Einsteiger Kaufempfehlung

Diskutiere Einsteiger Kaufempfehlung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Kaffee-Netz Community, Ich würde mir gerne eine vernünftige Einsteiger-Siebträger Maschine zulegen und benötige dabei ein bisschen Hilfe...

  1. #1 fenceperson, 31.03.2020
    fenceperson

    fenceperson Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kaffee-Netz Community,

    Ich würde mir gerne eine vernünftige Einsteiger-Siebträger Maschine zulegen und benötige dabei ein bisschen Hilfe bei der Kaufentscheidung.

    Ich habe mich mal im Forum umgesehen und bin mal auf die Lelit Anna PL41 TEM, Quickmill 820 und Ascaso Dream gestoßen, bin mir allerdings nicht sicher, welche für meine Bedürfnisse am besten passt.
    Mühle habe ich keine, würde mir allerdings eine Handmühle zulegen. Gibt es hier empfehlungen? Würde die Hario Skerton reichen, oder sollte hier eher zu etwas hochwertigeren gegriffen werden?

    Hier mal der Fragebogen:

    _______________________________________________________________________________

    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [x] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : 400-500 € (ohne Mühle)
    (Nur Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete (!) Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema)




    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    1-2 Getränke am Stück

    2-8 Getränke am Tag insgesamt (Sehr unterschiedlich :))


    Anteil Milchgetränke in %: 0
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja / nein


    Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?






    Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nur ich.

    Nutzung im Büro oder privat / beides?

    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Ja.
    Ist das für Dich relevant? Nicht wirklich.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um die teils langen Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Ja


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.

    [ ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [ ] Aufheizzeiten relevant? (5 - 30 min, je nach System)

    falls ja: < 5 min [ ]
    <10 min [ ]
    <20 min [ ]


    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)





    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten

    ja / nein

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung

    ja / nein

    Falls ja: welche? Womit?

    Sehr rudimentär mit Handmühle Hario Skerton und DeLonghi Dedica. Bin definitiv bereit Kurse bzw im Selbststudium mir das Handwerk zu lernen.


    ___________________________________________________________

    Danke und LG
    Julian
     
  2. #2 KallePelle, 31.03.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    48
    Hi,

    mit allen drei Maschinen kann man super Espresso, Americano und Cappuccino machen. Die Lelit gibt es auch mit PID, also Temperatursteuerung, was sie im Vergleich komfortabeler machen würde. Bei den anderen beiden wir es wohl auf Temperatursurfen herauslaufen. Dafür sind die Thermoblocks etwas schneller durchgeheizt und tendenziell etwas weniger anfällig gegen Verkalkung.
    Für die 0820 gibt es etwas mehr markenfremdes Zubehör als für die Dream, denke ich. Dafür hat die Dream Wasserleitungen aus Edelstahl.

    Eine Mühle ist für guten Espresso wichtig! Deine Mühle kenne ich nicht. Ich habe eine andere Hario, mit der ich manchmal für die Bialetti mahle. Für Espresso aus der Siebträgermaschine wäre sie wohl eher nicht gut geeignet.
    Kauf vielleicht lieber gebraucht und plane dafür noch eine gute Mühle ein. Es gibt auch sehr gute Handmühlen.

    Hier ein super Video zur 0820, die Funktion der Dream ist vergleichbar:



    Viele Grüße
     
  3. #3 Warmhalteplatte, 31.03.2020
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    500
    Skerton mußt du unbedingt modifizieren mit einer selbstsichernden Mutter oder ähnlichem, damit sie im Espressobereich stufenlos arbeitet. Sonst mußt du extrem viel mit der Füllmenge variieren, um ordentliche Zeiten hinzubekommen. Aber selbst dann macht das keinen Spaß. Ich hatte die genauso umgebaut selbst eine Weile für die ROK, aber es ist einfach unnötiger Aufwand. Mit einer guten Handmühle sind die Bohnen schneller gemahlen und das Einstellen des Mahlgrads geht deutlich komfortabler. Ist aufgrund des geringen Totraums auch schön, wenn man oft die Bohnen wechselt. Ansonsten, wenn es günstig sein soll eine Graef CM 800 oder besser eine Gebrauchte von den üblichen Verdächtigen (Demoka M203, Bezzera BB005, Eureka Mignon, usw.).

    Zur Maschine: Für Cafe Creme sind eigentlich alle genannten Maschinen nicht optimal, weil man mit kleinem Thermoblock oder Kessel die Temperatur für größere Mengen Wasser nur schwer konstant halten kann. Americano geht aber. Für langen Kaffee würde ich aber sowieso Handfilter empfehlen.

    PS: Die Mühle ist für den Geschmack genauso wichtig wie die Maschine.
     
  4. #4 der kleine Muck, 01.04.2020
    der kleine Muck

    der kleine Muck Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2014
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    178
    Zur Mühle kann ich sagen, dass ich seit Jahren sehr gut mit der Lelit Fred (PL043) auskomme...gut, ich habe keine Vegleichsmöglichkeiten, weil ich noch nie eine Andere hatte. Aber ich weiß ja, dass der Espresso schmeckt...kann also so schlecht nicht sein. Sie ist stufenlos verstellbar, ich hatte noch nie das problem, dass sie nicht fein genug gemahlen hätte. Sie ist leicht zu reinigen...und bei einem Preis von ca. 160 € kann man die Mühle auch nach ein paar Jahren ohne große Bauchschmerzen upgraden, wenn man da Bedarf hat, finde ich! Ich weiß, es wird immer gesagt, dass man ohne TOP-Mühle keinen anständigen Espresso machen kann und teilweise sogar, dass diese wichtiger als die Maschine ist. Aber: Man kriegt halt keine Maschine, die 160€ kostet und die man dann einfach später austauscht...meine Meinung dazu...

    Die Skerton Handmühle möchte ich nicht täglich nutzen müssen. Die habe ich mir für den Urlaub (mit Herdkännchen) geholt...man kurbelt sich echt nen Wolf und die Ergebnisse sind (zumindest ohne Mod) leider recht heterogen...
     
  5. #5 NoroChips, 01.04.2020
    NoroChips

    NoroChips Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    25
    Madebyknock, Kinu, Orphan Espresso, Comandante usw... das sind alles brauchbare Hersteller von Handmühlen. :) Ich habe selber eine Feld47 aus dem Forum hier, sehr brauchbare Handmühle und für Espresso wunderbar!

    Wenn du schon so "viel" Geld für eine Espressomaschine lässt, ist es komplett sinnfrei an der Mühle zu sparen. :D Da kannst du dir auch einen Maserati ohne Motor und Lenkrad kaufen... (oder einen Rasenmähermotor einbauen.)
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. #6 Sebastiano, 01.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    2.482
    Niemand 'muss' mit einer Maschine ohne PID-Steuerung Temperatursurfen – das ist letztlich ein willkommenes Feature, das nur bei Bedarf zum Beispiel bei Verwendung sehr unterschiedlicher Bohnen/Röstgrade vorteilhaft sein kann, um die Brühtemperatur an unterschiedliche Bohnen/Röstungen anzupassen und dadurch das Geschmacksprofil des Caffès an die persönlichen Wünsche anzupassen.

    Gängige Mittel- bis dunkel geröstete Blends oder die sogenannten 'Barschlampen' lassen sich eigentlich in allen Maschinen mit den fixen thermostatgesteuerten Standard-Brühtemperaturen recht gut zubereiten. Wichtig ist dabei lediglich ein gut durchgeheiztes Gesamtsystem der Maschine (inklusive Filtersieb/Siebträger) und einen reproduzierbaren Startzeitpunkt für den Bezug zu beachten. Das ist in der Regel genau dann, wenn die Heizung soeben abgeschaltet hat, das ist gleichzeitig die reproduzierbar höchste Standard-Brühtemperatur.

    Bei Maschinen ohne PID aber mit Dampfdüse/Dampfheizstufe besteht die zusätzliche Möglichkeit des. 'Aktiven Temperatursurfens' .durch getimtes einschalten der Dampfheizstufe die Brühtemperatur zu erhöhen, was speziell bei heller gerösteten, sortenreinen Bohnen sinnvoll sein kann, um das Aromapotential der jeweiligen Bohnen entsprechend auszuschöpfen oder eben seinen eigenen Präferenzen anzupassen.

    Bei Quickmill Thermoblockmaschinen ist das. 'Aktive Temperatursurfen' .mit den Mono-Thermoblockmodellen möglich, nicht jedoch mit den Dual-Thermoblockmodellen. Es gibt auch Quickmill-Thermoblockmaschinen PID-Steuerung und von außen einstellbarem Überdruck-/Expansionsventil.

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  7. #7 KallePelle, 01.04.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    48
    Moin,

    also mit der Dream muss ich quasi bei allen Sorten, die ich so trinke (dunkel geröstet), nochmal mit der Heizung nachsteuern, damit es nicht zu sauer wird. Klar warte ich vorher den Punkt der automatischen Abschaltung der Heizung ab.
    Mag daran liegen, dass die aktuelle Dream ein 98°C Thermostat verbaut hat. Quickmill 0820/3000 haben Thermostate >100°C, oder? Sind die eigentlich kompatibel? Also kann ich das Dream-Thermostat durch das der QMs ersetzen?

    Viele Grüße
     
  8. #8 Sebastiano, 01.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    2.482
    In den Quickmill-Thermoblockmaschinen sind aktuell verbaut:
    • Caffè-Thermostat: 110°C
    • Dampf-Thermostat: 135°C
    • Sicherheits-Schmelzsicherung oder rückstellbarer Sicherheits-Thermostat: 160°/165°C

    Zu einer eventuellen Kompatibilität mit der Ascaso Dream .habe ich keine Kenntnis.

    Bei Thermoblockmaschinen: Wassertemperatur im Frischwassertank beachten.
    Bei Thermoblockmaschinen kann es in der kalten Jahreszeit vorkommen, dass frisch eingefülltes Tankwasser sehr kalt ist und dadurch die Brühtemperatur beeinflusst wird. Das kann speziell dann geschehen, wenn z.B. in einem freistehenden Haus die Wasserzapfstelle relativ kurz nach dem Hauswasseranschluss besteht und so eben deutlich kälteres Leitungswasser in den Tank gelangt, als in der wärmeren Jahreszeit oder bei länger 'stehendem' Tankwasser mit Zimmertemperatur oder leicht erwärmtem Tankwasser durch Restwasser-Rücklauf oder, je nach Bauweise, Erwärmung des Tankwassers innerhalb der Maschine.
    Bei Quickmill-Thermoblockmaschinen ist eine Tankwasser-Erwärmung im Gehäuse bauartbedingt gering (speziell bei Modellen mit unterem ABS-Kunststoffkorpus wie z.B. 0820, 0835). Zusätzlich kann ein Erwärmungseffekt durch Restwasser-Rücklauf aus dem Thermoblock zuverlässig verhindert werden, indem der Rücklaufschlauch verlängert und in ein externes Gefäß oder Flasche ausgeleitet wird – eventuell 'unsichtbar' hinter der Maschine platziert.

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  9. #9 KallePelle, 01.04.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    48
    Danke dir! Ich schaue mir die Quickmill-Thermostate mal an. Vielleicht macht sich ein 110°C Thermostat an der Dream ja auch ganz gut, wenngleich das bisschen Temperatursurfen eigentlich kein Problem ist.
    Viele Grüße
     
  10. #10 Warmhalteplatte, 01.04.2020
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    500
    Ich würde nicht direkt von 98 °C auf 110 °C gehen, außer du hast das Gefühl, daß du wirklich deutlich zu kalt bist. 12 Grad Unterschied sind beim Espresso schon Welten. Die Thermostate sind normalerweise Standard-Bauteile, die es in mehreren Temperaturabstufungen gibt. Wichtig ist aber, daß die Schaltleistung stimmt und ob es ein Thermostat mit M4-Gewinde oder eins zum Anlegen ist. Also vor dem Kauf erstmal in die Maschine reinschauen und/oder Ersatzteillisten und Explosionszeichnungen studieren.

    Und gilt das von dir gesagte nur für den ersten Espresso oder auch für die drei die danach kommen, also wenn die Maschine voll durchgeheizt ist?
     
  11. #11 KallePelle, 02.04.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    48
    Danke dir!

    Das gilt für die Dream, die hier steh, generell, ist die aktuelle Ausführung. Das ist natürlich auch eine Geschmacksfrage, aber etwas Temperatursurfen muss schon sein. Ich heize für dunkle Röstungen (z.B. Monsooned Malabar von Langen) meist zwischen 8 bis 10 Sekunden nach. Stört ja eigentlich auch nicht weiter und ansonsten ist die Dream wirklich eine nette Maschine. :)
    Viele Grüße
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  12. #12 fenceperson, 02.04.2020
    fenceperson

    fenceperson Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die super Antworten, auch wenn das ganze dann doch ein bisschen vom Thema abgeraten ist :D
    Ich werde mir eine Lelit pl41 TEM zulgen, hauptsächlich wegen dem PID.

    Bei der Mühle bin ich mir noch nicht sicher, aber danke jedenfalls für die Vorschläge
     
Thema:

Einsteiger Kaufempfehlung

Die Seite wird geladen...

Einsteiger Kaufempfehlung - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung Siebträger f. Einsteiger ; 1 koffeinarmer/freier Espresso&Cappucino pro Tag

    Kaufempfehlung Siebträger f. Einsteiger ; 1 koffeinarmer/freier Espresso&Cappucino pro Tag: Hallo zusammen, ich komme von einem DeLonghi Vollautomaten (ECAM 25.120.B) und möchte nebenbei noch "gescheiten" Espresso und Flat white inkl....
  2. Solis Barista Perfetta Plus oder QM Orione oder...?

    Solis Barista Perfetta Plus oder QM Orione oder...?: Grüß euch, nach langem Recherchieren bin ich bei meiner Suche nach einer passenden Siebträgermaschine für uns immer noch nicht zu einer...
  3. [Maschinen] Budget 250€ für ST Maschine zum Einstieg

    Budget 250€ für ST Maschine zum Einstieg: Hallo Zusammen, wie wahrscheinlich einige von euch will ich weg von einer Nespresso Kapsel Maschine. Mein Budget ist leider zur Zeit sehr niedrig...
  4. Lelit Bianca, Hilfe für Einsteiger

    Lelit Bianca, Hilfe für Einsteiger: Hallo zusammen, Nach einer tollen Beratung hier im Forum habe ich mich für die Lelit Bianca entschieden und darf sie seit gestern mein Eigen...
  5. [Verkaufe] Vatertagsangebot: Espresso Einsteiger-Set f. EUR 429,00

    Vatertagsangebot: Espresso Einsteiger-Set f. EUR 429,00: Hallo Gemeinde, zum Vatertag ein Angebot für unsere ganz jungen Väter, welche vermutlich das Geld mehr zusammenhalten müssen als Nicht-Väter. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden