Einfach- vs. Doppelsieb

Diskutiere Einfach- vs. Doppelsieb im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo... Mit dem Doppelsieb hab ich bei unserer neuen Maschine nach 3-5 Versuchen und geringfügigen Anpassungen am Mahlgrad IMHO schon recht...

Schlagworte:
  1. K@ffee

    K@ffee Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    24
    Hallo...

    Mit dem Doppelsieb hab ich bei unserer neuen Maschine nach 3-5 Versuchen und geringfügigen Anpassungen am Mahlgrad IMHO schon recht passabe Ergebnisse.

    Aber mit dem Einfachsieb will es nicht recht hinhauen. Puck ist nass/matschig. Espresso eher bitter. Dauer und Fluss finde ich ähnlich wie beim 2-Fach aber Ergebnis nicht vergleichbar.

    Möchte nicht gleich am Mahlgrad drehen, da mir das Ergebnis der „doppelten“ sehr gut passt.

    Hab ihr ähnliche Erfahrung mit den 1-/2-Sieb gemacht? Wie geht ihr an die Sache ran?

    Danke für eure Tipps & Gruß vom Bodensee.

    (Maschine/Mühle in der Signatur ⬇️)
     
  2. Oseki

    Oseki Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    1.823
    Ein Tacken mehr als die Hälfte in den Einer funktioniert für mich ganz gut.
     
    K@ffee gefällt das.
  3. #3 quick-lu, 22.09.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.691
    Zustimmungen:
    14.702
    Und täglich grüßt...
    Es ist halt so, dass sich die wenigsten Siebe ergänzen und selbst die, die sich annähernd gleichen, sind auch nur mit gewissen Abstrichen mit dem gleichen Mahlgrad nutzbar, fürchte ich.
    Will man nicht den Mahlgrad (oder auch die Menge) anpassen, sollte man sich auf das Sieb konzentrieren, dass man am meisten nutzt und das andere einfach links liegen lassen.
    Oder sich nach einer zweiten Mühle umsehen. Handmühlen sind da nicht ohne Grund sehr empfehlenswert.

    Der Xenia-Maschine werden aufeinander abgestimmte Siebe beigelegt (sofern man sich an die Vorgaben bezügl. Füllmenge hält), soweit ich weiß, wie das in der wirklichen Welt dann im harten, heimischen Kaffeealltag funktioniert, kann mir vermutlich niemand so recht glaubhaft vermitteln, aber ich bin mir sicher, gleich kommen einige Vorschläge für praktikable Kombinationen.
     
    cbr-ps, 6.638 und K@ffee gefällt das.
  4. #4 donchris, 22.09.2018
    donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    52
    Also ich benutze lieber das 1er Sieb, allerdings mach ich da auch so ca 12g rein. Dann ist der Puck auch trocken und der Bezug passt einwandfrei.
     
    K@ffee gefällt das.
  5. k4ff33

    k4ff33 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    62
    Kann ich bestätigen, tendenziell muss man das 1er überfüllen. Das 1er läuft bei mir auch mit ca 12g fein.
     
    K@ffee gefällt das.
  6. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    1.429
    Ich habe mein 1er noch nie benutzt - wegen den Warnungen hier im Forum.
    Wenn ich das jetzt hier lese (12gr) dann weiß ich auch nicht, warum ich es ausprobieren sollte.....
     
    S.Bresseau und K@ffee gefällt das.
  7. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    1.416
    So ging es mir anfangs auch ;) Aber manchmal (selten) mache ich mir dann doch gerne mal einen Single, wenn mir ein Doppelter einfach zu viel ist. Mit heftiger Überfüllung klappt das mittlerweile auch ganz gut.
     
  8. #8 donchris, 22.09.2018
    donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    52
    Naja, es gibt ja auch noch das LM1er. Da reichen dann die 7g aber man hat dann einen feuchten Puck (wen das auch immer stören mag, wenn das Ergebnis in der Tasse stimmt)

    Ich trink lieber Single da mit Doppios zu viel sind.
     
    cbr-ps gefällt das.
  9. #9 quick-lu, 23.09.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.691
    Zustimmungen:
    14.702
    Da mußt du dir beim Quick Mill Einser keine Sorgen machen, da dürften nicht mehr als 9,5g hineinpassen.
     
    Sekem gefällt das.
  10. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.239
    Zustimmungen:
    2.121
    Verstehe jetzt nicht, warum 12g der Grund für eine Nichtnutzung sein sollte...
     
  11. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    1.429
    Weil ich im Doppelsieb nicht viel mehr drin habe.
     
  12. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.239
    Zustimmungen:
    2.121
    Okay, das meist mitgelieferte Standard 1er ist wirklich selten zu gebrauchen, aber selbst da sind 12g vs. 16-17g immer noch weniger und nicht jedes Mal möchte man einen Doppelten haben. Effizient wird es erst mit dem LM1 - da sind es dann 7-9g vs16-17g.
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.677
    Zustimmungen:
    25.487
    Damit hast Du die vielen Diskussionen, die hierzu schon gelaufen sind, treffend zusammengefasst.
     
    S.Bresseau und Sekem gefällt das.
  14. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    1.429
    Ich gebe es ja zu: Manchmal trinke ich sogar zwei Doppios. :rolleyes:
     
    Vanhalen72, K@ffee und donchris gefällt das.
  15. #15 donchris, 23.09.2018
    donchris

    donchris Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    52
    Kaffeesüchtling gesichtet :D
     
    K@ffee gefällt das.
  16. #16 Borboni, 24.09.2018
    Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    1.003
    hmmm...ich erlaube mir hier jetzt mal ein wenig quer zu schiessen mit einer theorie. es wird ja im KN oft erwähnt (ich selbst hab das zu beginn auch gemacht), dass das zweier sieb einfacher geht als das einer sieb. das stimmt nur dann, wenn man sich an den parametern wie puckfeuchte, brewratio und bezugszeit festhält. nicht aber für den gschmack! hier hat das einer sieb meines erachtens klare vorteile. ich versuche zu erklären weshalb:

    beim zweiersieb entspricht die breite unten in etwa der breite oben. sprich unten ist gleich viel kaffeemehl wie oben. das wasser extrahiert die stoffe im kaffeemehl von oben gegen unten degressiv. will heissen oben ist das wasser noch „leer“ und extrahiert das mehl stärker als unten, wo das wasser schon „voll“ auf das kaffemehl trifft. dies führt dazu, dass beim zweier nach einem bezug der puck oben überextrahiert ist, während er unten unterextrahiert bleibt.
    beim einer sieht das ganze anders aus, da dieser wie ein trichter zusammenmündet. das bereits volle „wasser“ muss weniger kaffeemehl extrahieren im unteren teil des siebs. dadurch wird der puck gleichmässiger extrahiert.

    ich kann das ganze nicht irgendwie belegen, aber diverse versuche mit ausschliesslich sensorischer verifzierung lassen mich zu dem schluss kommen!

    was sind eure erfahrungen und meinungen dazu?
     
  17. #17 Cappu_Tom, 24.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    4.057
    Hmm... und wie würdest du dann das LM1 in diese Hypothese 'einbauen' ?

    PS:
    ich habe ja auch nur eine Hypothese anzubieten.
    Ein zylindrischer Siebraum (Standard 2-er, LM 1-er mit Trichter) ist leichter homogen zu füllen/pressen, was zu konsistenten Ergebnissen beiträgt. Zudem bleibt die Puckstärke etwa gleich, da sich die Flächen 2:1 verhalten. Das kann meist die Mühlenverstellung bei wechselndem Betrieb (2-er, 1-er) unnötig machen.
    Aber 2-er Erfahrung habe ich selber nur wenig.
     
    hennemtk gefällt das.
  18. #18 Borboni, 24.09.2018
    Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    1.003
    ich kenns nicht! daher kann ich zu dem nichts sagen.
     
  19. #19 Cappu_Tom, 24.09.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    4.057
    Hier ein Bild. Praktisch genutzt wird nur der zylindrische Raum zwischen Sieb und erster Kante - ein Überfüllen ist nicht vorgesehen, man bewegt sich damit so um die 7-9 g.
    Ein Vergleich der Tamperdurchmesser 58/41 ergibt ein Verhältnis 1,4:1 also flächenmäßig 2:1.
     
  20. #20 s-press-x, 24.09.2018
    s-press-x

    s-press-x Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2018
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    93
    Meinst Du diesen?

    THE SINGLE - Die neue Generation 1er Sieb-s800

    Boah, muss ich mir den jetzt auch noch zum Testen besorgen, plus weiterem, passenden Tamper :mad:;).
     
Thema:

Einfach- vs. Doppelsieb

Die Seite wird geladen...

Einfach- vs. Doppelsieb - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] [S ] Einfach-Siebträger für Bezzera BZ02

    [S ] Einfach-Siebträger für Bezzera BZ02: Dazu eine Anfängerfrage: Haben alle Bezzera-Maschinen die gleichen Siebträger?
  2. Welches Volumen bei einfach-Sieb?

    Welches Volumen bei einfach-Sieb?: Hallo allerseits! Ich hab da so ein kleines Anfaengerproblem... es heisst ja immer, es sollen in 30 Sekunden 30 ml Espresso entstehen, allerdings...
  3. ECM Doppelsieb / Einzelsieb Empfehlung

    ECM Doppelsieb / Einzelsieb Empfehlung: Liebe Kaffeegenießer, bei meiner ECM Mechanika IV mit E61 Brühgruppe sind 2 Siebe mitgeliefert - das Einersieb habe ich bislang benutzt mit ca....
  4. Pavoni IMS Doppelsieb

    Pavoni IMS Doppelsieb: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem IMS Doppelsieb für meine Pavoni post millenium. Falls jemand eins abzugeben hat, bitte melden!
  5. Frage zur Silvia Füllenge Doppelsieb

    Frage zur Silvia Füllenge Doppelsieb: Ich habe die Sivia V6 gekauft. Meine kam mit einem Stahlltamper der aber mit Plastik ummmantelt ist, dachte erst wäre nur Schutz den man abziehen...