ECM Classika II PID zu viel Wasser in der Milch, kein trockener Dampf

Diskutiere ECM Classika II PID zu viel Wasser in der Milch, kein trockener Dampf im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Guten Morgen :) seit dieser Woche bin ich stolzer Besitzer einer ECM Classika PID aus dem Jahr 2018. Kurz gesagt: ich werde verrückt, ich bekomme...

  1. timHD

    timHD Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen :)
    seit dieser Woche bin ich stolzer Besitzer einer ECM Classika PID aus dem Jahr 2018.

    Kurz gesagt: ich werde verrückt, ich bekomme keinen guten Milchschaum hin.

    Das Problem hierbei ist, dass der Dampf einfach nie trocken kommt sondern extrem viel Wasser in der Milch landet. Ich habe es heute morgen gewogen: im 500ml Kännchen für einen doppelten Cappu landen 52g Wasser…

    Ich gehe wie folgt vor:
    Nach dem Espressobezug lege ich den Dampfhebel auf die obere Stellung (Dampftemperatur 132-135 Grad)

    Bis der Dampf aufheizt klopfe ich den Siebträger aus und lasse ca. 5-7 Sekunden Wasser ablaufen.
    Anschließend lasse ich aus der Dampflanze Kondenswasser ab und dampfe 2-3 Mal nach.

    Hier fällt mir immer schon auf, dass beim Abdampfen Wasser mitkommt und das nicht zu knapp. Der Dampf ist trotz entsprechender temperatur von schon etwa 125 Grad alles andere als trocken.

    So: steht das Problem nun vor der Maschine? Oder liegt ein technischer Defekt vor?


    LG
    Tim
     
  2. #2 Espressojung, 25.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.234
    Ja, das liegt daran, dass der Kessel für Kaffee und Brühwasser bei deiner Maschine für beides zuständig ist.
    Wenn du Milch aufschäumen willst, dann muß zuerst das überschüssige Wasser aus dem Kessel heraus,
    damit sich eine genügend große Dampfblase bilden kann.
    ==> also zuerst Maschine auf Dampftemperatur aufheizen, dass Dampfventil öffnen und das überschüssige Wasser in einem leeren Behälter ablassen. Danach erst die Milch aufschäumen.
    Das Problem ist ein typisch für Einkreis-Maschinen.
     
    ccce4 gefällt das.
  3. timHD

    timHD Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal! Werd es mal versuchen und das wasser erst bei vollständig geheiztem Kessel abzulassen.
    Lasse ich zu wenig ab?
    Das Problem mit dem Wasser bleibt allerdings, egal wie lange der Dampf läuft
     
  4. #4 Kaspar Hauser, 25.06.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    4.231
    Zustimmungen:
    2.446
    Das sind nunmal die Freuden des Dampfens beim Einkreiser.

    Gerade von einem i E61-Einkreiser würde ich beim geringsten Dampfbedarf abraten.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.531
    Zustimmungen:
    30.207
    Wieso? Was unterscheidet einen hochgeheizten EK mit halb vollem Boiler von einen kleinen DB, insbesondere bei so großem Boiler wie dem der EXM Classika?
     
    Cappu_Tom, Burny, Gandalph und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 Espressojung, 25.06.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.234
    Die ECM Classika II hat eigentlich eine ganz ordentliche Dampfpower.
    (wenn man es richtig macht)
     
    -Dune- und Gandalph gefällt das.
  7. #7 Kaspar Hauser, 25.06.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    4.231
    Zustimmungen:
    2.446
    Das grundsätzliche Funktionsprinzip.

    Statt Auto- diesmal ein Raketenvergleich:
    EK ist praktisch der Feststoffbooster: einmal gezündet hat er seine feste Abbrandkurve.
    Ein richtiger Dampfboiler mit Autofill und passender Heizung ist da eher die Flüssigtreibstoffrakete, die über einen längeren Zeitraum konstant dosierbare Leistung liefert.
     
  8. timHD

    timHD Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun in einem anderen Thread gelesen, dass eventuell das „Unterdruckventil“ hängt.
    Durch leichtes Klopfen auf den Dampfhahn lässt sich dies wohl kurzfristig beheben.
    Habe das nun gemacht und erneut die Wassermenge bei ca. 17-20 Sekunden Dampfbetug gemessen.
    Ergebnis: 12-13 Gramm

    Ist das normal und im Rahmen?
     
  9. #9 Espressojung, 25.06.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.234
    Deine Classika hat aber kein Antivakuumventil, gegen welches Teil was hast du nun geklopft?
    Ach, hab ich überlesen, es war ja der Dampfhahn:)
     
  10. timHD

    timHD Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke für die Antworten :)
    sind die 12 ml normal und akzeptabel? oder muss es wohl doch eine andere Maschine werden?

    Wann genau lasse ich denn am Besten das Wasser ab und wie viel?
     
  11. #11 Espressojung, 26.06.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.234
  12. timHD

    timHD Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich exakt daran gehalt: 38ml wasser in der Milch…
     
  13. #13 Espressojung, 26.06.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.234
    Dann weiss ich auch nicht mehr weiter.:(
     
  14. timHD

    timHD Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    trotzdem mal vielen dank :) auf wv empfiehlt sich eigentlich die Dampftemperatur?
     
  15. #15 Kaspar Hauser, 26.06.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    4.231
    Zustimmungen:
    2.446
    Kauft man sich nicht eine Maschine mit Dampfboiler, wenn Dampf so wichtig ist?
     
  16. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    1.259
    Ich muss bei meiner Bezzera Unica auch doppelt so lang wie in der Gebrauchsanweisung empfohlen abdampfen, damit der Dampf trocken genug ist. Probiers halt aus, bis Du beim gewünschten Ergebnis bist. Die Classika kann definitiv guten Mikroschaum.
     
  17. timHD

    timHD Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank! das hat geholfen :) hab nun deutlich länger als empfohlen stark abgedampft und nun passt alles.
    Werde die Maschine nochmal richtig entkalken und dann sollte alles passen :)
     
  18. #18 Chris_KA, 26.08.2021
    Chris_KA

    Chris_KA Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin auch ein Besitzer der ECM Classika PID und liebe den Caffee Latte. Dazu habe ich mir den Dualit Cino Dampferzeuger aus UK bestellt. Der arbeitet mit einem Thermoblock und macht nach 30s Aufheizen wunderbar trockenen Dampf. Die ECM bleibt dabei immer im Espresso Modus.

    Das hat mehrere Vorteile:
    - perfekte Temperatursteuerung für Espresso da Einkreiser
    - im Prinzip Dualboiler Setup aber deutlich preisgünstiger
    - Dampferzeugung kann separat an und abgeschaltet werden
    - Beide Geräte zusammen weniger als 40cm breit.
    - dadurch zwei Düsen: heißes Wasser uas der ECM und Dampf aus der Cino

    Für mich die optimale Lösung
     
  19. #19 Espressojung, 26.08.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.234
    Bei den Einkreisen muß der Kessel zur Kaffeebereitung immer ganz gefüllt sein (sonst kann die Heizung durchbrennen).
    Bei der ECM Classika wird nach dem Kaffeebezug - zuerst auf Dampferzeugung geschaltet,
    da (vermutlich) der Kessel aber bis oben hin mit Wasser gefüllt ist, muß natürlich zuerst das überschüssige Wasser
    raus aus dem Kessel ==> danach kommt auch der gewünschte trockene Dampf.
    Das ist aber das Problem bei allen Einkreisen.
     
    gnidnu gefällt das.
  20. #20 Chris_KA, 27.08.2021
    Chris_KA

    Chris_KA Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    was soll denn dieser Komnentar aussagen?
    Wenn ich einen Einkreiser nie zur Dampferzeugung nutze weil ich dafür ein anderes Gerät habe ist prinzipbedingt der Boiler immer gefüllt. Auch beim Bezug von heißem Wasser läuft ja die Pumpe mit. Es ist exakt wie bei einem Dual Boiler Setup
     
Thema:

ECM Classika II PID zu viel Wasser in der Milch, kein trockener Dampf

Die Seite wird geladen...

ECM Classika II PID zu viel Wasser in der Milch, kein trockener Dampf - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Biete neuwertige ECM Classika 2,Macap M4D Chrome mit viel Zubehör

    Biete neuwertige ECM Classika 2,Macap M4D Chrome mit viel Zubehör: Biete eine neuwertige im Juli bei Espresso Perfetto gekaufte ECM Classika 2 mit zusätzlichem Original Siebträger mit 2er Auslauf. Dabei eine im...
  2. ECM Classika II heizt viel zu langsam, undicht

    ECM Classika II heizt viel zu langsam, undicht: Hallo, seit gestern funktioniert meine Classika II nicht mehr richtig. Vor ungefähr drei Wochen habe ich festgestellt, daß unter der Maschine...
  3. Frage zur ECM Classika PID-Steuerung

    Frage zur ECM Classika PID-Steuerung: Servus, ich habe eine ECM Classika PID und habe eine Frage zur PID Steuerung, da ich generell noch nicht so viel Erfahrung habe. Diese ist bei...
  4. ECM Classika II PID heizt nicht mehr

    ECM Classika II PID heizt nicht mehr: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen - meine ECM Classika II PID heizt nicht mehr auf. Der Magnetschalter im Tank ist ok und die Maschine hat...
  5. ECM Classika PID - geringer Druck

    ECM Classika PID - geringer Druck: Hallo, seit der letzten Reinigung meiner ECM Classika (selbes Prozedere wie immer), scheint leider etwas mit der Maschine nicht mehr zu stimmen....