Einsteiger Siebträger Kombi zum Review

Diskutiere Einsteiger Siebträger Kombi zum Review im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo meine Lieben, ich bin neu hier also bitte nicht gleich so hart auf die Finger hauen, wenn ich was falsch bezeichne oder Blödsinn rede :D...

  1. sekra

    sekra Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    5
    Hallo meine Lieben,

    ich bin neu hier also bitte nicht gleich so hart auf die Finger hauen, wenn ich was falsch bezeichne oder Blödsinn rede :D

    Mein Trinkprofil
    • Cappuccino (80%)
    • Espresso (20%)
    • Hauptsächlich trinke ich alleine, bei Gesellschaft sollen aber auch mal 4 Cappuccino möglich sein

    Es geht darum, dass ich meine erste Siebträger Kombi (Siebträger plus Mühle) kaufen möchte. Jetzt hab ich natürlich auf YouTube und in Foren gewühlt und mir dort Informationen herausgesucht.

    Dabei ist folgendes herausgepurzelt:

    Siebträger
    • Gaggia New Classic (380,- Euro)
      • Das neue Modell, das wieder so stark sein soll wie die alte Classic
      • Einkreiser mit kleinem Kessel
    • Quickmill Cassiopea 300 (660,- Euro)
      • Zweikreiser mit Durchlauferhitzer
      • Etwas teurer (Ist es das wert?)
    • Rancilio Silvia (550,- Euro)
      • Hier hab ich gehört, dass die ziemlich lange benötigt, um mit Temperatur Surfen wieder bereit zu sein bzw. andersherum ziemlich viel Wasser beim Dampferzeugen auswirft bevor man Milch schäumen kann. Jemand Erfahrung mit der Maschine?
    Mühle
    • Baratza Sette 270 (360,- Euro)
      • Hier hab ich schon mal das Mahlgut gesehen, das war wirklich fluffig
      • Aber ist das auch noch nach einer Zeit so? Jemand Erfahrung damit?
    • Sage the Smart Grinder Pro (209,- Euro)
      • Mein Gefühl sagt mir "zu günstig" aber einige Leute sagen, die ist nicht schlecht. Bin skeptisch aber offen für eure Erfahrungen, soweit vorhanden.

    Jetzt bin ich ein wenig am Überlegen, ob die Gaggia New Classic und die Sette nicht eine super Kombi sind. Falls die Mühle abliefert was die Rezensionen versprechen und die Gaggia mit dem Kuchen was schönes anstellt könnte ich mir vorstellen, dass das passt.

    Aber was sagt IHR zu den Kombis? Ihr habt sicher sehr viel mehr Erfahrung als ich, der sich jetzt ein paar Stunden im Internet rumgetrieben hat.

    Ich bin euch unendlich dankbar für euren noch so kleinen Rat. Also schreibt bitte einfach, falls ihr Ideen habt oder es passt, was ich mir denke :) Danke euch!!!

    Euer Sebastian
     
  2. #2 benötigt, 29.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    3.915
    Da hast Du Dir gute Gedanken gemacht. Mit ein paar Unschärfen.

    Mit den Einkreisern (ein Boiler für Dampf und Bezug), oder einem Single-Thermoblock bist Du bei hauptsächlich Milchgetränken weniger gut bedient. Es sei denn, Du schäumst die Milch separat.
    Eigentlich wäre ein Zweikreiser besser, aber wenn finanziell nicht möglich, dann musst Du kleine Wartezeiten in Kauf nehmen. Kann man sich mit arrangieren.

    Nur die Sette ist in Deiner Auswahl eine ernstzunehmende Mühle.

    Du könntest also als Einstieg mit der Sette und allen drei Maschinen gut zurecht kommen. Hast eben nur bestimmte Abstriche hinzunehmen, über die Du Dir vorher klar sein solltest.

    Gebrauchtkauf würde noch mal neue Optionen bringen, aber birgt auch für Anfänger das Problem des Blindkaufes.

    Was für Bohnen trinkst Du meist? Experimentierst Du gerne mit Bohnen? Spielen Aufheizzeiten eine wichtige Rolle?

    Viel Erfolg.
     
    S.Bresseau und sekra gefällt das.
  3. sekra

    sekra Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    5
    Hi @benötigt vielen vielen Dank für deine Gedanken.

    Eine spezifische Frage zur Quickmill Cassiopea 3004. Diese ist ja eigentlich ein "Zweikreiser" oder? Wäre dann die Cassiopea nicht die perfekte Maschine oder übersehe ich dabei etwas? :) Vom Budget her habe ich bis zu 1.000 Euro gedacht für den Anfang, ich denke damit sollte man für dein Einstieg was schönes finden oder? Da würde ja auch die Cassiopea mit einer Sette 270 gut ins Budget passen.

    Vielen vielen Dank für dein Feedback.
     
  4. #4 S.Bresseau, 29.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.672
    Zustimmungen:
    9.901
    Du könntest erst mal mit Herdkanne und Aufschäumer wie der super Tuttocrema experimentieren und dann weitersehen, ob dir nicht ein Einkreiser ausreicht.

    Die 3004 ist eine Dual Thermoblockmaschine, mit allen Vor und Nachteilen. Für Cappuccino sehr praktisch. Mir würde vor allem die fehlende Temperatursteuerung mittels PID fehlen.

    Ich finde die Quickmill Silvano rundum gelungen, leider in der Summe dann über deinem Budget. Die Preise haben angezogen.

    Kannst du ein wenig basteln? Wenn ja sind Gebrauchtgeräte eine tolle Option, um viel Geld zu sparen, vor allem bei kleinen Wehwehchen. Und in einem weiteren Schritt kann man relativ einfach tolle Temperatursteuerungen nachrüsten.

    Auf deiner Liste der Mühlen fehlt die Specialita für 400€, derzeit der meistgenannte Tipp. Es tut aber eigentlich auch eine Demoka 203, drunter würde ich nicht gehen. Finger weg vom S*** Zeugs, hier im Forum kenne ich niemanden, der sie empfiehlt und nicht in Verdacht steht, dafür bezahlt zu werden.
     
    Mitoribo und sekra gefällt das.
  5. sekra

    sekra Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    5
    Danke @S.Bresseau für deine Tipps zu meinem Vorhaben.

    Wenn ich mich richtig an ein paar Posts von dir erinnere, hast du selbst die Gaggia Classic (alte version - nicht die mittlere) besessen oder? (ja ich hab hier im Forum schon einige Beiträge gelesen und dein Bild hat Wiedererkennungswert :D ). Kann mich aber auch irren, also nicht böse sein :)

    Ich überlege gerade: Wenn ich jetzt die Gaggia New Classic nehmen würde, könnte ich ja trotzdem ohne Probleme einen Cappuccino machen, da ich in 95% der Fälle so oder so alleine bin (ja ich armer Tropf) und könnte die 45 Sekunden warten, bis der Dampfbezug fertig ist. Dann bräuchte ich auch (außer in den Fällen von Besuch) kein Temp.-Surfing zu machen - obwohl die Gaggia New Classic ja eh einen kleinen Kessel hat.

    Dadurch hätte ich bei der Gaggia New Classic den Vorteil, dass ich mehr Druck auf der Lanze hätte, als bei einer Thermoblockmaschine (wenn ich das richtig verstanden habe). Außerdem wäre sie für den Einstieg günstiger. Aufrüstbar mit PID wäre sie auch (obwohl ich da nicht weiß wie aufwändig das ist :) ).

    Sind meine Überlegungen dahingehend korrekt?

    Also würde ich wahrscheinlich keinen großen Fehler machen, wenn ich die Gaggia New Classic + Baratza Sette 270 bzw. die Specialita nehmen würde oder?

    Was mir im Kopf rumgeistert ist so die Frage, ob ich irgendwas übersehe, daher sorry für die vielen Nachfragen :)

    Lg, Sebastian
     
    Mitoribo gefällt das.
  6. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    1.269
    Wie oft wäre denn
    Wenn es nicht zu oft vorkäme, könntest du die Pavoni mit in deine Liste aufnehmen. Die kann tollen Espresso, allerdings bin ich bei 4 hintereinander etwas unsicher.
    Wenn bei mir Besuch angesagt ist, wird die Gaggia CC dazugestellt.
     
  7. #7 benötigt, 30.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    3.915
    Deine Verunsicherung ist nachvollziehbar. Wenn man mit Siebträgern beginn, will man sich finanzuell nicht verausgaben, aber trotzdem sicher sein, dass man wirklich gute Ergebnisse produzieren kann.

    Gibt es denn schon wieder Möglichkeiten in Deiner Gegend, die Maschinen bei einem Händler anzusehen und zu probieren? Das ist noch mal besser, als nur auf dem Papier zu vergleichen, oder sich auf die persönlichen Vorschläge von Forenmitgliedern einzulassen. Mich eingeschlossen.

    Boiler und Thermoblocks unterscheiden sich technisch und in der Wartung (z.b. Rückspülen, Dampfbezug und stehendes Wasser, etc.). Da kann man lange argumentieren, es gibt da kein "Besser", nur besser auf den persönlichen Bedarf passend. Ich habe und mag Thermoblocks wegen der Unkompliziertheit und Wartungsfreundlichkeit. Mit der richtigen Technik ist Milchschäumen gar kein Problem (YouTube Videos dazu speziell mit Quickmills anschauen). Mit Dual-Thermoblock auch keine Wartezeit. Und Temperatursurfen ist eine Option, aber nur wenn ich Geduld habe, denn es schmeckt auch ohne den kleinen Trick.
    Umgekehrt sind die kleinen Boiler auch sehr weit verbreitet und produzieren sehr respektable Ergebnisse..Aber Du hast das tägliche Rückspülen und das ist aus meiner Sicht mehr Kleckerei und Aufwand. Und nun? Beides mal erleben wäre mein Tip.

    Bei Mühlen ist ebenfalls eine Vorführung hilfreich. Sette ist lauter und schrill im Ton. Hat aber minimalen Totraum und ist sehr gut als Single Doser verwendbar. Wenn man auch das Design akzeptiert. Die Specialita ist spürbar leiser, hat im Vergleich aber mehr Totraum. Bei einem direkten Vergleich entscheidet der persönliche Geschmack.

    Wie schon gesagt, mit all Deinen Optionen (ohne diesen sinnlosen, schlecht verstellbaren, billig gebauten Smart Grinder...) wirst Du Spass haben. Aber ob Du besser mit einem VW, Audi oder Skoda zurecht kommst, wirst Du nur alleine feststellen können. Ich finde den Vergleich nicht so schlecht, weil Du bei Autos auch auf dem Papier gleiche Features findest. Sitzt Du einmal drin, ändert sich die Qualitätsanmutung und das Gefühl. Trotzdem ist keines wirklich schlechter.
     
    Mitoribo gefällt das.
  8. #8 S.Bresseau, 30.04.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.672
    Zustimmungen:
    9.901
    Den Avatar* habe ich erst seit ein paar Tagen, aber stimmt schon, ich benutze auch eine Classic, hab sie bis zum Anschlag gepimpt, hab sehr viel über sie geschrieben und mag sie sehr gerne. Die neueste Classic "Pro" ist fast wieder wie der Vor-Vorgänger (der Vorgänger ist Mist), aber mit imho sinnvollen Verbesserungen im Design (Schalter, Gehäuse, Tropfschale), dafür ist das OPV nicht einstellbar.

    Der Boiler ist sehr klein, eher eine Mischung aus Kessel und Thermoblock. Zum Schäumen kann ich wenig sagen, (wenn, dann benutze ich die Tutto crema). Ich denke mal, wenn du viel Dampfpower willst, bist du mit größeren Kesseln besser aufgestellt, und für dauerhaftes Dampfen sind TBs besser.

    * wen es interessiert: das ist Saoirse Ronan in "Hanna". Toller Film, leider mit doofem Plot.
     
    Mitoribo gefällt das.
  9. #9 Wrestler, 30.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.225
    Zustimmungen:
    2.556
    ganz ehrlich, bei dem ansatz von 80 % cappu würde ich mir keinen einkreiser zulegen.
    ich war mit der gaggia vom ständigen rauf und runterheizen schnell genervt.

    simple zweikreiser für etwas über 700 € mit opv ist die oscar II.
    ansonsten ist die jetzt acm pratika ab 850 € sicherlich eine gute wahl.
    die dampfleistung ist selbst für mehrfache bezüger hintereinander mehr als ausreichend.
    ich habe mal diverse cappu (zweistellig) für die nachbarn in ca 10 Minuten hergestellt.
    solange genug wasser im tank ist, geht das fix.

    die silvia (ohne pid) ist für bastelfreunde sicherlich eine möglichkeit.
    ich persönlich sehe die kleinen lelit maschinen (mit pid) als bessere alternative an.
    die silvia ist nicht mehr "die einsteiger maschine".
    preislich sind die lelit maschinen sehr attraktiv und der eingebaute pid hilft für bessere bezüge.
     
    Eiszeit und Scar3001 gefällt das.
  10. #10 Dale B. Cooper, 30.04.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.379
    Zustimmungen:
    3.133
    Cappus gegen auch wunderbar mit Einkreisen. Gaggia und Silvia sind auch recht schnell auf Dampftemperatur. Zweikreiser sind sowieso ein angestaubtes Konzept...

    Dale.
     
    Camilo und Warmhalteplatte gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 30.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.225
    Zustimmungen:
    2.556
    deswegen erfreut sich die xenia so großer beliebtheit im forum. ;):D
     
    Brewbie und Eiszeit gefällt das.
  12. #12 Dale B. Cooper, 30.04.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.379
    Zustimmungen:
    3.133
    Hmm, ich kenne keinen User, der sich schon länger mit dem Thema Espresso beschäftigt hat, um sich dann eine Xenia zu kaufen.
    wer schmeißt denn seinen Dualboiler oder Handhelber raus? ;):D

    Imho ist das ein teures Anfänger-Gerät von Leuten, denen die Optik zusagt und die Temperaturkontrolle und PI nicht benötigen. Schnell heiß und Farbe variabel sind ja nun auch eher Features, die man am Anfang zu haben glaubt.

    Da spricht auch nichts dagegen! Und das ist wirklich relativ wertfrei gemeint.
     
    Camilo und cbr-ps gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.835
    Zustimmungen:
    24.215
    Das ist kein wirkliches Kriterium, es gibt ne Menge Produkte am Markt, die aufgrund eines guten Marketingkonzepts erfolgreich sind, obwohl sie vielleicht nur zweit- oder drittbesten Ansatz folgen.
    In der IT gibt es da z.B. so einen Marktführer mit M....
     
    Camilo gefällt das.
  14. #14 Scar3001, 30.04.2020
    Scar3001

    Scar3001 Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2014
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    616
    Ich stimme dir zu, solange Cappuccino im Singular gemeint ist .
    Angestaubtes Konzept? Ist das Herdkännchen oder Pavoni HH oder das Rad an sich auch, welches auch nicht neu erfunden wurde und sich ebenfalls noch immer großer Beliebtheit erfreut .
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.835
    Zustimmungen:
    24.215
    Auch wenn ich deine Meinung zu ZK im Wesentlichen teile, finde ich das „wunderbar“ für den Umstand beim EK doch arg übertrieben.
     
    Eiszeit und Dale B. Cooper gefällt das.
  16. #16 Dale B. Cooper, 30.04.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.379
    Zustimmungen:
    3.133
    Naja, mit dem Fokus auf das Endprodukt. :D
    Komfortabler ist es natürlich im Zweikreiser / Dualboiler / großen Handhebler..
     
    cbr-ps und S.Bresseau gefällt das.
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.835
    Zustimmungen:
    24.215
    ohje, das ist aber jetzt mehr ein Rollstuhlfahren als ein Hinken. Es fährt heute niemand mehr mit einem Stein- oder Holzrad, auch wenn das Grundprinzip „runde Abrolleinrichtung“ bei modernen Rädern noch Anwendung findet.
     
  18. #18 S.Bresseau, 30.04.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.672
    Zustimmungen:
    9.901
    Ganz schlechtes Beispiel, hatte auch nur bedingt mit Marketing zu tun, eher mit dem Versagen der Konkurrenz, aber das führt zu weit.

    Grundsätzlich kann man mit fast allen Geräten prima Espresso und Cappus machen, solange die Mühle gutes Pulver liefert. Eine Frage der Übung und des Aufwands.
    Und wenn ich die Wahl hätte zwischen Dampfkomfort oder PID wäre meine Entscheidung klar.
    Die Xenia halte ich persönlich für ein gelungenes Beispiel, wie man mit Schwarmintelligenz ein gutes Produkt bauen kann. Für mich wäre sie eher nichts, alleine schon wegen der Optik und der BG, aber genau das spricht sehr viele Leute an.
     
  19. #19 Scar3001, 30.04.2020
    Scar3001

    Scar3001 Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2014
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    616
    Klar, war auch eher überspitzt formuliert. Hatte so einen smiley mit dem zwinkern dahinter gesetzt, der aber nicht aufgetaucht ist.
    Zum Thema...für jemanden, der für sich alleine den Cappuccino macht, ist ein Einkreiser völlig ausreichend. Zumal für den Einstieg und in anbetracht, dass man den bei ordentlicher Pflege auch ohne allzu viel Wertverlust wieder los werden kann wenn sich an den Anforderungen etwas ändert.
     
  20. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    597
    Hi, also mich hat der EK schon nach einem halben Jahr so gernervt das ich einen Dualboiler gekauft habe. Bei mir im Haushalt trinkt auch nur eine Person Cappuccino, trotzdem. Vielleicht hab ich den EK nicht effizient bedient aber jedesmal aufheizen, Wasser rauslassen, Dampf erhitzen, Milch schäumen war schon für einen mühsam, bei Besuch war ich dann komplett raus.

    Überlegs dir, auch wenn Scar recht hat, ein gut gepflegter EK lässt sich relativ sorgenfrei weiterverkaufen.
     
    Wrestler und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Einsteiger Siebträger Kombi zum Review

Die Seite wird geladen...

Einsteiger Siebträger Kombi zum Review - Ähnliche Themen

  1. Siebträger Einsteiger: E61 / Boiler oder Thermoblock Maschine?

    Siebträger Einsteiger: E61 / Boiler oder Thermoblock Maschine?: Liebe Kaffeefreunde, Nach vielen Lesestunden hier im Forum und Recherchen im Netz macht sich bei mir etwas Unsicherheit breit. Welche Maschine...
  2. Anschaffung einer (Einsteiger-)Siebträgermaschine

    Anschaffung einer (Einsteiger-)Siebträgermaschine: Moin moin und hallo allerseits! Seit jeher bin ich Kaffeetrinker und mit steigendem Interesse an der Zubereitung, Experimentierfreudigkeit und...
  3. Entscheidungshilfe für Neueinsteiger Siebträgermaschine

    Entscheidungshilfe für Neueinsteiger Siebträgermaschine: Hallo, auch ich würde gerne in die Welt der Siebträgermaschinen einsteigen und endlich mal einen guten Espresso selbstgemacht genießen. Dank den...
  4. [Kaufberatung] Siebträgermaschine 500-1000€, Einsteiger

    [Kaufberatung] Siebträgermaschine 500-1000€, Einsteiger: Servus, Ich bin auf der Suche nach einer Siebträgermaschine. Momentan nutze ich eine bescheidene "Mixer-Mühle" und verschiedene Bialettis. Der...
  5. Kaufberatung Einsteiger Siebträger und Zubhör

    Kaufberatung Einsteiger Siebträger und Zubhör: Liebe Forengemeinde, meine Frau dürstet es nach dem ein oder andere Espresso, gerne auch als "Doppio". Zu diesem Zweck habe ich eine...