ECM Mechanika

Diskutiere ECM Mechanika im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; In einem Anflug jugendlicher Unvernunft habe ich gerade was zum basteln gekauft - eine alte ECM Mechanika, laut Vorbesitzer heizt sie nicht mehr,...

  1. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    In einem Anflug jugendlicher Unvernunft habe ich gerade was zum basteln gekauft - eine alte ECM Mechanika, laut Vorbesitzer heizt sie nicht mehr, was irgendwie auch recht plausibel klingt, wenn man mal reinschaut:
    IMG_2384.jpg

    Da das meine "erstes Mal" ist, brauche ich ein bisschen Hilfe - wie würdet ihr vorgehen? Meine Ideen bisher:
    - Erstmal alles auseinandernehmen und entkalken
    - neue Dichtungen einbauen
    - schauen ob sie funktioniert...

    - Heisst der ganze Kalk, dass bei der Heizung was undicht ist und sie neu muss oder könnte das eventuell nur an der Dichtung liegen?
    - gibt es irgendwelche Teile/Ventile, die man direkt mit tauschen sollte?
    - gibt es irgendwelche Bereiche, in denen man direkt optimieren sollte, wenn man sie schon mal auseinander gebaut hat?

    Gruß
    Lutz
     
  2. #2 Espressojung, 15.11.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    1.721
    Ich würde mal davon ausgehen, dass die Heizung defekt ist.
    Undicht ist die Heizung auf jeden Fall ==> also defekt.
     
  3. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Kleine Korrektur: Sie heizt noch, aber wohl nicht mehr so heiss wie sie sollte.
     
  4. #4 Espressojung, 15.11.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    1.721
    Wie ist das gemeint?
    Wie hoch geht der Kesseldruck?
    Wird die Brühgruppe nicht heiß?
     
  5. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Sie meinte die Maschine braucht eine Stunde um Heiss zu werden aber sie hätte das Gefühl gehabt, dass sie nicht mehr heiss genug würde..
    Ich denke ich gönne ihr einfach eine neue Heizung.
     
  6. #6 mactree, 15.11.2020
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    1.246
    Das könnte auf eine schwere Verkalkung der Leitungen hindeuten. Die E61 heizt ja durch zirkulierendes Wasser auf, wenn da nichts mehr zirkuliert - wird auch nichts mehr warm.

    So wie die aussieht würde ich in jedem Fall alles zerlegen, entkalken und reinigen.

    Wenn dann alles zerlegt ist siehst du auch was du alles neu brauchst. Wenn Dichtungen würde ich im Zweifel nicht nochmal verwenden.

    Ich würde auch auf eine undichte Heizung tippen, die Dichtung läuft drum herum das würde die vorhanden Ablagerungen nicht erklären.
    [​IMG]
     
  7. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Ja, auseinander gebaut ist fast alles, Dichtungen werde ich erneuern.

    Jetzt entkalken - womit am Besten?
     
  8. #8 MADKaffe, 15.11.2020
    MADKaffe

    MADKaffe Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich habe das gleiche Prozedere gerade auch durch und ich war auch absoluten Anfänger. Am besten entkalkst du mit Amidosulfonsäure. Das kannst du hier bestellen:
    Kalklöser Entkalker Scale Clean 1 kg 11,02 € Günstige Ersatzteile
    In dem Onlineshop bekommst du auch jede Menge andere Ersatzteile. Wenn du schon dabei bist die komplette Maschine zu zerlegen, würde ich auch direkt gleich die Brühgruppe mit zerlegen, reinigen und neu abdichten. Dann bist du auf der sicheren Seite das erstmal alles wirder ordnungsgemäß funktoniert.
     
  9. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Ja, Brügruppe muss auf jeden Fall auch.. nachdem ich gerade die komplett verhärtete Siebträgerdichtung rausgenommen habe, ist mir fast schlecht geworden.. von Rückspulen und Kaffefettlöser haben die Vorbesitzer anscheinend nie gehört..

    Ist der Entkalker auch für verchromte Teile verwendbar?
     
  10. #10 mactree, 15.11.2020
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    1.246
    Ja am Besten mit Almidosulfon-Säure gibt es für wenig Geld auch im großen Fluss.

    Verchromte Teile entkalke ich immer nur unter Aufsicht.
     
  11. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Danke für die Infos schon mal, da kommt sicher noch die eine oder andere Frage auf.
     
  12. #12 Espressojung, 16.11.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    1.721
    Verchromte Bauteile würde ich nur so entkalken, dass die Chromschicht nicht
    mit der Entkalkungslösung in Verbindung kommt, sonst kann es vorkommen,
    dass Kupferanteile sich auf der Chromschicht absetzt.
    ==> und die sind schlecht wieder ab zu bekommen.
     
  13. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Danke für den Tipp! Allerdings.. wie machst du das bei z.B. einer Dampflanze?
     
  14. #14 Espressojung, 16.11.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    1.721
    Wenn die Dampflanze verkalkt sein sollte, würde ich diese so weit wie möglich auseinandernehmen und in ein Entkalkungsbad legen.
    Bei meiner ECM T4 ist das alles aus Edelstahl da brauch ich keine Angst zu haben.
    Wie das allerdings bei deiner alten Maschine aussieht, dass kann ich nicht sagen.
     
  15. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Es geht weiter...
    Bei der Ersatzteile-Suche ist mir aufgefallen, dass meine Brühgruppe zum Teil anders konstruiert zu sein scheint, als auf den einschlägigen Seiten in den Explosionszeichnungen zu sehen.
    Hier mal ein Foto vom unteren Teil der Brühgruppe: 4DB0436E-E7A9-42D2-9A6D-62BF17738AB6.jpeg
    Bei den Ersatzteilen finde ich diese Art nicht, hat das schon mal jemand so gesehen?
    Normal scheint unten an den Kollektor nur ein Teil geschraubt zu werden und der Auslaufverteiler Sitz da mit einer Feder gehalten drin..

    Ich frage mich welchen Dichtungs-etc-Satz ich jetzt nehmen sollte, vielleicht ist die Gruppe ja noch an anderen Stellen anders?

    nächste Frage: sollte man die Nockenwelle und die Ventile der Brühgruppe direkt mit wechseln?
     
  16. #16 Espressojung, 17.11.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    1.721
    Welche Ventile und Federn waren denn in der BG eingebaut? ==> Fotos
    Und messen mal die Länge der Ventilschäfte und die Federlängen aus.
     
  17. #17 Karl Raab, 17.11.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.317
    Zustimmungen:
    1.109
    Dampflanzen können eigentlich nicht verkalken, weil da nur Dampf=Destilliertes Wasser raus kommt...
     
  18. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Hier die Ventile:
    7D1FEB99-7B71-4540-8C19-64F83AB03DD4.jpeg 3ABF3CEF-5D72-4B59-8683-834DF41F5C9E.jpeg
    Federn:

    2x 4,5x1,5
    1x 3,3x1,5
    1x 2,2x1,5

    9534B222-E9FD-4ACC-B08B-D7C26F933BBB.jpeg
     
  19. luwue

    luwue Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Ich habe mal geschaut, das obere Ventil ist 54mm lang, zu kaufen gibt es (bei Avola) eins mit 55 und eins mit 53... Beim unteren sieht es ähnlich aus.
    Sind meine eingelaufen oder ausgeleiert?
     
  20. #20 Espressojung, 17.11.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    1.721
    Die Ventile verschleißen eigentlich auf der Stirnseite der kleinen Vierkantstifte.
    Das untere Ventil könnte genau dort verschlissen sein.
    Ich kenne bisher nur Brühgruppen mit 3 Federn, an welcher Stelle war denn die 4. Feder eingebaut?
     
Thema:

ECM Mechanika

Die Seite wird geladen...

ECM Mechanika - Ähnliche Themen

  1. ECM Mechanika IV - träger Brühdruck beim Bezug nach Reinigung??

    ECM Mechanika IV - träger Brühdruck beim Bezug nach Reinigung??: Hallo, ich habe eine ECM Mechanika IV. Vor kurzem habe ich eine Rückspülung mit Blindsieb und Puly Cuff gemacht und seitdem verhält sich die...
  2. Sinnvolles Zusatzequipment zur neu gekauften ECM Mechanika Slim

    Sinnvolles Zusatzequipment zur neu gekauften ECM Mechanika Slim: Hallo zusammen, wie der Titel schon erahnen lässt, wollte ich euch fragen, welches Equipment ihr mir als sinnvolle Ergänzung zur neu gekauften...
  3. Gebrauchte ECM Mechanika kaufen

    Gebrauchte ECM Mechanika kaufen: Hallo zusammen, ich habe ein Angebot für eine gebrauchte ECM mechanika gefunden und wollte um eure Expertise bitten. Folgende Fakten: - ECM...
  4. ECM Mechanika II Magnetventil Einbaurichtung

    ECM Mechanika II Magnetventil Einbaurichtung: Gute Abend, liebe Gemeinde, wer kann helfen. Habe billig ECM Mechanika II erworben, der Besitzer wollte sie selber reparieren, hat dann aber...
  5. ECM Mechanika weiter zerlegen oder komplett entkalken?

    ECM Mechanika weiter zerlegen oder komplett entkalken?: Hallo Forumsexperten. nachdem ich dieser Tage bereits mit eurer Hilfe die Steuerungseinheit tauschen musste und vor kurzem auch noch den...