ECM Technika IV Dichtungen Dampfrohr an der Überwurfmutter

Diskutiere ECM Technika IV Dichtungen Dampfrohr an der Überwurfmutter im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Bei mir hat sich der O-Ring in der Nut in der Überwurfmutter zerlegt, jetzt will ich den O-Ring und auch die Teflondichtung oben an der...

  1. #1 NoPlayBack, 03.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Bei mir hat sich der O-Ring in der Nut in der Überwurfmutter zerlegt, jetzt will ich den O-Ring und auch die Teflondichtung oben an der Überwurfmutter wechseln.
    Benutzt Ihr hierbei etwas Fett? Oder werden diese beiden Dichtungen komplett trocken eingelegt?
     
  2. #2 Espressojung, 03.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    325
    Es gibt eine neue Überwurfmutter mit einem Teflonkonus von ECM -
    Kostet so ca. 12.- €.
    Der Teflonkonus funktioniert übrigens nur mit der neuen Überwurfmutter.
    Man kann natürlich auch wieder den O-Ring ersetzen (mit Fett Einsetzen)
    aber ich würde die Investition tätigen.
    Die Dampf- und Wasser- Lanze läßt sich mit der neuen Überwurfmutter viel
    angenehmer (soft) bewegen.
    Der obere Teflonring (an der Kontermutter) wird ohne Fett eingebaut.
     
    NoPlayBack gefällt das.
  3. #3 NoPlayBack, 04.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Falls ich mich für die neue Überwurfmutter entscheide... wird dann der Teflonkonus auch mit Fett eingebaut oder bleibt der dann trocken?
     
  4. #4 Espressojung, 04.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    325
    Nein, der wird trocken montiert ==> Teflon (PTFE) ist selbstschmierend.
     
    NoPlayBack gefällt das.
  5. #5 NoPlayBack, 04.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Tipps !
     
  6. #6 NoPlayBack, 07.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Unglaublich aber war, ich bekomme das Teil doch einfach nicht dicht :(

    Es sprudelt spätestens bei der zweiten Benutzung der Dampfdüse oben zwischen der Überwurfmutter und der schmalen Kontermutter munter heraus. Ich habe beide Muttern schon abmontiert, gesäubert und poliert, neue Teflondichtung oben rein... es sieht schon optisch so aus als ob die Dichtung gar nicht dick genug ist um abzudichten, schließlich ist ja oben an der Überwurfmutter ein kleiner Rand, innerhalb dessen die Teflondichtung eingelegt wird.
    Allerdings sind die alte und auch die neue Teflondichtung gleich dick.

    Was mache ich denn hier falsch???

    PS: Es handelt sich um die alte Bauart, ich hatte die Dichtung schon bestellt, bevor ich erfahren habe, dass es eine neue, bessere Variante gibt.
     
  7. #7 Wrestler, 07.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    Das hast Du beachtet?
     
  8. #8 NoPlayBack, 07.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke ja, denn ich habe den O-Ring bestellt und benutze die alte Überwurfmutter mit Nut unten.

    Also: ich habe folgende Dichtung bestellt und in die alte Überwurfmutter unten in die Nut eingesetzt:
    O-Ring Überwurfmutter.
    Da unten war auch noch eine ausgefranste schwarze Gummidichtung drin.
    Das war die Dichtung die sich auch aufgelöst hatte und weswegen ich überhaupt daran rumgeschraubt habe.
    Diese Dichtung habe ich auch gefettet.
    Außerdem habe ich vor dem Zusammenbau alles schön geputzt, da doch relativ Schmodder am Gewinde und zwischen Überwurfmutter und Kontermutter war. Vielleicht war das ja irgendeine Dichtungsmasse, die ich jetzt entfernt habe?

    Nach dem Zusammenbau war dann oben an der Überwurfmutter die Sache undicht. Deswegen habe ich jetzt auch noch
    Teflondichtung Ventil
    bestellt und jetzt auch eingebaut. Das Teil kommt zwischen Überwurfmutter und Kontermutter. Ich habe die Dichtung trocken auf die Überwurfmutter gelegt und dann gegen die Kontermutter festgeschraubt.
    Die Überwurfmutter hat ja oben zur Kontermutter hin eine kleine Falz, einen Rand, und dort hinein lege ich ja die Dichtung. Damit verschwindet die Dichtung ja ganz aus dem Blick und man schraubt letztendlich die Falz der Überwurfmutter an die Kontermutter.

    Trotz dieser neuen Dichtung sprudelt es weiter raus.
     
  9. #9 Espressojung, 07.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    325
  10. #10 NoPlayBack, 07.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Nein, ich habe die beiden Dichtungen für die alte Überwurfmutter bestellt. Den O-Ring für den Kugelkopf, der in die Nut unten reinkommt, und die Teflondichtung oben die zwischen Kontermutter und Überwurfmutter kommt.
    Wobei ja die obere Dichtung, aus der es jetzt rauströpfelt, für beide Systeme die gleiche ist. Mein Problem ist ja jetzt oben...
    Ich habe jetzt noch einmal genau hingeschaut... die Tröpfchen scheinen sich oben auf der Kontermutter zu bilden, es scheint sich durch das Gewinde bis an die Oberkante der Kontermutter zu drücken. Dort entstehen dann Tröpfchen und Blässchen bis es dann runtertropft.
     
  11. #11 Espressojung, 07.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    325
    Dein Problem ist, dass der Dampf über das Gewinde nach oben kriecht.
    Man könnte das Gewinde selbst z.B. mit Teflonband abdichten.
    ==> dieses sollte natürlich möglichst "unsichtbar" bleiben.
    Nur soviel Wicklungen aufbringen das sich die Überwurfmutter
    noch gut montieren läßt.
    Ich denke, einen Versuchs wäre es Wert.
     
    NoPlayBack gefällt das.
  12. #12 NoPlayBack, 08.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Ja, das war jetzt auch mein Gedanke... die obere Dichtung ist gar nicht das Problem.
    Aber was hat sich geändert dass ich jetzt das Problem habe? Ich überlege gerade ob die 2 Gummidichtungen an der Buchse bzw. Kugelpfanne die Schuldigen sind, die den Dampf aus der gewünschten Strecke austreten lassen... ich meine die 2 Dichtungen die auf dieser Seite mit der # 10 bezeichnet sind:

    ECM Heidelberg günstig Kaufen Spezialist für Kaffeemaschinen

    Wie gesagt, ich war auch der Meinung dass das, was ich da beim Säubern vom Gewinde entfernt habe, vielleicht Dichtungsmasse war, ich werde also jetzt mal Teflonband einsetzen... aber ich kann im Internet nirgends etwas darüber entdecken, dass dieses Gewinde abgedichtet werden müsste.
     
  13. #13 Espressojung, 08.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    325
    Das Problem ist die obere Kontermutter.
    Mit dieser soll die Einstellung der Überwurfmutter gesichert werden,
    damit man die Bewegungsfreiheit der Dampflanze einstellen kann.
    Bei den Drehventilen fehlt die Kontermutter, da dichtet der Teflonring
    den Dampf- Wasser- austritt gegen einen Bund am Hahn ab.
    Bei den Kippventilen fehlt dieser Anschlag (Bund). "siehe Foto"
    Also muß der Dampf- Wasser- austritt über eine andere Abdichtung
    erfolgen ==> Flüssigdichtmittel oder Teflonband.
    [​IMG]
     
    NoPlayBack gefällt das.
  14. #14 NoPlayBack, 08.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Ui.... das ist ja jetzt mal eine neue Information... das bedeutet das war wirklich Dichtmasse die ich da beim Säubern entfernt hatte... dann werde ich mal mit Teflon drangehen.
     
  15. #15 NoPlayBack, 09.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Was so ein bissele Teflonband ausmacht :), jetzt ist wieder alles dicht.
    Ich habe die Kontermutter ganz hochgedreht, 2 Rundungen Teflonband drauf, dann die Kontermutter wieder an Ihre alte Position gedreht, dabei kam sie dann schon in den Teflonbereich. Danach die Überwurfmutter drüber, die ließ sich bei den 2 Lagen mit dem Gabelschlüssel immer noch sehr einfach bewegen, und dann bis an die Kontermutter fest dran.
    Ick freu mir.
    Allerdings frage ich mich was ich da an Bewegungsfreiheit einstellen soll... wenn man die Kontermutter ein paar Umdrehungen höher oder tiefer stellt spüre ich keinen Unterschied in Bewegungsfreiheit oder Widerstand beim Bewegen.

    Ich vermute doch mal, dass das Teflon, egal wo man es kauft, immer locker die 100° durchhält? Ich denke ich habe die Teflonbandrolle mal vor langer Zeit in irgendeinem Bauhaus vom Grabbeltisch gegriffen...
     
  16. #16 Espressojung, 09.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    325
    Mit dem Ausdruck der Bewegungsfreiheit hab ich an dieser Stelle
    eigentlich was anderes gemeint - ich wollte eigentlich sagen,
    das mit der Kontermutter die Federvorspannung eingestellt wird
    und somit das Dampfrohr leicht- oder schwer- gängiger hin und her bewegt werden kann.
    Übrigens hatte ich daran gedacht das Teflonband im unteren Bereich
    der Überwurfmutter anzubringen dann wäre der obere Teflonring vermutlich überflüssig.
     
    NoPlayBack gefällt das.
  17. #17 NoPlayBack, 09.08.2019
    NoPlayBack

    NoPlayBack Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Espressojung,
    das mit der Federvorspannung habe ich auch so verstanden. Aber das Dampfrohr bewegt sich dadurch nicht wirklich anders... ich hatte es einmal 2 Umdrehungen weiter oben (bis zum Anschlag) und weiter unten, einen wirklichen Unterschied habe ich da nicht bemerkt.
    Das Teflonband ist ganz unten am Gewinde... aber das ist halt so breit dass es dann oben schon an die Kontermutter kommt. Die obere Kontermutter war und ist bei mir 2,5 Umdrehungen unterhalb des oberen Anschlags... ich wollte es genauso lassen, und dann sehen beide Rohre rechts und links schön synchron aus.
     
  18. #18 Espressojung, 09.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    325
    sollte so O.K. sein.:)
     
    NoPlayBack gefällt das.
Thema:

ECM Technika IV Dichtungen Dampfrohr an der Überwurfmutter

Die Seite wird geladen...

ECM Technika IV Dichtungen Dampfrohr an der Überwurfmutter - Ähnliche Themen

  1. ECM Casa II - Drama!

    ECM Casa II - Drama!: Liebe Forenten, die Verzweiflung treibt mich an, meinen ersten Beitrag zu schreiben. Meine geliebte Casa ist über so Wifi-Steckdose angeschlossen....
  2. Pflegetipps für ECM IV und Eureka Mignon

    Pflegetipps für ECM IV und Eureka Mignon: Liebe Community, ich habe mir eine ECM IV (occasion nun reviediert, neue Pumpe, neues Sieb) und eine neue Eureka Mignon gekauft. Das ganze ist...
  3. T64 Profitec bzw ECM : Menge ist Sch.....

    T64 Profitec bzw ECM : Menge ist Sch.....: Hallo zusammen, ich lese ja schon viele Jahre mit, aber hier fehlt mir der Peil....... Jetzt bin ich schon so alt und habe mir endlich einen...
  4. ist bei meiner ECM Classica PID etwas kaputt?

    ist bei meiner ECM Classica PID etwas kaputt?: Hallo zusammen, sorry für den nicht so aussagekräftigen Titel, aber anders gehts fast nicht :) Mir kommt seit längerer Zeit vor, dass es beim...
  5. Dichtung Kapselkäfig Krups XN 2105 NESPRESSO Essenza

    Dichtung Kapselkäfig Krups XN 2105 NESPRESSO Essenza: Hallo, ich habe die im Betreff genannte Kaffeemaschine. Sie funktioniert einwandfrei bis auf eine gebrochene (da alt und spröde) Dichtung. Es ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden