Ecm technika i - Fragen eines neu-eigentümers

Diskutiere Ecm technika i - Fragen eines neu-eigentümers im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forum! Vermutlich werde ich einer Menge Usern mit meinen Fragen auf die Nerven gehen, da alles ja schon x-Mal beantwortet wurde, aber es...

  1. tbosse

    tbosse Gast

    Hallo Forum!

    Vermutlich werde ich einer Menge Usern mit meinen Fragen auf die Nerven gehen, da alles ja schon x-Mal beantwortet wurde, aber es ist irgendwie mühsam, sich aus der Masse der Beiträge die relevanten herauszusuchen - es ist einfach zu viel!

    Ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer ECM Technika I, die lediglich Euro 1.000,- gekostet hat. Dafür ist sie bereits einmal in betrieb genommen worden, was ich aber erst später herausfand. Schließlich war es das letzte Stück, was im hiesigen Media Markt darauf wartete, von mir gekauft zu werden.

    Nun aber zu meinen Fragen:
    - der Espresso schmeckt eigentlich ganz gut, bloß das mit der Crama klappt noch nicht so ganz. Ich verwende Universal Super Crema, frisch gemahlen mit einer Quick-Mühle, feinste Mahlgrad-Einstellung. Hat jemand erfahrungen damit?
    - sollte man vor dem Zubereiten der ersten Tasse Wasser aus dem Brühkopf laufen lassen, um vorzuheizen?
    - auf dem Tassererwärmer stehen ein paar Untertassen, unter ihnen bildet sich Kondenswasser - ist das normal, oder ist in der Maschine etwas undicht?
    - kann ich auch selbst entkalken? Bringt es etwas, wenn ich mal Essigwasser in den Wasserbehälter gebe, dann erhitze und alles rauslaufen lasse, gründlich spüle und dann mit normalem Wasser auffülle, oder bekomme ich das nie wieder richtig aus der Maschine?

    Danke shcon mal für Eure Hilfe!

    Gruß

    Tobias
     
  2. #2 MarkusZ, 13.02.2004
    MarkusZ

    MarkusZ Gast

    hi tobias!

    hier nervt niemand
    :p

    kenne mich mit der technika nicht aus aber die basics sollten überall gleich sein:

    1. zur crema: hier gibt es tausende von faktoren
    - mahlgrad
    - tampen
    - bohnen
    - siebe
    - siebträgerauslauf
    - luftfeuchtigkeit
    - maschine
    usw...
    probier einfach mal rum. nur nicht den kopf hängen lassen. eine formel für die perfekte crema gibt es zum glück nicht. sonst wäre es ja nichts besonderes...
    das wichtigste stimmt doch schon bei dir: der geschmack passt!!! oder ist die crema wichtiger???

    2. zum wasserrauslassen:
    solltest du machen um den brühkopf runterzukühlen und die tassen damit vorzuwärmen. heisse tassen sind enorm wichtig für espresso!!! die menge eines espresso kann eine kalte/lauwarme tasse nicht erwärmen --> der espresso ist zu kalt!!!

    3. zum tassenwärmer:
    was haben untertassen auf deinen tassenwärmer zu suchen??? tassen drauf!
    es kann sein das der boiler (besser gesagt eine verbindung!) undicht ist, wasser austritt, dieses am heissen boiler verdampft und als wasserdampf nach oben aufsteigt und an den untertassen kondensiert. kann sein muss aber nicht! kenne die eigenheiten der technica nicht! ist das warmhalteblech gelocht? wenn nein ist meine theorie falsch!
    wenn ja: mach die maschine auf und schau ob sich beim bezug was tut was nicht sein darf...
    4. entkalken:
    hier benutzt du am besten die suchfunktion des boards. darüber gibt es massig threads mit den pro und contras...
    ich rate zur kompletten entkalkung mit öffnen des boilers. aber bis dahin hast du ja noch viel zeit...

    so nun noch viel spass mit deiner maschine...
    gruss
    markus
     
  3. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="tbosse"]- auf dem Tassererwärmer stehen ein paar Untertassen, unter ihnen bildet sich Kondenswasser - ist das normal, oder ist in der Maschine etwas undicht?[/quote:post_uid0]
    ich bin nicht sicher, ob die technika I auch schon eine automatische entlüftung des kessels hat, aber bevor der druck hochgeht hörst du ein zischen, wenn das der fall ist.
    wenn du nun tassen oder anderes so auf dem lochblech positioniert hast, dass sie das loch verdecken aus dem der dampf vom überdruckventil entweicht, dann hast du am boden schon ein wenig kondenswasserdampf.
    das ist allerdings der einzige grund, wann sowas passieren könnte/sollte.
    ciao,
    klaus
     
  4. tbosse

    tbosse Gast

    [color=#000000:post_uid10]Danke an movvv und MarkusZ!

    Dass hat mich doch tatsächlich vor einer neuen Frage "bewahrt": Stand heute morgen andächtig vor der Maschine, liess sie aufheizen, und als ich merkte, dass das Wasser beginnt zu kochen, da entwich etwas Dampf oben aus dem Lochblech des Tassserwärmers, mit ein paar Wassertröpfchen - Panik stand mir ins Gesicht geschrieben! Mein Blick durch das Blech verreit mir nicht viel, aber es sah dort so nach Druckventilen aus. Nun ist mir klar, dass es diese Ventiele sind, durch die Wasserdampf und damit natürlich auch etwas Wasser entweicht, was sich dann als Kondenswasser absetzt.

    Scheint normal uind auch logisch zu sein, dem entspannten Wochenende steht dann nichts mehr im Weg! (Kann nur die Finger schon nicht mehr ganz ruhig halten, aber das liegt am sprunghaft gestiegenen Kaffeekonsum :;):

    Gruß und Danke!

    Tobias[/color:post_uid10]
     
  5. #5 bluesplayer, 15.02.2004
    bluesplayer

    bluesplayer Gast

    Hallo Thosse!

    wilkommen im Board.

    Wenn Deine Mühle auf dem feinsten Mahlgrad steht und keine Crema oder nur der Ansatz (ganz hell) zu sehen ist, dann wirst Du Dich wohl um eine neue Mühle kümmern müssen.

    Mit der Demoka fängt es eigentlich erst an, interessant zu werden.

    Gruß vom Blues
     
  6. Jan

    Jan Gast

    Hallo Zusammen,

    ich klinke mich hier mal ein.
    Habe auch Interesse mir ne ECM Technika zuzulegen.

    Kann mir wer beantworten wie lange die Aufwärmzeit dieser Maschine ist ?

    Danke!
    Grüße
    Jan
     
  7. #7 Bernardo, 16.02.2004
    Bernardo

    Bernardo Gast

    Hallo zusammen,

    besitze seit 3 Jahren eine Technika II, den Unterscied zur I kenne ich lieder nicht, Wasser hatte ich allerdings noch NIE an den Tassen auf dem Tassenwärmer. Und durch das gelochte Blech ist auch noch nie Wasserdampf aufgestiegen.

    Aufwärmzeit ist Geschmackssache, 15 Minuten sind sicherlich etwas kurz, Tassen sind noch nicht warm usw., ab 30 Minuten macht's Spaß und so richtig klasse finde ich es nach 45 Minuten, da muß man sich gar keine Gedanken mehr machen, alles super heiß. Dann allerdings auch das Wasser im Brühkopf, deswegen unbedingt vor dem Bezug ablassen.

    Vom Selbstentkalken würde ich die Finger lassen, werde meine jetzt in den nächsten Tagen vom Fachmann Generalentkalken lassen.

    Zum Thema Crema: Eine gute Maschine braucht auch guten Kaffee, den dann auch noch gut gemahlen. Kenne leider Deine Mühle nicht, vielleicht liegt es an der, das es kaum Crema gibt. Wie lange dauert denn der Durchlauf? Der sollte so um die 20 Sekunden liegen.

    Die ECM Technika ist zwar teuer und im Finish schlecht verarbeitet, macht aber einen Superkaffee!!!!!

    Also, nicht verzweifeln,

    grüße vom Bernardo
     
  8. #8 ralftux, 16.02.2004
    ralftux

    ralftux Gast

    Hallo,

    ich hatte auch mal eine ECM Technika II und kann daher bestätigen, daß das kurze Austreten von Dampf während der Aufheizphase normal ist.

    Offensichtlich ein Überdruckventil, daß erst dann richtig schließt, wenn ein gewisser Druck im Kessel aufgebaut wurde. Man hörte bei meiner Maschine während des Aufheizens erst, daß das Wasser im Kessel zu kochen beginnt, dann trat für ein paar Sekunden Dampf aus und nach ein paar weiteren Sekunden konnte man das mechanische Schließen des Ventils deutlich als "Klack" wahrnehmen und das Austreten von Dampf war sofort vorbei. Erst jetzt hat die Maschine auch sichtbar Druck aufgebaut (Manometer).

    Scheint also normal zu sein. Meine jetztige Rancilio zeigt ein ähnliches Verhalten...

    Also, alles im grünen Bereich!
     
  9. tbosse

    tbosse Gast

    Hallo Bernardo,

    ich kann das nur bestätigen, dass das Finish etwas zu wünschen übrig lässt, aber dafür kommt das gute Stück ja auch aus Italien :;): , oder?

    Aber mal im Ernst: zufrieden bin ich schon, und dafür, dass ich sie erst ein paar TAge habe, macht sie shcon ganz ordentlichen Kaffee, was nicht heissen soll, dass das nicht noch zur Verbesserung reizt.

    Das mit der Mühle, was in den Beiträgen angeklungen ist, könnte schon hinkommen, das habe ich nun schon von verscheidenen Seiten gehört, unabhängig von der Maschine. Muss da wohl noch mal Zeit und Geld investieren.

    Nur der Dampf macht mir noch etwas Bauschschmerzen: daher zur Erklärung nochmals das Phänomen:

    Wenn ich durch die Löcher im Tassenwärmer sehe, dann kann ich dort zwei runde Metallgegenstände erblichen, welche beide in der Mitte einen Stift haben: sieht stark nach Ventilen aus. Bei einem dieser Ventile, es ist dass linke, "sackt" der Stift nach unten, sobald die Maschine keinen Druck mehr hat, also längere Zeit ausgeschaltet ist (z. B. morgens). Wenn dann das WAsser zu kochen beginnt, dann höört man das Pfeifen und etwas DAmpf entweicht durch das Lochblech. Ist der Druck stark genug, schließt das Ventil, und alles ist in Ordnung. Die frage ist bloß: normal, oder bereits ein Fall für den Service?

    Bin noch immer etwas ratlos!

    Gruß

    Tobais
     
  10. tbosse

    tbosse Gast

    [color=#000000:post_uid11]P. S.: Der Unterschied zur Technika II ist meines Wissens der, dass die Technika I noch keinen automatischen Shcwimmschalter hat, dass heisst, dass sie sich niicht abschlatet, wenn gerade kein Wasser mehr im Tank ist, und man sie demzufolge selbst entlüten muss. Stimmts?

    Gruß

    Tobias[/color:post_uid11]
     
  11. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    [color=#000080:post_uid0]Hi Tobias,
    die Maschine tut genau das was sie soll, alles in Butter!
    Beim Einschalten läßt das Ventil bis zu einem gewissen Druck Dampf durch, so daß kein Pseudodruck aufgebaut wird. Wenn dann der Kessel ein bestimmtes Mindestmaß an Dampf produziert, macht das Ventil zu und der Dampfdruck wird richtig aufgebaut.
    Wenn die Maschine wieder abgeschaltet wird so läßt dieses Ventil Luft in den Kessel, damit da drin kein Unterdruck entsteht.
    Im Englischen wird dieses Ventil unter anderem "vacuum breaker" oder "false pressure relieve valve" genannt. Mir fällt gerade der deutsche Fachbegriff nicht ein :-(

    cheers
    afx
     
  12. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="tbosse"]Die frage ist bloß: normal, oder bereits ein Fall für den Service?

    Bin noch immer etwas ratlos!

    Gruß

    Tobais[/quote:post_uid0]
    absolut normal !
     
Thema:

Ecm technika i - Fragen eines neu-eigentümers

Die Seite wird geladen...

Ecm technika i - Fragen eines neu-eigentümers - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Espressomühle Ascaso i-1

    Espressomühle Ascaso i-1: Hallo zusammen, nachdem mir eine Mazzer Mini zugelaufen ist, möchte ich mich von meiner Espressomühle Ascaso i1 trennen. Sie hat 54mm...
  2. Frage Nescafe Business Star externe Wasserbefüllung

    Frage Nescafe Business Star externe Wasserbefüllung: Hallo an alle, Bin zufällig bei meiner Google Suche nach einer Lösung für mein Problem auf dieses Forum gestoßen und hoffe dass mir vielleicht...
  3. Upgrade von BZ10 auf ECM Mechanika V Slim?

    Upgrade von BZ10 auf ECM Mechanika V Slim?: Ich habe seit ca 8 Jahren eine BZ10 (ist mein erster Siebträger) und liebäugele aktuell mit einem Upgrade auf eine ECM Mechanika V Slim. Haltet...
  4. [Vorstellung] ESPRESSONERD mit neuen Eigentümern

    ESPRESSONERD mit neuen Eigentümern: Hallo Kaffee-Netzler, ich möchte mich erst einmal vorstellen: ich bin Johann der Schwiegersohn von Claus. Jennifer (Tochter von Claus /meine...
  5. Neue Gaggia Classic Filterhalter nicht arretierbar

    Neue Gaggia Classic Filterhalter nicht arretierbar: Liebe Profis, Ich habe eine nagelneue Gaggia New Classic gekauft. Zuerst hat alles einwandfrei funktioniert, doch nach und nach wurde es immer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden