Einschleiffen

Diskutiere Einschleiffen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ob jede Scheibenmühle weiss dass sie exakt nach Schaubild bimodal zu mahlen hat;) Und nun zur Quizfrage: Woher wissen Mühlen mit konischen...

  1. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    1.341
    Und nun zur Quizfrage: Woher wissen Mühlen mit konischen Mahlwerken wie sie zu mahlen haben?
    :rolleyes:
     
  2. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    808
    OT
    Für die Handmühlen hat's @furkist schon gut gesagt :D
    OT
     
    vectis gefällt das.
  3. #23 EspressoB, 22.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Danke euch für alle Beiträge.. Keine Frage. Man lernt von jedem was.

    Grad nicht so zeit zu antworten. Zu konisch denke ich man mahlt eben sehr fein ohne dass die werke reiben. Also nicht Metall auf Metall. Und wenn das sehr fein oder deutlich fein (gefühlt) ist-vergleichbar z. Bsp. mit den 0.025 aus der scheibenmühle dann gilt für mich die annahme so unparallel werden dann die kon. Werke wohl nicht sein. Messen mit blatt entfällt bei kon. Wie fein pulver gemahlen ist, fühle ich im mom nur zwischen 2 fingern. Klar ist das simpel. Aber ok.
     
  4. #24 EspressoB, 22.10.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Und wenn man bei ner Scheibenmühle den șpalt messen kann, zumindest am auswurffenster, warum sollte der interessierte KN nutzer das nicht tun. :)
    Scheibenwerke ermöglichen das eben.
     
  5. #25 EspressoB, 22.10.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Will hier keinem zu nahe treten und man muss nicht gleicher Meinung sein, Kritik und Hinterfragen ergibt oft Neues.
     
  6. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    1.341
    Ok, Du kannst das natürlich gerne tun, nur was bringt es an Erkenntnis?

    Zum Einen müsste dann keinerlei Mahlgut mehr an den Scheiben haften, zum Anderen gibt es schon einige Mühlen, bei denen man nur nach Demontage diverser Teile an jenes Auswurffenster herankommt. Diesen Aufwand würde man meines Erachtens daher bei vielen Mühlen wohl eher nicht betreiben. Vor allem nicht, wenn man ggf. einen sogen. Flapper oder ein Gitter in die Auswurföffnung eingesetzt hat um beispielsweise klumpiges Mahlgut zu vermeiden.
    Man merkt doch an der Konsistenz des Mahlguts ob die Einstellung der Scheiben für einen Espressobezug in Ordnung geht.

    Wie dem auch sei, meine Fühlerblattlehre bleibt für die Einstellung der Zündkontakte einer "bella Macchina" auf zwei Rädern aus Mandelo del Lario, Baujahr 1975, im Bordwerkzeug. Da sehe ich die Notwendigkeit einer so präzisen Einstellung. Hingegen bei den Mahlscheiben einer Gastromühle nach wie vor nicht.
    Aber das ist meine persönliche Meinung zu dem Thema "alignment" der Scheiben einer solchen Espressomühle.

    Und immer noch interessiert mich schon, was für eine Obel-Mühle Du nun eigentlich hast, bei der Du so einen Aufwand machst.
     
  7. #27 EspressoB, 22.10.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Hatte ja oben geschrieben eine Obel EB.
    Mit 75mm scheiben. Beim Aufwand muss ich dir ja recht geben, aber ist ja hobby/interessant. Habe auch bei einer cimbali max hybrid gemessen. Da gab es noch nebenbefunde.
    Wenn man schon den unteren träger abnimmt/nehmen sollte kommt man locker zum Auswurf. Klar, wenn man will oder einen sinn darin sieht.

    Nebenbei, die ganzen Verfeinerung der versalab VL oder honne o. ä. Werden sicher auch was versuchen zu messen. Kenn die aber nicht en detail.
    Als ich schrieb, dass wohl kaum jmd. den Spalt messen wird? Da meinte ich natürlich die hier oft beschrieben Demontagen Reinigungen Umbauten auf SD usw... Oder sie schrieben nichts dazu...
     
  8. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    1.341
    Verzeihung, das hatte ich wohl übersehen.
    Mein Fazit: ne stinknormale Null-Acht-Fuffzehn-Gastromühle.

    Aber nachdem ich Deine früheren Threads gelesen habe, kann ich zumindest nachvollziehen, dass Du das Ganze aus reinem Interesse betreibst.
    Dagegen ist natürlich nichts zu sagen - Jeder wie er mag.

    Ich mach' mir da lieber den einen oder anderen Espresso, ganz egal ob mit einer Eureka MCI, einer Quamar T 48 (meine beiden Alltagsmühlen), oder den "auf Halde" stehenden SM 90 und Bezzera BB005.
    Eine stark überarbeitungsbedürftige Obel DSQ hätte ich sein lassen sollen. Da gefiel mir nur die Optik. Das Aufarbeiten kommt mir nach Durchrechnen zu teuer im Verhältnis zum Ergebnis dieser Mühle mit Rast-Verstellung (also auch nur ne stinknormale...)

    Jedenfalls noch viel Spaß und Freude mit Deinen Fein-Tuning-bzw. Alignment-Maßnahmen
    ;)
     
  9. #29 EspressoB, 22.10.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Ja danke, danke :) immerhin reizte es dich zu hinterfragen...

    Einschleiffen werden hier sicherlich noch einige, finde ich, keine frage.

    Genau stinknormal, wie eben auch nur 2 stinknormale scheiben in fast jeder scheibenmühle mahlen. Was dann an blink _zehntelsekunden _Tasten oder gravimetrischer messung mit oled Display dazu kommt wertet es auf;) oder. :) oder mahlen nur die scheiben:)?!
    Wünsche auch guten Genuss!
    Mich interessiert im mom eigentl immer nur das Mahlgut, das aus den mühlen kommt, die optik und äussere finesse ist mir da eher egal, zumal der Geschmack ja rein aus dem espressopulver extrahiert wird :):)
     
  10. #30 EspressoB, 22.10.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    8
    Wenn man gern unkonventionell bastelt kann man ne Rastverstellung auf stufenlos umbauen, wenn man will.
     
Thema:

Einschleiffen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden