Ecm-schwachstellen? - Worauf beim gebrauchtkauf achten?

Diskutiere Ecm-schwachstellen? - Worauf beim gebrauchtkauf achten? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Leute, wende mich als Vielleser, aber Wenigschreiber (Asche auf mein Haupt) heute mal an die "Auskenner". Habe möglicherweise die...

  1. #1 68-1012391839, 17.04.2002
    68-1012391839

    68-1012391839 Gast

    Liebe Leute, wende mich als Vielleser, aber Wenigschreiber (Asche auf mein Haupt) heute mal an die "Auskenner". Habe möglicherweise die Gelegenheit, eine ECM-Zweikreismaschine (offenbar Technika) günstig (500 bis 600 Euro sind doch günstig???) werkstattüberholt zu kaufen. Eigentlich wollte ich so ein Chromteil nie (neu zu teuer, und ich trinke lieber Kaffee als zu putzen). Aber bei dem Preis könnte ich schon schwach werden . Also: Worauf muss ich da achten? Gibt es "eingebaute" Schwachstellen? Wie steht`'s um die Dampf-Qualität? (Es wäre schon gut, wenn sie vergleichbar wäre mit der der Oscar oder der Grimac La Uno, die für mich bei Neukauf bisher erste Wahl gewesen wären).

    Vielen Dank vorab

    Dirk
     
  2. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,
    als Besitzer einer "Giotto" (TechnikaII) kann ich nur sagen: Die würde ich nochmal kaufen. Soweit mir bekannt ist, gibt es nur die Schwachstelle mit der Sonde für die Wasserstandskontrolle (automatische Abschaltung bei zu
    gernigem Wasserstand) Diese ist leider nicht sehr gut gelöst, so das bei geringem Wasserstand (Ich meine nicht "zu geringen Wasserstand") Kontaktprobleme aufkommen können und die Maschine abschaltet.
    Bei der Technika I gibt es jedoch keine Sonde.
    Die angesprochene Dampfqualität ist meiner Meinung nach über jeden Zweifel erhaben, da Temperatur und Menge in mehr als ausreichender Menge zur Verfügung steht.
    Einen Vergleich mit den beiden Maschinen, Oscar und Grimac La Uno, kann ich Mangels Kenntnisse der Geräte nicht beschreiben
     
  3. #3 68-1012391839, 17.04.2002
    68-1012391839

    68-1012391839 Gast

    Hallo Rainer,

    vielen Dank schon mal. Und noch mal nachgefragt: Sie Wasserstandskontrolle erfolgt über einen Elektrofühler (Potenzialausgleich oder so) und nicht über einen Federschalter, der bei zu geringem Gewicht des Tanks unterbricht? Und: Gibt es eigentlich noch eine zweite Sicherung (Füllstandskontrolle im Kessel)? Und wo die die Technika I ansprichst: Hat die gar keine Sicherheitsvorrichtung. Worin unterscheidet Sie sich überhaupt von der "Zwo" – und woran erkennt man's? Fragen über Fragen...

    Vielen Dank vorab

    Dirk
     
  4. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,
    falls Du mich meinst, kann ich Dir folgendes zusätzlich mitteilen:
    1) die Technika I hat keinerlei Sicherungsvorrichtungen. Du selber bist damit verantwortlich für das Wohlergehen Deiner Maschine! ???

    2) die Technika II hat die bereits erwähnte Füllstandsonde die nach dem Potenzialausgleich oder so, wie Du so nett formuliert hast, funktioniert. Eine weitere Sicherung, z.B. im Kessel, ist nicht vorhanden ???

    Der von Dir erwähnte Federschalter wird nach meinem Wissen z.B. bei Isomac und den baugleichen Maschinen von Poccino und Bazzar eingesetzt. ECM verwendet den jedoch nicht
    :( .

    Das, was aber unten rauskommt, aus der ECM, ist spitzeeeee
    :D

    Gruß
    Rolf



    Edited By steeg on April. 17 2002 at 20:08
     
  5. #5 Hermann, 18.04.2002
    Hermann

    Hermann Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    2
    Bei der Besichtigung der Maschine solltest Du den Verkäufer bitten, den oberen Deckel abzuschrauben. Nimm zur vorsicht einen Magneten mit, denn es gibt auch schon einen Unterschied ECM TECHNIKA I.
    Die Serie ab 1998 ist äußerlich daran erkenn, dass die Seitenverkleidungen aus Stahlblech - verchromt waren. Es kommt vor, das die Innenseiten unter Rostfraß leiden können.
    Ab Mitte 1999 waren diese komplett aus inox. Also halte einen Magneten an die Aussenverkleidung. Unter dem Gerät siehst Du ein Typenschied welches JJMMsowie 5stellige Seriennummer angibt. Die Brühgruppe sollte egal, welches Baujahr, keinerlei kalkaustritt im Bereich der Teflondichtungen aufweisen. Sollte ein Dichtungstausch der Brühgruppe vorgenommen worden sein, erkennt man eine gute Arbeit an keinerlei Gebrauchsspuren von Werkzeug an den Verschraubungen. Beim Brilck ins innere achte zu allererst auf den Wassertank. Ist dieser sichtbar mit Kalk oder einer grünlichen Ablagerung behaftet, nochmal gezielt nachfragen, w a s genau entkalkt wurde, normalerweise sind Tank und die Schläuche dann ohne Kalkspuren. Solltest Du an einem Halte-Bügel des Wassertanks 2 Sonden sehen, die in den Tank führen handelt es sich um eine Technika 2 (bei dem genannten Preis eher unwahrscheinlich !?) ansonsten nicht.
    Der erwähnte Federschalter in der Isomac übernimmt die gleiche Aufgabe wie die Sonde der Technika, nähmlich bei Unterschreitung des Mindeswasserstand im Tank das System (Heizung etc.) abzuschalten und ers nach erfolgter Befüllung wieder in Betrieb zu setzen. Zum Innenleben : Achte auf eine gute Verschraubung der Seitenteile, wenn dass Gehäuse sich bewegen lässt, bitte nachschauen lassen, warum.
    Wenn Du vor der geöffneten Maschine stehtst, erkennst Du in der Draufsicht die Brühgruppe und dahinter (also im Inneren) den Boiler. Darauf befinden sich mittig die Wasserstandsonde (an einem grünen Kabel) achte hierbei mal auf den Mantel des Kontaktsteckers. Lässt der sich schon beim Berühren zerbröseln, hat die Maschine eine lange Betriebszeit hinter sich. Daneben ist das Sicherheitsventil des Kessel. Hier bitte darauf achten, ob Spuren von Kalk oder Wasseraustritt (meist gräulich) zu erkennen sind. Das würde heissen, das Sicherheitsventil hat schon mal wegen Überhitzung oder Überfüllung (Ausfall der aut. Kesselgüllung) geöffnet. Hier sollte auf jeden Fall ein neues Ventil ersetzt werden. Sollte es frisch getauscht worden sein, erkennst Du es an dem blanken Messing. Dann gibt es noch das Vakuum- oder Entlüftungsventil, welches kleiner als das Sicherheitsventil und aus inox ist. in der Mitte kann man einen kleinen Stift mit einer Sicherheitsscheibe erkennen. Dieses Ventil hat die Aufgabe, bei jedem Aufheizen eines Boilers von Raumtemparatur bis Betriebstemperatur, die sich ausdehende Luft beim Aufheizen über die Öffnung abzuführen. Ab einem Gewissen Druck schliesst sich der Stift und der Kessel ist geschlossen. Da es sich hier um ein natürliches Verschleissteil handelt sollte bei entsprechendem Service ein "neues" montiert sein.
    Zu letzt noch die Dampf- / Heisswasserdüse :
    Hier beim Aufdrehen darauf achten, das diese in der Achse nicht "eiern" und im aufgedrehten Zustand nicht ausgeschlagen sind. An der Teewasserausgabe sitz ein Sieb oder auch perulator genannt, hier mal auf Kalkspuren achten.
    Zum Schluss noch auf den unterem Rahmen achten:
    Maschine seitlich - Unterkannte in Augenhöhe : Die Vordere Tassenablage ist an den Mittelrahmen geschraubt, darauf achten, das der Rahmen unten gerade ist und keine Abrundung aufweisst. Jenn ja, noch mal das ganze Gehäuse auf winkeligkeit mit den Seitenteilen überprüfen, u.U. weisst die einen vorausgegangenen Transpotschaden auf.

    Fazit: mit der Technika hat man sicherlich eine gute Maschine, auch hinsichtlich der Lebenserwartung von 10 Jahren und mehr (je nach Pflege), auch ist der genannte Preis für eine gewartete Maschine ein wahrscheinlich (ohne das Gerät gesehen zu haben).

    Ps. Dieser Text ist nicht von mir sondern die Antwort eines Händlers auf meine Anfrage.

    Gute Nacht /H.
     
  6. #6 69-1013858107, 18.04.2002
    69-1013858107

    69-1013858107 Gast

    Hallo Dirk,

    zur Technika kann ich leider nicht viel sinnvolles beisteuern, weil ich sie nicht besitze. ZU den Schwachstellen der Maschine hat man mir im Cafe Bazzar (Düsseldorf) erklärt die Verarbeitung sei mies, man habe nur auf Optik gesetzt bei der Maschine. Verschraubungen aus rostendem Normalstahl und mangelhafte Passgenauigkeit seien eine Schwierigkeit, die Füllstandskontrolle mit häufigen Defekten eine andere. Der Händler bei dem ich meistens meinen Espresso kaufe (Cafe Milano, GE Buer) hat den Verkauf von ECM eingestellt, da der Service der Firma eine Zumutung war.

    Zu Dampfqualität habe ich im Test der Zeitschrift "Der Feinschmecker" gelesen, dass die Dampfqualität der Technika über jeden Zweifel erhaben ist. Die im Test auch geprüfte La Uno hat da deutlich schlechter abgeschnitten!! Ich bin zu Hause mit der La Uno aber seehhrr :p zufrieden und hatte noch kein "Dampfproblem". Meine Milch ist sogar immer schön heiß wenn sie in den Cappuccino/latte macchiato kommt, obwohl der Schaum dann ja angeblich wieder in sich zusammenfallen soll (Märchen??) :)

    Ich habe übrigens in Italien für eine ähnliche Summe (1000DM) letztes Jahr eine generalüberholte "La Cimbali Junior", tolle Maschine aber nicht so hübsch und ganz schön groß, angeboten bekommen (NP ca. 3750,-). Habe mich aber bei der Summe lieber für eine neue Maschine entschieden, um mir nachher keine Vorwürfe zu machen falls ich doch nicht zufrieden bin.

    Der Händler bei dem ich gekauft habe hat mir die La Uno empfohlen, da es konzeptionell eine Gastronomiemaschine ist. Der Service ist dementsprechend, man unterhält sich mit Technikern von Gastronomiegeräten und nicht mit dem Service von Kleinelektrogeräten für zu Hause. Die ECM verwendet zwar dieselbe Technik, ich habe sie aber noch nie in einem Cafe stehen sehen. Ist auch eigentlich nur im "versnobten" Einzelhandel zu finden.

    Die Technika ist sicher eine sehr gute Maschine! Ich glaube aber der Neupreis ist einfach absurd. Der Preis, wenn die Maschine wirklich überholt worden ist, ist sicher sehr gut. Du solltest Dich einfach mal selbst fragen ob Du für einen solchen Betrag ruhig ein gewisses Risiko eingehst oder Dich einfach auf die sichere Seite begibst. Dann fällt die Entscheidung wohl etwas leichter.

    Nur noch eine Frage:

    Wer kauft sich eine Maschine für 3000DM und verkauft sie dann nach ein paar Jahren wieder?? Und warum?
    Diese Fragen würden mir am meisten auf der Seele brennen, ähnlich wie bei einem Superschnäppchen bei Gebrauchtwagen. ;)

    Schöne Grüße und viel Spaß bei der Entscheidung

    Thilo :)
     
  7. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Guest"].........Ps. Dieser Text ist nicht von mir sondern die Antwort eines Händlers auf meine Anfrage.

    Gute Nacht /H.[/quote:post_uid0]
    Hallo Hermann,

    ein toller Beitrag den Dir da ein Händler zur Verfügung gestellt hat. Den werd ich mir mal archievieren ;)

    Wolltest Du uns nicht auch mal einer Entkalkungsanweisung zusammenstellen? Also ehrlich gesagt, verlief das damalige , doch für viele interessante Thema, irgendwann, ohne richtige Ergebnisse im Sande. Vieleicht kannst Du den Thread noch mal aufleben lassen :D

    Gruß
    Rolf
     
  8. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Sorry



    Edited By steeg on April. 18 2002 at 08:03
     
  9. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Esmeralda77"]Zu den Schwachstellen der Maschine hat man mir im Cafe Bazzar (Düsseldorf) erklärt die Verarbeitung sei mies, man habe nur auf Optik gesetzt bei der Maschine. Verschraubungen aus rostendem Normalstahl und mangelhafte Passgenauigkeit seien eine Schwierigkeit, die Füllstandskontrolle mit häufigen Defekten eine andere[/quote:post_uid0]
    Na, na. Wenn ein Pseudohersteller so etwas über seine Wettbewerber erzählt, dann sollte man über den, der diese Aussage trifft, aber auch noch mal nachdenken.
    ... kann ich aber eigentlich nicht glauben, da ich selbst habe mit den Bazzarleuten schon häufiger gesprochen habe. Besonders die Mitarbeiter in der Werkstatt haben sich mir gegenüber noch nie negativ über ECM geäußert :p

    Das Problem mit der Seitenwänden ist ja wohl seit längerem beseitigt und von Passgenauigkeit hat auch niemand geredet. Lediglich das Problem mit der Füllstandsonde, von mir bereits angesprochen, ist der Erwähnung wert.

    Ob man beim Kauf einer Maschine, die man haben möchte, wirklich über den Preis diskutieren sollte, wage ich jedoch zu bezweifeln. Meiner Meinung nach ist sie dann sowieso zu teuer und man sollte sich nach einer preiswerteren Alternative umsehen (die ja nicht viel schlechter sein muss).

    Nicht´s für Ungut :)
    Rolf
     
  10. #10 Hermann, 18.04.2002
    Hermann

    Hermann Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    2
    [quote:post_uid0="steeg"]Wolltest Du uns nicht auch mal einer Entkalkungsanweisung zusammenstellen? Also ehrlich gesagt, verlief das damalige , doch für viele interessante Thema, irgendwann, ohne richtige Ergebnisse im Sande. Vieleicht kannst Du den Thread noch mal aufleben lassen :D

    Gruß
    Rolf[/quote:post_uid0]
    Ne, eigentlich nicht. Stefan hatte dies angekündigt und meines Erachtens auch schon digitale Bilder hierzu geschossen. Ich hatte lediglich geschrieben, das der Boiler
    der Oscar nicht über die Pumpenfunktion vorgenommen werden muss. Habe das Thema allerdings auch nicht so richtig weiterverfolgt da ich im Frühjahr das Forum nicht ständig verfolgen konnte. Aber wir können das Thema gerne wieder aufleben lassen.
    Frage an Stefan : wie weit ist dies bei Dir fortgeschritten bzw. noch aktuell ??

    Gruss Hermann
     
  11. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Die Fotos liegen vor, ich werde aber wohl noch einige zusätzliche Bilder von der Unterseite machen müssen. Im Moment haperts bei mir aber etwas an der dazu notwendigen Zeit, das alles in einem Rutsch zu erledigen. Und das Thema schien mir zwischenzeitlich auch etwas eingeschlafen zu sein -ich hab es aber nicht vergessen. ;)
    Sollte jetzt also verstärkt Nachfrage danach bestehen werde ich mich natürlich so schnell wie möglich der Maschine annehmen... :)
    Gruss
    Stefan
     
  12. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hermann,

    mit Deiner Aussage, das der Stefan das mit der Entkalkungsanleitung machen wollte, hast Du nicht wirklich recht. In Deinem Beitrag vom 6.2.02 hast Du u.a. folgendes geschrieben:

    Geschrieben: Feb. 06 2002,17:42
    ...........Das Entkalken funktioniert vollständig ohne einsatz der Pumpe.
    Leider habe ich in den nächsten Tagen Doppeldienst an der Bar. (10-01 Uhr). Kann daher in diese woche am Forum nicht teilnehmen. Poste aber zum Wochende. Bis dann.


    So, aus Deinem Posting ist aber bisher nichts geworden und Stefan ist ja nur für "Oscar" zuständig. Mich interessiert aber immer noch das Verfahren bei meiner "Giotto". Solltest Du darüber etwas berichten können, wär ich Dir sehr dankbar.

    Gruß
    Rolf
     
  13. #13 Hermann, 18.04.2002
    Hermann

    Hermann Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    2
    Steeg, Recht hast Du. Gut, das man hier alles noch mal nachschauen kann !! Okay, geritzt. Ich habe einige Jahre als Kundendiensttechniker für Gastromaschinen hinter mir und werde mal versuchen dies in Worte zu fassen. Im Gegensatz zu Gewerbemaschinen, wo die Boiler ja komplett ausgebaut werden und in ein großes Entkalkungsbad gelegt werden, ist es bei Geräten wie Technika wohl ein wenig anders. Damit das ganze auch ordenlich wird, muss ich noch mal mit meinem Spezie sprechen dieser kennt sich mit Technika & Co. aus.
    Bis Montag 22.04. am späten Abend - versprochen.
     
  14. #14 Natascha, 18.04.2002
    Natascha

    Natascha Gast

    Hallo Herrmann,
    hallo stefan
    hallo sonstige Entkalkungsexperten,

    könnt Ihr das vielleicht nicht nur auf die Technika, ... beziehen - wir selbst haben eine Silvia und ich glaube das Thema ist für fast alle interessant.
    Außerdem würde ich gerne umziehen zum alten Thread oder einen neuen - Entkalken, .. oder so aufmachen

    Grüße
    Natascha
     
  15. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Guest"]könnt Ihr das vielleicht nicht nur auf die Technika, ... beziehen - wir selbst haben eine Silvia und ich glaube das Thema ist für fast alle interessant.
    Außerdem würde ich gerne umziehen zum alten Thread oder einen neuen - Entkalken, .. oder so aufmachen[/quote:post_uid0]
    Hallo Natascha,
    recht hast Du natürlich mit dem umziehen in den alten Bereich.
    Die alten Beiträge beliefen sich jedoch grundsätzlich um 2-Kreismaschinen mit Thermosyphonsystem. Hier ist das Entkalken aufgrund des sep. Kessels, nur für die Dampferzeugung, komplizierter. Die Entkalkerlösung im Kessel lässt sich nämlich, systembedingt, nicht so ohne weiteres komplett entleeren.
    Das entkalken von "normalen" Maschinen ist dagegen relativ einfach. Wurde, so glaub ich, schon mal besprochen. Hast Du mal die "Search" Funktion genutzt

    Gruß
    Rolf
     
  16. #16 69-1013858107, 19.04.2002
    69-1013858107

    69-1013858107 Gast

    Zitat:
    Na, na. Wenn ein Pseudohersteller so etwas über seine Wettbewerber erzählt, dann sollte man über den, der diese Aussage trifft, aber auch noch mal nachdenken.
    ... kann ich aber eigentlich nicht glauben, da ich selbst habe mit den Bazzarleuten schon häufiger gesprochen habe. Besonders die Mitarbeiter in der Werkstatt haben sich mir gegenüber noch nie negativ über ECM geäußert :p

    Ob man beim Kauf einer Maschine, die man haben möchte, wirklich über den Preis diskutieren sollte, wage ich jedoch zu bezweifeln. Meiner Meinung nach ist sie dann sowieso zu teuer und man sollte sich nach einer preiswerteren Alternative umsehen (die ja nicht viel schlechter sein muss).


    Hallo Rolf,

    es scheint üblich zu sein erst einmal nichts zu glauben in diesem Froum. Ich dachte ich habe bisher keinen Anlaß dazu gegeben an meinen Aussagen zu zweifeln :0 . Der Mitarbeiter von Bazzar (Verkauf) hat diese Aussage definitiv getroffen, auch wenn Du es eigentlich nicht glauben kannst. Ich habe auch nicht sagen wollen, dass er Recht hat mit seinen Aussagen. Nochweniger wollte ich irgendeinen Besitzer dieser Maschine kritisieren, sorry sollte das rübergekommen sein.

    Zu der Preisdiskussion möchte ich nur anmerken das es mir durchaus üblich und auch vernünftig erscheint bei Maschinen mit ähnlicher Qualität vielleicht doch den Preis zu überdenken. Ich hatte dieses Posting nicht so verstanden, dass Dirk unbedingt eine Technika haben wollte, sondern nur durch den interessanten Preis darüber nachdenkt.

    Ansonsten ist eigentlich jeder ein Spinner der mehr als 100 Eurofür eine Kaffeemaschine ausgibt. :D

    Genießt den Tag

    Thilo :)



    Edited By Esmeralda77 on April. 19 2002 at 01:11
     
  17. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thilo,
    wahrscheinlich kriegt hier jeder mal sein Fett weg. Die Chance wächst eigentlich mit jedem Beitrag den man frohgelaunt, oder auch nicht, hier beisteuert. Das haben hier im Forum ja alle schon gelernt.
    Die Dinge, so wie sie sind, erst mal in Frage zu stellen, ist doch OK. Verwundert bzw. verärgert bin ich gerade deshalb, das Du einen Mitarbeiter von Bazzar (Verkauf) zitierst, der eine Aussage macht, die absolut überflüssig ist, wie hier fast jeder weis und deshalb überhaupt nicht wiederholt werden muss. Jemand der so etwas über seinen, über fast jeden Zweifel an der Qualtät erhabenen Mitbewerber sagt, disqualifiziert sich doch selbst.
    Die Firma ECM will und kann ich nicht in den Himmel loben, aber Dein Posting hat mich halt geärgert weil die zitierte Aussage aus meiner heutigen Sicht (was die jetzige Qualität angeht) falsch ist

    Bis bald und
    Gruß
    Rolf
     
  18. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0]könnt Ihr das vielleicht nicht nur auf die Technika, ... beziehen - wir selbst haben eine Silvia und ich glaube das Thema ist für fast alle interessant.
    Außerdem würde ich gerne umziehen zum alten Thread oder einen neuen - Entkalken, .. oder so aufmachen[/quote:post_uid0]
    hiho !
    sehr gute idee !
    da kann man dann alle entkalkungsprobleme sammeln !
    für mich doppelt interessant, da ich sicher meine ecm mal entkalken muss, aber noch notwendiger hätte es sicher meine alte silvia, die bei der schwester meiner freundin "geparkt" ist.
    als ich noch die gaggia hatte hab´ ich einfach das zeug in den tank gegeben, hälfte durchgespült, ca. 15 min einwirken lassen, rest durchgespült, dann ein paar mal mit wasser - fertig ! ob das so gut ist, oder ob´s was geholfen hat - ??? - ich denke es war ok !
    klaus
     
  19. #19 Hermann, 22.04.2002
    Hermann

    Hermann Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zusammen, leider muss ich mein Versprechen brechen, die Entkalkungsanleitung zu heute Abend breitzustellen.
    Ich habe am Wochenende eine 2.te Schicht übernehemen müssen, da eine Kollegin leider erkrankt ist. Denke, das ich erst am Mittwoch oder Donnerstag dieser Woche dazu kommen werde. Sorry.

    Hermann
     
  20. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Guest"]Hallo Zusammen, leider muss ich mein Versprechen brechen, die Entkalkungsanleitung zu heute Abend breitzustellen.
    Ich habe am Wochenende eine 2.te Schicht übernehemen müssen, da eine Kollegin leider erkrankt ist. Denke, das ich erst am Mittwoch oder Donnerstag dieser Woche dazu kommen werde. Sorry.

    Hermann[/quote:post_uid0]
    Danke für die Info, trotzdem eine schöne Woche für Dich, auch wenn es streßig wird

    Rolf
     
Thema:

Ecm-schwachstellen? - Worauf beim gebrauchtkauf achten?

Die Seite wird geladen...

Ecm-schwachstellen? - Worauf beim gebrauchtkauf achten? - Ähnliche Themen

  1. Wer hat eine ECM V-Titan 64 in den letzten 3 Wochen gekauft?

    Wer hat eine ECM V-Titan 64 in den letzten 3 Wochen gekauft?: Hallo zusammen, hat vielleicht, so wie ich jemand die im Betreff genannte Mühle neu gekauft? Und vor allem erst in den letzten Wochen? Mir ist...
  2. ECM Elektronika 1 heizt nicht ???

    ECM Elektronika 1 heizt nicht ???: Hallo zusammen ich hätte mal eine Frage Vor kurzem wollte ich mir nen leckeren Eelspresso raus lassen und was musste ich feststellen,die...
  3. Rocket Mozzafiato pfeift beim aufheizen

    Rocket Mozzafiato pfeift beim aufheizen: Hallo zusammen, ich melde mich mal wieder da ich euren Rat benötige ;-) Meine 2 Monate junge Mozzafiato Evo R gibt seit einiger Zeit...
  4. Rocket Appartamento - Laute Pumpe beim Einschalten und Bezug

    Rocket Appartamento - Laute Pumpe beim Einschalten und Bezug: Hallo zusammen, ich habe seit nunmehr über 3 Jahren eine Rocket Appartamento. Diese hat wahrscheinlich von Anfang an ein kleines Problem was ich...
  5. ECM

    ECM: Guten Abend liebe Kaffeegemeinde, heute habe ich das gute Stück meine ECM Mechanika V slim ausgepackt und in Betrieb genommen. Die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden