ECM Classika II Fi-Schalter fliegt

Diskutiere ECM Classika II Fi-Schalter fliegt im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen! Gestern ist bei mir die FI-Sicherung nach einer Stunde Betrieb der ECM Classika II geflogen... Garantie ist leider abgelaufen....

  1. gwhs99

    gwhs99 Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Gestern ist bei mir die FI-Sicherung nach einer Stunde Betrieb der ECM Classika II geflogen... Garantie ist leider abgelaufen.

    Möchte mich nun auf Fehlersuche begeben.
    Wer kann mit einem Service Manual oder mit weiterführenden Links zu Reparaturanleitungen, etc helfen?

    Danke!
    Viele Grüße
     
  2. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    161
    Um das Aufschrauben wirst du wohl nicht herum kommen. Mit Glück ist es nur die Heizung. Eine spezielle Reparaturanleitung gibt es nicht.
     
  3. waraku

    waraku Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    5
    Woher weißt du damit die Maschine den FI auslöst? Fehlerströme können sich auch summieren und deine Maschine war bloß die Spitze des Eisbergs. Ob es die Maschine ist kannst du nur durch eine Isolationsmessung bestimmen.
    Mfg
     
  4. #4 Espressojung, 14.07.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    180
    Ganz einfach checken.
    1. Maschine vom Netz nehmen.
    2. Heizungskabel abklemmen.
    3. Heizungskabel so positionieren, dass kein Kurzschluss entstehen kann.
    4. Maschine einschalten.
    Wenn nun der Fi oder die Sicherung nicht rausfliegt, dann ist die Heizung defekt.
     
    grenzwolf gefällt das.
  5. waraku

    waraku Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    5
    eindeutig kannst du es aber nur sagen, wenn du eine Iso Messung machst. Denn, wenn ein Fehler in einen anderen Gerät oder der Hausinstallation besteht, kann durch die Leistungsaufnahme der Heizung der Fehlerstrom an anderer Stelle zum fließen kommen. Will damit sagen, wenn zb. 1000 W im Haus gebraucht werden kann der FI noch halten. Wird jetzt ein anderer Verbraucher, zb. Espresso Maschine zugeschalten und im Haus 3000 W benötigt fließen vielleicht mehr al 25-30 mA. Und der FI fällt. Fehler Heizung Espresso Maschine liegt zwar nahe, aber muss nicht.
     
  6. #6 Cappu_Tom, 14.07.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    468
    Und warum sollte bei steigender Leistungsaufnahme der Fehlerstrom ansteigen, das würde mich interessieren.
     
    cbr-ps und joost gefällt das.
  7. gwhs99

    gwhs99 Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten!

    Ich habe jetzt folgendes getestet:

    1.
    Beide Heizungskabel abgetrennt:
    Jetzt bleibt der FI drin, keine Sicherung fliegt.
    Die grüne Powerlampe blitzt kurz grün auf beim Betätigen des Schalters.
    Sonst passiert nichts.

    2.
    Beide Heizungskabel wieder angeschlossen
    FI fliegt beim Einschalten

    Ist dann die Heizung defekt?

    Eine Isomessung kann ich nicht durchführen, da ich hier keine Messgeräte zur Verfügung habe.
    Lediglich mit einem Durchgangsprüfer getestet:
    - Gehäuse mit Schutzkontakt des Steckers verbunden: Durchgang
    . Gehäuse mit jeweils stromführendem Kontakt: kein Durchgang

    Im Anhang Fotos der Heizung. Scheint ja das ältere der Classika II zu sein. Ist das korrekt?
    Kaufdatum 2013/2014, weiß nicht mehr genau. Seriennummer: 2014127XXX

    Woher bekomme ich so eine Heizung? Muss ich die einfach austauschen?

    DANKE! Heizung1.jpg Heizung2.jpg
     
  8. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    161
    Ich denke ja.
    Wo am Gehäuse misst du?
    Miss mal direkt an der Erdung der Heizung und einem der Heizungskontakte den Widerstand. Er sollte unendlich sein
    Und als Zweites den Widerstand beider Heizungskontakte gegeneinander.

    Deine Heizung ist noch die Alte Version mit dem Loch für den einstellbaren Thermostat.
    Es scheint so als ob jemand den Thermostat (Kasten mit schwarzem Drehregler an der Seite) ausgebaut hat und gegen ein normales Thermostat getauscht hat. Oder ECM hat alte Restbestände der Heizung verbaut.
    Bitte guck doch mal ob du drei Thermostate auf dem Kessel hast?!

    Jedenfalls wird die neue Heizung kein Loch haben und das Erdungskabel muss auch anders angeschlossen werden.

    EDIT: Oder hast du die PID Version?
     
  9. waraku

    waraku Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    5
    mal angenommen in einen anderen Gerät ist eine Verbindung zwischen SL und Null nicht sauber, fließt der Strom (auch von der Espresso Maschine) zum Teil über den SL zurück. Der FI Schutzschalter kan auch fallen, wenn zb. im TT Netz zwischen Null und Sl ein großer Potentialunterschied besteht.
     
  10. gwhs99

    gwhs99 Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es ist nicht die PID Version, sondern die normale Classika II.
    Habe die ECM im Fachhandel gekauft. Es gibt keinen Vorbesitzer, der etwas verbastelt hat.

    Vom Kessel oben habe ich ein Foto angehängt. Es scheinen drei Thermostate zu sein, oder?

    Messung Widerstände direkt an der Heizung mache ich gleich.
     

    Anhänge:

  11. gwhs99

    gwhs99 Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Widerstand beider Heizungskontakt: 44Ω
    Widerstand Erdung an einem der Heizungskontakte: 6 MΩ
     
  12. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    2.204
    Genau das kannst Du mit einem Mulitmeter eben nicht sicher messen. Wenn Du hier einen Schluss misst, ist er auch da. Wenn nicht, reicht vielleicht einfach nur die Messspannung nicht. Hier wäre ein Isolationsmessgerät nötig, das mit Messpannungen von >>240V arbeitet.
    Bis jetzt hört es sich nach Feuchte innerhalb der Heizspirale an, über die bei ausreichender Spannung dann schließlich ein kleiner Strom von Heizwicklung zu Gehäuse fließen kann. 30mA reichen da ja schon.
    Frage: hast Du irgendwann mal den Kessel auf eine Weise entkalkt, dass von außen Feuchtigkeit in die Kontakte hat eindringen können?
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    3.661
    Man kann es auch wirklich theoretisch verkomplizieren...:confused:
     
    Cappu_Tom und joost gefällt das.
  14. gwhs99

    gwhs99 Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Maschine nur über den Wassertank entkalkt. Mittel rein, wie in der Anleitung der machine beschrieben. Allerdings schon länger her...

    Keine Ahnung, ob dadurch Feuchtigkeit in die Kontakte dringen können.
    Wenn ja, kann ich hier was machen?

    Oder anders: wenn ich die heizspirale tausche, ist dann das Problem wahrscheinlich behoben?
     
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    2.204
    Mit der aus der Ferne zur Verfügung stehenden Einschätzungsmöglichkeiten: ja. Zuvor kannst Du aber immer noch den Elektriker vor Ort bitten, gegen nen 5er in die Kaffeekasse mal eben sein Isolationsmessgerät an die ansonsten komplett abgestöpselte Heizung zu halten.
     
  16. gwhs99

    gwhs99 Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gute Idee!
     
  17. #17 Wrestler, 15.07.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    743
    Oder Du orderst gleich eine neue Heizung mit Dichtung.
    Kostet um die 50 €.
    Die Maschine durch die Gegend zu wuchten, dürfte ziemlich anstrengend sein.
    Und evtl / vermutlich musst Du sie dann trotzdem kaufen.
     
    joost, Cappu_Tom und cbr-ps gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    3.661
    Die Symptome sprechen klar dafür, ich würde da auch keinen weiteren Aufwand treiben, sondern die Heizung tauschen.
     
  19. #19 Wrestler, 15.07.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    743
    Dann wird zumindest schon mal eine neue Dichtung nötig.
    Ich glaube, er wollte eigentlich um den Ausbau der Heizung rum kommen.
    Vielleicht sieht man auch schon optisch das Problem nach dem Ausbau.
    Dann kann man sich die weitere Messung ebenfalls sparen.
     
    gwhs99, cbr-ps und joost gefällt das.
  20. #20 mooniac, 15.07.2018
    mooniac

    mooniac Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2015
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    177
Thema:

ECM Classika II Fi-Schalter fliegt

Die Seite wird geladen...

ECM Classika II Fi-Schalter fliegt - Ähnliche Themen

  1. ECM Technika, Wasser aus Syphon, statt über Bypass

    ECM Technika, Wasser aus Syphon, statt über Bypass: Hallo, ich habe leider meine ECM Technika IV eine Zeit lang nicht gereinigt. Selber schuld. Heute ist mir aufgefallen, dass bei Kaffeebezug, ab...
  2. ECM 54manuale- Mahlscheibenupgrade

    ECM 54manuale- Mahlscheibenupgrade: Ein herzliches Hallo an die Freunde der Blasmusik, Kurze Frage, ich würde gerne meine ecm54, bisschen aufmotzen!! Kann man ihr einen Satz...
  3. [Erledigt] ECM Tamper - Unterseite plan, 58 mm

    ECM Tamper - Unterseite plan, 58 mm: Aufgrund der Umstellung auf die Dalla Corte Mina biete ich hier einen unbenutzten und jungfräulichen Tamper mit 58 mm an. Es handelt sich um den...
  4. ECM Mechanika V Slim leckt unter Abtropfschale

    ECM Mechanika V Slim leckt unter Abtropfschale: Hallo zusammen, ich habe eine vier Wochen alte Maschine und jedes Mal, wenn sie ein paar Stunden an ist, bildet sich eine Pfütze unter der...
  5. [Erledigt] ECM Siebträger, bodenlos

    ECM Siebträger, bodenlos: 33 Euro zzgl. Vesand. Privatverkauf.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden