ECM/Profitec Flow Control

Diskutiere ECM/Profitec Flow Control im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich würde mich gerne noch mal kurz selbst zitieren: „Entweder ich bilde es mir nur ein, weil ich gerade so genau hinsehe, oder beim Rückspülen mit...

  1. #901 cappufan, 09.12.2022
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.981
    Zustimmungen:
    408
    Ich würde mich gerne noch mal kurz selbst zitieren:
    „Entweder ich bilde es mir nur ein, weil ich gerade so genau hinsehe, oder beim Rückspülen mit Blindsieb "springt" das "seitliche Gestänge", an dessen rechtem Ende das Hebelchen sitzt, ein kleines Stückchen nach rechts raus, so daß sich ein zuvor nicht vorhandener Spalt bildet“?

    Nachdem ich darüber geschlafen habe, denke ich, dass alles normal ist. Nun hatte ich allerdings lange keine E 61 mehr und kann mich auch nicht mehr so genau an früher erinnern…sicherheitshalber würde ich die E61-User gerne kurz fragen, ob das Verhalten in diesem kurzen Video normal ist.

    Wenn ja, alles gut :) Wenn nein, gebt mir bitte Bescheid…

    Ich hoffe, das lässt sich überhaupt ansehen:
     
    kasper-86 gefällt das.
  2. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    651
    ist Normal.
     
    cappufan gefällt das.
  3. #903 cappufan, 09.12.2022
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.981
    Zustimmungen:
    408
    @JeyTea Besten Dank. :oops:
     
    JeyTea gefällt das.
  4. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    2.452
    Jepp, ist bei mir auch so
     
    cappufan gefällt das.
  5. #905 cappufan, 09.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2022
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.981
    Zustimmungen:
    408
    Dann bin ich beruhigt. Ich hatte wohl einen Knick in der Pupille. ;-(
     
  6. #906 mabuse205, 09.12.2022
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    1.645
    cappufan gefällt das.
  7. #907 cappufan, 09.12.2022
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.981
    Zustimmungen:
    408
    @mabuse205 Danke. Die Frage zieht gerade um. ;-)
     
  8. #908 NormanB88, 13.12.2022
    NormanB88

    NormanB88 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Kurze frage meinerseits zum FC an der Lelit MaraX. Habe die. Mara anfangs auf 9 Bar gedrosselt. Nach dem einbau des FC auch am Puk schön 9bar. Da war aber noch unten die feder drin bzw. Wie auf dem bild 27,28 und 29.
    Screenshot_20221113_231732_com.android.chrome.jpg
    Nach dem ich es nach vorschlag ausgebaut habe, geht der druck am Manometer an der BG "nur" noch auf 8bar. Sowohl am Blindsieb als auch am Puk. Der Pumpendruck ist jedoch bei 9 Bar.

    Sollte ich das OPV wieder höher stellen oder liegts am Kaffeemehl (mahlgrad) selbst?
     
  9. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    651
    die Ablassfeder sollte damit nichts zu tun haben. Teste den Druckaufbau doch gegen das Blindsieb, wenn da die 9 Bar aufgebaut werden, liegt's definitiv am Mahlgrad..

    ich persönlich würde das OPV aber auf 10 - 10,5 Bar einstellen, damit du etwas mehr Spielraum hast..durch das FC regelst du bei Bedarf während des Bezugs ja dann eh runter.
     
  10. #910 NormanB88, 13.12.2022
    NormanB88

    NormanB88 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37

    Okay. Wie schon geschrieben auch gegen das blindsieb. Dann werde ich mal OPV regeln
     
  11. #911 NormanB88, 14.12.2022
    NormanB88

    NormanB88 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Also hab das OPV so eingestellt das an dem Manometer der BG knapp 10 bar anliegen. Jedoch ist mir einiges aufgefallen.
    Die flussrate gemessen an auskommendem wasser in 20sek : 20 ist bei mir viel zu niedrig.
    IMG_20221214_234528.jpg
    Links die FC hebelstellung, die mitte ist unbedeutend. Rechts meine flussraten. Die kommen mir sehr wenig vor.
    Screenshot_20221214_235017_com.google.android.youtube.jpg
    Zum vergleich die flussraten von TheMajesticbean.

    Auserdem bei der 1/8 stellung schwankt die druckanzeige. Ist das durch den zu geringen druck "normal"
    https://youtube.com/shorts/CZWFw-wuMmY?feature=share
     
  12. #912 FlatwhiteHH, 17.12.2022
    FlatwhiteHH

    FlatwhiteHH Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2019
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    37
    Das Flow Control treibt mich noch in den Wahnsinn:

    die ganze Zeit habe ich dieses kaum benutzt. Aus diesem Grund die normale Feder in der Präinfusionskammer belassen. Nun habe ich in dieser Woche die stärkere Feder eingebaut.

    Wenn ich nun den Druck erhöhe (etwa nach einer manuellen Präinfusion) steigt der Druck auf dem Manometer zunächst kurz an, sinkt dann rapide ab und bei weiterem Öffnen des Flow Controls steigt er wieder an. Was mache ich falsch? Ist das Kit kaputt oder habe ich möglcherweise eine falsche Mahlgradeinstellung o.Ä.?
     
  13. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    651
    Wenn der Puck durchfeuchtet ist sinkt der Druck naturgemäß i-wann auch ohne dein dazu tun, öffnest du dann den Flow, steigt natürlich auch der Druck..für mich klingt das nach einem normalen Verhalten..Wenn du die Bezüge so nicht haben möchtest, musst du den Mahlgrad deinen Präferenzen entsprechend anpassen.
     
    mat76 und Espressofuchs gefällt das.
  14. #914 FlatwhiteHH, 19.12.2022
    FlatwhiteHH

    FlatwhiteHH Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2019
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    37
    Mahlgrad, Füllmenge und Bedienung angepasst. Jetzt wirds langsam. Aber ein Grundthema bleibt:
    trinke ich eine helle Mischung in einem Cafe, schmeckt mir sie immer besser als bei mir zuhause. Ich investiere allerdings deutlich mehr Aufwand in den Shot und eine Profiling nimmt sicher im Cafe auch keiner vor...

    Wie optimiert ihr helle Bohnen? Gibts da einen "Trick"? Kenne mittlerweile sämtliche Profile, das Vorgehen, von niedrigem auf mittleren Druck zu wechseln (und hohen Druck zu vermeiden) und und und. Meine Shots schmecken unabhängig von der Bohne meist ähnlich sauer.
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.331
    Zustimmungen:
    34.816
    Nimmst Du die gleiche Röstung oder was ganz anderes?
    Andere Maschine, andere Mühle, anderes Wasser, andere Siebe - das dürfte regelmäßig schwer vergleichbar sein.
    Ich würde in dem entsprechenden Café nach der Röstung fragen und ob sie dir ihre Parameter verraten. Dann hättest Du selbst mit abweichender Technik zumindest schon mal eine gewisse Schnittmenge für den Vergleich. Im Brühwerk HH hatte ich gerade ein Boje von Leuchtfeuer, der wäre sehr einfach zu beschaffen und vergleichen. Richtig gut geschmeckt hat mir der aber auch nicht wirklich, ich mag es einfach nicht hell. Es war aber dennoch einer der besseren hellen, die ich probiert habe bisher.
     
  16. #916 FlatwhiteHH, 20.12.2022
    FlatwhiteHH

    FlatwhiteHH Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2019
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    37
    Die gleiche Röstung. Im aktuellen Fall den Onama Marienstraße.
    Das Brühwerk ist in HH mein Lieblingscafe. Die Boje hatte ich dort noch nicht. Mit dem Strandweg hatte ich mir aber auch schwer getan. Offtopic: Kann es sein, dass das Brühwerk konische Mahlscheiben verwendet (Mazzer Koni)?

    Der Fehler steht wie immer vorm Siebträger:
    Ich hab nun gelernt (man möge mich bitte korrigieren!) dass ich das Sieb bei einer hellen Bohne im Vergleich zu einer dunklen Bohne deutlich überfüllen muss. Der Headspace ist selbst bei 18 Gram im 17 Gram LM Sieb noch viel zu groß.

    Ich hatte bei meinem letzten Shot das 18 Gram Sieb zugunsten eines 14 Gram LM Siebs getauscht um bei meinen Tests mit dem Flow Control nicht so viel Kaffee zu verschwenden und habe so Kaffee nicht nach Gewicht, sondern nach Augenmaß befüllt. Das waren im Ergebnis dann sogar 18,7 Gram!!! Das kleinere Sieb und mehr Kaffee führten endlich zu einer guten Extraktion. Dabei habe ich mich der Slayer Methode bedient: der Druck stieg bei gering geöffnetem Flow Control Ventil (ca. 1/4 Umdrehung) an bis auf 9 bar, verharrte auf 9 bar kurz wenige Sekunden bis dann nach insgesamt ca. 13 Sekunden die ersten Tropfen kamen. Danach habe ich das Ventil weiter aufgedreht (maximal eine Umdrehung) und dann wieder schnell reduziert, da ich bei Whole Late Love gelernt habe, helle Röstungen mögen mittleren Druck (hatte mich dann zwischen 6-7 bar eingependelt). Das Ergebnis war gut trinkbar, keine sauren Spitzen, allerdings auch wenig Körper.

    Ich nehme beim nächsten Shot die Dosis wieder zurück (Abdruck des Pucks an der Dusche deutlich sichtbar) und mahle dann ggf. wieder etwas feiner.

    Was mich nun interessieren würde im Bezug auf helle Bohnen: wie steuert ihr denn über das Manometer? Viel bzw. wenig Druck zu welchem Zeitpunkt in Bezug auf welche Hebelstellung?
     
  17. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.956
    Zustimmungen:
    10.095
    Ja, die haben zwei Mazzer Kony.
    Ja. Muss man.
     
  18. #918 kasper-86, 21.12.2022
    kasper-86

    kasper-86 Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    603
    Habe heute eine der Spielerei mit dem Brühdruck aufgenommen. Ich könnte auch viel länger den Brühdruck Steigen, Fallen oder auf beliebiger Barstärke halten, doch dann würde das Video viel zu lang werden :D
    Da ich alles während einer Extraktion zeigen wollte, ist der Bezug überextrahiert und nicht genießbar.

     
    cappufan gefällt das.
  19. #919 FlatwhiteHH, 21.12.2022
    FlatwhiteHH

    FlatwhiteHH Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2019
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    37
    Vielen Dank für das Video! Das hilft weiter :)
    Ich vermute, ich bringe das Thema momentan durcheinander mit anderen Videos:
    Bei helleren Bohnen muss man sich also gar nicht um das generelle Rezept rund um 25 Sekunden Brühzeit konzentrieren? Ganz oft habe ich Videos gesehen, bei denen das Flow Control nach den ersten Tropfen direkt voll geöffnet wird. In deinem Video hast du es ja nichtmal teilweise zu 45 Grad geöffnet. Das eröffnet mir morgen früh beim nächsten Bezug ggf. ganz neue Möglichkeiten :)
     
    kasper-86 gefällt das.
  20. #920 brewbear, 21.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2022
    brewbear

    brewbear Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2021
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    145
    Bei hellen Bohnen sowieso und auch bei dunkler gerösteten Bohnen halte ich mich sehr selten bis gar nixcht an die 25 Sekunden.

    Ich hatte eine Bohne mit bis zu 1 min Prä-Infusion bei +/-2 Bar bezogen. Das FC ist dahingehend Fluch und Segen, da es so viel Spielraum offen lässt und noch mehr Parameter dazu kommen. Potential für Frust ist jedenfalls vorhanden:cool:

    Die Videos von WLL kenne ich auch. Haben mir aber auch nur bei bestimmten Bohnen geholfen.

    Genau darum geht's. Das FC bietet dir unendlich neue Möglichkeiten deinen Shot zu ruinieren, oder zu verbessern. Eine goldene Regel wirst du schwer finden. Ich habe bemerkt, dass verschiedene Bohnen des selben Röstgrads nicht gleich gut auf das selbe Profil ansprechen. Du musst bzw kannst ruhig experimentieren und je nach Bohne ein eigenes Profil finden.

    Seit dem ich das FC nutze, habe ich auch meine Auswahl an Bohnen, die gleichzeitig offen sind, deutlich reduziert, weil ich auch die selbe Bohne komplett anders beziehen kann und andere Nuoncen rauskitzeln kann.
     
Thema:

ECM/Profitec Flow Control

Die Seite wird geladen...

ECM/Profitec Flow Control - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] E61 Flowcontrol ECM/Profitec

    E61 Flowcontrol ECM/Profitec: Hallo, ich würde gern meine Flowcontrol Version 2 wieder verkaufen wollen, da ich sie nur zum Testen abgeschafft habe. Es ist die Version mit...
  2. Tankfilter für ECM/Profitec Espressomaschinen

    Tankfilter für ECM/Profitec Espressomaschinen: Anfang November habe ich für meine ECM Technika IV einen (Britta) Tankfilter gekauft und eingebaut. Beim Einbauset war u.a. ein Wassertestsreifen...
  3. Tag des Kaffees 2018 bei ECM/Profitec in Neckargemünd

    Tag des Kaffees 2018 bei ECM/Profitec in Neckargemünd: [ATTACH] Hallo ihr Lieben, diesen Samstag findet wieder der Tag des Kaffees bei Profitec/ECM in Neckargemünd statt. Alle Mitglieder des KNs und...
  4. ECM/Profitec!? Gut oder nicht?

    ECM/Profitec!? Gut oder nicht?: Hallo, Ich bin ein englischer Kaffeeliebhaber, aber ich habe dieses Forum sehr interessant und informativ gefunden. Ich bin auf der Suche, um...
  5. Impressionen des KN-Treffens bei ECM/Profitec vom 09.01.2016

    Impressionen des KN-Treffens bei ECM/Profitec vom 09.01.2016: Hallo ihr Lieben, zunächst möchte ich allen danken, die das Treffen zu dem Erfolg gemacht haben der es letztendlich war. Das waren all...