ECM Classika vs. Bezzera Selenia

Diskutiere ECM Classika vs. Bezzera Selenia im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo.....interessantes forum und hab hier einiges gelernt....über mühlen und maschinen....witzige umbauten und verbesserungen....hier versammeln...

  1. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.....interessantes forum und hab hier einiges gelernt....über mühlen und maschinen....witzige umbauten und verbesserungen....hier versammeln sich also viele liebhaber und experten.

    will mir endlich ne vernünftige maschine&mühle zulegen und so bin ich diese woche in diverse Geschäfte und hab mich "beraten" lassen: zunächt wollte ich dem rat folgen und tatsächlich einen zweikreiser habean, dann aber "entdeckt" wie lange die teile brauchen bis sie auf temperatur sind ....also doch nichts für mich. "aufwand" betreib ich bei meinen guzzis schon genug.

    später im kaufhof am marienplatz habe ich den capuccino aus einer ECM classica probiert und siehe da ....ein einkreiser kann also doch aufschäumen (für 2-3 tassen) und sehr guten capuccino machen.und die zuberatungszeit fand ich völlig i.o.
    dass eine einkreisige maschine nach dampfbetrieb temperaturtechnisch aus den fugen geraten soll hab ich zumindest nicht geschmeckt....aber es liegt sicherlich an mir, ich höre im gegensatz zu den echten hifi-experten auch nicht wie die tonnadel in der plattenrille über bakterien stolpert...


    so bin ich also von der zunächst anvisierten ECM technika IV auf eine doch etwas günstigere ECM classika "runtergekommen". schließlich betreibe ich keine bar sondern möchte morgens 1-2 capuccinis und im laufe des tages die maschine immer wieder mal einschalten und mir ne (kleine) pause gönnen.

    dann habe ich auch noch einen "sternhagelgünstigen" setangebot für die classika gesehen (mit ECM casa mühle und einer ECM schublade, die mir beide nicht gefallen, sich aber sicherlich gut in der bucht absetzen lassen) und mir gedacht jetzt schlag ich da langsam aber sicher zu. pustekuchen...als jungfrau muß ich noch weitere aspekte sammeln:), also wieder im netz gestöbert und kaum hatte ich entdeckt, dass die edelschmiede ECM in heidelberg von bezzera mit espressomaschinen versorgt wird, und die "ECM classika" beim hersteller bezzera selenia heißt fallen mir interessante angebote im netz auf....speziell holländische anbieter: beim casabarista für 899 und dann beim kookwarenhuis.nl für 828 euro....ich zögere noch weil mir das garantietechnisch nicht ganz geheuer ist, aber es zeichnet sich für mich ab, dass bezzera insgesamt beim preis nicht so abhebt wie ecm.....und warte auf vernünftige angebote in deutschland. das sternhagelgünstige setangebot ist verglichen damit immer noch zu teuer.

    ich warte jetzt auf bezzera selenia unter 800 in deutschland. das muss doch möglich sein oder?

    geiz ist geil;-)
     
  2. #2 silverhour, 29.11.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.888
    Zustimmungen:
    5.437
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Danke für die Info, daß Bezzera jetzt das komplette Ex-ECM unter eigenem Label vertreibt.

    Aber, was ist jetzt Deine Frage? Oder wolltest Du nur mitteilen, daß Du noch wartest?

    Grüße, Olli
     
  3. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    hallo olli,

    was mich interessieren würde: ob jemand hier im forum bezugsquellen für bezzera in deutschland kennt und preise wie bei unseren holländischen kollegen....
     
  4. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Frag doch mal bei http://www.imprezza.de und www.espresso-prego.de an (auch hier im Forum als imprezza.de und espresso-prego). Du solltest allerdings realistisch bleiben. Und schau nicht nur stur auf den Einzelpreis der Maschine, sondern frag nach Angeboten für ein Set mit Mühle.
     
  5. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    danke phileh, solche adressen helfen mir weiter....
    werd mal beim impreza anrufen...
    gruß
     
  6. #6 silverhour, 29.11.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.888
    Zustimmungen:
    5.437
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Daneben fallen mir noch coffee24.de - feinster Kaffee Espresso, Espressomaschinen, Mühlen, Zubehör & Mehr sicher online bestellen und www.espresso-store.de als Bezzera führende On- und Offline Händler ein.

    Aber: Die Selenia, Medea und Gea (btw: was dumme Namen) sind brandneu bzw noch nicht wirklich auf dem Markt. Eventuell haben sie noch nicht alle Händler im Programm.
    Aber Aber: geiz mag geil sein, Dumpingpreisaktionen á la Blöd-Markt würde ich nicht erwarten. Wenn es günstig sein soll, dann ehr im Bundle mit einer Mühle (und Du muß eh her).
    Aber Aber Aber: Du schreibst, daß es Dich nach Milchmixgetränken gelüstet. Dann würde ich auf jedem Fall zu einem Zweikreiser raten. Das Aufschäumen mit der ECM Classika funktioniert zwar gut, das Aufheizen ist im Alltag aber lästig. Der relativ kleine Mehrpreis zu einem Zweikreiser würde sich schnell bezahlt machen. Auch wenn es vielleicht ein anderes Modell sein sollte, z.B. Bezzi BZ07 oder eine BFC....

    Grüße, Olli
     
  7. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    danke dafür!
    wegen zweikreiser gegenüber einkreiser: es geht mir primär nicht ums geld und ich hab auch verstanden dass zweikreiser preislich nicht allzuweitweg sind von einkreisern....aber mich wird im alltag sehr wahrsch. die aufheizzeit stören: bin beim kaffeetrinken spontan und es ist mir einfach zu lästig eine halbe stunde vorauszuplanen (in der zeit könnte ich dann in erwartung auf den kaffee mich auf nichts anderes richtig konzentrieren...::-D)
    müsste ich bar-mässig ständig kaffee machen, wäre selbstverständlich ein zweikreiser die erste wahl.

    wie gesagt, hab den capuccino von der classica probiert und zubereitungszeit-prozedur-geschmack haben mich überzeugt.und die ist in 5-10 min hochgefahren.
     
  8. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Hat dir das der Verkäufer erzählt? Das halte ich nämlich für ein Gerücht. Die Aufheizzeit bei diesen E61-Maschinen rührt von den massiven Brühgruppen her, der Kessel allein ist auch bei Zweikreisern in gut 5 Min. auf Temperatur. Die Brühgruppe ist aber bei Classika/Selenia und Mechanika/Medea dieselbe. Auch der Einkreiser, den du ins Auge gefasst hast, braucht also seine Zeit, um voll durchzuheizen. 5-10 Min. ist m.E. völlig unrealistisch.
     
  9. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    puh, dein argutment leuchtet mir ein, jetzt bin ich wieder so schlau wie vorher....verstehe ich dich richtig: die aufheizzeit hängt nicht so sehr vom kesselvolumen als vielmehr von der (baugleichen) E61 gruppe?

    das mit der aufheizzeit hat mir ein verkäufer so erzählt. ("viele kaufen sich die classika, weil die großen einfach zu lange brauchen"). ich kann mich nur auf das stützen was ich höre....wenn ich einen laden betrete laufen die maschinen ja schon und ich kann nicht vergleichen wie lang die eine oder andere braucht....dass eine maschine mit 0.5 l kessel schneller hochfährt als eine mit 2 l, fand ich irgendwie plausible.


    :?::?::?::?::?:

    dann frag ich doch mal das forum hier: was habt ihr denn so für maschinen (1K oder 2K? name?) und wie steht es um die aufheizzeit? ich meine nicht am sonntag....sondern unter der woche.....10 minuten oder 30 minuten?

    :?::?::?::?::?:
     
  10. Frank1

    Frank1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Also ich habe seit gestern eine Bezzera GEA, das ist ein Zweikreiser mit E61-Brühkopf(Maschine ist baugleich mit der ECM Technika III). Aufheizzeit würde ich mal mit mindestens 30 Minuten angeben. Du könntest die Einschaltzeit aber auch mit einer Zeitschaltuhr regeln,wenn Dich die lange Aufheizzeit stört.
    Gruß
    Frank
     
  11. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Für spontane Kaffeetrinker gibt es eine Lösung: Quickmill!
    Die Quickmill-Geräte besitzen einen Thermoblock (vulgo=Durchlauferhitzer). Es muss kein Boiler mit Wasserinhalt erwärmt werden und das spart Zeit. Mit so einer Maschine kannst du nach spätestens 10 Minuten (mit mehreren Leerbezügen schon früher) Espresso brühen und Milchschaum erzeugen.
    Es gibt hier im Forum einige Besitzer solcher Maschinen, die damit sehr zufrieden sind.
     
  12. #12 willcrema, 29.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2009
    willcrema

    willcrema Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    6
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia


    Iste kleine Geschichte aus dem Märchenland ;-)

    bei fast allen Maschinen brauchst du ca. 30 min. ( ausnahme genannte quickmill)

    Die bz 07 hat nach Temperaturkurve trinkbaren Espresso nach 10 min, richtig gut wird er allerdings faktisch auch erst nach frühestens 20 min.
     
  13. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Sie hängt von beidem ab, aber bei den von dir ins Auge gefassten Maschinen macht das Aufheizen des Kesselwassers den kleineren Teil aus. Wenn der Kessel heiß ist, beginnt Wasser durch ein Rohrsystem in der Brühgruppe zu zirkulieren und heizt diese auf. Dieser Prozess braucht einfach seine Zeit, egal ob Einkreiser oder Zweikreiser.

    Ein kleinerer Kessel ist natürlich schon schneller heiß, aber das macht vielleicht (geschätzte) 2-3 Minuten aus (bei größerem Kessel wird i.d.R. auch eine entsprechend stärkere Heizung verbaut, der Hauptunterschied liegt dann beim Stromverbrauch).

    Schon klar. Die Beratung bei Elektrodiscountern/Warenhäusern kannst du leider vergessen.

    Es bringt nicht viel, jetzt die Aufheizzeiten einzelner Modelle abzuklopfen. 30 Minuten ist ein Richtwert, den du in den meisten Fällen ansetzen musst. Deutlich schneller sind nur Maschinen, bei denen ein relativ kleiner Kessel direkt auf der Brühgruppe sitzt, aber auch da kannst du nicht einschalten und sofort loslegen.

    Wenn du die Maschine nach jeder Benutzung abschalten willst, bleiben eigentlich nur die Thermoblockgeräte von Quickmill. Kesselmaschinen brauchen immer längeren Vorlauf und ob der nun 20 oder 30 Minuten beträgt, dürfte in der Praxis keine große Rolle spielen. Du stehst ja nicht in meditativer Haltung vor dem Gerät und wartest auf Betriebsbereitschaft. Beim Stromverbrauch spielt die Kesselgröße natürlich schon eine Rolle.
     
  14. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    einen thermoblock hab ich jetzt schon (ne kleine gaggia, aber ohne ablassventil, so dass ich nicht mit blindsieb reinigen kann und da sammelt sich kaffebrand in der gruppe den man nur durch schrauben wieder loswird)....jetzt soll doch was gescheiteres her. mit dem einkreiser als "schnelle maschine" bin ich aber wohl auf dem holzweg ....vielen dank für euere erklärungen.....

    @frank1: die GEA wollte ich auch haben....weisst du ob sie einer technika III oder IV enspricht?
     
  15. Frank1

    Frank1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Die GEA entspricht der Technika III.
     
  16. #16 silverhour, 29.11.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.888
    Zustimmungen:
    5.437
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Ich schließe mich den Vorrednern an: Die verkauften 5 bis 10 min sind praktisch nicht drin.

    Praktisch hast Du zwei verschiedene "Aufheizen": Einmal der Boiler selber, dann die Maschine an sich (Brühgruppe etc.).

    Meine Erfahrungen mit der ECM Classika eines Kumpels - ich habe es noch nie mit weniger als 20 min Aufheizzeit probiert, der Besitzer der Maschine ruft sonst "wart mal, die brauch noch...".
    Bei meiner Ex, Gaggia CC 1-Kreiser mit Winzboiler, war der Boiler nach max 5 min heiß, aber erst nach 20min ließ sich anständiger Espresso zapfen.
    Meine heutige Faema, 2-Kreiser mit 3l-Boiler, braucht ca 15min für den Boiler. Mit "Aufwärmbezug" läßt sich nach 20min Espresso ziehen, besser sind 30min.
    Praktisch ist es aber fast wurscht: Dank Zeitschaltuhr ist die Maschine morgens durchgewärmt und startklar. Wenn ich tagsüber/abends zuhause bin, dann läuft die Maschine dauernd.
    Und wenn es wirklich mal schnell gehen soll: Der kleine LaPavoni Handhebler ist nach 10min startklar.

    Grüße, Olli
     
  17. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    ich merk schon....hab mir mit meiner gaggia sehr wenig gedanken um diese dinge getan...das ich upgraden werde steht fest (die gaggia lässt sich nicht vernünftig reinigen und hat einen alu-thermoblock).....offensichtlich bedeutet ein upgrade so oder so dass alles ein bischen aufwändiger werden wird.....

    wenn ich das also alles richtig verstanden habe (bitte korrigiert mich falls nicht zutreffend):
    a) sowohl ein wie zweikeiser sind gegenüber meinem thermoblock "langsamer" und brauchen beide an die 20-30 min aufheizzeit.
    b) beide systeme kämpfen mit der temperaturregelung.....der einkreiser muß die temporäre, hohe temperatur nach dem dampfbetrieb wieder runterbekommen für den brühvorgang. der zweikreiser hält dafür ständig eine hohe temperatur im kessel (die eigentlich nur für gelegentliches aufschäumen benötigt wird) und das brühwasser kann überhitzen und muß durch spülen mit frischwasser gekühlt werden.

    intuitiv erscheint mir ein kleiner 0.5 Liter Kessel, der nacheinander mal hochheizt, dann schnell wieder runtergefahren wird (frischwasser rein, hochheizen) weniger träge und "wirtschaftlicher" zu sein als ein größerer kessel der ständig auf hohe temperatur gehalten werden muß und über einen austauscher das brühwasser erhitzt (und wenn zuwenig entommen wird....auch überhitzt).
    insofern denke ich dass ein einkreiser für mich geeigneter ist bei meinen 10 tassen am tag.....

    die alternative, die ich hier beim lesen im kaffeewiki noch entdeckt habe wäre vielleicht ein dualboiler, bei dem lediglich der brühkessel an ist und der separate dampfkessel nur dann zugeschaltet wird, wenn man tatsächlich aufschäumen möchte. ich war überrascht zu sehen, dass ein expobar brewstus III bereits für 1150 euro zu haben ist... (Expobar - Brewtus III (Ab Werk Standard) | Office Line | Espressomaschinen | Gastronomiegeräte) was spricht denn gegen dieses gerät? scheint doch genau die lösung zu sein oder???
     
  18. #18 nacktKULTUR, 30.11.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.454
    Zustimmungen:
    2.279
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    Drei Anmerkungen.

    • Es gibt keine Gaggia mit Thermoblock.
    • Die Gaggias lassen sich sehr wohl vernünftig reinigen. Warum sonst sollte meine Baby Gaggia von 1986 immer noch wie neu aussehen und ebenso funktionieren?
    • Das Angebot bei Systermann ist vorwiegend auf das Gewerbe ausgerichtet, weshalb die Preise ohne MWSt angegeben werden. Du darfst also noch 19% hinzurechnen.
    nK
     
  19. vami

    vami Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    ich habe eine gaggia selecta....
    die hat so ein ok vielleicht hab ich thermoblock mit kessel verwechselt...jedenfalls ein teil aus ALU das direkt an der gruppe festgeschraubt ist.

    hab das thema reinigung im fachgeschäft angesprochen (ich meine jetzt fachgeschäft und nicht "sternhagelgünstig") und speziell, dass sich eingebrannter kaffee am brühgruppensieb festsetzt....da hat man mir erklärt, dass die reinigung mit einem blindsieb bei dem modell nicht in frage kommt, weil ein "überdruckventil" fehlt....

    mehr wois ich auch nicht....
     
  20. #20 nacktKULTUR, 30.11.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.454
    Zustimmungen:
    2.279
    AW: ECM Classika vs. Bezzera Selenia

    "Eingebrannter Kaffee" am Brühgruppensieb wird auch nicht durch Rückspülen entfernt, sondern nach dem Abschrauben des Siebs mit Wasser, Spülmittel und Bürste. Mit "Überdruckventil" meinst Du vermutlich das BG-Entlastungsventil, das z.B. für die Rückspülung benötigt wird.

    Soviel zum Thema "Fachgeschäft" und "ich meine jetzt fachgeschäft".

    nK
     
Thema:

ECM Classika vs. Bezzera Selenia

Die Seite wird geladen...

ECM Classika vs. Bezzera Selenia - Ähnliche Themen

  1. Mühle zur Synchronika von ECM

    Mühle zur Synchronika von ECM: Hallo zusammen, eine schwierige Entscheidung steht an. Welche Mühle würdet ihr zur Synchronika empfehlen? Die Automatik S 64 von ECM? Mazzer? Oder...
  2. Abschlagkasten vs Abschlagbox

    Abschlagkasten vs Abschlagbox: Guten Abend, ich bin unschlüssig, ob ich mir zu meiner bestellten Xenia einen Abschlagkasten (für die Eureka Magnifica) oder doch lieber eine...
  3. ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug

    ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug: Liebes Forum, ich habe mir eine Casa IV (occasion) gekauft und befürchte nun, dass die Maschine defekt ist. Ich wollte mir gestern einen...
  4. Bezzera Giulia dampft, tropft und klemmt....

    Bezzera Giulia dampft, tropft und klemmt....: Hallo Espressofreunde, jetzt muss ich euch auf die Nerven gehen nur weil ich 8 Jahre lang meine Espressomaschine nicht gewartet und...
  5. Bezzera BZ10 kein Druckabbau bei Blindsieb

    Bezzera BZ10 kein Druckabbau bei Blindsieb: Hallo zusammen, Ich habe gerade versucht bei meiner Bezzera mit Blindsieb und Kaffeefettlöser eine Reinigung durchzuführen (beim letzten mal ging...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden