ECM Classika: wo ist das Wasser hin?

Diskutiere ECM Classika: wo ist das Wasser hin? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, seit 2008 läuft nun meine ECM Classika einwandfrei und ich bin sehr glücklich damit. Seit einigen Monaten gibt es allerdings ein...

Schlagworte:
  1. #1 Andi W., 28.09.2017
    Andi W.

    Andi W. Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    seit 2008 läuft nun meine ECM Classika einwandfrei und ich bin sehr glücklich damit. Seit einigen Monaten gibt es allerdings ein Problem, das sich auszuweiten scheint: wenn die Maschine so den Tag über vor sich hin heizt verschwindet das Wasser aus dem Kessel!

    Der Reihe nach:
    Morgens wird eingeschaltet, alles in bester Ordnung, Kessel ist gefüllt. Nach 20-30 Minuten gibts den ersten Espresso, bis dahin auch alles gut. Wenn ich dann nach einigen Stunden wieder einen ziehe muss ich zunächst den Kessel befüllen, oft braucht die Pumpe dafür über 30 Sekunden. Es scheint also reichlich Wasser zu fehlen. Die Pumpe zieht meistens zuerst Luft und macht dabei ein irre lautes Knattergeräusch. Mit unterschiedlichem Erfolg "packt" sie dann irgendwann Wasser und füllt dieses vom Tank in den Kessel.

    Es tritt allerdings kein Wasser aus, unter der Maschine ist alles trocken. Also stellt sich mir die Frage: wo ist das Wasser hin?

    Ich habe Sorge, dass Luftpumpen einer Wasserpumpe auf Dauer nicht guttun wird. Ausserdem nervt es natürlich, und einmal ist auch schon die Heizung durchgebrannt - ich vermute weil sie auf dem Trockenen stand.

    Eine "Fachwerkstatt" hier in Köln meinte, das sei völlig normal. Meine Frau und ich sind uns aber sicher, dass das früher nicht so war.

    Weiß jemand Rat?

    Vielen Dank im Voraus für die Mühe sagt
    Andi
     
  2. #2 Aeropress, 28.09.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.192
    Zustimmungen:
    3.611
    Ich würde mal alle Schläuche und Zuleitungen/ Dichtungen vom Tank zum Kessel prüfen, da wird irgendwo ein Leck sein und Luft mit angesaugt und die verdrängt Wasser im Kessel (und behindert so neben bei korrekte Bezüge wenn Du nicht manuell wieder entlüften würdest).
     
  3. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.522
    Zustimmungen:
    2.181
    Wie viel Wasser wird denn da jeweils in den Kessel gepumpt? Vielleicht ist der Kessel ja dauerhaft fast leer, und die Pumpe fördert gerade so viel Wasser hinein, dass du ein bis zwei Espressi ziehen kannst ...
     
  4. #4 Andi W., 28.09.2017
    Andi W.

    Andi W. Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Whow, das geht ja flott hier! Herzlichen Dank für die Antworten!

    @Aeropress: ich kann natürlich nicht ausschliessen dass irgendwo ein Leck ist, der Kessel wird mit der Pumpe allerdings vollständig gefüllt. Ich muss nicht entlüften und habe prima Brühdruck. Erst wenn die Maschine dann einfach nur die Temperatur hält und rumsteht verschwindet Wasser aus dem Kessel. Schalte ich die Maschine irgendwann ab ist nach dem Abkühlen der Kessel von alleine wieder gefüllt, ebenfalls ohne Luft.

    @NiTo: Habe letzte Woche mal die Zeit gemessen. Ich glaube die Maschine war ca. 4 Stunden lang eingeschaltet ohne Bezüge, danach waren rund 30 Sekunden Befüllung nötig bis der Kessel wieder voll war.
    Gerade habe ich dann folgendes gemacht: aus dem gefüllten Kessel über das Dampfrohr 30 Sekunden Wasser rauslaufen lassen. Das waren ca. 300ml. Ich glaube 500ml passen rein, dann wäre der Kessel etwa halbleer.
    Wie gesagt: mit der Pumpe kriege ich ihn dann wieder voll.
     
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.522
    Zustimmungen:
    2.181
    Wenn du in den 4 Stunden keine Bezüge (Esresso, Heißwasser, Dampf) machst, und kein Wasser ausßerhalb der Maschine vorhanden ist, handelt es sich in den 4 Stunden um ein geschloßenes System. Aus dem kann - ohne Voodoo u.Ä. - kein Wasser verschwinden.
    Kann es sein dass Wasser durch ein Ventil in die Trofschale oder den Tank geleitet wird, z.B. wegen Überhitzung und entsprechender Ausdehnung?
    Woher weißt du denn, dass der Kessel von der Pumpe vollständig gefüllt wird? Das könntest du z.B. überprüfen, wenn du den Kessel vollständig leerst - sind das 500 ml?. Falls nicht, fülle eine definierte Menge Wasser (z.B. 2 Liter) in den Tank, dann lasse die Pumpe den Kessel füllen, und schließlich misst du das Volumen des Restwassers im Tank.
     
  6. #6 Andi W., 09.10.2017
    Andi W.

    Andi W. Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, sorry dass ich mich jetzt erst wieder melde. Das hat natürlich nichts mit Desinteresse zu tun, ich war einfach nur beruflich sehr viel unterwegs.

    Das sehe ich auch so. Das Wasser muss noch im System sein! Ich vermute mal im Tank, denn ausser Kessel und Tank kann es ja sonst nirgends hin (in der Menge). Aber wie kommt es da hin und warum?


    In der Tropfschale landet es nicht, denke das würde man hören und/oder sehen.
    Den Kessel völlig entleeren? Geht das ohne Auseinanderbauen? Ich bin allerdings auch so sehr sicher, dass der Kessel von der Pumpe vollständig gefüllt wird: wenn ich die Pumpe einschalte steigt ja irgendwann der Druck auf dem Manometer. Öffne ich dann das Dampfventil kommt aus dem Dampfrohr sofort Wasser und nicht Luft oder Dampf. Spricht IMHO für eine vollständige Befüllung mit Wasser.

    Da steh ich nun ich armer Tor....
     
  7. #7 Andi W., 23.04.2018
    Andi W.

    Andi W. Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    das Problem ist schön eine Weile gelöst, da will ich auch die Antwort nicht vorenthalten: es lag ganz einfach an der Pumpe! Diese war scheinbar undicht, so dass das Wasser (ohne das System zu verlassen) vom Kessel in den Tank zurücklaufen konnte.
    Mit einer neuen Pumpe war das Problem sofort behoben.

    Danke nochmal fürs helfen und die Tipps!
     
  8. #8 Espressojung, 23.04.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    210
    Rückschlagventil ist undicht.
    Wenn die Maschine heizt, dann wird durch den Kesseldruck das Wasser
    durch das Rückschlagventil zurück in den Tank gedrückt.
    Ich würde das Rückschlagventil mal ausbauen und reinigen/entkalken.
    ca. 30min. arbeit.
     
    Tom1106 gefällt das.
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.522
    Zustimmungen:
    2.181
     
Thema:

ECM Classika: wo ist das Wasser hin?

Die Seite wird geladen...

ECM Classika: wo ist das Wasser hin? - Ähnliche Themen

  1. ECM S-Automatik 64: Mahldauer

    ECM S-Automatik 64: Mahldauer: Hallo zusammen, auf welche Mahldauer habt ihr eure o.g. Mühle eingestellt, um auf ca. 18g Kaffeemehl zu kommen? Ziel: Brew-Ratio von ca. 2:1 und...
  2. Erfahrung mit ECM Werkstattservice

    Erfahrung mit ECM Werkstattservice: Brauche bitte Euren Rat: > Hat jemand Erfahrung mit dem Kundendienst/der Werkstatt von ECM? Hintergrund: Möchte meine nun 14 Jahre alte ECM...
  3. Mehr Wasser als Dampf

    Mehr Wasser als Dampf: Hallo, ich habe seit kurzem das Problem, dass aus der Dampflanze mehr Wasser als Dampf kommt. Jemand einen Tipp wo ich den Fehler suchen muss?...
  4. ECM Casa Prima

    ECM Casa Prima: Hallo zusammen, aktuell versuche ich meine defekt erstandene ECM Casa Prima zum Laufen zu bringen. Zwei Fragen: I. Bei der nicht mehr zu...
  5. Entkalktes Wasser für die Brewtus trotz Tankfilter?

    Entkalktes Wasser für die Brewtus trotz Tankfilter?: Hallo, also erstmal ein großes Kompliment: ein tolles Forum hier! Ich lese mich seit ein zwei Monaten hier ins Thema ein und es hat mich so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden