Ecm technika - Gute erfahrungen ...

Diskutiere Ecm technika - Gute erfahrungen ... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin allerseits Schön, dass es wieder ein Espresso-Forum gibt, nachdem das parimony-Forum geschlossen wurde. Wir hatten uns seinerzeit zu...

  1. #1 106-1013115021, 07.02.2002
    106-1013115021

    106-1013115021 Gast

    Moin allerseits

    Schön, dass es wieder ein Espresso-Forum gibt, nachdem das parimony-Forum geschlossen wurde.

    Wir hatten uns seinerzeit zu einer ECM Technika entschlossen und die Investition nicht bereut.

    Sie macht uns und unserem Besuch täglich viele gute Espressi und Latte macchiati und den Kindern Kakao. Wir brauchen monatlich mehrere Kilo Bohnen (und sind auf der Suche nach Luccaffe).

    Natürlich gibt es auch Minuspunkte:

    > Das Wassernachfüllen ist etwas umständlich, die Tassen müssen an die Seite geräumt werden

    > Der Abtropfbehälter muss frühzeitig geleert werden, beim Abklappen tropft sonst Wasser herunter

    > Die Aufheizphase bis zum ersten Kaffee dauert ca. 20 Minuten (morgens rechtzeitig einschalten)

    > Das Sieb der Brühgruppe muss oft gereinigt werden

    > Der Siebhalter(?) muss nach dem Kaffebrühen ausgespült werden, weil Ausklopfen nicht ausreicht um ihn von Kaffeeresten zu reinigen

    Aber insgesamt überwiegen die Pluspunkte und die ECM Technika ist ein echtes Schmuckstück

    Ahoi -nik ko.-
     
  2. heyco

    heyco Gast

    Hallo ju-ko,

    endlich mal ein erfahrener Technika- Besitzer :) Vielleicht kann ich bei Dir einen Tip abstauben, wie man sich dem perfekten Espresso nähert.
    Ich habe in meiner eher kurzen Versuchsphase, bislang nur mittelprächtige Ergebnisse erzielen können. Was sind die Eigenheiten der Bella? Was gilt es besonders zu beachten?


    Gruß, heyco
     
  3. #3 107-1011949361, 08.02.2002
    107-1011949361

    107-1011949361 Gast

    Habe zwar "nur" die Bricoletta, aber vom Prinzip her sind die Maschinen ja gleich. Also bei mir klappt es immer recht gut, wenn ich den Siebträger beinahe randvoll mache und recht stark anpresse. Gemahlen ist der Kaffee dann von einer Isomac Professionale Mühle mit Mahlgradeinstellung 3,5. Und das Ding muß natürlich heiß sein! Geschmack und Crema sind dann einwandrei, könnte nur sein, daß ich ein bisserl viel Kaffee verbrauche.

    Gruß
     
  4. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Nach ca. 20 minütiger Aufheizzeit benötige ich bei meiner ECM für Espresso mit dem 1-Tassen Siebträger ca. 8,5g und bei dem 2-Tassen Siebträger 15g Cafemehl. Der Anpressdruck ist leicht, dafür sollte der Espresso feiner gemahlen (abhängig von der Luftfeuchtigkeit) werden. Crema und Geschmack gelingen so optimal. Die Probleme bestehen bei vielen Modellen darin, das ein optimales Ergebnis leichter mit dem 2-Tassen Sieb zu erzielen ist. Besonders wenn mit einer Mühle mit Dosiervorsatz gearbeitet wird. Persöhnlich nutze ich deswegen zwei verschiedene Mühlen.
    Wenn ich einen Kaffee zubereiten möchte, wird einfach etwas grober gemahlen. Die Extraktionszeit ist dann bei der größeren Durchflußmenge gleich.
     
  5. heyco

    heyco Gast

    @ katrin

    Das ist auch meine Verfahrensweise (und leider auch die einzige) um ein akzeptables Ergebnis zu erhalten. Doch zufrieden bin ich damit noch nicht ??? .


    @ steeg

    Welchen Mahlgrad verwendest Du. Wenn ich mich recht entsinne, hast Du glaube ich auch die Anfim- Mühle im Einsatz?!?
     
  6. Stuhli

    Stuhli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich nehme meistens nur das 2 Tassensieb, da mir mit dem Eintassensieb die Crema nicht
    so gelingen mag. Und um aus der Not eine Tugend zu machen: Wenn schon das 2 Tassensieb, dann mach ich auch die Tasse ziemlich voll, also gleich nen Doppio.
    Besser gelingt mir, bzw. schmeckt mir der Espresso wenn ich das Pulver feiner mahle und nicht so fest andrücke.
    Ausklopfen reicht oft auch nicht und ich muss zusätzlich das Sieb ausspülen, was wohl daher kommt daß ich das Sieb nicht ganz so voll mache (ca. 13g mit der Haushaltswaage mal abgewogen). Als Mühle hab ich die Demoka Mini Moka, bekanntlich ohne Dosiervorrichtung aber mit Stufenloser Mahlgradeinstellung. Ich bin noch ziemlich neu in dem Geschäft (seit 07.01.2002) aber ich finde daß mir meine Espressi meist gut gelingen und das mit der kleinen süssen RANCILIO SILVIA. Mehr sollte es für den Anfang nicht sein.

    Gruß
    Stuhli
     
  7. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="heyco"]@ steeg

    Welchen Mahlgrad verwendest Du. Wenn ich mich recht entsinne, hast Du glaube ich auch die Anfim- Mühle im Einsatz?!?[/quote:post_uid0]
    der Mahlgrad hängt u.a. auch von der Ölhaltigkeit der Bohnen ab. Die Luftfeuchtigkeit spielt ebenfalls eine Rolle. Im Klartext bedeutet das, ich mahle etwas gröber bei höherer Luftfeuchtigkeit und umgekehrt bei sehr trockenem Wetter.

    Die meisten Kaffeesorten werden bei meiner Anfim mit der Mahlgradanzeige 4.0 - 4,5 gemahlen.
     
  8. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    kann steeg nur bestätigen:
    ich mahl zur zeit (mokador, 100%a) auch auf 4,5.
    obwohl ich ja doch eher ein anhänger der fester-pressen-fraktion bin.
    werde aber dank der diskussionen in diesem forum jetzt mal feiner mahlen und weniger pressen.
    wenn ich konvertiere, gestehe ich es natürlich coram publico.
    klaus
     
  9. gast

    gast Gast

    [quote:post_uid0="ju-ko"]Moin allerseits

    Schön, dass es wieder ein Espresso-Forum gibt, nachdem das parimony-Forum geschlossen wurde.

    Wir hatten uns seinerzeit zu einer ECM Technika entschlossen und die Investition nicht bereut.

    Sie macht uns und unserem Besuch täglich viele gute Espressi und Latte macchiati und den Kindern Kakao. Wir brauchen monatlich mehrere Kilo Bohnen (und sind auf der Suche nach Luccaffe).

    Natürlich gibt es auch Minuspunkte:

    > Das Wassernachfüllen ist etwas umständlich, die Tassen müssen an die Seite geräumt werden

    > Der Abtropfbehälter muss frühzeitig geleert werden, beim Abklappen tropft sonst Wasser herunter

    > Die Aufheizphase bis zum ersten Kaffee dauert ca. 20 Minuten (morgens rechtzeitig einschalten)

    > Das Sieb der Brühgruppe muss oft gereinigt werden

    > Der Siebhalter(?) muss nach dem Kaffebrühen ausgespült werden, weil Ausklopfen nicht ausreicht um ihn von Kaffeeresten zu reinigen

    Aber insgesamt überwiegen die Pluspunkte und die ECM Technika ist ein echtes Schmuckstück

    Ahoi -nik ko.-[/quote:post_uid0]
    - zur ECM-Technica, die Crema wird noch besser wenn man gefiltertes Wasser benutzt. Auch dem Geschmack des Kaffees kommt dieses zu gute und der Maschine selber.
    Gruss - Gast- Nachtfee-
     
  10. heyco

    heyco Gast

    Na dann liege ich ja schon ganz richtig, mit meiner Mahlgradeinstellung :) . Wenn ich feiner mahle und etwas weniger verdichte, habe ich das Problem das der Sud die Duschplatte zukleistert und das sich Kanäle im Mehl bilden. Diese lassen sich dann auch durch starkes Verdichten nicht vermeiden. Eigentlich unlogisch, jedenfalls bin ich jetzt auch wieder auf die Einstellung 4 - 4,5 zurückgegangen.

    Mit dem Eintassensieb konnte ich ebenfalls keine brauchbaren Ergebnisse erzielen. Deshalb liegt das Ding in der Ecke und ich halte es auch so, daß ich einen Doppio vorziehe. Ist allerdings merkwürdig, daß jeder dieses Problem kennt. Woran liegt es eigentlich?


    Gruß, heyco
     
  11. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    hallo heyco,
    ähem, bei mir ist es (noch) umgekehrt ...
    ich ziehe das eintassensieb vor und kämpfe noch ein wenig mit der "rundheit" des caffés aus dem 2t-sieb ...
    ciao,
    klaus
     
  12. Axel

    Axel Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2001
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Hallo hier meine Erfahrung bzgl Mahlgrad mit Anfim:

    New Yorker mit Mahlgrad 4.0
    Cellini mit 3.5
    Bomdia (sehr ölig) 4.5
     
Thema:

Ecm technika - Gute erfahrungen ...

Die Seite wird geladen...

Ecm technika - Gute erfahrungen ... - Ähnliche Themen

  1. ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus

    ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand helfen, habe heute ganz normal die ECM in der Früh verwendet, dann gegen abends per Blindsieb mit...
  2. ECM Synchronika Dampflanze tropft am Ende des Dampfbezugs

    ECM Synchronika Dampflanze tropft am Ende des Dampfbezugs: Hallo liebe Kaffee-Freunde, mein Name ist Matthias, ich bin bereits seit einigen Jahren stiller Mitleser hier im Kaffee-Netz und habe vor allem...
  3. ECM Mechanika Slim Heisswasser funktioniert nicht mehr

    ECM Mechanika Slim Heisswasser funktioniert nicht mehr: Guten Morgen, ich bin seit kurzer Zeit stolze Besitzerin einer ECM Mechanika Slim, die bis jetzt immer top funktioniert hat - seit gestern aber...
  4. Upgrade von BZ10 auf ECM Mechanika V Slim?

    Upgrade von BZ10 auf ECM Mechanika V Slim?: Ich habe seit ca 8 Jahren eine BZ10 (ist mein erster Siebträger) und liebäugele aktuell mit einem Upgrade auf eine ECM Mechanika V Slim. Haltet...
  5. Grundlagen, Tipps & Erfahrungen Aufguss Technik

    Grundlagen, Tipps & Erfahrungen Aufguss Technik: Gude, Moini, Mahlzeit Allerseits. Das ich keinen richtigen, lebenden Sammelthread für Aufguss Techniken gefunden habe starte ich mal einen. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden