Einsteiger-Hilfe zu Rancilio Silvia + Eureka Mignon

Diskutiere Einsteiger-Hilfe zu Rancilio Silvia + Eureka Mignon im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Schwarzwälder Kirschtorte Geschmack in der Capu Tasse, macht mir bissel Angst.:eek: Guck mal, was der Kreisler so für Vorlieben hatte::) Der...

  1. #41 Moccinist, 21.02.2018
    Moccinist

    Moccinist Gast

    Guck mal, was der Kreisler so für Vorlieben hatte::)

    Der Hering Songtext
    Wenn ich an Hering hätte jede Früh um sieben
    In einer weißen und sehr dicken sauren Soß
    Und dann zu Mittag einen großen Teller Grieben
    Vielleicht zum Nachtisch eine süße Aprikos –
    Dann gegen drei ein Stickchen Kuchen, so mit Crème
    Dazu natürlich einen duftenden Kaffee!
    Dann wär mir abends schon egal, was ich bekäme –
    Denn wissen Sie, was in dem Fall mit mir geschäh?

    [...]

    Da fällt mir ein, zum Hering passt noch eine Zwiebel
    Und zu den Grieben eine Semmel, warm und frisch!
    Nur auf den Kuchen könnt' es sein, es wird mir iebel –
    Da ess ich lieber zum Kaffee a Stückel Fisch!
    Und für den Abend macht mir dann mein braves Mädel
    An Teller Kutteln und darauf ein weiches Ei
    Und auf an zweiten Teller wünsch ich mir an Knödel –
    Und weil ich schon beim Wünschen bin, wünsch ich mir zwei!

    [...]
    Georg Kreisler - Der Hering Songtext
     
  2. #42 BohnenJustaff, 21.02.2018
    BohnenJustaff

    BohnenJustaff Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2015
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    512
    Kreisler, mir graut vor dir. :eek:
     
  3. #43 FlatWhite36, 03.03.2018
    FlatWhite36

    FlatWhite36 Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe es jetzt mal mit einem Good Karma Coffee Coffeeman Espresso (2 Wochen alt) probiert.
    15 g Kaffee, 28 s Extraktionszeit, Mahlgrad mittelfein, Yield: 30 g (etwas zuviel, also nächstes mal etwas feiner mahlen).
    Im Prinzip mit dem gleichen Ergebnis wie mit den bisherigen Sorten: Schmeckt wie Batteriesäure (zumindest stelle ich mir deren Geschmack so vor)..

    Temperatur kommt mir eher (zu) heiß vor, da es aus dem Duschsieb zischt bei Leerbezug. Aber zur Sicherheit: Gibt es eine einfache Möglichkeit die Brüh-Temperatur zu messen, bzw. etwas das dem am nächsten kommt? Was könnte außer Temperatur sonst noch diese extreme Säure verursachen?
     
  4. #44 n.schleif, 04.03.2018
    n.schleif

    n.schleif Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flatwhite,
    bin auf deinen Post aufmerksam geworden. Auch ich bin seit kurzem Besitzer einer Rancillio Silvia und die Eureka mignon kommt die nächsten Tage. Bislang verwende ich eine gemahlene Mischung eines lokalen Rösters aus Mannheim. Arbeite aktuell nur mit dem zweier Sieb, da es mit dem einer Sieb wohl noch schwieriger sei einen guten Espresso hinzubekommen. Aber auch ich habe noch meine Probleme einen guten Espresso aus der Silvia zu extrahieren. Viel zu schneller Durchlauf und mit diesen Videos hat das nichts im geringsten etwas gemein:
    In diesem Zusammenhang frage ich mich wie Du die Pulvermenge und auch das Gewicht des Endprodukts immer mit angibst? Benutzt Du hierfür eine Waage? Kannst Du da ggf. eine empfehlen? Da gehen die Preise ja ziemlich auseinander und meine Hauswaage misst die Pulvermenge nur äußerst ungenau.
    Hinsichtlich meines Espressos warte ich jetzt mal die Lieferung der Eureka ab, da ich in vielen anderen posts gelesen habe, dass die beim Röster bereits gemahlenen Mischungen häufig zu grob sind, um einen gescheiten langsamen Durchfluss zu gewähren.
    Würde mich freuen, wenn ich mich an deinen Post dranhängen darf und wir uns ggf. etwas austauschen können.
    Anbei auch noch eine ganz interessante Seite auf der man viel über die Silvia lernen kann: PID control for Rancilio Silvia. kit and parts only for Miss Silvia espresso machine modification
    Auch empfehlenswert: Tidaka Espresso Tools - dort bekommt man für die Eureka einen Trichter für das Befüllen des Portafilters. Werde ich mir demnächst denke ich noch zulegen.
    Lg
    Nic
     
  5. #45 Warmhalteplatte, 04.03.2018
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    382
    Als Waage funktionieren auch die günstigen für 10 bis 20 Euro sehr gut, solange sie entsprechend fein auflösen (0,1 g oder 0,01 g) und man nicht unbedingt die Modelle mit einer Maxmalbelastung von 5 kg nimmt, sondern besser deutlich darunter.

    Vorgemahlene Bohnen und Siebträger vertragen sich übrigens nicht (außer bei Cremasieben, die aber andere Probleme mitbringen). Selbst wenn der Mahlgrad perfekt wäre, würde man so schnell flüchtige Stoffe und CO2 verlieren, daß spätestens nach einem Tag alles durchrauscht.
     
  6. #46 FlatWhite36, 05.03.2018
    FlatWhite36

    FlatWhite36 Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Nic, klar kannst du dich hier dran hängen, sofern du ähnliche Probleme hast.
    Die Seite (pidsilvia) kenne ich bereits, ich denke sie bietet einige nützliche Informationen für Anfänger. Interesanterweise wird diesen dort eher vom Tampern abgeraten, vielleicht sollte ich das auch mal beherzigen. Bei mir zeigte sich doch bisher ein großer Einfluss des Tamperns (Druck) auf das Kaffee-Ergebnis, speziell den Durchfluss. Ohne Tampern hätte man diese Variable fixiert.
    Als Waage verwende ich eine G&G KF3000A (0,1g Auflösung). Diese ist ok (Mess-Wiederholungen sind konsistent), driftet aber etwas über die Zeit, wenn die Anzeige lange ungleich 0 ist. Empfehlen würde ich sie daher nur bedingt. Andererseits kann man da auch noch ein paar Sachen einstellen (Sensitivität etc.) mit denen ich mich bisher nicht beschäftigt habe, vielleicht kann man damit das Messergebnis noch verbessern.
    Die Eureka (zumindest meine) saut eigentlich nicht so schlimm rum, dass man unbedingt einen Trichter benötigen würde. Zur Not kann man auch in ein Espresso-Glas mahlen und dann das Sieb daraus befüllen. Nur als Tipp, falls du dir gerne die 30 € sparen würdest :) Was sie aber definitiv macht ist Klumpen. Deswegen am besten schonmal mit Zahnstochern und Korken o.ä. eindecken :)
     
  7. #47 Kaffeesack, 06.03.2018
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.355
    Zustimmungen:
    957
    Freu dich, im Video wird der Espresso infolge der undichten Siebträgerdichtung verwässert..
    :eek::rolleyes::D
     
  8. #48 FlatWhite36, 06.03.2018
    FlatWhite36

    FlatWhite36 Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
  9. #49 FlatWhite36, 07.03.2018
    FlatWhite36

    FlatWhite36 Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Heute nochmal getestet, diesmal ohne Tampern (14g), wieder feiner gemahlen. Durchlauf war zu schnell, Kaffee immer noch sauer, wenngleich auch nicht mehr so extrem. Ein bisschen feiner kann ich den Mahlgrad noch einstellen, probier ich nächstes Mal. So langsam glaube ich, dass irgendwas mit der Silvia nicht stimmt. Müsste mal versuchen die Temperatur zu messen.
     
  10. #50 Flugmensch, 08.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2018
    Flugmensch

    Flugmensch Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    49
    Hallo FlatWhite36,

    da du dich schon drei Monate mit der Silvia rumärgerst und nur "Batteriesäure" zapfst hier mein Rat (bin ebenfalls Silvia Nutzer):

    Investiere einfach nochmal ein bisschen. Klingt vielleicht zunächst nach viel Geld, aber wenn man die Zeit aufwiegt, die du dich hier im Forum aufhälst oder vor der Maschine ärgerst vielleicht keine schlechte Idee.

    1) PID.
    Du kannst schonmal eine falsche Temperatur als Fehlerquelle ausschließen und hast einen schönen Nebeneffekt inkl Zeitersparnis: kein lästiges Temperatursurfen.
    100€ für den meCoffee und gut ist (sehr einfach, ohne äußerliche Modifikationen an der Maschine zu installieren)

    2) Bodenloser Siebträger.
    "Rechtsauslauf"? Woran liegt das? Channeling? Schiefe Maschine? Siebträger uneben? Corioliskraft?
    30-40€ und du siehst eindeutig, ob channeling vorliegt oder nicht.


    Die zwei Dinge (und ein 9g Accurato Sieb) haben meine Bezüge maßgeblich zum positiven beeinflusst und den Arbeitsablauf vereinfacht.

    Daneben kann ich dir noch anderes Wasser empfehlen (zB Purania 5l Kanister, Netto Wasser (verschnitten) oder Volvic).

    Und natürlich den Röster zu wechseln. Ich komme/kam einfach nicht mit den Bohnen von Die Kaffee zurecht. Zum nächsten Händler gegangen- großer Unterschied.
    Vielleicht interpretierst du auch "fruchtig" einfach als "sauer".

    LG

    edit:
    Was mir noch aufgefallen ist- du zählst ab ersten Tropfen in der Tasse. Hier scheiden sich zwar die Geister, aber da sich dieser Wert von Mahlgrad zu Mahlgrad ändert würde ich für konstantere Ergebnisse bzw bessere Vergleichmöglichkeit ab Betätigung Brühtaste zählen.
     
  11. #51 n.schleif, 08.03.2018
    n.schleif

    n.schleif Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flatwhite und liebes Forum ,
    gestern kam die Eureka mignon und ich habe die ersten 3 Versuche hinter mir. Nachdem es gestern beim ersten mal gar nicht so schlecht aussah, war der Espresso heute morgen mehr ein braun gefärbtes Wasser und auch heute Abend nach der Arbeit hatte das erzielte Ergebnis nicht viel gemein mit einem perfekten Espresso.
    Aktuell liegt es denke ich am Mahlgrad: Problem bei der Eureka ist jedoch, dass ich nicht genau weiß wo ich überhaupt anfangen soll, da es keine Markierung gibt bei welchem Mahlgrad ich mich gerade befinde. Bevor jetzt hier wieder die besonderen Schlaumeier um die Ecke kommen ;) - mir ist bewusst, dass es sich um ein stufenlos einstellbares Scheibenmahlwerk handelt. Jedoch fehlt mir eine Markierung woran ich mich zumindest mal grob orientieren kann. Habe gestern dann mal eigenständig versucht eine mögliche Systematik zu entwickeln. Wäre dankbar, wenn Ihr mir bestätigen könntet, ob das was ich beobachtet habe Sinn ergibt:
    Bei meiner Eureka ist es zumindest so, dass ich das Drehrad 3x mal komplett um 360° drehen kann. Beim vermeintlich gröbsten Mahlgrad kann ich das Drehrad fast schon abnehmen. Beim vermeintlich feinsten Mahlgrad kann ich das Drehrad ausgehend vom gröbsten Mahlgrad nach ca. 3x360° nicht mehr weiter drehen. Vom feinsten Mahlgrad ausgehend habe ich das Drehrad um 360° wieder Richtung grobem Mahlgrad zurückgedreht, sodass am Ende die 0 als grober Mahlgrad vorne steht. Heißt das nun, dass ich mich bei 1/3 des maximal gröbsten Mahlgrads befinde oder bin ich im gröbsten Mahlgradbereich? Wie gesagt: Es irritiert mich sehr, dass man das Rädchen mehr als 1 mal komplett drehen kann. Gibt es eine Markierung an der ich zumindest grob ablesen kann bei welchem Mahlgrad ich mich befinde?

    Hinsichtlich Waage Vielen Dank für die Tips. Die muss dringend her, da ich schlecht abschätzen kann wie viel Pulver ich aus der Eureka beziehen muss, um bei den 14-16 g zu landen. Gibts es bis zur Lieferung der Waage Tips wie ich ohne Waage abschätzen kann in etwa bei 14-15 g zu landen? Das wäre hilfreich um zumindest eine weitere Fehlerquelle aus der Gleichung zu eliminieren.

    Lg und klasse Community hier - ich wäre aufgeschmissen ohne Euch :)
     
  12. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    167
    Wenn du eine volle Umdrehung an dem Rad drehst bist du längst aus dem für Espresso geeigneten Bereich raus.
    Für den Anfang lässt du die Mühle laufen (auch ohne Kaffeebohnen) und drehst so fein bis du ein Klirren hörst, dann berühren sich die Mahlscheiben. Dann sofort ein kleines Stück in Richtung gröber stellen.
    Das ist dann dein Referenzpunkt an dem es nicht feiner geht. Für Espresso ist es wahrscheinlich viel zu fein also kannst du dich ein Richtung grob herantasten.

    Wenn du keine Waage hast machst du das Sieb am besten voll und streichst den Rest gerade ab. So hast du zumindest in etwa die gleiche Menge im Sieb.


    Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
     
    Max1411 gefällt das.
  13. #53 Max1411, 08.03.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    1.215
    Genau, vom Klirren aus würde ich grob 2 "Stufen" zurückdrehen als Ausgangspunkt und da mal schauen was passiert. Als Marke kannst du die Ecke der Mühle nehmen. Anfangs ist das tatsächlich etwas ungewohnt, zumal man die Zahlen nicht mit anderen Nutzern vergleichen kann, aber einmal daran gewöhnt ist das egal wie oft man sie drehen kann. Für Espresso bewegst du dich kaum mehr als 1,5 Ziffern und das auch nur bei unterschiedlichen Sieben und Röstungen.
     
  14. #54 FlatWhite36, 08.03.2018
    FlatWhite36

    FlatWhite36 Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    So habe ich das auch gemacht und orientiere mich auch an der Ecke. Bei mir kommen die Scheiben zusammen bei 0 (an der Ecke) und von da bin ich circa 2 Stufen zurück. Ich denke, wenn man das so referenziert sollten die Werte zwischen verschiedenen Nutzern eigentlich vergleichbar sein.

    @Flugmensch Danke für die Tipps. Ein PID stand tatsächlich schon bei mir auf dem Wunschzettel bevor ich überhaupt eine Maschine hatte. War aber eher als Spielerei gedacht. Ein Bodenlos-Siebträger wäre auch nett. Dennoch denke ich, dass es auch möglich sein sollte ohne diese Dinge zumindest ab und zu einen trinkbaren Kaffee zu beziehen. Ansonsten sollte Rancillio das Gerät so nicht verkaufen.
     
    Max1411 gefällt das.
  15. #55 _matterazi_, 09.03.2018
    _matterazi_

    _matterazi_ Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hier mal ein tolles Video über die Einordnung der gezapften Ergebnisse. Ich hatte nen "Aha Effekt"

     
    the_motorman gefällt das.
  16. #56 n.schleif, 09.03.2018
    n.schleif

    n.schleif Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für die Tips. Das mit dem Klirren werde ich heute Abend noch mal ausprobieren. Habe hierzu auch ein Video bei YouTube gefunden. Muss hierfür der Bohnenbehälter abgenommen werden bzw. dürfen sich hierfür überhaupt noch Bohnen im Bereich der Mahlwerks befinden? Das Klirren bedeutet ja letztlich, dass die Scheiben das Mahlwerks direkte aufeinander liegen und keine Bohne mehr dazwischen passen dürfte.

    Hatte ohne Eure Antworten gelesen zu haben den Mahlgrad verringert. Das geförderte Pulver hat dann ziemlich geklumpt und der anschließende Durchfluss war extrem gering - so stelle ich mir Ölförderung vor. Daher werde ich nun wieder in die gröbere Richtung adjustieren.

    Eine andere Frage: Habe mir bei Coffee Circle zwei unterschiedliche Kaffeesorten geordert:
    Espresso Yirga Santos
    Espresso Yirga Santos

    Beim Yirga Santos handelt es sich um eine Mischung mit 75% Arabica und 25% Robusta Anteil.
    Beim Grana Gayo um eine 100% Arabica Mischung. Wie schätzt Ihr die Preise von Coffee Circle ein? Überteuert für die Menge? Was ist beim Röstdatum zu beachten? Wie lange kann man die Bohnen luftdicht verpackt lagern?
    Welche Mischung sollte man als Anfänger hinsichtlich Fehlertoleranz bevorzugen?

    One again: Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe :).

    Lg Nic
     
  17. Jimbou

    Jimbou Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @FlatWhite36
    Kannst du ein Video oder wenigsten Bilder der einzelnen Schritte machen und hier reinstellen? Dann könnte man vielleicht eher Rückschlüsse ziehen woran es liegt.

    PS: bin gerade auch am Testen und muss zu viel Bittergeschmack "wegoptimieren".
     
  18. #58 FlatWhite36, 17.03.2018
    FlatWhite36

    FlatWhite36 Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Da ich immer noch das Problem mit dem sauren Kaffee habe, habe ich mittlerweile einen reinen Robusta-Kaffe (Good Karma Wildblume) ausprobiert. Der erste Bezug war tatsächlich weniger sauer als sonst, alle anderen seitdem leider doch wieder.
    Um Probleme durch falsches Tampern auszuschließen habe ich es einfach weggelassen und stattdessen das Kaffeemehl nur homogenisiert und durch Klopfen des Siebträgers etwas verteilt und komprimiert. Da das Volumen des Kaffeemehls dadurch höher ist musste ich mit der Menge auf 14 g zurückgehen, ansonsten bekomme ich den Siebträger nicht ordentlich eingespannt.
    Was mir aufgefallen war ist dass bei gleichem Mahlgrad und gleicher Bezugszeit doch eine recht große Schwankung in der Menge des bezogenen Kaffees existiert. Einmal kam ich z.B. bei 29s Bezug auf 25g, einmal auf 34g. Da ich das Tampern als Fehlerquelle ausschließen kann, bleibt ja fast nur noch die Mühle, oder?

    Das mit dem Video werde ich demnächst mal versuchen, gute Idee!
     
  19. #59 Max1411, 17.03.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    1.215
    Seit du nicht mehr den Tamper benutzt?
     
  20. jodi2

    jodi2 Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    49
    Wie wäre Maschine und Mühle mal in den Kofferraum werfen und jemand aus dem Forum mit einer SIlvia besuchen, der konstant guten Espresso damit hinbekommt? Vielleicht findest sich dann die Ursache.
    Video als Vorstufe scheint mir aber auch hilfreich...
     
Thema:

Einsteiger-Hilfe zu Rancilio Silvia + Eureka Mignon

Die Seite wird geladen...

Einsteiger-Hilfe zu Rancilio Silvia + Eureka Mignon - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Gastromühlen Rancilio MD50 und Fiorenzato T80

    Gastromühlen Rancilio MD50 und Fiorenzato T80: Liebes Kaffeenetz, ich trenne mich von einigen angesammelten Maschinen (u.a. da sehr bald mein Traum von einem Gastro-Handhebler wahr wird) und...
  2. Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe

    Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe: Voller Enthusiasmus habe ich mir die o.g. Mühle gekauft und brauche einmal Hilfe. Nach fast einem Pfund Kaffee durchschaue ich das Drehradsystem...
  3. Pressure Profiling

    Pressure Profiling: Hallo, Ich habe eine Rancilio Silvia von 1998. Habe sie jetzt komplett auseinandergebaut. Den Kessel Sandgestrahlt neue Kabel verlegt. Den Kessel...
  4. Rancilio L4 Überholung, Kessel Innen vernickelt

    Rancilio L4 Überholung, Kessel Innen vernickelt: Guten Abend, ich war schon länger nicht mehr aktiv hier, gerade restauriere ich eine ältere Rancilio L4 für meine Schwiegereltern zu Weihnachten....
  5. Rancilio Silvia Auber PID Problem

    Rancilio Silvia Auber PID Problem: Hallo Community, Ich bin auch einer von diesen Beobachtern... ich hab nach langer Recherche (Vorallem in diesem Forum) vor ca. 3 Jahren eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden