ECM Synchronika verliert Wasser

Diskutiere ECM Synchronika verliert Wasser im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi, ich habe seit ein paar Wochen das Problem das meine o.g. Maschine in unregelmäßigen Abständen Wasser verliert. Das Wasser bildet sich als...

  1. tleyer

    tleyer Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    50
    Hi,

    ich habe seit ein paar Wochen das Problem das meine o.g. Maschine in unregelmäßigen Abständen Wasser verliert.

    Das Wasser bildet sich als Lache unter der Maschine, bis jetzt ist es mir nur aufgefallen wenn die Maschine
    ausgeschaltet war.

    Heute morgen habe ich die frei zugängllichen Teile entfernt und glaube das Problem gefunden zu haben.

    Wie im Bild zu sehen sammeln sich Wassertropfen an den Schrauben die den Boiler fixieren, hat jemand eine Idee
    was man da machen kann (auch als Laie), oder sollte ich die Maschine lieber zum Service bringen.

    Danke und Gruß

    Torsten 20190616_112233.jpg
     
  2. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    689
    Natürlich nur wenn du versiert bist und es dir zutraust: Evtl. würde schon reichen, zu prüfen ob die drei Schrauben fest genug angezogen sind und allenfalls nachzuziehen.
     
  3. #3 Espressojung, 16.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    Mit einem einfachen nachziehen der Schrauben ist es nicht getan.
    Der O-Ring ist schon bis zu seiner Verformung gequetscht und verformt ==> mehr geht nicht.
    Ich würde zuerst den Kessel ausbauen und die Heizung ausbauen.
    Unter der Wulst am Heizungsflansch liegt ein dicker O-Ring der für die Abdichtung sorgen soll.
    Das Wasser hat den O-Ring bereits unterwandert und tritt nun aus,
    man muß sich die Dichtfläche (des O-Ringes) am Kessel ansehen.
    Sind dort "Krater" in Form von Materialausbrüchen erkennbar, dann ist der Fall klar.
    Dann muß entweder ein neuer Kessel her, oder die Dichtfläche muss nachgearbeitet werden.
    Ist die Dichtfläche noch i.O. dann ist auf jeden Fall ein neuer O-Ring angesagt.
     
    tleyer und brrrt gefällt das.
  4. #4 Kaffteufel, 16.06.2019
    Kaffteufel

    Kaffteufel Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Hi @tleyer, dein Problem habe ich gerade mit meiner Technika IV Profi (Alter ca 4 Jahre) durchgemacht, es war nach meinem Reparaturbetrieb (mein ECM-Händler) der verformte Dichtungsring am Boiler, ganz wie von den anderen Foranden gedacht. Der Austausch kostete eben an 90 Euronen.
    Das Wasser trat immer nur beim Hochheizen aus, höchstens wenige ml, im Betrieb der Maschine kam nie etwas nach! Ich habe mir eine Weile damit beholfen, einen Schraubdeckel zum Auffangen des Wassers unter die Maschine zu stellen, bis ich bequem Zeit fand, die Maschine in die Reparatur zu geben.
     
    tleyer und brrrt gefällt das.
  5. #5 Espressojung, 18.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    Wie geht es denn nun weiter?
    Eine Rückmeldung wäre gut.
     
  6. tleyer

    tleyer Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    50
    Hi,

    Ich bin zur Zeit beruflich in Madrid, werde mich aber melden wenn es Neuigkeiten gibt.

    Gruß
     
  7. tbs_ch

    tbs_ch Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Liegt ziemlich sicher an der undichten O-Ring-Dichtung, die ist grün und kann schon mal gerne spröde werden.
    Am besten Wasser ablassen (Maschine Aufheizen bis Betriebs-Kesseldruck erreicht, dannach Maschine vom Netz trennen (gegen versehentliches Verbinden mit dem Netz sichern) und Wasser via Heisswasserbezug vollständig entleeren). Die Maschine seitlich ablegen (so dass der Heizungsflansch oben liegt), die beiden Stecker von der Heizung trennen und die 3 Muttern lösen. Vorsicht, es hat meist noch 3 Sprengring, nicht dass die aus irgendeinem Grund in die Maschine oder in den Kessel fallen. Anschliessen kann der Flansch mit der Spirale vom Kessel entfernt werden, manchmal geht das recht streng, einfach mit Vorsicht rauswiegeln oder mit etwas sanftem Klopfen zum Trennen überzeugen. Darunter liegt der O-Ring. Diesen ersetzen, kostet ca. 5-10€ der ausgebaut ist meist spröd und oval.

    Zusammenbau wieder gleich, in umgekehrter Reihenfolge. Vorsicht beim Anziehen, schrittweise vorgehen, und bedenke, nach fest kommt ab. Als sanft handfest anziehen. 20Nm sollten reichen.
     
    tleyer gefällt das.
  8. #8 Espressojung, 24.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    20Nm sind viel zu viel. ==> 20Nm gilt für Edelstahlschrauben der Festigkeitsklasse -70.
    Die Schrauben nur so fest anziehen bis der Heizungsflansch gerade so aufliegt.
     
    tleyer gefällt das.
  9. tbs_ch

    tbs_ch Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Hast recht, danke :). Die Stehbolzen im Kessel sind ja ebenfalls rostfrei... Nur so fest, bis dicht...
     
  10. tleyer

    tleyer Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    50
    Hi,

    so bin jetzt wieder im Land und werde versuchen die Tips umzusetzen ...

    Hat jemand von euch noch eine Tip welche Größe von dem O Ring benötigt wird ?
    (bin da blutiger Laie)

    Vielen Dank an alle, werde berichten wie es gelaufen ist :)

    Gruß
     
  11. #11 Espressojung, 25.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    brrrt gefällt das.
  12. tleyer

    tleyer Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2017
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    50
    Hi,

    was länge währt, wird endlich gut. Letzten Samstag habe ich die Dichtung in Empfang genommen und gestern eingebaut (nach Anleitung von @tbs_ch , vielen Dank nochmal dafür)

    Was soll ich sagen ... BIS JETZT klappt es perfekt :):) Hoffen wir mal das es so bleibt.

    Danke nochmal an alle, für das hilfreiche Feedback

    Gruß

    Torsten
     
    tbs_ch und brrrt gefällt das.
Thema:

ECM Synchronika verliert Wasser

Die Seite wird geladen...

ECM Synchronika verliert Wasser - Ähnliche Themen

  1. S.V. Italia SAB E 96 - Erfahrungen

    S.V. Italia SAB E 96 - Erfahrungen: Hallo, ich konnte gestern einem Angebot nicht widerstehen und habe mir folgende Maschine gekauft: Marke: S.V. Italia SAB Tpye: E 96...
  2. ECM Technika II, Brühdruck viel zu niedrig?

    ECM Technika II, Brühdruck viel zu niedrig?: Hallo, dies ist hoffentlich ein Thema das mehrere Maschinenbesitzer in ähnlicher Situation interessieren könnte: habe kürzlich erfahren, dass...
  3. Wiedemann Griffset für ECM: Kaufberatung

    Wiedemann Griffset für ECM: Kaufberatung: Hallo zusammen, Hat jemand Erfahrung mit dieser Griffen? Passt die Verarbeitung? Stimmt die Optik? Wäre über ein kurzes Feedback dankbar......
  4. Bezugs-, Kesseldruck ECM Technika Pro IV

    Bezugs-, Kesseldruck ECM Technika Pro IV: Guten Morgen zusammen , Im Rahmen meiner Umstellung auf ein VST 7g Fummel ich gerade am optimalen Espresso rum und komme nicht weiter. mein...
  5. ECM Technika 2 Revision Fragen

    ECM Technika 2 Revision Fragen: Hallo zusammen, ich habe eine Technika 2 in Teilen gekauft und bin fast am Ende angekommen, habe aber ein paar offene Fragen: gibt es irgendwo...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden