Einstieg in Siebträger: Gaggia Classic Coffee + X

Diskutiere Einstieg in Siebträger: Gaggia Classic Coffee + X im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich habe bereits seit längerem einen Kaffeevollautomaten (Solis Master Pro Spezial, damals defekt gekauft und selbst instand...

  1. #1 rastagandalf, 01.02.2019
    rastagandalf

    rastagandalf Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    22
    Hallo zusammen,

    ich habe bereits seit längerem einen Kaffeevollautomaten (Solis Master Pro Spezial, damals defekt gekauft und selbst instand gesetzt), sowie diverse Kaffeezubereitungsgeräte (French Press, Bialetti, türkisches Mokkakännchen) hier rum stehen.
    Nun habe ich mir den Floh ins Ohr gesetzt, dass so eine Siebträgermaschine doch irgendwie nett wäre für Espresso... :)

    Da ich gerne bastle, habe ich nach einer soliden Basis, die man auch nach Herzenslust "aufmotzen" kann, gesucht.
    Dabei bin ich, aufgrund von Budget, Modifizierbarkeit und genereller Schwarmintelligenz-Meinung zur Qualität, bei der alten Gaggia Classic Coffee (also Modell 9303/01) vor dem "Facelift" 2016 gelandet.
    Nach solch einer Maschine halte ich nun Ausschau, mit Gebrauchtgeräten habe ich persönlich kein Problem und Instandsetzung ist ja bei diesen Maschinchen im schlimmsten Falle unwirtschaftlich, wenngleich auch kein Problem.

    Als mehr oder weniger sinnvolle Modifikationen habe ich nun aufgeschnappt:
    - PID-Regler (habe ich bereits für einen Sous-Vide-Kochbottich verwendet und bin, auch durch meinen Beruf, mit der Einstellung und Installation vertraut)
    - Duschenhalter aus Messing, ggf. mit anderem Duschsieb
    - Ggf. andere Siebe/Siebträger - zumindest das Cremaventil bleibt einem bei den alten Siebträgern ja erspart
    - Dampflanze der Rancilia Silvia, falls es doch mal ein Cappuccino sein soll
    - ggf. die Ulka EX4
    - Einstellung des Brühdrucks falls nötig

    Klingt alles erstmal nach Overkill - aber ich habe schon öfter die Erfahrung gemacht, dass es sich doch immer wieder auszahlt, mit wiederholgenauem und gutem Equipment zu starten :)


    Nun fehlt mir noch das Zubehör:
    - Zur Mühle habe ich mir tatsächlich noch keine allzu großen Gedanken gemacht. Prinzipiell wäre für die Häufigkeit meiner Anwendung auch eine Handmühle in Ordnung, zumal man hier für den Anfang deutlich mehr fürs Geld bekommt. Ich hätte aber beispielsweise auch noch ein Solis-Scheibenmahlwerk (aus der Solis Master Pro), das ich fürs erste mittels Netzteil betreiben könnte...hat da wer Erfahrung, wie gleichmäßig da die Mahlergebnisse bei diesen Mahlwerken sind? :)
    - Für den Anfang scheint mir eine Feinwaage definitiv empfehlenswert - beim Mühlenselbstbau könnte da aber auch ein Mikrocontroller die Mahlzeit steuern, sodass man das einmal einstellt und dann wiederholbare, gleiche Pulvermengen erhält. Aber zum Justieren des Mikrocontrollers/der Mühle wäre die Waage allemal sinnvoll, und sonst eben generell für die Überprüfung der Pulvermenge.
    - Tamper - was nimmt der geneigte Laie da? Einstellbare Tamper mit fixer Presstiefe, kraftkalibrierte (bzw. einstellbare) Tamper oder doch erst mal einen "Klumpen Metall"? Spricht etwas gegen die ersten beiden (außer der geringere Lerneffekt bei vmtl. höherer Wiederholgenauigkeit?), oder kann man die, bei guten Preisen, durchaus mal für den Anfang nehmen, um die Wiederholgenauigkeit zu erhöhen?
    - Druck und Temperaturmessung für die Justierung von PID-Regler und Brühdruck - da bastle ich was :)

    Habe ich etwas vergessen, das man sich für den Einstieg unbedingt besorgen sollte? Würdet Ihr für den Anfang gänzlich von etwas abraten?

    Vielen Dank schon einmal.

    Beste Grüße
    Timo
     
    Koffeinius gefällt das.
  2. #2 Maik Gyver, 04.02.2019
    Maik Gyver

    Maik Gyver Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Klingt eigentlich als bräuchtest Du keine Tipps. ;D
     
    Koffeinius gefällt das.
  3. #3 Ibis Redibis, 06.02.2019
    Ibis Redibis

    Ibis Redibis Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    34
    Deine Grundeinstellung zum Basteln und der grundsätzlichen Einfachheit klingt doch gut, dabei würd ichs auch beim Zubehör erstmal belassen. Du merkst dann recht schnell was dir wichtig ist und wo du gern ein Update hättest. Sprich mit einem "Klumpen Metall", einer günstige hundertstelgramm Waage und einer Handmühle bist du bestens bedient und kannst mit der nötigen Übung guten Espresso machen :)

    Für den tamper vorher messen oder beim Verkäufer erkundigen, falls du die Maße der Brühgruppe/Siebe noch nicht kennst.
    Als Waage kriegst du was fürn 10er im Internet.
    Für ne Handmühle würd ich nicht unter der aergrind für knappe 100 Euro einsteigen. Die taugt auf jeden Fall, bei vielen wird es auch die commandante. Da lohnt es sich Gedanken zu machen, inwiefern du sie auch noch nutzen würdest, wenn du doch mal auf elektrisch upgradest (Zweitmühle, Urlaub, Filter,...). Oder eben ohne allzu großen Wertverlust wieder verkaufen.
     
  4. #4 Toppo78, 06.02.2019
    Toppo78

    Toppo78 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    73
    Wenn du Lust hast den PID selber zu bauen, guck dir doch mal das Projekt hier an: Rancilio Silvia: Brunner PID für DIY

    Ich bin selber grade dabei das für meine Classic anzupassen, hoffe es kann bald mit dem basteln losgehen :cool:
     
    rastagandalf gefällt das.
  5. umi

    umi Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2014
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    93
    Hallo Timo,
    aus Erfahrung mit einem sehr ähnlichen Setup und einigen eigenen Upgrades: Die Silvia-Dampflanze ist definitiv eine Möglichkeit. Falls du es einfacher haben willst, erledigt die Tidaka-Dampfdüse BULLET v2 aber auch sehr gute Arbeit - einfach aufsetzen, und fertig.

    Viele Grüße,
    Kai
     
  6. #6 Wrestler, 11.02.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    Ich persönlich habe mit der gaggia cc angefangen.
    Ziemlich schnell war mir jedoch klar, dass ich was größeres möchte.
    Die gaggia steht hier rum.
    Silvia Lanze wurde bestellt, aber nicht mehr verbaut.
    Für den ambitionierten Bastler bietet die silvia, wie auch die gaggia viele Möglichkeiten.
    Der Preis für eine neue Lelit mit PID ist jedoch nicht mehr so hoch.
    Dazu hat die Maschine dann auch Garantie.
    Von der Dampf Leistung war ich positiv überrascht.
    Gerade im Hinblick auf die Nutzung bei Besuch und mit mehr Milch Getränken war die Entscheidung in Richtung Zweikreiser schnell gefällt.
     
  7. #7 mr.smith, 11.02.2019
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    Als Mühle würde ich lieber eine alte Gastro zurechtbasteln.
    (da bekommst du viiiiiieeeel mehr Mühle ums Geld)
    Die bekommt man immer wieder ab 50 €
    Mit der Solis-Mühle wirst du keine Freude haben.
     
  8. #8 rastagandalf, 15.02.2019
    rastagandalf

    rastagandalf Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    22
    Tatsächlich ist es jetzt eine Rancilio Silvia V2 geworden, rostfrei und frisch gewartet :)
    Als Mühle habe ich eine La San Marco SM 90 erstanden, die ich auf Direktmahler umbauen werde.
    Sollte beides nächste Woche ankommen :)
    Tamper, Waage und PID-Regler sind ebenfalls bestellt. An einer Timerschaltung für die Mühle bastle ich gerade.
    Ich bin gespannt was sich mit dem Eqipment so zaubern lässt - Danke für Eure Antworten!
     
    -Dune- gefällt das.
Thema:

Einstieg in Siebträger: Gaggia Classic Coffee + X

Die Seite wird geladen...

Einstieg in Siebträger: Gaggia Classic Coffee + X - Ähnliche Themen

  1. Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR

    Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR: Hallo zusammen, habe mich hier mal ein bisschen eingelesen. Nachdem ich 1 Woche lang im Urlaub jeden morgen im Hotel beim Frühstück 2 Cafe con...
  2. [Verkaufe] Mini Gaggia Pierre Cardin Schwarz

    Mini Gaggia Pierre Cardin Schwarz: Schöne Mini Gaggia in Schwarz aus den 70er Jahren abzugeben. Leider ist das Sieb abhanden gekommen. Ansonsten aber komplett! Die Gaggia hat keine...
  3. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  4. Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?

    Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?: Hallo zusammen, bei eBay gibt es einen Kapseladapter, so dass man in einem E61-Siebträger Kapseln verwenden kann (siehe Link). Hat jemand von...
  5. [Zubehör] Siebträger aufbohren

    Siebträger aufbohren: Hallo zusammen, Da ich meinen La Marzocco 1er Siebtäger nie benutze, wollte ich mal in die Runde fragen ob jemand in der Lage ist das gute Stück...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden