ECM Technika II seltsames Verhalten...

Diskutiere ECM Technika II seltsames Verhalten... im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi, meine regelmässig gewartete ECM Technika II hat ein seltsames Verhalten: ab und zu wirft der Bezugshebel nicht mehr die Pumpe an, es passiert...

  1. musicos

    musicos Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hi, meine regelmässig gewartete ECM Technika II hat ein seltsames Verhalten: ab und zu wirft der Bezugshebel
    nicht mehr die Pumpe an, es passiert gar nichts. Manchmal geht auch trotz langem Aufheizen der Druck runter! Pumpe ist recht neu und hat tadellos funktioniert (1 Jahr max). Kann es der Kontakter sein hinter dem Bezugshebel? Aber wieso würde dann der Druck im Kessel fallen? Ich habe auch schon gecheckt dass es nicht am Kontakter vom Wasserbehälter liegt...

    Würde mich über eure Anregungen freuen!

    gruss

    Musicos
     
  2. Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    136
    Hätte auch erst auf den Mikroschalter hinter dem Bezugshebel getippt, aber wie du schon sagst, hat der ja nichts mit dem abfallenden Druck zu tun.

    Was den abfallenden Druck angeht, das könnte auch von einem ungewollten Auslösen des Sicherheitsthermostates kommen.
    Das würde den Stromkreis unterbrechen, somit die Heizung abschalten und den sinkenden Druck herbeiführen.
    Eventuell ist das defekt?

    (Bin mir nur grad nicht sicher, ob das Sicherheitsthermostat auch die Pumpe lahmlegen würde oder ob die immernoch funktionieren müsste).

    Hast du schon die Kabelverbindungen an der Steuerbox gecheckt?
    Eventuell ein Wackelkontakt dort, der hier und da den Stromkreis unterbricht.
     
  3. Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    342
    Den Schalter hinter dem Bezugshebel kann man ganz einfach testen
    indem man den Schalter (den kleinen Stift) mit der Hand betätigt.
    Springt die Pumpe an, dann liegt es an der Abstandseinstellung
    des Schalters zum Bezugshebel ==> neu einstellen.
    Was den Druckabfall im Kessel angeht, würde ich auf den Pressostaten tippen.
    Entweder ist dieser Verkalkt (oder die Leitung zumPressostaten)
    oder im Mikroschalter des Pressostaten sind die Kontakte verbrannt.
    ==> Pressostaten erneuern.
     
  4. jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    28
    Ich hätte auch noch die ein oder andere Idee.

    Hat deine Maschine eine Tank-Füllstandssonde? Meine hat das nicht, sondern den Tankstutzen am Boden. Dort ist eine andere Art und Weise der Tank-Leer-Abschaltung umgesetzt. Ein Kabel von der Elektronik geht an diesen Anschluß und soll über das darin befindliche Wasser und den Metal-Dorn in der MItte dann auf Masse gelegt werden. Somit erkennt die Maschine ob Wasser da ist oder nicht. Leider ist die Umsetzung fragwürdig, weil die Pumpe oberhalb dieses Anschlusses das Wasser ansaugt. Trotzdem könnte hier ein Masse-Problem die Maschine quasi über die Tank-Leer-Schaltung deaktivieren. Ebenfalls über die Tank-Füllstandssonde.
    (EDIT)
    Hab grad gesehen, du hast die Füllstandssonde schon gecheckt. Du könntest (sofern der Umgang mit Elektrik ok ist) die Tank-Leer-Schaltung umgehen (Masse auf Sonde legen) ob dann das Problem noch existiert.
    (/EDIT)

    Nächste Idee: Es liegt (nach dem Ausschluß der Punkte meiner Vorredner) an der Elektronik-Box. Deren Trafo ist nur für Temperaturen bis 70 Grad ausgelegt. Ist der Trafo kaputt, geht keine Elektronik und damit weder Heizung noch Pumpe. Einzig die grüne Lampe leuchtet noch. Muß nicht der Trafo sein, könnte auch etwas Anderes im Bereich Elektronik sein.

    Wenn dieses Fehlerbild mal nicht existiert, funktioniert die Maschine normal? Kaffee-Bezug ok? Dampf- und Heißwasser ok und wird dabei auch der Kessel wieder gefüllt? Nicht daß die Maschine auf Kesselfüllung geht, dabei die Pumpe nicht aktivieren kann (wieso auch immer) und zeitgleich die Heizung nicht mehr arbeitet (bei Kesselfüllung ist die Heizung deaktiviert).
     
  5. Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    1.454
    Nebenfrage:
    Nachdem das immer wieder kommt, würde mich interessieren, woher diese Information in dieser Form stammt.
    Bauteiltemperatur / Umgebungstemperatur?
     
  6. Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    342
    Das steht auf dem Trafo ==> siehe Foto
    [​IMG]
     
    Cappu_Tom und jan.gagel gefällt das.
  7. jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    28
    Anhand der Information vom Hersteller. Als damals an meiner Technika II eben dieser Trafo kaputt ging, hatte ich relativ lange nach einem Ersatz gesucht und bin immer wieder auf die 70 Grad Obergrenze gestoßen. Außerdem ist es auf dem von mir verwendeten Trafo auch noch aufgedruckt.
    Myrra war verbaut, jetzt ist ein Gerth verbaut, gleiche Eckdaten, gleiche Maße, gleiche Temperatur.

    Siehe hier:
    http://mozarella.myftp.org/web/trafo.jpg
    [​IMG]

    Oder hier:
    Vergossene 50-60 Hz - Myrra
     
    rebecmeer und Cappu_Tom gefällt das.
  8. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.716
    Zustimmungen:
    9.520
    Den Sicherheitsthermostaten kann man ausschließen, da er erst nach einem Reset wieder aktiv wäre, und dann die Maschine wieder arbeiten würde.

    Bei kaputtem Trafo würde die Maschine auch hinterher nicht wieder anlaufen.

    Ich vermute auch eine Kontaktsache beim Pressostaten, was den abfallenden Druck anbelangt, und evtl. auch am Microschalter des Bezugshebels, bzw. ein ungenügender Hub daran ( bei Versagen manuell drücken und überprüfen - evtl. neu einstellen ).
    Geht denn der Druck ungewöhnlich weit runter? Eine normale Hysterese des Pressostaten ist ja sowieso vorhanden. Evtl. ist dir das bislang nicht aufgefallen.Wie lange existiert denn das Fehlerbild schon, und sind beide Fehler zeitgleich aufgetreten?
     
  9. #9 Londoner, 10.10.2019 um 11:47 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2019 um 11:59 Uhr
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    136
    Nur wenn es noch einwandfrei arbeitet....das habe ich ja als Hinweis in Frage stellen wollen.
    Als eines der Bauteile, die den Stromkreis unterbrechen, würde ich es (zumindest) als Checkpunkt nie auschließen.
     
  10. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.716
    Zustimmungen:
    9.520
    Der Bimetallschalter ist immer geschlossen, außer bei Übertemperatur( ab 145°C ) löst er die Brücke, und muss dann aber rückgestellt werden. Die Maschine funktioniert nach Problemen aber wieder normal, ohne Rückstellung des Sicherheitshermostaten. An Kontaktproblemen beim ST denke ich daher eher weniger, da ja kaum geschaltet wird, und wenn, die Maschine auch hinterher nicht wieder funktionieren würde.

    Ebenso beim Tankgeber - es würde dann die Tank Anzeige ( orange ) ausgehen, wenn er nicht funktionieren, oder Wasser fehlen würde.
     
  11. Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    342
    Ach übrigens, auf der Elektronikbox selbst steht (Ota 60°C)
    siehe Foto.
    [​IMG]
     
  12. jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    28
    Die Technika II hat nur eine grüne Betriebs-Lampe, keine orange farbene Tank-Anzeige.
     
  13. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.716
    Zustimmungen:
    9.520
    ... - dann würde die grüne Anzeige blinken, wenn der Wasserstand zu niedrig ist, oder der Tankgeber ausfällt.
     
  14. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    353
    Bei der Technika 2 blinkt nichts. Die Lampe ist immer an sobald der Hauptschalter auf "Ein" ist.
    Ich bin ziemlich sicher dass es die Elektronik ist. Das ist nicht ungewöhnlich bei einer über 15 Jahre alten Maschine.
     
    Gandalph gefällt das.
  15. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.716
    Zustimmungen:
    9.520
    Wie wird denn dann der zu geringe Wasserstand angezeigt? gar nicht? Bei den zwei Lampen-Maschinen geht ja das orangene Licht aus. Bei meiner, einer rocket EVO, mit einer grünen Lampe, beginnt diese zu blinken.
     
  16. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    353
    Richtig.
    Irgendwann ist halt der Kesseldruck auf 0 und die Pumpe funktioniert nicht.
     
    Gandalph gefällt das.
  17. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.716
    Zustimmungen:
    9.520
    Das passiert normalerweise eh nur bei aktivierter Pumpe, also Bezug, und da merkt man es gleich :) - da nützt aber meine blinkende Lampe auch nichts. Nur bei Wasserentnahme/Dampfen aus dem Kessel ist es ganz sinnvoll, denn da schaltet die Pumpe einfach ab, und man wüsste ohne blinkende Lampe nicht, dass es wegen des leeren Tanks war - die Kesselfüllung könnte auch abgeschlossen gewesen sein.
     
Thema:

ECM Technika II seltsames Verhalten...

Die Seite wird geladen...

ECM Technika II seltsames Verhalten... - Ähnliche Themen

  1. Einsteiger stellt sich vor und sucht die "richtige" (ECM) Maschine

    Einsteiger stellt sich vor und sucht die "richtige" (ECM) Maschine: Hallo zusammen, ich bin Max und habe Sinn für Schönes, Leckeres und Gutes. Da mein De Longhi Scultura Siebträgermaschinchen nun an meinen Sohn...
  2. [Maschinen] Suche ECM Synchronika / Rocket R58

    Suche ECM Synchronika / Rocket R58: Hallo liebe Community, ich bin auf der Suche nach einer ECM Synchronika oder einer Rocket R58. Liebäugele schon seit einiger Zeit mit den beiden...
  3. Kesselmanometer ECM Synchronika hängt

    Kesselmanometer ECM Synchronika hängt: Hallo Zusammen, unserer ECM Synchronika ist seit gut 10 Monaten im täglichen Einsatz. Der Nutzungsgrad beträgt ca. 5 Bezüge täglich (2er Sieb)....
  4. [Verkaufe] Siebträger ECM Profiline gerade

    Siebträger ECM Profiline gerade: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Verkaufe die oben genannten Siebträger. 1er Auslauf 35€ VB 2er Auslauf inkl. Doppelsieb ECM. 40€ VB Gebraucht...
  5. erhöhter Druck bei ECM Technika II

    erhöhter Druck bei ECM Technika II: Von einem Tag auf den anderen zeigt die Druckanzeige bei heisser Maschine 1,8 und das Druckventil lässt laufend Dampf ab ab. Das bleibt auch nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden