Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2...

Diskutiere Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Netz-User, seit Tagen vertiefe ich mich hier in diesem tollen Forum und arbeite mich in die Welt des guten Kaffee-Geschmacks...

  1. #1 kaffeepopaffee, 28.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2013
    kaffeepopaffee

    kaffeepopaffee Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kaffee-Netz-User,

    seit Tagen vertiefe ich mich hier in diesem tollen Forum und arbeite mich in die Welt des guten Kaffee-Geschmacks und des Espresso-Maschinen-Nerdism hinein! Wunderbar!
    Und da dies hier mein erster gestarteter Thread ist, erst einmal ein "Hallo allesamt" von mir!

    Nun zu meinem Leiden. Ich bin ein leidenschaftlicher Caffè macchiato-Trinker, muss dafür aber immer Gastronomien aufsuchen. Nun soll meine Obsession auch zu Hause stattfinden!
    Bisher habe ich aus der AMA Milano einen wirklich schlechten Espresso gezogen und extern Milch aufgeschäumt (die AMA ist dafür zu schwach). Die AMA ist ein wirkliches Schmuckstück, weshalb sie auch ihren Platz bei mir gefunden hat. Wer sie nicht kennt:
    onsale
    Im Forum wurde auch schon einmal über sie diskutiert:
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...55-ama-milano-wie-macht-man-damit-kaffee.html

    Die Tage dieser Maschine sind aber nun gezählt und es soll etwas Semi-Professionelles her.
    Was die Anforderungen an mein angestrebten Maschinen-Park angeht: Ich werde mir so 3-4 Caffè macchiato am Tag kredenzen und hin und wieder auch dem Besuch was anbieten.

    Wie es so ist, bin ich gedanklich erst einmal recht niedrig eingestiegen. Kurz danach habe ich mich aber mit diesem im Forum häufig gefallenen Argument schnell überzeugen lassen: "Wenn Du jetzt relativ hoch einsteigst, ist die Wahrscheinlichkeit eines schnellen Upgrade-Wunsches nicht so hoch".

    Deswegen kreise ich mittlerweile um diese Maschinen: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar Junior, EZM Technika 2, Isomac Tea.
    An Mühlen überzeugen mich durch die Besprechungen diese: Bezzera BB005, Eureka MCI, Demoka M203

    Leider ist mein Budget etwas beschränkt, weshalb ich mir gerne alles gebraucht kaufen möchte. Für beides zusammen dachte ich da so etwas zwischen 500-700€, je nach dem auch etwas darüber.

    Meine Anforderungen im Detail:
    Die Espresso-Maschinen sollten Power für's Milchaufschäumen bieten (deswegen lieber Zweier-Kreislauf?), schick sein (deswegen lieber E61-Brühgruppe, wegen des Shot-Hebels und weil diese der Maschine ein "Gesicht" gibt :)), möglichst schnell aufheizen (da punktet die BZ10; auf eine Strom-Timer-Lösung würde ich mich unter Umständen aber auch einlassen) und bezahlbar sein.

    Im Einzelnen für die Maschinen:
    - Bezzera BZ10: Scheint mir eine durchdachte Maschine und mittlerweile ein bezahlbarer Einstiegs-Zweikreis-Allrounder zu sein & soll gut verarbeitet sein. Außerdem hat sie die Mailänder Schlange im Logo, wie mein Alfa Romeo :) Negativ: Nicht so schön, weil Knopf für Kaffee-Bezug; Wasserbezug ist auch etwas eng.
    - Vibiemme Domobar: Günstig, relativ schick wegen E61, negativ: nur ein Einkreiser (nervig mit Milchaufschäumen, aber hat sie genügend Power dafür, vergleichbar mit Zweikreisern?), braucht lange zum Aufwärmen, wohl schlechte Blechverarbeitung.
    - Vibiemme Domobar Junior: Doppelkessel, finde ich richtig schick! E61; zwei Manometer, die mich wie Augen treu anschauen; negativ: relativ teuer, braucht lange um aufzuwärmen, wohl schlechte Blechverarbeitung
    - EZM Technika 2: ziemlich schick wegen der Seitenteile und wegen E61! Sonst habe ich bisher noch nicht viel über die Maschine in Erfahrung bringen können, weder hier über die Suche im Forum, noch bei Kaffee-Wiki.de; negativ höchstwahrscheinlich: Ersatzteile schlecht zu finden, weil Produktionszeitraum vorbei. Wie ist es mit der Schäumpower hier? Wie wird der Espresso?
    - Isomac Tea: Sieht ähnlich wie Domobar Junior aus (abgewinkelte Kante oben), allerdings Zweikreiser und kein Doppelkessel, gefällt mir optisch, negativ: Kaffee-Wiki.de sagt, dass von ihr die "Dampfleistung moderat aber kontinuierlich" sei. Stimmt das?
    Gerne könnt Ihr mein Augenmerk auch auf andere Maschinen lenken!

    Derzeit könnte ich eine 3,5 Jahre alte BZ10, die 6-10 Mal/Tag gelaufen und relativ verkratzt ist für 575€ erstehen und eine EZM Technika 2, 10 Jahre alt, ca. 10 Mal/Jahr benutzt für 550€. Ist da schon meine Traummaschine dabei? Auf was muss ich achten?

    Für die Mühlen im Einzelnen:
    Sie sollten
    - ein gutes Mahlgut erzeugen, nicht statisch aufladen (deswegen lieber die BB005, Eureka MCI?),
    - gut reparierbar/reinigungsfähig sein bzw. Mahlwerk austauschbar (das spricht für Eureka MCI und Demoka M203?)
    - nicht so laut sein (deswegen eher nicht Demoka M203?)
    - Timer wäre schon, v.a. als Einsteiger (deswegen lieber die BB005, Eureka MCI?).
    Am schicksten finde ich die BB005!

    Zur BB005 die konkrete Frage: Wie lässt sich hier das Mahlwerk reinigen und austauschen? Hat man die schon einmal gebraucht gesehen? (sind wohl relativ neu, richtig?)


    Zu guter Letzt noch die Frage, was die Preise angeht: Kann es sein, dass die Maschinen zur Zeit besonders teuer sind, weil die Leute Ihr geschenktes Weihnachtsgeld und -gratifikation ausgeben wollen? Lohnt etwas zu warten?

    Sorry, dass das nun so lange geworden ist! Ich dachte, je detaillierter, desto besser...
     
  2. #2 danieledaniele, 28.12.2013
    danieledaniele

    danieledaniele Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2013
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    21
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    BB005 - Mahlwerk lässt sich leicht reinigen! Gibt's oft gebraucht in der Bucht! Ist eine Super Mühle für den Preis!
     
  3. #3 2Qt2beStr8, 28.12.2013
    2Qt2beStr8

    2Qt2beStr8 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Hi,
    solltest du wie ich eine Mühle mit Timer wollen, dann evtl nicht die BB005 nehmen, sondern lieber die Eureka. Mir wurde zumindest in diesem Preissegment zur Eureka geraten, weil der Timer da "hochwertiger" und vor allem abschaltbar ist.

    Gruß
    DJ
     
  4. #4 kaffeepopaffee, 28.12.2013
    kaffeepopaffee

    kaffeepopaffee Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Danke für die Antwort! (auch Dir @danieledaniele) Das war ein Punkt, der mich auch interessiert hat mit der Timer-Abschaltung. Aber das ist geklärt. Der Timer von der BB005 ist dadurch abschaltbar, dass die "Uhr" auf Null gestellt wird. So habe ich's zumindest hier aus dem Forum und von Espresso.tv erfahren...
     
  5. #5 2Qt2beStr8, 28.12.2013
    2Qt2beStr8

    2Qt2beStr8 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Da würde ich mich an deiner Stelle nochmal informieren. Ich weiß es leider nicht, wie das bei der BB005 ist, könnte ja auch sein, das wenn der Timer auf "0" steht die Maschine nix mehr macht.
    Ich hab mich da auf Angelo verlassen und hab die Eureka genommen. Klar kann man sie nicht mit z.b einer Fiorenzato vergleichen, aber die Kosten ja auch gleich mal mehr als das doppelte und das wollte ich als absoluter Anfänger nicht gleich ausgeben. Man muss ja auch noch Luft nach oben lassen ;-)

    PS: die Compak K3 war auch noch zur Auswahl, die war mir persönlich aber zu hoch
     
  6. #6 silverhour, 28.12.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.888
    Zustimmungen:
    5.437
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Dann erst einmal ein "Herzlich Willkommen im KN!".

    Zu Deinen Maschinenfragen...
    Du Du wohl primär Milchmixgetränke zubereiten möchtest, würde ich die Vibiemme Domobar als Einkreiser aus der Auswahl rausnehmen. Es gibt aber auch Zweikreisermodelle aus der Domobar Reihe.

    Chrombomber scheint gesetzt zu sein. Die genannten Kisten sind bewährt gut, die kannst Du alle bedenkenlos kaufen bzw. den persönlichen Geschmack entscheiden lassen. Zusätzlich wären ggf. noch weiter Modelle von Bezzera, aber auch die Kisten von Rocket (=> Nachfolger der Technika/Mechanika II) interessant.

    Beim Gebrauchtkauf ist das Angebot sicherlich beim Kauf wichtiger als das gewünschte Modell. Daher würde ich nicht erst das Modell aussuchen und dann auf Ausschau gehen, sondern im "alles offen"-Modus sehen, welche Maschine in welchem Zustand zu welchem Preis angeboten wird. Ob die Dir bereits angebotenen Kisten gute Deals sind hängt vom Zustand der Maschinen ab, bzw. ob oder was vor dem Verkauf gemacht wurde (z.B. Entkalken, Dichtungen tauschen,...).

    Gegen die genannten Mühlen ist ebenfalls nichts zu sagen, es gilt aber bzgl. Angebot, Zustand, Preis etc das selbe wie bei den Maschinen. Bei gebrauchten Mühlen kann man sehr oft einen guten Griff mit gebrauchten Gastromühlen machen - wenn nicht gerade Mazzer, Faema oder so draufsteht, dann gehen die gebraucht gerne für 100-150 Taler über den Tisch, ggf. kommen von 30-50 Taler für neue Scheiben dazu und Du kannst mahlen wie ein Großer.

    Grüße, Olli
     
  7. #7 kaffeepopaffee, 28.12.2013
    kaffeepopaffee

    kaffeepopaffee Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Hallo Olli, Du hast recht: Chrombomber: Ja! Zweikreiser: Ja!

    Zur Technika 2. Ist diese nahezu baugleich mit der Rocket Giotto? Könnte man also auch mit dieser im Notfall Komponenten tauschen?

    Gibt es Erfahrungsberichte zur Technika 2? Wann wurde die Produktion eigentlich eingestellt?

    Zur konkret angebotenen Technika 2: Die ist ja 10 Jahre alt, soll aber pro Jahr nur so 10 Durchgänge gehabt haben. Könnten die Komponenten nicht einfach aufgrund der Zeit reparaturanfällig sein (Dichtungen, ...)?
    Ich kann mir die Maschine leider nicht live anschauen, aber mir natürlich Fotos mailen lassen. Was sollte bei so einem Fernkauf auf den Fotos sinnigerweise dokumentiert sein?
     
  8. #8 espressionistin, 28.12.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    5.115
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Die Technika 2 dürfte baugleich sein mit der ECM Giotto, welche der Vorläufer der Rocket Giotto ist.
    Rocket hat einiges modifiziert, Ansaugstutzen im Tank anstatt Schläuche z.B., aber ich denke, die verbauten Teile der ECM dürften allesamt Standardware sein.
    Ich würde mir auf alle Fälle mal Bilder vom Innenleben zeigen lassen.
    Der Zustand spricht oft Bände..
     
  9. #9 silverhour, 28.12.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.888
    Zustimmungen:
    5.437
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Ja, die Rocket Giotto ist die Nachfolgerin der ECM Technika II, die Änderungen sind aber ehr im Detail zu finden. Es sind sehr viel Standardkomponenten verbaut (wie bei sehr vielen anderen Maschinen auch), die z.T. auch herstellerübergreifend einsetzbar sind. Die Ersatzteilversorgung dürfte als gesichert betrachtet werden.

    Erfahrungsberichte gibt es genug, einfach mal die SuFu ankurbeln. Die meisten Aussagen zur Giotto sind auch auf die Technika II übertragbar, behaupte ich einfach mal frech. Die Technika III kam lt. kaffeewiki in 2007 raus, die Giotto 2009. Irgendwann in dem Dreh wurde wohl die Produktion der II eingestellt....

    Dichtungen wie z.B. Brühgruppendichtung sind Verschleißteile, irgendwann ist das Gummi hart. Der Kessel und einige Wasserläufe verkalken im laufe der Jahre, irgendwann wäre eine Entkalkung angebracht. Daneben können die Pumpe oder die Heizung immer mal den Geist aufgeben. Selbstverständlich kann das Chassis selber angammeln und rosten, wenn es entsprechend schlecht behandelt wird.

    Grüße, Olli
     
  10. #10 David183, 29.12.2013
    David183

    David183 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Ich habe die BB005 selbst, wenn der timer auf 0 steht, mahlt sie (aber nur, solange der "Knopf" gedrückt ist, also der Siebträger drunter ist. Man könnte den timer auch auf '3' stellen und die Mühle so durchgehend laufenlassen und dann mit dem ein/aus - Schalter stoppen).

    Zur Reinigung: Der Behälter lässt sich abnehmen (Zwei Schrauben); die ganze Mühle lässt sich beim ersten Blick leicht aufschrauben, was ich aber noch nicht versucht habe.
    Bis jetzt bin ich mit der Mühle zufrieden, sie mahlt gut und sieht gut aus. Was mir nicht gefällt, ist, dass timer - und Mahlgradeinstellung sich etwas billig anfühlen - aber es gibt Schlimmeres!
    Darüber hinaus passt die Mühle optisch gut zur BZ10 (die andere Mühle kenne ich nicht), und die gefällt dir (dem TE) ja offensichtlich sowieso am meisten.
     
  11. #11 kaffeepopaffee, 29.12.2013
    kaffeepopaffee

    kaffeepopaffee Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Mittlerweile habe ich Fotos aus dem Innenleben der besagten ECM Technika II. Und? Wie sieht das aus? Gut?
    Welche Parts wäre noch als Foto interessant: Dichtungsgummi der Brühgruppe?...
    Weiß jemand, wie man die Seitenteile abbekommt, um zu testen, ob sie von innen verrostet sind?

    Ähm, wie lade ich hier Fotos hoch?
     
  12. #12 espressionistin, 29.12.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    5.115
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Ich seh nix. ;-)

    Bilder musst du extern hochladen und dann hier einbinden, z.B mit Tapatalk, picr.de, (...)

    Ich glaube, man muss den Tank rausnehmen und kann dann die Rückwand abnehmen, um an die Schrauben für die Seitenteile zu kommen. Ist aber laaange her bei mir die ECM :-D

    Die Brühgruppendichtung ist nicht so relevant, die kann man a) für kleines Geld tauschen und b) ist sie nach gewisser Zeit eh hin, weil sie so oder so spröde wird, unabhängig davon, was die Maschine geleistet hat oder nicht.

    Bin mir gar nicht sicher ob die Seitenteile rosten können, ich meine, das ist eh Edelstahl..
     
  13. #13 kaffeepopaffee, 29.12.2013
    kaffeepopaffee

    kaffeepopaffee Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    OK, mal schaun, ob's jetzt mit www.picr.de funktioniert

    Und, was sagt Ihr zum Zustand?

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]
     
  14. #14 Heinerich, 29.12.2013
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    164
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Sieht doch richtig gut aus!
     
  15. #15 espressionistin, 29.12.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    5.115
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Sehe ich auch so, keine Kalkausblühungen, kein Rost, nur die obligatorischen Wasserflecken am Boden. Und ein paar Spinnenweben (2. Bild unten links):-D

    Ich glaub die hat wirklich noch nicht allzuviel getan in 10 Jahren..
     
  16. #16 kaffeepopaffee, 29.12.2013
    kaffeepopaffee

    kaffeepopaffee Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Ahh freut mich, woran siehst Du das?

    Update: OK, espressonistin war schneller, jetzt weiß ich woran man's sieht :)

    Wie gesagt, die Maschine ist 10 Jahre alt und laut Angabe des Verkäufers ca. 10 Mal/Jahr gelaufen, nach Schätzung des Verkäufers sei 100l Wasser insgesamt durch die Maschine gelaufen.
    Der Verkäufer kennt sich nach eigenen Angaben nicht so richtig aus. Entkalkt hat er das Wasser bisher nicht, denn bei ihm kommt weiches Wasser aus dem Hahn (Härtebereich 1; dokumentiert mit Link zur Angabe der Gemeinde). Es sei auch bisher nichts undicht gewesen, weshalb auch kein Grund zum Dichtungswechsel gewesen wäre.
    Außerdem – und das sehe ich als vielleicht größtes Problem an – habe er keine Reinigungstabletten oder Reinigungspulver via Rückspülung benutzt.
    Also: Weder Wartung noch Reinigung!

    Optisch sieht sie auch von Außen eigentlich tadellos aus.

    Laut Schild an der Front ist es übrigens eine "Espresso Company Milano". Kann es dann eine "Technika II" sein? Ich dachte, die kommen aus Heidelberg...
     
  17. #17 Heinerich, 29.12.2013
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    164
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Was soll das "alte Teilchen" denn kosten?
     
  18. #18 kaffeepopaffee, 29.12.2013
    kaffeepopaffee

    kaffeepopaffee Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    550€ + Versand
    Guter Deal?
     
  19. #19 espressionistin, 29.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    5.115
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Zu Zeiten der IIer Serie haben ECM Milano und ECM Heidelberg noch zusammengearbeitet, bzw. ECM Milano hat für die Heidelberger die Maschinen gebaut.
    In D wurden sie als Mechanika und Technika verkauft, international als Giotto/Cellini. Heidelberg hat nie selber produziert.
    Später hat ECM Milano die Haushaltssparte aufgegeben, ECM Heidelberg hat sich einen anderen Hersteller für Technika/Mechanika gesucht (erst Bezzera, heute No Name Firma namens Alpha Eletronic).
    Ein Sprössling von ECM Milano hat dann Rocket gegründet und die Cellini/ Giotto im äusseren Gewand weitergeführt.
    Also passt schon wenn da Milano draufsteht :).

    Edit: ich finde den Preis in dem beschriebenen Zustand fair bis gut. Ich würds machen..
     
  20. #20 Heinerich, 29.12.2013
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    164
    AW: Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2.

    Ja! Finde ich auch!
     
Thema:

Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2...

Die Seite wird geladen...

Einsteiger-Kaufberatung: Bezzera BZ10, Vibiemme Domobar (Junior), EZM Technika 2... - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Filtermaschine

    Kaufberatung: Filtermaschine: Hallo, hab einiges gelesen und mir Bewertungen und Testberichte im Internet angeschaut. Bin aber nicht wirklich schlauer. Ist: DolceGusto...
  2. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  3. [Verkaufe] 2 Kaffeeröstmaschinen-Huky und Behmor

    2 Kaffeeröstmaschinen-Huky und Behmor: Verkaufe meine wenig genutzten beiden Röster. Details und Preise bitte auf Anfrage. Versand auf Käuferkosten gerne möglich. Besichtigung vorher...
  4. [Verkaufe] Vibiemme Domobar Junior 2B Dual-Boiler E61

    Vibiemme Domobar Junior 2B Dual-Boiler E61: Hallo zusammen, Ich möchte meine Vibiemme Domobar Junior 2B verkaufen. Die Maschine ist in einem sehr gutem Zustand und funktioniert ohne...
  5. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden