Einfluss auf die Durchlaufgeschwindigkeit Quickmill

Diskutiere Einfluss auf die Durchlaufgeschwindigkeit Quickmill im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Erneut danke, @osugi. @faustino hat da aber sauber gearbeitet! Ich bin guter Dinge, dass ich bald Erleuchtung finde: heute kam das Päckchen mit...

  1. #241 Santelmo, 21.10.2016
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    152
    Erneut danke, @osugi. @faustino hat da aber sauber gearbeitet!

    Ich bin guter Dinge, dass ich bald Erleuchtung finde: heute kam das Päckchen mit dem Pumpenmanometer zum nachrüsten.

    Noch eine - hoffentlich letzte - Frage: kannst Du sagen welchen Druck Dein Pumpenmanometer anzeigt, wen Du zu fein gemahlen hast und nichts mehr durchkommt? Ist es derselbe oder geht er hoch?
     
  2. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    662
    Hmm eigenartige Frage, weil das OPV gerade dazu da ist, dass der Druck beim eingestellten Wert nicht mehr wachsen kann. Bei mir steht das Manometer dann genau auf 12 bar und geht nicht mehr darüber hinaus hoch bis ich abschalte oder die ersten Tropfen irgendwann kommen. Statt dessen öffnet das OPV und lässt den Überdruck bzw das Wasser zurück in den Tank laufen.
     
  3. #243 Santelmo, 21.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2016
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    152
    So, Manometer schnell eingebaut (ist Sache von wenigen Minuten). Habe übrigens eine Materiallösung gefunden, mit der man neben dem Expansionsventil und Manometer nur ein einziges weiteres Teil benötigt (zumindest bei dem guten Platzangebot in der 02835), nämlich ein T-Stück 1/8'' Innengewinde-Außengewinde-Innengewinde. Werde bei Gelegenheit ein Foto und Teilenummer einstellen.

    Anzeige Manometer:
    6 bar im Leerbezug und 4 bar bei Leerbezug bei entfernter Hohlschraube!!

    Das Gute: die Theorie nach der das Rückschlagventil in der Hohlschraube 2 bar "frisst", wäre hiermit (erneut) belegt.

    Das Schlechte: irgendwo in meiner Maschine gibt es einen Widerstand von 4 bar!!!

    Da OT mache ich einen eigenen Thread dazu auf.
     
    osugi gefällt das.
  4. cmkae

    cmkae Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hat eigentlich schon jemand versucht das selbe Ergebnis mit einer Begrenzung der Durchflussmenge durch ein Regelventil im Wasseransaugschlauch zu erzielen?
     
  5. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    662
    Vielleicht verstehe ich deinen Ansatz nicht richtig, aber wenn ich den Wasserzulauf begrenze, dann kann ich doch den Wasserfluss nicht mehr erhöhen und ich könnte keinen Lungo oder Caffè Crema mehr beziehen.

    Benötigt wird eine Lösung, bei der der Wasserfluss über Mahlgrad und Dosis beliebig eingestellt werden kann, dabei aber nie zu viel Druck aufgebaut sondern dieser gedeckelt wird. Bei deinem Ansatz könnte ich mir vorstellen, dass der Druck weiterhin bis zur Leistungsgrenze der Pumpe steigt, nur halt etwas langsamer als vorher.
     
    infusione gefällt das.
  6. #246 infusione, 22.10.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    2.629
    Zustimmungen:
    1.232
    Beim Leerbezug hast du einen höheren Fluss und damit höheren Druckabfall. Beim Bezug ist der Druckabfall geringer. Wieviel? Das bekommt man nur mit dem Scace Device raus.

    getapatalked
     
    osugi und Caruso gefällt das.
  7. #247 Robustalix, 22.10.2016
    Robustalix

    Robustalix Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    38
    Beim Leerbezug habe ich auch 2-3 Bar auf der Anzeige.
    Habe nun aufgrund der Hinweise in dem Thread (Druckverlust durch die Duschschraubenfeder) bei der QM 0820 laut Manometer die Begrenzung von 10 Bar auf 12 Bar erhöht.
    Bin gespannt auf die geschmackliche Auswirkung, der erste Espresso hat jedenfalls geschmeckt.. :)
     
  8. Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1.022
    Grundsätzlich ist allerdings auch anzunehmen, dass die dünnen Leitungen in der Maschine auch für Gegendruck sorgen und nicht nur die Feder.
     
    Caruso gefällt das.
  9. #249 braaamer, 04.01.2017
    braaamer

    braaamer Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    14
    Guten Morgen miteinander!

    Da auch ich bei meiner ca. 10 Jahre alten Quickmill 3035 schon lange das Gefühl hatte, dass der Kaffee zu schnell durchläuft und dies nur mit mehr Kaffeepulver und entsprechend höherem Widerstand beim Einspannen des Siebträgers kompensieren konnte, motivierte mich dieser Thread, auch bei meiner Quickmill einen Bypass zu legen. Die Feiertage bescherten ausreichend Zeit und Muße, dies zu tun. So sieht das Ergebnis aus:

    Edit: Das mit der Einbindung von Bildern hier scheint ja eher hakelig zu sein...

    Gibt es denn bei Euch schon Erfahrungswerte, ob der Bypassschlauch aufgrund des darin befindlichen Wassers im Laufe der Zeit versifft? Dann sollte man ihn wohl regelmäßig erneuern.

    Auch hatte ich bei EspressoXXL ein Siebträgermanometer bestellt. Das Ganze klappte aber nicht wirklich an meiner Quickmill, da das an der Siebträgerdichtung nicht sauber abdichtet. Rücknahme durch den sehr freundlichen Herrn von EspressoXXL war überhaupt kein Problem. Das Team von EspressoXXL will im Jahr 2017 eine Lösung für ein fest zu verbauendes Pumpenmanometer für die Quickmills entwickeln. Vielleicht gibt es hier im Forum ja weitere Interessenten dafür.

    Im Telefonat mit EspressoXXL wurde mir auch geraten, dass Expansionsventil maximal eine Umdrehung rauszudrehen. Ich habe den Eindruck, dass es doch ein wenig mehr sein muss. Ich bin also noch am Optimieren.

    Grüße,
    Erik
     
    BrikkaFreund gefällt das.
  10. #250 BrikkaFreund, 04.01.2017
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    119
    Hallo Erik,

    Bilder einbinden geht z.B. über picr.de...

    Gerade das Bild würde mich interessieren, da ich genau gestern die Teile bei EspressoXXL bestellt habe - inkl. Manometer, welches ich fest ins Gehäuse meine 0820 einbauen möchte.
     
  11. #251 infusione, 04.01.2017
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    2.629
    Zustimmungen:
    1.232
    Wenn's zu schnell läuft, kannst du feiner mahlen. Das wäre ein Vorteil, weil du weiter extrahieren kannst. Mir ist nicht klar, ob höherer Druck tatsächlich für höheren Fluss sorgt.

    Zusätzlich zu anderen Konstruktionen gibt es die Wendel im Thermoblock, die Leitung zwischen Thermoblock und Brühgruppe und die Feder in der Hohlschraube. Über allen diesen Bauteilen wird Druck abfallen. Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass der Druck beim Bezug mit der Quckmill wesentlich zu hoch ist, auch wenn das immer wieder gesagt wird.
     
  12. Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    62
    Durch die innenliegende BG Dichtung ist dies bei den Quickmills wirklich möglich, man kann das Kaffeepulver in der Tat durchs Einspannen verdichten und so einen höheren Widerstand erzeugen. Im PUK ist dies dann durch neinen sauberen Schraubenabdruck zu sehen.
    Jedoch habe ich hier schon öfters gelesen, daß grundsätzlich das Kaffeepulver nicht das Duschsieb berühren soll. (eine Münze soll dazwischengehen, das wären dann ca. 2 mm ).
    Ist dies bei den Quickmills überhaupt möglich, wie ist das nach der Mod. ?
     
  13. #253 braaamer, 04.01.2017
    braaamer

    braaamer Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    14
    @ BrikkaFreund: Vielen Dank für den Tip. Probier ich es mal so:
    [​IMG][/IMG]

    @infusione + Fraenky: Die Mühle steht schon auf feinstem Mahlgrad, und selbst dann musste ich über das Sieb und Siebträger verdichten, nachdem ich bereits mit fast meinem kompletten Lebendgewicht getampert habe. In keiner Bar, auch solchen, die wirklich schmackhaften Espresso servieren, habe ich je gesehen, dass mit solcher Last getampert wurde oder der/die Barrista mit großer Kraft den Siebträger in den Brühkopf gewuchtet hätte. Für mich bedeutet das im Umkehrschluss, dass bei mir bisher das viele, feine Pulver und der hohe Anpressdruck zwar einen doppelten Espresso mit dem Doppelsieb in 25 Sekunden (und nicht kürzer) ermöglichte, dieser dann aber wohl mit viel zu hohem Druck gebrüht wurde. Ich muss noch weiter testen, um zu sehen, inwiefern ich nun die Menge auf das Normalmaß reduzieren kann. Dann sollte das Kaffeepulver tatsächlich auch einen geringen Abstand zum Duschsieb haben.
     
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    1.340
    Der Druck entsteht doch überhaupt erst durch den (feinen) Mahlgrad und die (hohe) Menge von Kaffeemehl.
    Welche Mühle ist es denn?
     
  15. #255 BrikkaFreund, 04.01.2017
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    119
    Ich dachte, die 3035 hat eine integrierte Mühle....
     
  16. #256 quick-lu, 04.01.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.610
    Zustimmungen:
    4.160
    Ich würde sagen, nach 10 Jahren wird es Zeit für neue Mahlscheiben.
     
    Timo_79 und NiTo gefällt das.
  17. Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    62
    Hat sie,
    wobei wir jetzt wieder an dem Punkt sind, was in anderen treads schon
    häufiger diskutiert wurde : der Einfluß der Maschinenwärme auf die in der Maschine
    gelagerten Bohnen.
    >Vielleicht mal probieren "on demand" zu mahlen mit nicht zu alten Bohnen.
     
  18. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    1.340
    Das mag sein - aber welche?
     
  19. #259 braaamer, 04.01.2017
    braaamer

    braaamer Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    14
    Ja, die Quickmill 3035 hat eine eingebaute Mühle.

    Ja, der Druck entsteht durch feines Mehl und dessen Menge. Aber der Druck ist dann wohl viel zu hoch. Darum geht es ja hier im Thread. Das Ziel all unserer Bemühungen ist doch, mit 15g Mehl im Doppelsieb innerhalb von 25 Sekunden einen doppelten Espresso zu bekommen.

    @ BrikkaFreund: Nochmal ein Versuch, das Bild hier einzustellen - mir ist schleierhaft, weshalb das über eine URL erfolgen muss - ahhhhhhh, Erfolg!
    [​IMG]
     
    BrikkaFreund gefällt das.
  20. #260 braaamer, 04.01.2017
    braaamer

    braaamer Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    14
    Und ja, immer nur eine kleine Menge Bohnen in den Behälter der Quickmill 3035... ;)
    ;)
     
Thema:

Einfluss auf die Durchlaufgeschwindigkeit Quickmill

Die Seite wird geladen...

Einfluss auf die Durchlaufgeschwindigkeit Quickmill - Ähnliche Themen

  1. Reinigung Duschsieb Quickmill Orione 3000

    Reinigung Duschsieb Quickmill Orione 3000: Hallo zusammen, und einen schönen Abend bzw. eine gute Nacht wünsche ich Euch Allen.... ich bin bisher eher Mitleser.... ich besitze eine...
  2. Skizzen für Drehknauf der Quickmill Andeja

    Skizzen für Drehknauf der Quickmill Andeja: Hallo liebes Forum, ich bräuchte dringen eine Skizze der Drehknaufe der Quickmill Andreja. Kann da jemand eventuell behilflich sein? Beste...
  3. Quickmill 5000 Schaltplan

    Quickmill 5000 Schaltplan: [IMG] ich benötige für meine Quickmill den Kabelverlauf zu den Schalterleitungen.. Fotos von einer Maschine die zeigen welche Kabel an welche...
  4. Zubereitung Espresso Quickmill Orione

    Zubereitung Espresso Quickmill Orione: Liebe Orione-Nutzer. ich bin seid letzter Woche Besitzerin einer Orione-Maschine. Leider gelingt mir die Zubereitung eines Espressos bisher nur...
  5. QuickMill 03000 Orione Leerbezug 2 bar?

    QuickMill 03000 Orione Leerbezug 2 bar?: Hallo, bin Neuling bei Siebträgern und möchte wissen, ob es bei einer QuickMill 03000 Orione normal ist, dass sich bei Leerbezug nur 2 bar...