E61 Wasser läuft bei Kaffeebezug aus Syphon

Diskutiere E61 Wasser läuft bei Kaffeebezug aus Syphon im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Boardies, ich habe von einem Kunden eine Quick Mill Andreja zum Verkaufen übernommen weil er kein Internet hat..... Nun zum Problem....

  1. #1 mister_rossi, 11.10.2017
    mister_rossi

    mister_rossi Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2015
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    51
    Hallo liebe Boardies,
    ich habe von einem Kunden eine Quick Mill Andreja zum Verkaufen übernommen weil er kein Internet hat.....
    Nun zum Problem. Beim Kaffeebezug und auch beim Rückspülen läuft parallel sehr viel Wasser aus dem Thermosyphon. Beim Leerbezug passierts nicht..
    Hat jemand ne Idee?
     
  2. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    557
    Wo genau läuft es raus?
     
  3. #3 mister_rossi, 11.10.2017
    mister_rossi

    mister_rossi Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2015
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    51
    Ganz unten aus dem Ablauf an der Brühgruppe in die Auffangschale.
     
  4. #4 ingokl, 11.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2017
    ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    428
    Der hat aber nichts mit dem Thermosyphon zu tun ;).

    Von der Andreja habe ich leider keine Explosionszeichnung/Teileliste der Brühgruppe. Deshalb hier zur Anschauung mal die E61 der Vibiemme:

    Vibiemme Domobar günstig Kaufen Avola Spezialist für Kaffeemaschinen

    Aus meiner Sicht gibt es zwei wesentliche potentielle Günde für die Undichtigkeit:

    1. Die Dichtfläche der Teile 16 und/oder 22 (unteres und oberes Auslaufventil) ist beschädigt und dichtet nicht mehr ausreichend bei anliegendem Brühdruck.

    2. Eine der Federn 17 und 21 (oder beide) ist ausgeleiert oder gebrochen, drückt daher das entsprechende Ventil nicht ausreichend an, und sorgt damit für die Inkontinenz beim Bezug (mit Druck).

    ICH würde einfach alle 4 Teile austauschen (Gesamtkosten deutlich unter 40€). Das "Problem" ist, dass nicht alle E61 Brühgruppen identisch sind und ich nicht weiß, mit welcher genau die der Andreja kompatibel ist. Bei einigen E61 Gruppen ist Teil 22 z.B. zweiteilig. Die Kompatibilitätsfrage bezüglich der Andreja wurde hier schon einmal gestellt, damals aber nicht beantwortet. Ich würde einfach mal mit espressoXXL oder dem Espressomaschinendoctor telefonieren. Dann kommst du sicher an die benötigten und passenden Ersatzteile.
     
    Espressoafficionado und -Dune- gefällt das.
  5. hawi

    hawi Gast

    Da ist das Ablaufventil defekt/Dichtung abgenutzt bzw. versifft.

    Nachtrag: @ingokl hat das noch viel besser erklärt. :)
     
    Espressoafficionado und -Dune- gefällt das.
  6. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.945
    Zustimmungen:
    535
    Bei espressoxxl.de kannst du die nötigen Dichtungsteile bestellen. Eventuell genügt es auch, wenn du das Ablaufventil mal freilegst. Dazu den unteren Teil des Ablaufrohres mit einem Gabelschlüssel aufschrauben, dann fällt der Ventilstößel samt Feder heraus und du kannst das Ganze begutachten. Reinigen und auf die gleiche Weise wieder einsetzen und zuschrauben, vielleicht hilft das schon. Wenn nicht, den Ventistößel bestellen und diesen einsetzen.
     
    Espressoafficionado gefällt das.
  7. #7 Espressojung, 13.10.2017
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.637
    Zustimmungen:
    1.325
    Ich würde die beiden unteren Ventile samt der Federn austauschen.
    Und wenn du grade mal dabei bist ==> auch das obere Ventil samt der Feder.
    Ist ein Betrag unter 50.-€ eine Ausgabe die sich auf jeden Fall lohnt.
     
    Espressoafficionado gefällt das.
  8. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    184
    ich grabe den Thread mal wieder aus:
    ich habe ein identisches problem. Wasser läuft bei Bezug unter Druck aus dem Auslauf - sprich: er schließt nicht richtig. Ich hab allerdings alle Teile frisch getauscht. Können die verkanten o.ä. ? Ich glaube derzeit daran dass evtl. ein falscher Durchmesser der Ventiele zu dem Problem führt - kann das jemand bestätigen? Dann müsste ich nochmal nach "passenderen" Teilen auf die Suche gehen.
     
  9. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    557
    Welche Teile hast du getauscht?
    Ist es richtig dass dein Problem erst nach dem Tausch aufgetreten ist?
    Wenn du die kleinen Buchsendichtungen nicht richtig eingesetzt hast könnten sie eventuell heraus gerutscht sein.

    Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
     
  10. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    184
    Anlass zum Tausch waren Undichtigkeiten am Hebel. Daraufhin hier neue Welle und Dichtungen verbaut... Weiterhin habe ich unter anderem die Teile 22 und 16 getauscht. Die Buchsendichtungen waren bereits montiert und saßen fest - ich schraube sie nochmal auf und werde berichten... Habe die alten Teile ja aufgehoben und werde es damit nochmal versuchen...
     
  11. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    184
    Wegen der Vollständigkeit: Ich habe gestern nocheinmal die Brühgruppe auseinander genommen. Es ist definitiv alles richtig eingebaut gewesen, ich habe jetzt nochmal einen Satz Federn ("unterhalb" der Brühkammer) bestellt. Ich hoffe die Federn sind nur ausgeleiert....
     
  12. #12 Espressojung, 29.01.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.637
    Zustimmungen:
    1.325
    Hast du mal die mittleren Ventile (alt u. neu) miteinander verglichen?
    Da gibt es u.U. unterschiedliche Längen (ca. 4-5mm Unterschied).
     
  13. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    184
    habe auch die alten ventile nochmal eingebaut - ergebnis war das selbe: wasser lief ab ca. 8bar aus dem Auslass.
     
  14. #14 Espressojung, 30.01.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.637
    Zustimmungen:
    1.325
    Dan sind vermutlich die Ventilsitze in der Brühgruppe verkalkt/verschmutzt oder beschädigt.
    Es könnte aber auch sein, dass sich die Federn im Lauf der Zeit gesetzt haben,
    dann solte man die auch noch tauschen.
     
  15. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    184
    Update: mit den neuen Federn ist sie dicht.
     
    Espressoafficionado, Lennox und -Dune- gefällt das.
  16. mwosz

    mwosz Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Community,
    ich melde mich nach sehr langer Zeit mal wieder hier. Ich habe das gleiche Problem wie aalex bei meiner Rocket Cellini. Ich habe mit einem Set von Rimprezza (das große Set) alle Teile der E61 getauscht. Seit dem läuft beim Druckaufbau (sehr spät, also eigentlich erst bei maximalem Druck) plötzlich Wasser aus dem Überlauf. Ich habe die Brühgruppe jetzt 5 mal auseinander genommen und wieder zusammen gesetzt. Macht keinen Unterschied. Die Dichtungen sind ja neu und sollten keine Probleme machen. Die Federn auch. Ich habe auch mal die Federn probeweise irgendwie durch getauscht, auch kein Erfolg. Hat jemand eine Idee was es noch sein könnte? Und gibt es irgendwo eine Möglichkeit rauszufinden welche Feder genau wohin gehört? Auf der Explosionszeichnung sind die ja nicht wirklich zu unterscheiden. Vielleicht mit Millimeter-Angaben, oder so. Bei Aalen waren die Federn ja die Lösung.
    Ich hoffe jemand hat noch eine Idee, wie man das irgendwie systematisch angehen kann. Wildes try and error habe ich ja schon probiert. ;-)
    Viele Grüße und danke im Voraus
    mwosz

    PS: Ich habe dazu auch gerade noch ein Video hochgeladen, kann das aber hier irgendwie nicht einbetten. Sollte ihr unter meinem Usernamen finden.
     
  17. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    557
    Hast du alle Teflondichtungen getauscht oder vielleicht an einer Stelle zwei Dichtungen verbaut?
     
  18. mwosz

    mwosz Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    Danke für die Antwort. Ja hab alle Dichtungen getauscht. Glaube auch nicht, dass ich zwei Dichtungen eingesetzt habe. Hatte ja ein großes Set und dann hätte ja woanders eine Dichtung fehlen müssen. Hatte eigentlich brav immer altes Teil gegen neues Teil getauscht. Aber ich checke jetzt gleich nochmal alles durch und vergleiche nochmal mit der Explosionszeichnung.
    Ich habe irgendwie die Federn unten im verdacht. Gibt es irgendwo die Info welche Feder an welche Stelle muss? Es gibt ja insgesamt 4 Federn, die alle unterschiedlich sind. Welche wohin muss geht leider aus der Explosionszeichnung nicht im Detail hervor. Oder zumindest erkenne ich den Unterschied nicht.
     
  19. mwosz

    mwosz Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    so hab jetzt nochmal alles zerlegt. Die Federn nochmal durchgetauscht und alle Dichtungen überprüft. Problem besteht leider immer noch. Wahrscheinlich habe ich irgendwo einen kleinen Fehler eingebaut, aber ich komme beim besten Willen nicht dahinter wo.
     
  20. mwosz

    mwosz Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hi nochmal,
    jetzt endlich ist das Problem gelöst (hoffentlich). Ich habe nochmal alles ausgetauscht und dabei auch testweise wieder alte Teile, die ja eigentlich ersetzt werden sollten, eingebaut. Die Feder 28 aus der Explosionszeichnung (link) war wohl der Übeltäter. Die neue weicht von den Maßen minimal ab und das scheint den Unterschied zu machen. Hätte ich nicht gedacht. Ich habe jetzt alle neuen Teile wieder eingesetzt mit Ausnahme der alten Feder und bis jetzt sieht es gut aus. Habe bis jetzt nur Tests im Kaltzustand gemacht und heize gerade auf. Hoffe da bleibt alles dicht.
    Wenn ich mich nicht mehr melde, ist alles Schick. Ich hoffe Leute mit ähnlichen Problemen hilft dieser kleine Bericht. Und jetzt freue ich mich endlich mal wieder auf einen ordentlichen Espresso. YAY.
    Viele Grüße

    http://www.rimprezza.de/WebRoot/Store18/Shops/63241512/MediaGallery/E61/ExplosoI.jpg
     
    -Dune- gefällt das.
Thema:

E61 Wasser läuft bei Kaffeebezug aus Syphon

Die Seite wird geladen...

E61 Wasser läuft bei Kaffeebezug aus Syphon - Ähnliche Themen

  1. Wasser läuft aus dem Gehäuse bei Kaffeebezug - WMF 1000 pro

    Wasser läuft aus dem Gehäuse bei Kaffeebezug - WMF 1000 pro: Hallo zusammen, ich habe eine WMF 1000 pro. Die Maschine hat bis vor wenigen Minuten noch prima funktioniert. Als ich den Mahlgrad neu einstellen...
  2. BZ 10 - zwei Wochen alt , Wasser läuft mehr zurück als durch den Kaffee

    BZ 10 - zwei Wochen alt , Wasser läuft mehr zurück als durch den Kaffee: Liebe Community, nachdem ich seit zwei Wochen (bislang begeisterter) Besitzer einer BZ10 bin, hat mich in den letzten Tagen ein Geplätscher beim...
  3. Gran Gaggia Deluxe (RI8425/11, SIN 040GMUL): Wasser läuft aussen entlang, auch mit neuer ST-Dichtung

    Gran Gaggia Deluxe (RI8425/11, SIN 040GMUL): Wasser läuft aussen entlang, auch mit neuer ST-Dichtung: Hallo zusammen Nachdem ich schon einige wertvolle Informationen und Tipps hier im KN gelesen habe und so eine Ascaso Steel wieder flott brachte,...
  4. Gaggia Classic Wasser läuft nicht

    Gaggia Classic Wasser läuft nicht: Liebe ForumsmitgliederInnen, ich habe eine alte Gaggia repariert und die Duschträgerplatte ausgetauscht. [ATTACH] Die Maschine baut Druck...
  5. Ascaso dream, Wasser läuft nach

    Ascaso dream, Wasser läuft nach: Guten Tag, nach 10 Jahren hat unsere Ascaso dream mit Kapselbetrieb den "Geist aufgegeben". Nachfolger ist eine Ascaso dream mit Siebträger. Wenn...