"echte" Alternative zu Rancilio Silvia

Diskutiere "echte" Alternative zu Rancilio Silvia im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, habe sehr viele positive Meinungen zur Rancilio Silvia gelesen. Wenn es doch bei jeder Maschine etwas zu "meckern" gibt, kommt es...

  1. #1 macchiatone, 10.04.2013
    macchiatone

    macchiatone Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe sehr viele positive Meinungen zur Rancilio Silvia gelesen. Wenn es doch bei jeder Maschine etwas zu "meckern" gibt, kommt es mir so vor, als ob das Verhältnis zwischen Lob und Kritik bei der Silvia insgesamt besser ausfällt als bei anderen Maschinen dieser Preisklasse. Richtig? Gibt es trotzdem eine "echte" Alternative in zu dieser Maschine für einen ähnlichen Preis? (Anforderungen an das Gerät: sehr guter, ölig-dickflüssiger Espresso; Milchschaumgetränke nur 2. Prio. Verbrauch: Mo-Fr ca. 4 Tassen täglich, SA-SO ca. 10 Tassen täglich.

    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
  2. #2 S.Bresseau, 10.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.714
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Welche "anderen Maschinen dieser Preisklasse" hast Du Dir bisher noch angesehen?
     
  3. #3 Silvaner, 11.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Und vor allem: Wo beginnt bei Dir die Preisklasse und wo hört sie auf?

    Milschschaumgetränke 2. Priorität... Was heißt das? Wenn Du regelmäßig, also täglich, Milchschaumgetränke herstellen willst, dann geht jeder Einkreiser, auch die Silvia, in Richtung Fehlinvestition.
    Gruss, René
     
  4. #4 Schwarzwald, 11.04.2013
    Schwarzwald

    Schwarzwald Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    2
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    ...eine echte Alternative zur Silvia ist die Gaggiga Classic. Vor allem designtechnisch.
     
  5. #5 Bubikopf, 11.04.2013
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Da fällt mir ganz spontan die Pavoni Prof ein, oder für den, der es etwas einfacher mag, eine federgetriebene HH ala Elektra ( neue Version mit stärkerer Feder ), bei der man nur über den Mahlgrad den Fluss einstellt. Parallel Schaum ist damit fast wie beim Zweikreiser möglich, bedient also auch die Milchschaumfraktion. Sollte aber mit einer sehr fein einstellbaren, hochwertigen Mühle kombiniert werden.
    Gruss Roger
     
  6. #6 macchiatone, 11.04.2013
    macchiatone

    macchiatone Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Versuche mal gleich mehrere Rückfragen zu beantworten.
    -Ich habe schon über einige Maschinen gelesen. Um nur einige zu nennen z.B.
    Isomac Giada
    Isomac Maverick
    Lelit PL41EM Lelit PL42 EM
    La Pavoni CFL
    Nemox Caffe Fenice
    Graef ES 85, 86, 90, 91
    Quickmill 0820
    Quickmill Orione 3000
    Gaggia Classic und Baby
    Es gab immer irgendwelche anderen Nachteile wie z.B. fehlendes Magnetventil, Aluminium, mangelende Dampfleistung, starke Temperaturschwankungen (einer der wenigen Nachteile die ich über die Rancilio Silvia gelesen habe), schlecht zu reinigender Wassertank, usw...

    Milschaumgetränke zweite Prio: wirklich nur mal am Wochenende. Hätte kein Problem hier den Espresso zuerst in ein Kännchen zu füllen und dann den Milschaum zuzubereiten.

    Preisklasse: 350-600 €uro

    Viele Grüsse
     
  7. #7 Gandalph, 11.04.2013
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.718
    Zustimmungen:
    9.526
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    hallo

    ich wollte dir jetzt auch gerade die Lelit vorschlagen! Aber nicht deine Angeführten, sondern die Lelit PL41 PlusT ! Die Mühle würde ich sowieso separat kaufen, bzw. im Bundle !
    Die Maschine hat einen 58mm Siebtäger und einen größeren Kessel ( 300 ml , adäqvat zur Silvia ) . Der Kessel ist , glaube ich, wie bei der Gaggia CC direkt an das Magnetventil und die Brühgruppe geflanscht ?!
    Außerdem ist da der PIT schon verbaut, den sich, wie man hier im Forum lesen kann, dann doch viele Nutzer der Silvia verbaut haben - bleibt die Frage warum ?

    - selbst kenne ich die Maschine leider nur von den Beschreibungen, aber es steht ja auch hier im Forum etwas zu lesen..

    lg...
     
  8. #8 Silvaner, 11.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Die beiden großen Vorteile von Silvia: Sie hat bereits einen langen Produktionszyklus und ist hier im Netz weit verbreitet. Dies gilt natürlich auch für die Gaggia Classic. Mit beiden wirst Du exzellenten Espresso produzieren können. Die Silvia scheint wertiger zu sein und hat einen Messingboiler (der auch etwas größer ist). Das Aussehen ist natürlich Geschmackssache. Für mich war es aber einer der Gründe, die Gaggia damals nicht zu kaufen. Am besten wäre es natürlich, Du könntest beide Maschinen real vergleichen.

    Wenn Du Dir eine fabrikneue Silvia kaufst, dann wirst Du die Version V3 erhalten. Damit kannst Du wirklich problemlos (d.h. ohne "Temperatursurfen") Espresso beziehen. Eine "Anleitung" kannst Du von mir kriegen.

    Nicht dass was durcheinandergerät: Die Silvia hat eine im Vergleich zu anderen Maschinen (auch zur Gaggia) eine relativ große Hysterese (Temperaturunterschied zwischen Heizung ein und Heizung aus), die man aber wie gesagt problemlos "umschiffen" kann. Die Intrashot Stabilität der Silvia hingegen (Temperaturabfall des Boilerwassers während des Bezugs gemessen beim Einlauf ins Sieb) scheint hervorragend zu sein.
    Gruss, René
     
  9. #9 S.Bresseau, 11.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.714
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Die Temperaturstabilität hängt mit der Temperaturregelung, der Kesselgröße und dem Ort der Heizung zusammen. Die älteren Silvias hatten wohl einen Thermostat mit größerer Hysterese, was zu stärkeren Schwankungen geführt hat. Wenn man eine PID-Steuerung verbaut, steigt die Temperaturstabilität stark an. Und natürlich: Je größer der Kessel, umso stabiler.

    Eine außenliegende Heizung hat viele Vorteile: Der Thermostat regelt direkt die Heizung, ohne das dazwischen liegende Kesselwasser. Außerdem kann die Heizung nicht durchbrennen, wenn kein Wasser im Kessel ist. Bisher kenne ich neben den kleinen Gaggias keine anderen Maschinen mit außenliegender Heizung, mal abgesehen von den Thermoblockmaschinen, die aber andere Nachteile haben.

    Ja, die Gaggias haben Alukessel, aber wenn man die richtig behandelt (kalkarmes Wasser, nur mit Weinsteinsäure entkalken) leiden die genauso wenig wie Kessel aus Messing, und es kann sich höchstwahrscheinlich überhaupt kein Alu im Wasser lösen. Außerdem gibt es hier seitenweise Diskussionen über die tatsächliche gesundheitliche Gefährdung durch Alu, die trotz jahrzehntelanger Forschung immer noch nicht gesichert ist .
     
  10. Loopo

    Loopo Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    16
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Bin zwar selbst noch Rookie, aber bzgl. Milchschäumen mit der Silvia kann ich Dich denke ich beruhigen:
    Ich mache bis jetzt eigentlich immer nur Cappus (auch um das Schäumen zu lernen), und wenn ich nicht im Trainingsmodus bin jeweils meist zwei hintereinander. Also zwei Doppios in vorgewärmte Tassen (Heisswasser), dann Milch für zwei Tassen schäumen und rinne damit -> klappt super und mit dem zeitlichen Verzug zur Dampfproduktion kann ich persönlich sehr gut leben.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum hier für Leute, die überwiegend Milchmisch trinken immer gleich zum Zweikreiser geraten wird und die Silvia da als eher umständlich gilt. Klar: Mit ersterem geht's sicherlich fixer, dafür heizen z.B. die E61er wohl auch wesentlich länger auf, bevor man überhaupt mal ans Beziehen denken kann.

    Mit der Silvia bin ich in spätestens 60Sek. nach dem Bezug ebenfalls bereit zum Schäumen und hab dann Dampfpower für mindestens zwei Tassen. Die Zeit, die Madame zum Hochheizen benötigt, nutze ich um das Milchkännchen zu füllen und brauch dann eigentlich kaum noch zu warten. Bislang hatte ich danach eigentlich immer eine vollkommen ausreichende Trinktemperatur der Cappus. Auch in der Tasse, die schon länger stand.

    Runterkühlen geht eigentlich auch recht fix, dazu muss man dann halt den Kessel etwas länger spülen beim Entlüften bis wieder genügend Kaltwasser nachgeflossen ist.

    Für jemanden wie mich jedenfalls vollkommen ausreichend. Ich denke, selbst im Extremfall wenn mal mehr Leute zu versorgen sind, ist das noch machbar. Ob da die Mehrinvestition für zwei Kreise wirklich lohnt, muss jeder selbst wissen.

    Meine persönliche Einstellung zum ganzen Temperaturgebaren von Madame ist:
    Der Aufwand, mit diesem spezifischen Nachteil umzugehen ist recht überschaubar. Man muss halt ein paar Dinge zusätzlich beachten und anlesen (Timing beim Bezug), zeitlich störts aber denke ich kaum den Ablauf. Zumindest nicht, wenn man nur gelegentlich für 1-2 Leute zubereitet. Dafür bekommt man dann ein relativ gutes Gespür für die Thermodynamik einer Espressomaschine. Gerade dieses Manuelle hat ja in allen Bereichen dieses Hobbies etwas für sich. Allerdings beschränkt sich meine Surferei bislang auf reine Basics und ein paar wenige Versuche, kann dazu also noch nicht viel mehr sagen.

    Ist wohl so bisserl wie mit ABS oder ESP (das Automobil-Analog zum PID ;)): Man sollte grad zu Beginn mal was ohne durch den Winter gefahren sein, danach kann man dann gerne Upgraden und die Fahrphysik ad Akta legen ...

    Gruß, Markus
     
  11. #11 Silvaner, 11.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Die beiden großen Vorteile von Silvia: Sie hat bereits einen langen Produktionszyklus und ist hier im Netz weit verbreitet. Dies gilt natürlich auch für die Gaggia Classic. Mit beiden wirst Du exzellenten Espresso produzieren können. Die Silvia scheint wertiger zu sein und hat einen Messingboiler (der auch etwas größer ist). Das Aussehen ist natürlich Geschmackssache. Für mich war es aber einer der Gründe, die Gaggia damals nicht zu kaufen. Am besten wäre es natürlich, Du könntest beide Maschinen real vergleichen.

    Wenn Du Dir eine fabrikneue Silvia kaufst, dann wirst Du die Version V3 erhalten. Damit kannst Du wirklich problemlos (d.h. ohne "Temperatursurfen") Espresso beziehen. Eine "Anleitung" kannst Du von mir kriegen.

    Nicht dass was durcheinandergerät: Die Silvia hat im Vergleich zu anderen Maschinen (auch zur Gaggia) eine relativ große Hysterese (Temperaturunterschied zwischen Heizung ein und Heizung aus), die man aber wie gesagt problemlos "umschiffen" kann. Die Intrashot Stabilität der Silvia hingegen (Temperaturabfall des Boilerwassers während des Bezugs gemessen beim Einlauf ins Sieb) scheint hervorragend zu sein.

    Weil es erstens bequemer ist und zumindest beim Kit von Faustino etliche Features gibt, die wirklich praktisch sind. Der Espresso wird dadurch nicht merklich besser (das schafft man mit einem Wechsel der Kaffeesorte einfacher!). Bei falsch eingestellten Werten kann der Espresso aber deutlich schlechter werden. Also besser kein PID als ein schlecht eingestellter.

    Bin gleicher Meinung wie Markus bzgl. der Herstellung von Cappus. Wenn man nicht gleich nach der Dampfproduktion wieder beziehen will, ist alles kein Problem. Man kann sich sogar das "Entlüften" vereinfachen, indem man nur den Wasserbezugsschalter (bei geschlossenen Dampfventil) einschaltet und wartet, bis der Klang der Pumpe sich ändert. Dann ist erstmal genug Wasser im Boiler (zumindesst bei einem Dampfverbrauch für 0,3 l Milch), damit die Heizspirale keinen Schaden nimmt. Die Abkühlung (ca 10 Minuten) auf Normaltemperatur erfolgt dann ganz alleine.

    Gruss, René
     
  12. #12 Gandalph, 11.04.2013
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.718
    Zustimmungen:
    9.526
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    mit PID hast du zumindest einen Bezugspunkt, und weist immer gradgenau, woran du bist! Außerdem kann man damit spielend die Temperatur an den Kaffee angleichen, ohne die Maschine zu öffnen. Darum finde ich die PL41 PlusT zu dem gering höherem Preis zur Silvia recht interessant. Danach wurde ja auch im thread gefragt. Kesselgröße von der Silvia und Thermo-System von der Gaggia CC ... - das Ganze mit PID ist doch eine Alternative ?!

    lg...
     
  13. #13 faustino, 11.04.2013
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    638
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    > Version V3 erhalten. Damit kannst Du wirklich problemlos (d.h. ohne "Temperatursurfen") Espresso beziehen

    Ich kann nicht erkennen, was die V3-Silvia in dem Punkt verbessert hat. Die Temperatur der V3 schwankt wie eh und je. Man muss auf den Wellenbergen der Temperatur den passenden Punkt per Lampe abwarten. Wenn man nicht immer mit der gleichen Temperatur brühen will, kommen anschliessend weitere Wartezeiten in's Spiel. Klassisches, stinknormales "Temperatursurfen". Die Methode ist prinzipiell so einfach wie Schafe zählen und für jemanden mit dem passenden Gemüt ein problemloser Aspekt - aber Zeitgenossen ohne Nerven wie Stahlseile könnten sich bei der täglichen Demütigung durch Thermostate auch an den Kopf fassen.

    > besser kein PID als ein schlecht eingestellter

    Beleg dafür? Ich habe im Leben noch keinen PID gesehen, der nach Inbetriebnahme (nur mit Autotuning, ohne eigene Einstellungen) so schlecht war, wie eine Thermostatregelung mit 25 Grad Schwankungen.

    > Espresso wird [durch PID] nicht merklich besser

    Ich behaupte das Gegenteil: der Espressogeschmack reagiert auffallend deutlich auf kleinste Temperaturänderungen am PID und man kann sich fest darauf verlassen, dass es mit PID in der Silvia oft merklich besser schmecken wird, als mit Brühen-nach-Lampe. Wer regelmässig die Röstung wechselt (z.B. fruchtige Röstungen im Wechsel mit italienischen), hat am meisten davon.

    > Die Intrashot Stabilität der Silvia hingegen [...] scheint hervorragend zu sein.

    Die Intrashot-Temperaturstabilität ist - fern von Leerbezügen - ok. Aber beachte, dass die Messungen dazu, soweit ich sie kenne, alle von PID-Silvias kommen. Mit Thermostat-Silvias ist sie vieleicht nicht so gut. Sie kann auf jeden Fall per PID-Regler verbessert werden ("PID-Regler" im weitesten Sinne, denn Funktionen, mit denen man Einfluss auf den Brühtemperaturverlauf gewinnt, haben wenig mit klassischer PID-Regelung zu tun und fehlen in vielen Reglern).

    > Darum finde ich die PL41 PlusT zu dem gering höherem Preis zur Silvia recht interessant

    Dito. Wer sich den PID-Einbau nicht zutraut, sollte die nehmen (deren PID ist allerdings eher von der bescheidenen Sorte, mit 1 Grad Auflösung).
     
  14. caesar

    caesar Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    4
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Hast du über Isomac Venus nachgedacht? Der große Vorteil ist hoher Druck...
     
  15. #15 S.Bresseau, 11.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.714
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    wie bitte?
     
  16. caesar

    caesar Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    4
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Ist ne vernünftige Alternative zu Racilio Silvia, oder? :)
     
  17. #17 S.Bresseau, 11.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.714
    Zustimmungen:
    5.519
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    ich meinte eher das Argument "hoher Druck". Ein "großer Vorteil" gegenüber der Silvia? Wohl kaum. Woher stammt diese Behauptung?

    Erstens wir der Druck durch ein Expansionsventil begrenzt, bei beiden Maschinen, und das ist auch gut so. Und zweitens ist genau dieses Ventil eine Schwachstelle der Venus, wie einige Bastel- und Umbauthreads in diesem Forum belegen.
     
  18. caesar

    caesar Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    4
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Hoher Druck zwischen 12-15 Bar
     
  19. #19 espressionistin, 11.04.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.866
    Zustimmungen:
    5.608
    Wo ist da der Vorteil? Abgesehen davon, dass die Silvia das auch könnte, wenn man denn wollte..?
     
  20. #20 domimü, 11.04.2013
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.101
    Zustimmungen:
    3.245
    AW: "echte" Alternative zu Rancilio Silvia

    Wohl zu viel im L1-Thread geschmökert. Noch mehr Druck bietet Nespresso, es gibt hier aber viele, die den Brühdruck auf 8-9 Bar reduzieren...
     
Thema:

"echte" Alternative zu Rancilio Silvia

Die Seite wird geladen...

"echte" Alternative zu Rancilio Silvia - Ähnliche Themen

  1. Rancilio Silvia - Wasser sprüht nur noch aus Dampfdüse und schwacher Dampf

    Rancilio Silvia - Wasser sprüht nur noch aus Dampfdüse und schwacher Dampf: Hallo zusammen, leider haben wir seit gestern ein Problem mit unserer Rancilio Silvia, ca. 2 Jahre alt. Ich hatte leider vergessen den Boiler...
  2. Rancilio S27 - kein Wasser aus Brühgruppe

    Rancilio S27 - kein Wasser aus Brühgruppe: Liebe Kaffee-netz Community, durch etwas Glück bin ich in den Besitz einer gut erhaltenen S27 gekommen. Nach der "Restauration" (viel Arbeit war...
  3. Rancilio Silvia Schalteraufbau / Glühlampe

    Rancilio Silvia Schalteraufbau / Glühlampe: Hallo, ich habe gerade ein kleines Projekt zu laufen in dem ich den Kessel der Saeco Nina in ein Gehäuse einer Coffee Gaggia aus den 80ern baue....
  4. Rancilio Silvia Spule für Magnetventil beziehen

    Rancilio Silvia Spule für Magnetventil beziehen: Hallo Forum. Ich finde im Netz Spulen von 16€ bis über 40€. Gibt es eine die ihr empfehlen würdet? Mir wäre günstiger lieber als teuer, will aber...
  5. Rancilio Silvia Designupgrade

    Rancilio Silvia Designupgrade: Hallo alle miteinander, ich hoffe ich poste an richtige Stelle. Ich wollte meine Basteleien gerne mit euch teilen und vielleicht den einen oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden