Einstellung Quamar M80E - War: Eureka MCI-Timer vs. Quamar Q50E

Diskutiere Einstellung Quamar M80E - War: Eureka MCI-Timer vs. Quamar Q50E im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich schwanke zwischen diesen beiden Mühlen und bin völlig verunsichert. Die Eureka bekomme ich für 329 Euro die Quamar gäbe es für 390...

  1. #1 drscott, 29.03.2016
    drscott

    drscott Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich schwanke zwischen diesen beiden Mühlen und bin völlig verunsichert.
    Die Eureka bekomme ich für 329 Euro die Quamar gäbe es für 390 Euro.
    Oder soll´s denn keine von beiden sein und ich muss doch auf die Quamar M80? Die könnte ich für 470 Euronen haben. Ist die die 80 Euro Mehrpeis wert...Ich weiss es nicht!
    Wichtig wäre mir neben einer ansprechenden Optik einzig eine einfache Handhabung und ein gutes Mahlergebnis.

    Danke für Eure Tipps!

    DrScott
     
  2. #2 samonis, 29.03.2016
    samonis

    samonis Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    63
    Hallo DrScott,
    alle Mühlen sind in Ordnung vom Mahlergebnis.
    Die Q50 und Eureka sind langsamer als die M80, reichen aber gut aus.
    Bei mir hatte das Kabel der Eureka komisch gestunken, aber das stört ja nicht jeden.
    Den Timer der Quamars empfinde ich als exakter, allein schon durch das Display.
    Optisch finde ich die Eureka schöner.
    Stabiler (vorallem schwerer) sind die Quamars, die M80 ist ein Klumpen Metall.

    Achte auch auf die Höhe deiner Küche. Die Eureka passt eigentlich überall rein, die M80 ist doch schon recht hoch.

    lg

    Matthias
     
  3. #3 Kuckuck24, 29.03.2016
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    141
    Hi,
    ich stehe ebenfalls vor der gleichen Entscheidung wie du. Und ich mache es mir noch etwas schwerer. Denn ich finde die Quasar Q50S ganz interessant. Die Mühle hat ganz aktuell einen Timer angebaut und hat nicht die Displaysteuerung wie die Q50E. Preislich liegt die Q50S zwischen der Eureka und der Q50E.
    Totale Verwirrung. Was die Qualität des Mahlguts betrifft, sind alle Mühle top.
     
  4. #4 drscott, 29.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2016
    drscott

    drscott Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr,
    optisch gefällt mir die Eureka auch besser.
    Was für mich für die M80 spricht ist neben der kürzeren Mahlzeiten auch die Siebträgerablage. Ist glaube ich kein Fehler die Hände frei zu haben. Wobei das bei der Q50 eigentlich noch wichtiger wäre, weil die ja langsamer ist. Die wiederum hat diese Halterung nicht. Echt doof! :-(
     
  5. #5 mactree, 29.03.2016
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    553
    Ich hatte lange eine MCI und ganz oft vermisse ich sie! Ist eine Wirklich tolle Mühle und den Timer braucht mann überhaupt nicht, ich habe da immer nach Gefühl in den Siebträger gemahlen.
    Jetzt habe ich seid fast einem Jahr eine 80E die ist natürlich auch super, viel schneller, nix mit nach Gefühl sondern nur nach Timer mahlen. Hände frei beim Mahlen ist wirklich ganz praktisch.

    also eine jeweils ein +1 für die MCI und 80E
     
  6. #6 drscott, 30.03.2016
    drscott

    drscott Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Also... Ich hab mich jetzt für die M80 entschieden. Letztlich waren es im Bundle noch 60 Euro mehr und somit nüchtern betrachtet im Gesamtpaket zu vernachlässigen. Ich hätte mich geärgert wenn ich hinten raus vielleicht am falschen Ende gespart hätte.

    Ursprünglich war ich sicher, dass es die bb05 sein soll, dann wars die Eureka, dann die Q50 bis nun zuletzt die M80 fraus wurde. Ich musste das jetzt beenden. Wer weiß wo ich sonst gelandet wäre ;-)

    So ich setz mich jetzt bis morgen vor die Haustür und warte auf den Paketmann.
    Werde dann von meinen ersten Erfahrungen berichten.

    Danke erstmal für den Beistand
     
    trivial gefällt das.
  7. #7 nenni 2.0, 30.03.2016
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.965
    Zustimmungen:
    14.847
    Wenn dann doch was an Dochleidenmögen auftaucht - der Apdäit-Virus ist hier wohlbekannt und auch glaub ich gar nicht sooo unwillkommen :cool:.
    Aber auch da wirst du beraten!
     
  8. #8 Mathi, 01.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2016
    Mathi

    Mathi Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    Hehe :),
    hätte mir vor 4 Wochen jemand gesagt, ich würde auch nur ernsthaft in Betracht ziehen meine Gaggia Classic und meine Greaf CM80 auszutauschen, hätte ich ihn ausgelacht.
    Wenn dann noch jemand hinzugefügt hätte, dieser Austausch wäre mir mehr als 500€ wert, hätte ich ihn für verrückt gehalten.

    Nunja, wir sind 4 Wochen später — ich habe zwar noch nicht explizit das Geld ausgegeben, aber ...

    1. hat sich der Wunsch nach Upgrade schon so fest verankert, das es kein zurück mehr gibt. Preise wurden angefordert, Gespräche geführt und das Geld vom Ersparten separiert.
    2. Mein Budget wurde von 500€ sukzessive in 250€ Schritten erhöhrt und zwar jedesmal wenn ich hier im Netz gelesen oder Antworten bekommen habe. Forcierte wurde das Ganze noch einmal indem ich intensive Unterhaltungen führte.
    Denn natürlich war es nicht die Silvia und auch nicht eine Lelit oder Quickmill, nein auch keine Bezzera oder ECM, auch kein Einkreiser, sondern natürlich musste ein Rocket Zweikreiser! (für einen Singlehaushalt wohlgemerkt, tzzz) mein Herz erobern.
    3. Und aus der Graef CM80, die ich behalten wollte! (wirklich behalten, also hier stehen lassen und weiter nutzen, nicht weggeben oder als Zweitmühle nutzen wurde natürlich nicht etwa eine Bezzera BB005 oder eine Macap M2 und auch keine Eureka Mignon, nein es wurde eine Quamar Q50E (mit Option auf die 80er).

    Es ist wirklich unfassbar was gute Beratung und ein paar Enthusiasten mit einem hier anstellen, herrlich! Etwas gruselig, aber herrlich!

    VG Mathias
     
    Gandalph gefällt das.
  9. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.937
    Zustimmungen:
    521
    Gegen so eine Entwicklung hilft, wenn man sich die Geräte in Natura anschaut und sie so direkt miteinander vergleichen kann.
    Ich hatte mir vor kurzem, nach vielem Lesen, eine Quamar vorgestellt. Als ich sie im Geschäft dann gesehen und neben Mazzer, Macap und MCI gesehen und ausprobiert habe, ist es eine MCI geworden. Die Quamar 50 oder 80 waren mir viel zu groß. Bei der Quamar 80 hat mich gestört, dass man manuell zwar nachmahlen kann, aber selbst bei kurzem antippen so viel Pulver rauskommt wie eine halbe ST-Füllung.
     
  10. Mathi

    Mathi Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    Eine kurze Frage dazu, gilt das auch noch für die neuen aktuellen Drucktasten bei der Quamar? Angeblich sollte das besser funktionieren als bei den Sensortasten die davor verbaut waren. Wann auch immer das gewesen ist, dass habe ich nur irgendwo gelesen.
    Stimmt das evtl. oder sind die Tasten irrelevant und es kommt so oder so beim kurzen antippen einfach viel zu viel raus?

    Aber ja ich werde auf jeden Fall einen Vor-Ort Termin ausmachen, danke für den Tipp und die Erninnerung Arni (das "reale vergleichen" ist in der Tat etwas in den Hintergrund gerückt durch das ganze Recherchieren)

    VG Mathias
     
  11. #11 drscott, 02.04.2016
    drscott

    drscott Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    so. Nun ist es soweit.Das Equipment ist da. Maschine neu, Mühle neu. Jetzt muss ich nur noch wissen, wie ich den 30 kg poliertem Edelstahl nun leckeren Espresso entlocken kann.
    Los gehts mit der Einstellung der Mühle. Hier gehts schon los. Das 1er Sieb ist problemlos gelaufeb. 8g und 20 bis 25 Sek. Ging ganz gut.Geschmack. naja...noch nicht das was ich mir vorstelle. Aber ich arbeite daran.

    Was ich nicht weiss ist wie ich 15g Pulver in das 2er Sieb bekommen soll, ohne dass mir alles überquillt. Wie macht ihr das?
    Könnt ihr mir mal eure Einstellungen durchgeben? Welche Mahlzeiten habt ihr bei 1er und 2er?
    Ein paar Tipps wären toll.

    Danke!
     
  12. #12 DocBrown, 02.04.2016
    DocBrown

    DocBrown Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    102
    Wenn's nicht passt, weniger einfüllen. ;) Kann auch durchaus an den Bohnen liegen. Bei manchen ist das Sieb schon mit 14g so voll wie bei anderen mit 16g. Zumindest habe ich diesen Eindruck. Ich bilde mir auch eine Korrelation zum Röstgrad ein (hellere Röstung -> mehr Bohnen nötig). Aber vielleicht sollte man dieses Thema besser woanders breit treten. ;)

    Ansonsten kommt es mir auch so vor, dass das Mahlgut aus der M80 ziemlich fluffig in den Siebträger kommt.* Von daher vielleicht noch mal die Nachfrage, was du unter überquillen verstehst. Landet tatsächlich schon was daneben oder bildet sich nur ein kleiner Hügel mit Gipfel über Siebhöhe? Im zweiten Fall sehe ich kein Problem solang nach dem Tampen alles stimmt.

    * Ich habe zwar selbst keine M80, aber ich hab sie kürzlich etwas bei YouTube gestalkt. ;)
     
  13. #13 drscott, 02.04.2016
    drscott

    drscott Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Nein. Nicht nur ein ""Häufchen". Es fällt mir richtig was runter. Hab mir jetzt mal eine Feinwaage bestellt, damit ich mal valide angaben hab. Bis dahin probier ich halt mal noch ein bischen rum. Derzeit mahle ich den 1er 5,6sek und den 2er "nur" 8,0 sek. Ist das Verhältnis denn normal?
     
  14. #14 Berner, 02.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2016
    Berner

    Berner Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2016
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1.329
    Meine Erfahrung ..ich habe auch die M80 E bin sehr zufrieden und brauchte ein wenig bis ich einen Passenden Mahlgrad gefunden habe und nach der Rastenscheibe wäre das zwischen 3-4

    In der Stellung Mahle ich 16,3 Gramm in 5,10 Sekunden für das 2er und auch wenn ich an den Trichter klopfe fallen da keine "Brocken " raus.
     
  15. #15 MikePoint, 03.04.2016
    MikePoint

    MikePoint Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Zusammen,
    vielleicht kann ich mit meinen Erfahrungen bzgl. "Mahlguthäufchen auf dem Siebträger" aushelfen.
    Wir habe lange Jahre mit der Kombi Rancilio Silvia + Rocky D gearbeitet. Durch den Doser wurde das Kaffeemehl immer gut durchmischt und (weniger gut) portioniert - ein Löffel lag immer griffbereit, um die im Siebträger befindliche Kaffeemehlmenge etwas zu "justieren". Durch den Doser gab´s aber niemals Probleme mit "überlaufendem" Kaffeemehl.
    Dies trat aber nach dem Upgrade Anfang des Jahres auf La Spaziale Dream + Quamar M80 (neues Modell mit den Drucktasten) sehr deutlich hervor, sowohl bei dem 53mm LS ST, als auch beim 58mm Rancilio ST.
    Die Mühle produziert bei korrekter Einstellung (17 gr) tolles, locker fluffiges Mahlgut, das aber in ungetamperten Zustand etwas schwierig im ST zu balancieren ist.
    Abhilfe hat da ein Mahlguttrichter von Tidaka gebracht...(das Ding geben wir nicht mehr her!)

    Ansonsten halte ich die Quamar für eine tolle Mühle:
    - gutes P/L Verhältnis
    - sehr schnell
    - einfach zu bedienen
    - sehr gutes, reproduzierbares (Mahl)Ergebnis - gemessen am Ergebnis "in der Tasse"
    - die ST-Ablage ist praktisch, musste aber aufgrund der Form der LS-Griffe mit etwas Schrumpfschlauch "gepimpt" werden
    - auch "Nachmahlen" geht (zumindest mit der neuen Tastatur) einfach und exakt - hab grad mal spontan mit der Feinwaage nachgemessen (1,07 Gramm) beim ersten Versuch
    - ist natürlich schon ein Trumm an Maschine, wir haben Maschine und Mühle in der Küche unter einem Oberschrank, das passt schon - zum Befüllen der Mühle, muss diese aber vorgezogen werden

    Viele Grüße
    Michael
     
    DocBrown gefällt das.
  16. Mathi

    Mathi Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Michael,

    vielen Dank für den Tipp mit dem Mahlgut-Trichter und Deine bzw. Eure Erfahrungen damit. Ebenso danke für die Bentwortung der Frage nach dem "einfachen" Nachmahlen via der neuen Drucktasten an den Quamar 50/80 Mühlen.
    Ich würde gerne noch ganz kurz die Mahlgradeinstellung ansprechen. Du hast keinerleei Probleme mit der Rasterung der Mühlgradverstellung? Also das diese evtl. nicht fein genug ist?

    Danke im Voraus.

    VG Mathias
     
  17. #17 MikePoint, 03.04.2016
    MikePoint

    MikePoint Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Mathias,
    Das ist vielleicht der einzige "Kritikpunkt" bei der M80 - die relative Position der aufgeklebten Skala ist von Mühle zu Mühle unterschiedlich - die Skala an sich reicht von "0" bis "19", mit jeweils 2-3 Zwischenrasten. Die Rasterung ist m.E. so fein, dass bei mir der Wunsch nach einer stufenlosen Verstellung (bisher) noch nicht aufgekommen ist.
    Bei meiner ist bei der Einstellung "15" der Punkt erreicht, bei dem die Mahlscheiben bei leerem Trichter beginnen, aufeinander zu schleifen.
    Meine "Mahlgrad"-Einstellung ist derzeit: "19 1/3", also noch ausreichend "Luft" nach unten, um feiner mahlen zu können...Bei Mahlgradänderungen aufgrund der Durchlaufzeit ist i.d.R. nur eine Raste nach oben oder unten notwendig.
    Die Grundeinstellung (Einmahlen und Mahlgradjustierung) war mit Hilfe einer Feinwaage und einem Päckchen Espresso vom Billigdiscounter dann sehr einfach - das Ergebnis aber bloss nicht verkosten!
    Ich habe schon Erfahrungen sammeln können mit der Rancilio Rocky (D & DS), der Graef CM80 und der Bezerra BB05 - alles brauchbare Mühlen, gemessen an deren Preisklasse, die M80 spielt da aber in einer ganz anderen Klasse. :)
    Sehr hilfreich für die Entscheidungsfindung "welche Mühle" war bei mir auch die Rezension von Rimprezza.
    Hoffe das hilft
    VG
    Michael
     
    DocBrown gefällt das.
  18. Mathi

    Mathi Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Michael,

    danke für die flotte Rückmeldung!

    sehr guter Punkt, danke für die Aufklärung, das woltle ich nämlich auch noch erfragen.

    Ja Deine Tipps helfen auf jeden Fall! Die Rezension habe ich auch schon gefunden sowie diverse Videos und eben die Erfahrungsberichte hier.

    Kleiner Exkurs:
    Gestern war ich erstmals (danke noch einmal an den Tipp von Arni) in zwei Showrooms — leider konnte ich weder die Appartamento noch die Quamar live begutachten. Aber ich habe einige andere wichtige Erfahrungen mitgenommen bspw. wie "groß/wuchtig/erhaben" wirken denn die andere Maschinen und Mühlen, die größere oder eben ähnliche Außenmaße haben. Ebenso konnte ich ein Materialcheck und Haptikcheck vornehmen, was für mich immer ganz wichtig ist.


    Auf jeden Fall bin bisher ich immer noch davon überzeugt das die Quamar (eigentlich lege ich meinen Fokus eher auf die Q50E) die richtige Mühle für mich sein wird.
    Und was evtl. fast noch wichtiger ist, ich habe für mich erkannt, dass ich den Fokus auf die Mühle lege und lieber etwas an der Machine spare.

    VG Mathias
     
  19. #19 MikePoint, 03.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2016
    MikePoint

    MikePoint Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    16
    Schön, dass ich helfen konnte. ;)
    Entscheidend bei mir (Q50 vs M80) war letztlich die Geschwindigkeit der M80, die mich begeistert hat...
    Falls Platz (nach oben), Stellfläche und Budget es zulassen, rate ich zur M80.
    VG
    Michael

    PS: ...aber so ist das immer hier im Forum..."Das Bessere ist des Guten Feind..."
     
  20. #20 Bohnensack174, 04.04.2016
    Bohnensack174

    Bohnensack174 Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    6
    Hatte kurzfristig eine K3, sie ging zurück. Aufgrund der "schrägen Rutsche" schmiss sie viel Kaffeemehl über den Siebträger hinweg. Der Startknopf aus Metall zerkratzte zudem den Siebträger. Die Mahlgradverstellung fand ich nicht gerade gelungen.
    Hab jetzt eine Quamar M80, die Mahlmenge wird digital geregelt und durch den Sammeltrichter, der senkrecht nach unten auf den in der Halterung liegenden Siebträger zeigt, fällt nur wenig Mehl daneben. Das könnte weiter reduziert werden durch einen Boardtrichter.
    Leider hat diese Mühle keinen abnehmbaren Einsatz, der das daneben Gestreute/Tropfen vom ST auffängt.
    Die Verarbeitung der Bohnenbehälter finde ich bei beiden Mühlen nicht berauschend, der Hopper der CM800 ist besser verarbeitet.
    Etwas ungewöhnlich ist die Kabeleinführung auf der Rückseite die aus einer PG-Verschraubung aus schwarzem Kunststoff besteht (bei Quamar als auch Compak). Einfach und robust.
     
Thema:

Einstellung Quamar M80E - War: Eureka MCI-Timer vs. Quamar Q50E

Die Seite wird geladen...

Einstellung Quamar M80E - War: Eureka MCI-Timer vs. Quamar Q50E - Ähnliche Themen

  1. Xenia vs. Bezzera Mitica Top

    Xenia vs. Bezzera Mitica Top: Moin Moin! Neben der Kaffeemühle, über die ich gestern schon mit Euch hier debattiert hatte, geht's nun auch um eine Espressomaschine. Meine...
  2. Kaufentscheidung SAB Nobel vs Bezzera BZ13 DE PID

    Kaufentscheidung SAB Nobel vs Bezzera BZ13 DE PID: Hi, Weihnachten steht vor der Türe und es wird Zeit mir ein Geschenk zu kaufen. Meine Oscar gibt langsam den Geist auf, muss schon fast sagen...
  3. [Erledigt] Eureka Mignon MCI

    Eureka Mignon MCI: Verkaufe eine Eureka Mignon MCI in weiß; ca. 15 Monate alt; mit 5 Jahren Gewährleistung von mobacoffee München. Mühle ist top in Schuss und...
  4. Niche Zero vs. Eureka Specialita

    Niche Zero vs. Eureka Specialita: Moin Moin! Ich bin heute den ersten Tag im Forum und suche nach einer Antwort auf meine Frage. Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken...
  5. Suche Niche Zero Kaffeemühle

    Suche Niche Zero Kaffeemühle: Liebes Forum, ich bin komplett neu hier, weil ich auf der Suche nach einer Niche Zero Kaffeemühle bin. Über Angebote würde ich mich sehr freuen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden