ECM Technika IV verliert Wasser in Wasserauffangschale

Diskutiere ECM Technika IV verliert Wasser in Wasserauffangschale im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Kaffee-Netz, meine ECM Technika IV (BJ 2019) verliert immer mehr Wasser während des Bezugs in die Wassauffangschale über diesen...

  1. cldrr

    cldrr Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kaffee-Netz,

    meine ECM Technika IV (BJ 2019) verliert immer mehr Wasser während des Bezugs in die Wassauffangschale über diesen Chrom-Auslass unter der Brühgruppe. Neuerdings erkennt sie auch nicht mehr, ob der Wasserbehälter leer ist oder nicht (Schwimmer ist freigängig). Ich hab auch schon mit einem Magnet getestet, aber es gibt keine Reaktion, das Licht leuchtet immer Orange = Wasser ist vorhanden.

    Leider ist mein lokaler ECM-Technikbetrieb sehr langsam und braucht 15 Werktage für ein Service, obwohl ich die Maschine dort gekauft habe. Dadurch dass ich selbst nicht der ungeschickteste bin, dachte ich mir, so schwer kann das nicht sein zu reparieren. Bevor ich jetzt aber die komplette Maschine zerlege, frage ich doch lieber die Profis.

    Hat jemand vielleicht eine Idee an was das liegen kann oder wo ich zu suchen beginnen kann?

    Vielen Dank!
    Christoph
     
  2. #2 Espressojung, 13.06.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Hallo Christoph,
    Herzlich wilkommen hier im Forum.
    Nun zu deinem Problem.
    Kommt das Wasser aus dem Auslauf der Brühgruppe selbst,
    dann ist das untere Ventil in der Brühgruppe undicht und sollte ausgetauscht werden.
    Kommt das Wasser allerdings aus dem Auslauf unterhalb der Brühgruppe,
    dann ist sitzt das Ventil in der Rotapumpe fest und muss gereinigt/entkalkt, gefettet oder ausgetauscht werden.
    [​IMG]
     
  3. cldrr

    cldrr Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Es kommt genau aus dem "Hier kommt dann das Wasser heraus"-Auslauf
     
  4. cldrr

    cldrr Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ist das hier die Rotationspumpe, Teilenummer 26?
     

    Anhänge:

    • ecm.jpg
      ecm.jpg
      Dateigröße:
      144 KB
      Aufrufe:
      21
  5. #5 Espressojung, 13.06.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Dann muss das Bypassventil der Rota-Pumpe ausgebaut werden.
    [​IMG] [​IMG]
     
    Gandalph gefällt das.
  6. #6 Espressojung, 13.06.2022
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Um das Bypassventil auszubauen muß zuerst die Maschine vom Stromnetz getrennt werden.
    Wenn das Bypassventil nur eingestellt werden muss, dann kann das von der Bodenplatte aus (von unten) erfolgen.
    Um das Bypassventil allerdings auszubauen, muss die Karossereie kompl. entfernt werden.
    PS. kommst du zufällig hier aus dem Raum Köln?
     
  7. cldrr

    cldrr Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Nein, aus dem südlichen Raum Wiens.
     
  8. #8 Espressojung, 13.06.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Dann bleibt dir nur die Möglichkeit zur Werkstatt zu gehen oder selbst Hand an zu legen.
    Es ist nicht besonders kompliziert das Bypassventil auszubauen.
    Wenn die Karosserie entfert ist, kannst du von hinten auf die Pumpe blicken.
    Zuerst wird die Tankaufnajme entfert (2 Inbusschrauben von unten).
    Den Schlauch und die Steckkontakte des Tanksensors trennen.
    Nun die Überwurfmuttern der Schläuche abschrauben.
    Jetzt wird die Schlitzschraube der V-Bandschelle (zwischen Pumpe und Motor) nur so weit gelöst (aber nicht abschrauben)
    das die Pumpe um ca. 90° nach links gerdreht werden kann.
    Danach zieht man die Schlitzschraube (der V-Bandschelle) wieder etwas an.
    Nun kann man das Bypassventil ausbauen, reinigen/entkalken u.s.w.
    evtl. austauschen. Das eigentliche Ventil (sieht aus wie eine Trompete) sitzt tief in der Bohrung.
    Beim Ausbau ist Vorsicht geboten, sonst kann das Ventil beschädigt werden.
    Wenn alles wieder sauber und geschmiert wurde, kann der Zusammmenbau erfolgen.
    ==> wie heisst es so schön, der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.:)
     
    Gandalph gefällt das.
  9. #9 Espressojung, 13.06.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Zur Karosserie:
    Hier haben sich die Kardan-Inbusschlüssel bestens bewährt.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    Gandalph gefällt das.
  10. cldrr

    cldrr Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank! Nur eine letzte Bitte, es wäre echt cool wenn du mir sagen könntest, welches das Bypassventil ist auf diesen Zeichnungen. Dann hätte ich gleich mal die richtigen Ersatzteile auf Lager ;) Oder ist das ein Teil der Rotationspumpe?

    ECM Heidelberg günstig Mechanika IV Profi Technika V PID
     
  11. #11 Espressojung, 13.06.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
  12. cldrr

    cldrr Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Status quo: ich hab jetzt eine Entkalkung durchgeführt und die Stellschraube mal ganz reingeschraubt und wieder in die ursprüngliche Position gebracht. Das dürfte soweit geholfen haben, dass das Ventil wieder funktioniert. Bin noch am Feinjustieren, aber zumindest kommt kein Wasser mehr aus Bypass-Ventil. Herzlichen Dank nochmals für die Hilfe :)
     
    Espressojung gefällt das.
Thema:

ECM Technika IV verliert Wasser in Wasserauffangschale

Die Seite wird geladen...

ECM Technika IV verliert Wasser in Wasserauffangschale - Ähnliche Themen

  1. ECM Technika 2 verliert Wasser während des Kaffeebezuges

    ECM Technika 2 verliert Wasser während des Kaffeebezuges: Hallo, bin ganz neu hier und kenne mich hier überhaupt noch nicht aus. Habe eine Technika 2 und seit gestern das Problem, dass sie während des...
  2. ECM Technika V, Ausgleichsventil läuft

    ECM Technika V, Ausgleichsventil läuft: Hallo zusammen, leider habe ich zu diesem Thema bislang nichts finden können. Die Technika läuft soweit, jedoch erst seit kurzem stelle ich fest,...
  3. ECM Technika V baut spät Druck auf

    ECM Technika V baut spät Druck auf: Hallo zusammen. Nach dem etwas zu späten ersten Entkalken zischt es und die Maschine braucht länger um Wasser zu nehmen und auch länger um Druck...
  4. ECM Technika II überhitzt so dass kein Leerbezug möglich

    ECM Technika II überhitzt so dass kein Leerbezug möglich: Seit einiger Zeit überhitzt meine ECM Technika II nach ca 60-90 Min. auf über 97 °C und es kommt bei Bezug nur noch Dampf und die Vibrationspumpe...
  5. ECM Technika (II ??) / Heizung

    ECM Technika (II ??) / Heizung: Hallo Zusammen, suche für meine Technika mit der Serienummer 1072 eine Heizung. Leider find ich mich nicht wirklich in den einschlägigen Seiten...