ECM oder doch nicht ?

Diskutiere ECM oder doch nicht ? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffeegemeinde, ich habe schon sehr viel in diesem Forum gelesen und viele wertvolle Tipps mitgenommen. Vielen Dank dafür und Allen ein...

  1. somapo

    somapo Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffeegemeinde,

    ich habe schon sehr viel in diesem Forum gelesen und viele wertvolle Tipps mitgenommen.
    Vielen Dank dafür und Allen ein frohes neues Jahr.
    Ich selber habe im Moment einen VA (Solis Master Pro) und der neigt sich leider seinem Ende zu, und so habe ich hier viel gelesen und wollte mir jetzt einen ST kaufen.
    Nach langem hin und her liebäugle ich mit der ECM Mechanika 4 QS.
    So, nun kommt die große Frage, denn als ich meiner Frau von dieser Idee erzählte, hat sie nur die Augen verdreht und sich gefragt ob es denn unbedingt diese Maschine sein muss, für so viel Geld könnte sie mich ja jeden Tag zu einem Espresso einladen und das ganze drei Jahre lang.
    Das die Mühle noch dazu kommt, habe ich ihr noch gar nicht erzählt. :lol:

    Jetzt die Frage an Euch, gibt es denn eine Maschine, die genauso einen super Espresso liefert wie die ECM ?
    Die Technik in der Maschine sollte die selbe Qualität haben.
    Könnt Ihr mir weiterhelfen ?

    Gruß Frank
     
  2. #2 yellow.flash, 08.01.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Ich denke mal an ECM kommst Du nicht vorbei, wenn Du ein richtig gut ausshenede Maschine und super Finish haben möchtest. Habe neulich bei EOS Caffee zwei Maschinen live gesehen. Sehen schon klasse aus.

    An sonsten tuts bestimmt auch ne Vibiemme, ne Cuadra, Rancilio usw....

    Mir gefällt derzeit die Cuadra sehr gut, werde demnächst wohl zuschlagen :)

    Einen guten Espresso bauen die bestimmt alle ;-)

    Meine Meinung :)

    Gruß,

    Michael
     
  3. somapo

    somapo Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?

    ... da magst du recht haben, aber genau aus diesem Grund stelle ich ja meine Frage, ich will ja nicht so viel Geld für den Namen und das Finish sondern für gute Qualität bezahlen.

    Gruß Frank
     
  4. #4 yellow.flash, 08.01.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Mit einer Cuadra leigst Du preislich inkl. Mühle unterhalb einer ECM.

    Im Kaffeewiki.de sind reichlich Maschinen gelistet inkl. Vor- und Nachteile. Evtl. sind da interessante Infos für eine Grundauswahl dabei. So könnte man das feld erst mal eingrenzen...
     
  5. hawi

    hawi Gast

    AW: ECM oder doch nicht ?

    Beim Preis-Leistungs-Verhältnis immer noch unschlagbar: die Expobar Brewtus. Zugegebenermaßen optisch nicht so lecker wie die ECM...

    Grüße,

    hawi
     
  6. #6 VolkerS, 08.01.2010
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Hallo Frank,

    hast Du schon mal was von B.F.C. gehört? Könnte auch interessant für Dich sein.
    Weitere Infos dazu findest Di sowohl im Kaffee-Wiki als auch hier im Forum.

    Gruß,
    Volker
     
  7. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Wie wärs denn mit BFC? Die sind ähnlich gut verarbeitet wie die ECM (zumindest Klassen besser als meine VBM), aber nicht so teuer!
     
  8. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Es kommt immer darauf an, was die Maschine leisten soll. Soll sie überwiegend Espresso liefern oder auch Milchschaum-Getränke. Wie viele Bezüge pro Tag sollen durchschnittlich gemacht werden. Danach entscheidet sich z. B. ,ob es ein Einkreiser oder ein Zweikreiser sein soll.
    Man kauft sich ja auch nicht einen Mercedes-Geländewagen, um damit täglich 3 km in der Stadt zur Arbeit zu fahren.
    Ich halte viel von ECM, besitze selber eine ältere Technika, die ich einmal gebraucht gekauft hatte. Die von dir avisierte Maschine ist sicher hochwertig und hat alles, was man für einen ausgezeichneten Espresso braucht, aber es geht auch billiger.
    Die Firma Rocket hat die Produktion der ECM-Haushaltsmaschinen in Milano übernommen und bietet nun auf der Basis der alten Geräte neu an, die auch äußerlich denen sehr ähnlich sehen: Rocket Cellini und Giotto. Diese Maschinen sind für etwa 1300-1400€ zu haben, z. B. bei kaffee-total.de. Allerdings bieten sie keine manuelle Druckverstellung von außen wie die neue Mechanika 4QS. Aber die braucht ein normaler Mensch auch nicht. Der Brühdruck wird in der Regel einmal eingestellt und bleibt dann für längere Zeit dabei.
     
  9. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    255
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Hallo Frank,

    schau dir die Maschinen einfach mal in natura an, danach entscheidet es sich deutlich leichter ;-)

    @ tilli
    beide schon mal von innen gesehen? ;-)

    Gruß
    Rainer
     
  10. somapo

    somapo Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Hallo,

    also, die Maschinen die Ihr mir nennt, habe ich durch Euer Forum natürlich schon kennengelernt. Sogar Videos habe ich mir angeschaut und Eure Berichte dazu gelesen.
    Aber je mehr ich gelesen habe, desto schwieriger wurde es.

    Kann ich denn, vorausgesetzt man beherscht sein Handwerk perfekt, mit einer
    anderen Maschine auch das letzte Quentchen aus den Bohnen herausholen,
    oder bietet mir das eben nur die ECM ?

    Frank
     
  11. #11 VolkerS, 08.01.2010
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Hallo Frank,

    die Maschine ist nur ein Glied in der Kette zu einem guten Espresso. Ebenso wichtig ist die Mühle, Der Kaffee und vor allem der Bediener.

    Ich kenne die ECM-Maschinen nicht wirklich, aber ich würde nie behaupten wollen, daß es nur von einem Hersteller Maschinen gibt, mit denen sich perfekter Espresso zubereiten läßt.

    Gruß,
    Volker
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Man kann sicher sagen, dass ein guter Barista mit allen Maschinen jenseits der 1000€ einen optimalen Espresso oder Cappucino herstellen kann. Es kommt ja mindestens zu 50% auf den Bediener an, ob etwas gut Trinkbares unten herauskommt. Die meisten Fehler werden beim Bedienen der Maschinen gemacht.
    Natürlich bieten verschiedene Maschinen zusätzliche Bequemlichkeiten: die ECM 4QS eine Druckverstellung von außen, bei den anderen muss erst die Abdeckung abgeschraubt werden, andere bieten eine Verstellung der Brühtemperatur an, Kipphebel zum Schäumen usw. Das alles muss man natürlich extra bezahlen, ob mans öfter braucht ???
    Dazu kommt noch , was mein Vorschreiber schon schrieb, dass die ECM einen sehr übersichtlichen und durchdachten inneren Aufbau besitzen. Wer z. B. schon mal in einer Bezzera oder BFC einen Schlauch oder Ventil gewechselt hat, weiß das zu schätzen, aber das kommt ja auch nicht alle Tage vor.
    Die ECM ist insgesamt sicher eine Maschine, die ihr Geld wert ist, die viele viele Jahre hält, gut aussieht und auch ein gut durchdachtes Konzept besitzt.
     
  13. #13 Largomops, 08.01.2010
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.523
    Zustimmungen:
    5.330
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Ich frage mich wie Du darauf kommst, dass ECM Maschinen die besten wären. Alle Maschinen in dieser Preisklasse werden ein ähnliches Ergebnis liefern. Von der Mühle haben wir noch gar nicht gesprochen.
     
  14. #14 kailash, 08.01.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    556
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Als "neue" Alternative vielleicht die Nuova Simonelli Musica zumal der Preis nicht so schlecht sein wird wenn sie ende des Monats auf den Markt kommt! Wird wohl meine nächste im Maschinenpark werden ;-) aber dafür müssen dann ein paar andere weichen.
    Gruss
    Kailash
     
  15. #15 Gesualdo, 08.01.2010
    Gesualdo

    Gesualdo Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Moin,
    um auf deine Frage direkt einzugehen:
    Einen genauso guten Espresso wie mit der ECM kannst Du auch mit vielen anderen hochwertigen Maschinen produzieren. In der reinen Funktion sind die Bezzeras beispielsweise sicher nicht unterlegen, deren Preis liegt aber deutlich unter denen der ECM-Maschinen. Natürlich immer Zweikreiser mit Zweikreiser verglichen. Auch mit diesen Maschinen kannst Du nahezu "das letzte" aus guten Bohnen herausholen, so Du denn eine vernünftige Mühle hast. Aber auch dort muß es nicht die Super-Gastro-Mühle für dreißig Phantastillionen Euro sein. Ganz hervorragende Ergebnisse wirst Du schon z.B. mit einer Iberital Challenge für unter 200 Euro erzielen können.
    Ich persönlich schätze die Prä-Infusion der E 61-Brühgruppen, aber auch eine BZ 07 ohne E 61 kann Spitzen-Espresso.
    Viel Spaß bei der Qual der Wahl, herzliche Grüße,
    Gesualdo
     
  16. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    430
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Wenn du wirklich "das letzte Quäntchen" aus den Bohnen herausholen willst, dann "brauchst" du einen Dualboiler (LaMarzocco GS/3, LaSpaziale Vivaldi, Izzo Alex Duetto, Vibiemme ...) mit getrennt regelbaren Kesseln für Brühwasser und Dampf.

    Wenn du einen Zweikreiser willst, bei dem du die Brühtemperatur nur indirekt über Boilerdruck und Flushes regeln kannst, dann kannst du mit einer NS Oscar, einer Bezzera BZ07, einer BFC Ela, einer Rocket Giotto (im wesentlichen baugleich mit den ECM, aber ohne ECM-Logo) oder einem beliebigen anderen "Haushaltszweikreiser" die gleichen Ergebnisse in der Tasse erzielen wie mit einer ECM. Die verbauten Komponenten im Inneren sind entweder die gleichen oder absolut vergleichbar. Ob das Problem mit dem kreischenden Expansionsventil bei den neueren Modellen von ECM schon behoben ist, weiß ich aber nicht.

    Und um den Preis einer ECM bekommst du auch eine La Cimbali Junior (allerdings "nur" in der Tankversion mit Vibrationspumpe), und die spielt schon in einer anderen Klasse.

    Viel wichtiger sind, wie schon erwähnt, gute, frisch und handwerklich im Trommelröster geröstete Bohnen, eine gute, richtig eingestellte Mühle und ein verständiger Bediener aller Gerätschaften. Die Maschine drückt nur heißes Wasser durch das Kaffeepulver, aber den Kaffee macht der Barista!
     
  17. #17 Mr.Slowfood, 08.01.2010
    Mr.Slowfood

    Mr.Slowfood Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?


    Hallo Frank,

    wenn ich das so lese, schließe ich drauf:
    -hast Forum gelesen
    -ECM Optik und Image gefällt Dir
    -Super Espresso soll es sein (aus dieser etwas pauschalen Anforderung sehe ich, technisch-detail-interessiert bist Du nicht besonders, muss ja auch nicht)

    Beim letzten angefangen, hast es hier mehrfach lesen können-
    alle hier genannten Maschinen bringen die nötige Qualität, den Wunsch Espresso zu zaubern.

    Das entscheidende Plus wird durch Bohne, Mühle, Wasserqualität, dem Menschen davor entschieden, bzw. der Kombination aus allem.

    Meine Tipps für Dich:

    1. Maschinen anschauen gehen - Möglichst alle in Frage kommenden.
    LIVE ! Nicht Video, nicht Forum- nein, in E C H T.
    Go live! Anfassen, anhören, einmal bedienen.

    2. Deinen Kaffeekonsum (Boiler- Wassertankgröße) und Größe der Maschine (Ausmaße) mit den Gegegebenheiten in Deiner Küche und Deinen Bedürfnissen abgleichen. Auch Gimmicks (QS, PID-Steuerung, Vibra-Pumpe, Festwasseranschluss auf Reiz für Dich und Brauchbarkeit erwägen).
    Achtung: Alles sieht in der Küche größer aus, als im Laden.

    3. Mühle paralell aussuchen. Ist genauso wichtig, wie die Maschine selbst. Wegen des Budgets. Und wegen der Optik, sprich "Finish". Die ist Dir doch wichtig, stimmts :lol:.

    Maschine + Mühle + Abschlageinheit sollten schon harmonieren!
    Dann meckert Deine Süsse auch nicht über den Chrom-Maschinenpark.
     
  18. somapo

    somapo Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Hallo,

    vielen Dank schon einmal für Eure Geduld und Euren Info´s.
    Aller Anfang ist schwer und somit natürlich auch die Wahl der Maschine.
    Gehen wir das ganze mal anders an.
    Welche Maschine müsste es sein, damit meine Frau nicht meckert, ich aber einen hervorragenden Espresso bekomme. :)
    Die Optik ist zweitrangig.
    Ach so, meine Frau meint noch die Maschine sollte perfekten Milchschaum liefern.


    Frank


    PS. ... gehört hier nicht her, aber bei einer Mühle dachte ich an eine
    Mazzer mini elektro /B oder Mahlkönig vario
    Ich hoffe Sie passt qualitativ dazu.
    Danke
     
  19. #19 Gesualdo, 08.01.2010
    Gesualdo

    Gesualdo Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    AW: ECM oder doch nicht ?

    Hallo Somapo,
    den perfekten Milchschaum für Deine Liebste bekommst Du mit jedem Zweikreiser hin. Also auch mit einer Agata oder Bezzera BZ07. Letztere sieht noch dazu sehr gut aus und kann natürlich zu einem hervorragenden Espresso verhelfen. Deine Frau wird also sicher nicht meckern ob der Optik. Aber auch die vorgenannten Giottos mit E 61 Brühgruppe sehen gut aus und können Mittel zu einem phantastischen Epresso sein. Sind aber etwas teurer als die Bezzera.
    Die Mühle muß gar nicht unbedingt eine Mazzer mini sein. Auch auf die Gefahr hin, hier im Forum geschlachtet zu werden: Mit einer deutlich günstigeren (in Chrom gar nicht so häßlichen) Iberital Challenge wirst Du kaum erfahrbar schlechtere Ergebnisse erzielen.
    Gruß, Gesualdo
     
  20. somapo

    somapo Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: ECM oder doch nicht ?

    mal eine Frage nebenbei:
    Womit hätte man mehr Freude, mit der
    - ECM Mechanika 4
    oder
    - Vibiemme Junior Dual mit PID

    Danke Frank
     
Thema:

ECM oder doch nicht ?

Die Seite wird geladen...

ECM oder doch nicht ? - Ähnliche Themen

  1. ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug

    ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug: Liebes Forum, ich habe mir eine Casa IV (occasion) gekauft und befürchte nun, dass die Maschine defekt ist. Ich wollte mir gestern einen...
  2. ECM Mechanika IV Profi - Wartung nach 4 Jahren

    ECM Mechanika IV Profi - Wartung nach 4 Jahren: Hallo zusammen, da ich keinen geeigneten Eintrag hierfür gefunden habe, meine Initiative. Ist es möglich mir eine Dokumentation zu erstellen was...
  3. ECM Casa Speciale, Schaltpläne und Explosionszeichnung

    ECM Casa Speciale, Schaltpläne und Explosionszeichnung: Hallo liebe Kaffeegemeinde, ich habe gestern eine defekte ECM Casa Speciale erstanden. Um mir die Reparatur zu Erleichtern wären Schaltpläne,...
  4. ECM Synchronica - Wasseraustritt am Ventil

    ECM Synchronica - Wasseraustritt am Ventil: Hallo zusammen, Beim "Hochfahren" meiner ECM habe ich relativ viel Wasser, das am hinteren Ventil austritt. Ärgerlich finde ich, dass an der...
  5. Erfahrungen Synchronika ECM (2018)

    Erfahrungen Synchronika ECM (2018): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe seit einiger Zeit eine ECM Synchronika (BJ 2018) in Kombination mit einer eureka mignon specialita im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden