Ein Siebträger muss nach langer Zeit wieder her...

Diskutiere Ein Siebträger muss nach langer Zeit wieder her... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Abend liebe Gemeinde, ein Ereignis gestern hat mich nun dazu bewogen, mir in nächster Zeit wieder eine Siebträgermaschine zuzulegen. Die...

Schlagworte:
  1. #1 ifabbri, 13.04.2020
    ifabbri

    ifabbri Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend liebe Gemeinde,

    ein Ereignis gestern hat mich nun dazu bewogen, mir in nächster Zeit wieder eine Siebträgermaschine zuzulegen.

    Die Vorgeschichte:
    Vor etwa 8 Jahren hatte ich eine Innova Dream (bevor es Ascaso hieß, 57mm ohne Schnickschnack) und eine Innova i2 im Einsatz. Beide Geräte hatten schon ihre Gebrauchsspuren der Vorbesitzer. Leider hat eine unserer Katzen gerne gegen die Mühle gepinkelt (wie ich später feststellen musste - Grünspan am Messing und ekeliger Geruch) und bei der Dream hat die Pumpe den Geist aufgegeben. Also habe ich mich um die Ersatzteile und auch Verschleißteile gekümmert und bei der Gelegenheit wollte ich die beiden Geräte auch gleich neu lackieren. Also alles zerlegt (Mühle wegen dem "Katzenschaden" auch grundgereinigt), Lack ab und die Gehäuse grundiert. Leider war die Dose Grundierung ein bißchen zu wenig und es reichte bei der Dream nicht ganz für den Deckel. Das Projekt wurde aufgeschoben ("an einen schönen Tag") - war sowieso schon eine Sauerei.

    Die beiden Geräte in Einzelteilen verstaut - also mussten "vorübergehend" Alternativen her. Platz hatte ich zudem auch kaum in der Küche zur Verfügung. Also Bialetti und Brikka eine lange Zeit und die letzten beiden Jahre Hario Filter Aufguss.

    Gestern habe ich die schubladisierten Innova-Geräte ausgegraben. Der Zustand (vergilbter Bohnentrichter, Chrome-Appatzer an der Brühgruppe, Mahlwerk riecht trotz Reinigung und Zeit immer noch irgendwie nach Katzenurin,...) hat mich allerdings nicht vom Hocker gehauen. Das hatte ich besser in Erinnerung...

    Also bevor ich mich weiter ärgere und Freizeit opfere - neues Equipment muss angeschafft werden. Gebrauchtware soll es nicht sein und im unteren Preissegment möchte ich auch nicht fischen. Das frustet wahrscheinlich nur. Es soll was solides sein, wo man einfach seinen Espresso zieht und genießen kann. Gleichzeitig sollen die Geräte (Mühle und Siebträgermaschine) auch dem Auge schmeicheln.

    Also seit gestern Abend viele Kaufberatungs-Threads durchforstet, Reviews gelesen, Youtube und Shops durchforstet.

    Immer wieder liest man von den LELIT Geräten mit PID. Aber ich glaube da bin ich raus. Ein Bekannter hat eine ohne PID aber in der üblichen Bauform. Das ganze Gehäuse verbiegt sich beim Einspannen des Siebträgers. Also so eine dünne Blechbüchse muss ich nicht unbedingt haben. Sry, auch wenn es verlockend ist um ca. 400 Euro einen Einkreiser mit PID zu bekommen. Ich bin zwar nicht hier um Geld rauszuwerfen - aber unglücklich morgens vor der Maschine meinen Espresso ziehen - der mir zwar schmeckt - aber wo mir die Erscheinung des Geräts nicht passt. Davon halte ich nix.

    Also generell habe ich meinen Fokus auf Einkreiser gelegt, da ich zu egal welcher Kaffee-Variation kaum bis nie Milch nehme. Auch keinen Zucker. Ich trinke in der Arbeit 5-6 Espresso am Tag. Dort allerdings aus ner Quickmill ESE-Pad Maschine. Die ist sehr launisch. Der gleiche Pad kann gut schmecken - aber genauso wie verbrannte Erde. Temperatorstabil ist die sicher nicht.
    Cappucino trinke ich nur in Cafe-Bars die das auch können - aber zu so einer komme ich extrem selten. Aber ich schließe nicht aus, dass ich 1-2x die Woche auch einen Cappucino mal trinke wenn ich den gut selbst hinbekomme daheim (deshalb der Zweikreiser BZ10 in der Auswahl).

    Optisch haben es mir die Bezzera Geräte angetan. Wirken wertig und sehen für mich gut aus. Ich liebe Kippschalter und hasse große, runde Plastikknöpfe. Ich mag Traditionshersteller und "ehrliche" Familienunternehmen; Luca Bezzera wirkt glaubwürdig nach außen hin.

    Bei den Maschinen hat sich bereits eine engere Auswahl ergeben.

    Bezzera BZ09

    Der Preis für einen Einkreiser ist vermutlich ziemlich hoch. Gefällt mir besser als eine Silvia oder ein anderes Gerät um 500-600 Euro.

    Bezzera Unica

    Ein Einkreiser mit PID. PID reizt mich schon. Ich habe aber Berichte gefunden, dass der PID in dieser Maschine wohl ungünstig verbaut ist (hoher Temperatur ausgesetzt) und desöfteren kaputt gehen soll. Des weiteren soll der PID etwas ungenau funktionieren. Find ich bei 1300 Euronen nicht so prickelnd zu lesen.

    Bezzera BZ10

    Also bin ich auf YouTube auf den EspressoTV gestoßen. Hier konnte ich vermittelt bekommen, dass ein eigener Dampfboiler sicher nicht so schlecht ist, wenn man nen Cappu zaubern möchte. Wie gesagt, ich möchte primär Espresso trinken - aber ab und an einen Cappucino wäre nicht schlecht. Gäste hat man ja auch hin&wieder - auch wenn ich das Gerät nicht für Gäste kaufe.

    Ascaso Dream PID habe ich vorerst mal von meiner Liste gestrichen - obwohl ich die Optik liebe. Aber sie kostet auch nicht gerade wenig und Ersatzteile sind wohl schwieriger zu finden. War damals schon etwas schwierig.

    Andere Geräte habe ich mir noch nicht genauer angesehen oder gefielen mir in der Erscheinung garnicht (Quickmills, andere Ascasos als Dream, Rancilio Silvia, ...). Auch für exotische Vorschläge bin ich offen.

    Platz habe ich zwar - aber nicht unendlich. Eine große Zweikreiser Maschine kommt mir nicht rein. Einfach zu breit.


    Bei der Mühle gefällt mir die aktuelle General-Empfehlung sehr gut: Eureka Mignon Specialita. Die steht ziemlich fest - außer ich finde ein Maschine+Mühle Bundle zu einem Hammerpreis.


    Zu guter letzt möchte ich dazusagen, dass ich einen Espressomaschinen-Händler in der Nähe meiner Arbeit habe, wo ich auch ab und an einkaufe. Leider bin ich momentan im HomeOffice und Covid-19 lässt einen Besuch derzeit schwer zu. Dieser führt die üblichen Modelle in seinem Ausstellungsraum und kann viele Marken besorgen.
    Ich möchte mir einen seriösen Überblick über den Markt verschaffen bzw. eine möglichst gute Vorauswahl haben (bis 3 Geräte), bevor ich in absehbarer Zeit im Ladengeschäft vorstellig werde und dann tatsächlich auch in Natura die Modelle greifen und prüfen kann. Darauf freue ich mich schon.

    Vielen Dank im Voraus für eure Empfehlungen - ich hoffe ich habe nicht zu viel weit ausgeholt.

    Hier der Fragebogen zur Vollständigkeit:

    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Schümli wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : bis ca. 1300 Euro
    (Nur Maschine - denke daran: Du brauchst eine gute Mühle auch noch dazu, ab 200.- und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema)

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 (unter der Woche) und am Wochenende 3 - 6 Espresso am Tag

    Anteil Milchgetränke in %: 5 % (wird teilweise über KVA abgedeckt)
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) nein

    Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Ja, ich experimentiere gerne.

    Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nur ich / eine Person. Espresso Vorliebe - ganz selten Cappucino

    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Nur Privat

    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Vor Ort direkt nicht, aber in der Nähe meiner Arbeit
    Ist das für Dich relevant? Nicht unbedingt

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um die teils langen Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Ist machbar, kann aber auch mit Vorheizzeit leben.

    Was soll die Maschine sonst noch können?

    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) Sollte eher klein sein, da der Platz recht eingeschränkt ist.
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich) seitlich wäre gut, oben ginge Notfalls auch (muss man dann halt etwas vorziehen)
    [x] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ ] Sonstiges, was Dir wichtig ist:

    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten

    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung

    Ist schon länger her mit der Innova Dream. Mir fehlt die Übung.
     
  2. #2 Brewbie, 13.04.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    1.257
    BZ 10 gefällt mir auch gut. Ich habe mich aber für eine Xenia entschieden, wegen des seitlich entnehmbaren Tanks. Im Nachhinein finde ich das technische Konzept auch besser. Wäre aber wegen Deines Budgets nur gebraucht möglich.
     
  3. #3 ifabbri, 13.04.2020
    ifabbri

    ifabbri Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir einen Richtwert von 2000€ für alles gesetzt. Siebträger, Mühle und das ganze Zubehör wie Tamper, Sudschale, Tampersation, etc. Die Xenia ist da leider schon nahe am Limit und den Preis empfinde ich etwas zu hoch. 1300 finde ich subjektiv gesehen schon dekadent.
     
  4. #4 Wrestler, 13.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    2.270
    Bz10 ist aber ein Zweikreiser.
    Diese Aussage ist daher nicht korrekt.
    Günstiger Zweikreiser wäre auch noch die SAB Pratika oder jetzt ACM Pratika.
    Bei Rimprezza sollte man günstige Bundles bekommen.
    Bei Bedarf auch die günstigen Einsteiger Bundle mit Mühle und sonstigen Zubehör für sofortigen start.
    Wenn ausschließlich dunkle röstungen oder omni roasts bezogen werden, halte ich persönlich die Zweikreiser für völlig ausreichend.
    Dampf Leistung ist mehr als genügend und beide Maschinen (Pratika oder eine bz10) sind in 15 Minuten Aufheizzeit betriebsbereit.
    Falls deine Maschinen/ Mühlen Kombi nicht aufgeführt sein sollte, ruhig Anfragen.
    Genug Temperatur Konstanz haben die Zweikreiser aufgrund der Masse auf jeden Fall.
    Daher ist dort der PID entbehrlich.
     
  5. #5 ifabbri, 13.04.2020
    ifabbri

    ifabbri Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Oh mann, dualboiler hatte ich aus irgendeinem grund im kopf und diesen schmarrn deshalb geschrieben. Ich meinte natürlich den Wärmetauscher für den Dampf bei zweikreisern im vergleich zu einkreisern.
     
  6. #6 Wrestler, 13.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    2.270
    Ich schäume parallel zum Bezug die Milch.
    Kein Problem, die Milch ist schneller fertig als der Kaffee.
    Dabei schäume ich ca 300 ml .
    Genau dafür ist der Zweikreiser gemacht.
    Zwei Cappucino oder einen doppelten Cappucino mache ich damit flott.
     
  7. #7 ifabbri, 13.04.2020
    ifabbri

    ifabbri Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    ACM Praktika merke ich mir vor. Gibts mit Kippschalter sogar. Preislich ist der Unterschied zur BZ10 nicht super groß (ca. 200€).
     
  8. #8 Wrestler, 13.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    2.270
    Dafür gibt's verschiedene Farben oder edelstahl.
    Kipphebel sind ebenfalls möglich.
    Die neue Version hat ebenfalls bereits einen edelstahl Kessel.
    Zuverlässig und kompakt. Und ausreichend Gewicht, da verzieht sich nichts beim einspannen.
     
  9. #9 ifabbri, 13.04.2020
    ifabbri

    ifabbri Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Sehe gerade, die Xenia gibts ab 1319. Wäre also knapp im Budget ohne große Mods...
     
  10. #10 Wrestler, 13.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    2.270
    Ist da schon der o.g. seitliche Tank dabei?
    Ich glaube nicht.
    Vom Konzept sicherlich eine gute Maschine.
     
  11. #11 ifabbri, 14.04.2020
    ifabbri

    ifabbri Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Seitlicher tank kostet extra.

    Danke nochmal für den Hinweis auf rimprezza! Die haben sehr gute Bundles und Angebote! Schwanke gerade zwischen ACM Pratika und Bezzera BZ10. Der Hausverstand sagt Pratika aber die Optik...
     
  12. #12 ifabbri, 14.04.2020
    ifabbri

    ifabbri Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Von ACM würde mir eher die Homey optisch zusagen. Hat eine E61 BG. Jetzt muss ich mir aber auch noch die Lelit Marax ansehen (Leit Werk wohl gerade geschlossen). Die soll ja so einige Probleme lösen. Super leise, Aufheizen in 24min und kein Überhitzen dank PID.
     
  13. #13 Wrestler, 14.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    2.270
    Die Aufheizzeit bei einer E61 liegt bei 30 Minuten.
    Die bz10 hat ähnlich wie bei der xenia eine elektrische Heizung in der Brühgruppe.
    Sieht evtl ähnlich aus, ist jedoch etwas anderes.
    Die E61 spielt ihre Stärken bei hohem Durchsatz aus, im Heim Gebrauch sehe ich persönlich andere Systeme vorne.
    Und ich mag die chrombomber Optik nicht, aber das muss jeder selbst entscheiden.
     
    joost gefällt das.
  14. Ro_ko

    Ro_ko Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    44
    Hallo,

    ein Alternativansatz wäre ja auch, über die Gebrauchtmaschinenschiene herauszufühlen, wo genau Deine Vorlieben und Wünsche liegen. Ich habe da ganz gute Erfahrungen gemacht und eine gepflegte und qualitativ gute Espressomaschine kann man üblicherweise auch mit wenig Verlust wieder verkaufen, wenn man feststellt, man hätte lieber etwas anderes ...

    Wäre dann keine sofortige "all or nothing" Entscheidung
     
    joost gefällt das.
  15. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    59
    So wie von @Ro_ko empfohlen habe ich es auch gemacht (die Gaggia Classic, die ich nun verkaufen möchte, hat jüngst nun einem Rocket-Zweikreiser Platz gemacht), kann ich also nur empfehlen.

    Ich habe vor allem aufgerüstet, da ich fast nur etwas mit Milch trinke, was sich natürlich nun im andauernden Home-Office bemerkbar machte. Wenn ich Dein Profil lese, in welchem Du einmal wöchentlich etwas mit Milch trinken möchtest, reicht m.E. ein Einkreiser völlig aus. Zudem hat mich die vergleichsweise kurze Aufheizzeit der Gaggia gefreut, was sicher andere auch bieten, da ist der E61 Zweikreiser schon deutlich weniger spontan.
     
Thema:

Ein Siebträger muss nach langer Zeit wieder her...

Die Seite wird geladen...

Ein Siebträger muss nach langer Zeit wieder her... - Ähnliche Themen

  1. Anfälligkeit von Siebträgern

    Anfälligkeit von Siebträgern: Wenn ich mir das hier alles so durchlese, kommt es mir so vor, als ob Siebträger sehr anfällig wären. Angefangen von Kalk über Undichtigkeit,...
  2. Handhabung einer No-Name Retro Maschine

    Handhabung einer No-Name Retro Maschine: Hallo liebe Kaffee-Netz Gemeinde, Ich habe auf dem Speicher meiner Eltern eine unbenutzte Siebträger-Maschine gefunden und nun möchte ich diese...
  3. Siebträger Quick Mill passt nicht in Sage Dose Control Pro Kaffeemühle

    Siebträger Quick Mill passt nicht in Sage Dose Control Pro Kaffeemühle: Liebe Leude, ich habe folgende Frage: ich besitze eine Quick Mill Siebträgermaschine (Modell 0820 / Stretta) und eine Sage Kaffeemühle (SCG600 The...
  4. Rancilio Silvia: Gewinde am Auslauf des Siebträgers?

    Rancilio Silvia: Gewinde am Auslauf des Siebträgers?: Hallo, ist bei der Silvia der Einer- oder Zweier Tassenauslauf mit einem Gewinde am Siebträger befestigt? Ich habe mal mit moderater Kraft...
  5. Siebträger mit Manometer in Bonn?

    Siebträger mit Manometer in Bonn?: Hallo, hat jemand in Bonn ein Manometer zum Einstellen meines Pumpendrucks zu verleihen?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden