[Einsteiger-Kaufberatung] Siebträger bis 2000€ + Mühle und Co.

Diskutiere [Einsteiger-Kaufberatung] Siebträger bis 2000€ + Mühle und Co. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, mein erster Post ist sofort eine Kaufberatungsanfrage. Seit ca.10 Jahren haben wir die Petra KM 42.17 Kaffeepad-Maschine was...

  1. #1 RaveKev, 13.12.2020
    RaveKev

    RaveKev Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    mein erster Post ist sofort eine Kaufberatungsanfrage.
    Seit ca.10 Jahren haben wir die Petra KM 42.17 Kaffeepad-Maschine was reichte um wach zu werden oder den Drang nach einem heißen Getränk zu stillen.

    Da meine Frau seit ca. 2 Jahren auch begonnen hat, Kaffee zu trinken und auch etwas Geschmack dafür entwickelt hat möchten wir uns eine Siebträgermaschine anschaffen.

    Bei mir in der Arbeit steht eine Gaggia Gastronomie-Maschine und ich interessiere mich schon seit Längerem für die Espressozubereitung. Letztes Jahr gabs nen Barista-Workshop-Gutschein, den ich dieses Jahr aufgrund einiger Beschränkungen noch nicht wahrnehmen konnte - aber der kommt noch.
    Bei uns wäre ich erst einmal derjenige, der die Maschine auslotet, sich damit beschäftigt und Spaß am Probieren hat.

    Da ich Informatiker bin und sie ein Display hat, fand ich die Sage Barista Pro super, da es wohl erst einmal gereicht hätte, um rein zu kommen. Meine Frau findet sie allerdings "hässlich" und möchte lieber etwas klassischeres.

    Die Anforderungen die ich aufgrund meines aktuellen Wissensstandes habe sind:
    1. Schnell zur Stelle
      Zu normalen Jahren mache ich mich nach dem Aufstehen schnell fertig, trink nen Kaffe und dann gehts los. Das ganze Prozedere dauert keine 40 Minuten.
      Zu 2020-Homeoffice-Zeiten laufe ich ca. 5 Mal am Tag zur Maschine. Das ist sporadisch und manchmal dann, wenn ein Meeting frühzeitig fertig wird und ich die Zeit zur Zubereitung nutzen möchte.
      Darum ist mir eine schnelle Aufheiz-Zeit wichtig. Aber ich würde ungern das Gerät 18 Stunden am Tag laufen lassen.
    2. Klassisches Design mit "Pep"
      Für meine Frau soll sie klassisch aussehen, für mich muss irgendwas mit kleinem Display und Spielerei dran sein.
    3. Kein Industriedesign
      ...mit Kippschaltern, schlichten geraden Flächen oder so. Beispiele: QuickMill Orione 3000, Rancilio Silvia. Ich verstehe es, dass es Leute mögen.
    4. Bezug variiert
      Ich trinke gerne Americano oder Espresso, meine Frau Cappuccino. Am Wochenende oder Abends trinken wir gemeinsam, weswegen es gut ist, wenn Tagsüber die Schaum-Funktion einfach ausgestellt sein könnte und wenn wir gleichzeitig trinken wollen, wir nicht warten müssen.
    5. Platz
      Wir haben Hängeschränke in der Küche, weswegen die Höhe auf 45cm (dann wirds aber schon knapp) beschränkt ist.
    6. Auch für mal nebenbei
      Aktuell wäre ich derjenige, der sich mit der (Zubereitungs-)Technik auseinandersetzt, weswegen man auch ohne Profi-Ambitionen einen relativ guten Milchkaffee / Cappuccino hinbekommen sollte.

    Da die Urlaubskasse dieses Jahr wegen "Du-Weißt-Schon-Was" überquillt, ist die Schmerzgrenze relativ weit oben. Wenn es was ordentliches ist, sind 2000€ drinnen.

    Wie bereits erwähnt, war anfangs die Sage Barista Pro mein Favorit, wobei ich inzwischen sehr mit der Lelit Bianca liebäugel.


    Das wäre unsere erste Siebträgermaschine, weswegen wir auch noch ne Mühle und ne Knockbox / Schublade bräuchten (lieber ne Schublade, da die Mühle drauf kommen könnte und wir etwas Platz sparen) - was on Top kommen würde.

    Vielleicht hat sogar jemand nen Tipp für gut ausgestattete Espressomaschinen-Läden in München.

    Vielen Dank schon mal,
    Kevin
     
  2. Mete89

    Mete89 Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    42
    Moin Kevin,

    Willkommen im Forum. Gut dass du dir die Sage nicht gekauft hast, sondern auf deine Frau gehört hast. Die Marke kommt hier im Forum nämlich nicht besonders gut weg. Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann möchtest du eine einigermaßen kompakte Maschine, die einfach bedienbar sein muss, schnelle Aufheizzeiten hat und kein klassischer Chromwürfel sein soll, sondern noch einen kleinen Kniff haben soll. Wenn ich drüber nachdenke, komme ich da auf die Ascaso Steel Duo PID. Sie heizt schnell, ist einfach zu bedienen und hat durch ihre Farbpalette und den Holzsiebträger mehr zu bieten als viele der klassischen Chromwürfel. Durch den PID hast du auch dein kleines Display und was zum abnerden, wenn es dich mal packt. Sie kostet um die 1500€. Damit hättest du noch genug Budget für eine Eureka Specialita in der passenden Farbe, die hier im Forum gerne empfohlen wird. Wenn du beides günstig bekommst, hast du vielleicht noch Budget für nen Tamper und ne Abschlagbox und kommst bei genau 2000€ raus. Guck dir die Sachen und die dazugehörigen Threads hier im Forum mal an. Wenn du Anfänger bist, würde sich ein Barista-Kurs eventuell lohnen. Im Moment tun es aber auch die 1000 Tutorials auf Youtube.

    LG
     
    RaveKev gefällt das.
  3. Mete89

    Mete89 Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    42
    Da ist die Ascaso natürlich Quatsch... Aber vielleicht gefällt sie euch ja trotzdem.

    LG
     
    RaveKev gefällt das.
  4. #4 quick-lu, 13.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.271
    Zustimmungen:
    13.747
    Geht mal zuerst zu Moba oder Baresta.
    Unabhängig davon würde ich mir eine La Spaziale Mini Vivaldi (es gibt verschieden Versionen) einmal genauer ansehen. Wassertank ist nach vorne entnehmbar und ansonsten wie‘s scheint eine robuste Heimmaschine mit Gastrotechnick. Dualboiler, getrennt schaltbar.
    Vergleichsweise flott (im Vergleich zu E61 Maschinen) auf Temperatur.
    Ob euch die dann auch wieder zu industriell erscheint kann ich nicht sagen.

    Ansonsten gäbe es noch die Xenia, alles andere als klassischer Zweikreiser (und sie hat einen Kippschalter) und hier im Netz sehr intensiv und ausführlich besprochen.
    Ich kenne die Maschine (auch wenn ich selber keine besitze) und kann sie wärmstens empfehlen.
    Sie ist sehr individuell konfigurierbar. Kann aber nicht sagen, ob sofort eine verfügbar wäre.
    Serviceboiler läßt sich bei einer zweikreisigen Maschine nicht ausschalten.

    Als dritte Alternative käme evtl. noch eine Lelit Bianca in Frage, die ist trotz klassischer E61 BG durch ein spezielles Aufheizprogramm vergleichsweise sehr flott einsatzbereit, durch den seitlich abnehmbaren Wassertank flexibler im Vergleich und auch bei ihr läßt sich der Serviceboiler deaktivieren.
    Reizt aber euer Budget komplett aus.
     
    roady43, RaveKev und Synchiropus gefällt das.
  5. #5 Synchiropus, 13.12.2020
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    100
    Witzig. Ich bin auch Informatiker, und würde gerade deswegen eine Maschine mit möglichst wenig Software bevorzugen. (Letztlich wurde es dann doch eine mit Display, die habe ich aber nicht wegen sondern trotz des Displays und der Touch-Tasten gekauft; ich würde "echte" Schalter und Hebel und jederzeit bevorzugen).

    Nix für ungut ;)
     
    Karl Raab und RaveKev gefällt das.
  6. #6 Mystikal777, 13.12.2020
    Mystikal777

    Mystikal777 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    8
    Spannendes Thema. Ich suche eine Maschine mit ähnlichen Kriterien und bin noch nicht so richtig schlau. Schnelles Aufheizen ist mir auch wichtig, aber das wird mit einer E61 grundsätzlich schwierig werden. Mich interessiert ebenfalls die Bianca aber auch eine Rocket Mozzafiato oder eine ECM Technika (die leider das Budget ebenfalls sprengt). Bei mir geht es auch ein wenig um die Optik, deshalb scheiden die Maschinen von La Spaziale eher aus.

    Grundsätzlich ist die Frage ob man die ganzen Features als Anfänger überhaupt braucht. Guten Espresso machen ja auch günstigere Maschinen ;)
     
    furkist und RaveKev gefällt das.
  7. #7 RaveKev, 13.12.2020
    RaveKev

    RaveKev Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank für die bis jetzt schon vielen Anregungen!

    Hatte mich bisher nur über YoutubeVideos schlau gemacht und fand, dass sie dort eigentlich immer recht gut weg kam. Habe dann die negative Stimmung bezüglich der Maschine auf "Forendynamik" geschoben..

    Danke, werde ich machen, falls Dienstag nicht schon Komplett-Lockdown ist.

    Die Xenia gefällt mir auch recht gut hatte sie bis jetzt aber noch nicht auf dem Schirm. Da werden wir mal den Konfigurator durchspielen.
    Habe zwar bei den Kaffeemachern auf Youtube gesehen, dass sie etwas Probleme damit hatten, aber vielleicht haben sie ein Montagsmodell erwischt. Die Kommentare bei ihnen auf der Webseite sprechen auch davon, dass sie wohl nur Pech hatten.

    Sie ist gerade auch mein Favorit. Das Budget mit 2000€ war für die Maschine. Mühle und Trester-Zubehör kommen dann drauf.

    Überhaupt kein Problem :) Kann ich gut verstehen, dass man dann "Digital-Detox" machen möchte ^^ Bin wohl zu sehr Spielkind.

    Ja das schon, ich achte auch häufig auf Preis und "naja, kann ruhig ne Nachmache sein". Aber es gibt doch einige Sachen, bei denen ich mir denke, dass ich gleich was ordentliches hole, um an MEINE Grenzen zu stoßen und nicht die des Gerätes. Nachher verkaufe ich die Maschine nach 3 Jahren wieder mit Wertverfall und hole mir DANN ne hochpreisige, wodurch sie _noch_ hochpreisiger wird.
     
  8. #8 Synchiropus, 13.12.2020
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    100
    Das war auch meine Ansicht, als ich vor einigen Jahren nach einer Maschine gesucht habe. Ich fand die Optik der LS auch nicht berauschend, habe mich dann aber trotzdem für eine entschieden (ohne das zu bereuen). Und: In natura sehen die nicht so schlecht aus, wie es auf manchen Bildern wirkt.

    Das ist bei einige Features sicher richtig (z.B. Druckprofile o.ä.). Bei anderen (z.B. PID, Dualboiler/Zweikreiser) sehe ich das eher so, dass diese gerade für den Anfänger nützlich sind, weil damit die Zahl der möglichen Fehlerquellen sinkt und so konstantere Bezüge leicher machbar sind.
     
    RaveKev gefällt das.
  9. #9 Synchiropus, 13.12.2020
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    100
    Wenn es wirklich ein Platzproblem gibt, solltet ihr euch überlegen, ob ihr eine Handmühle nehmt (ich persönlich finde das auch mit Platz super). Muss man etwas mögen, aber bei 5 Bezügen am Tag völlig unproblematisch.
    Und dann einen kleinen Dreamfarm Grindenstein Abklopfbehälter dazu, der hat ca. 10cm Durchmesser:
    https://www.amazon.de/Dreamfarm-Grindenstein-Abklopfbehälter-Kaffeesatz-tiefschwarz/dp/B0016J7YQM
     
    RaveKev gefällt das.
  10. #10 RaveKev, 13.12.2020
    RaveKev

    RaveKev Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Ziemlich gute Ansicht. Wie ne Einparkhilfe am Auto. Sie unterstützt nen guten Autofahrer und macht ihm das Leben etwas leichter; sie hilft aber auch nem blutigen Anfänger.

    Ich muss mir mal ansehen, wie hoch die Mühlen sind. Ich glaube, die Hängeschrank-Höhe ist nicht wirklich viel weniger als bei anderen Leuten, aber es ist so ziemlich die einzige Einschränkung die wir hätten. Breit kanns ruhig sein :)
     
  11. #11 Mystikal777, 13.12.2020
    Mystikal777

    Mystikal777 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    8
    Ja, also bisher orientiere ich mich auch Richtung Zweikreiser oder gar DB. Ob man half nen DB braucht ist die Frage. Wahrscheinlich bei der Anzahl an Getränken wie der TE wohl eher. PID ist sicherlich auch ganz gut. Aber ne Rotationspumpe oder Paddle braucht man als Anfänger wohl er nicht, oder?

    wie ist das denn mit der Verarbeitung bei der Lelit Bianca im Vergleich zu ECM oder Rocket?
     
    RaveKev gefällt das.
  12. #12 Synchiropus, 13.12.2020
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    100
    Naja, wirklich brauchen sicher nicht, das ist für mich eher eine Frage des Komforts. Ich habe auch nur 2-4 Bezüge pro Tag (praktisch alles Cappuccino, meist 2 am Stück) und möchte den DB trotzdem nicht missen.
    Den Vorteil von DB gegenüber Zweikreiser sehe ich auch eher beim Komfort: Kein Cooling Flush, und bei der richtigen Maschinenwahl vergleichsweise großer Dampfboiler und, wie von @quick-lu oben bereits erwähnt, der dann separat abschaltbar, wenn man ihn nicht braucht.

    sehe ich auch so.
     
    RaveKev gefällt das.
  13. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.472
    Zustimmungen:
    4.821
    Verkehrte Welt ... :confused:
     
    cbr-ps, Synchiropus und Mystikal777 gefällt das.
  14. #14 RaveKev, 14.12.2020
    RaveKev

    RaveKev Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Jetzr war ich mit meiner Frau im Moba Coffee hier in München und ich habe meinen Traum gesehen.

    Die Lelit Bianca!
    Die war meiner Frau dann doch zu rund und wir haben jetzt die Bezze Duo Top MN mit der Eureka Magnifico geholt.

    Vielen Dank für eure ganzen Tipps!
     
    rebecmeer, furkist und espressodazu gefällt das.
  15. #15 Zufallszahl, 14.12.2020
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    671
    Und die Bezze Duo Top MN ist weniger rund? o_O
    Die sehen doch abgesehen von Display, Kipphebeln (= noch runder) und dem Siebträgergriff sehr ähnlich aus wg. E61.
     
    RaveKev gefällt das.
  16. #16 RaveKev, 14.12.2020
    RaveKev

    RaveKev Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Die Seiten der Maschine und die "Blümchen Drehelemente"
     
  17. #17 Brewbie, 14.12.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    1.878
    Glückwunsch, tolle Maschine. Magst Du uns mitteilen, warum Ihr Euch für die Eureka Magnifico entschieden habt?
     
    RaveKev gefällt das.
  18. #18 RaveKev, 14.12.2020
    RaveKev

    RaveKev Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Danke.
    Zum einen wurde sie mir bereits von zwei Freunden empfohlen und zum Anderen gabs sie im Bundle mit der Maschine, wodurch wir 150€ gespart haben.
    Allerdings hätte es da auch noch andere Mühlen gegeben. Die Specialita / Magnifico hat eine 55mm Scheibe mit gehärtetem Stahl, statt 50mm Scheiben wie die anderen Eureka Modelle. (Macht wohl was aus, noch keine Ahnung was. Aber es klang gut :) )
    Dann war nur noch die Entscheidung ob Specialita oder Magnifico - also ob man ein schwarzes oder ein silbernes Rädchen haben möchte. So wurde es die Magnifico.
     
  19. #19 Dietmar Dosenpfand, 15.12.2020
    Dietmar Dosenpfand

    Dietmar Dosenpfand Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    91
    Erstmal Glückwunsch zum Kauf. Das mit der kurzen Aufheizzeit war dann nicht mehr so wichtig?
     
    RaveKev gefällt das.
  20. #20 RaveKev, 15.12.2020
    RaveKev

    RaveKev Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Die sollte ja laut Hersteller bei 20 Minuten liegen. Was sich bei der Bianca der Fall gewesen wäre.
    Hier ist noch der Vorteil, dass die Duo Top automatisch an gehen kann, wodurch alles für den Aufsteh-kaffee fertig ist.
     
Thema:

[Einsteiger-Kaufberatung] Siebträger bis 2000€ + Mühle und Co.

Die Seite wird geladen...

[Einsteiger-Kaufberatung] Siebträger bis 2000€ + Mühle und Co. - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Bodenloser Siebträger für E61

    Bodenloser Siebträger für E61: Siebträger am liebsten mit abgewinkelten Griff. Ein Griff muss nicht dabei sein, der Körper reicht aus. Freue mich auf Nachricht.
  2. Rocket Appartamento: Wieviele Jahre hält ein Siebträger/Sieb?

    Rocket Appartamento: Wieviele Jahre hält ein Siebträger/Sieb?: Hallo, unsere Appartamento ist ca. 4 Jahre alt und wir haben immer noch die ersten Siebträger und Siebe im Einsatz. Meine Fragen: Kann man sagen...
  3. [Erledigt] Decent 2er Siebträger

    Decent 2er Siebträger: Heute endlich angekommen, damals mitbestellt, aber ich weiß jetzt schon, dass ich ihn nicht nutzen werde. Neu und unbenutzt. Der Käufer kann...
  4. E61 Silikon Siebträger-Gruppen-Dichtung zu dick

    E61 Silikon Siebträger-Gruppen-Dichtung zu dick: Hat jemand einen Tipp für mich? Ich suche eine passende Silikon Dichtung für meine Rocket Evo. Ich hab mir vor längerem eine 8mm Silikon Dichtung...
  5. [Zubehör] Quickmill 0820 Bodenloser Siebträger

    Quickmill 0820 Bodenloser Siebträger: Suche einen Bodenlosen Siebträger inkl. vernünftigen Doppelsieb für meine Quickmill 0820. Welchen könnt ihr mir empfehlen oder vielleicht verkauft...