Einstieg Siebträger + Mühle | 700-1000€ | Gebraucht?

Diskutiere Einstieg Siebträger + Mühle | 700-1000€ | Gebraucht? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Freunde des gepflegten Kaffeegenusses, es ist für mich an der Zeit den Umstieg anzugehen. Nach einigen Jahren Nespresso, haben sich meine...

  1. #1 Pierre89, 18.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2019
    Pierre89

    Pierre89 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde des gepflegten Kaffeegenusses,

    es ist für mich an der Zeit den Umstieg anzugehen. Nach einigen Jahren Nespresso, haben sich meine Prioritäten verschoben und die Qualität ist vor den „Komfort“ an erste Stelle gezogen. Zumal ich mit steigenden Alter auch den Scharm der Zubereitung erkenne und zunehmend wertschätze. Somit freu ich mich, noch vor dem 30 Lebensjahr, den Absprung zu schaffen und freue mich auf eine neuen Ära des Espressogenusses.

    Gerne möchte ich eure Hilfestellung annehmen und den kleinen Fragebogen beantworten.
    Trinkgewohnheiten: 90% Espresso, 5% Americano, 5% Flat White
    Tassenverbrauch: 2-3 Tassen pro Tag
    Preisvorstellung: Ich habe aktuell das Angebot die Sage Barista Touch für 695€ zu erwerben, die Herausforderung wäre also ein qualitativ hochwertigeres Angebot für 700 Euro. Mein Limit liegt jedoch bei 1.000 Euro. Der Kauf einer Gebrauchten Maschine kommt ausdrücklich in Frage.
    Systemvorstellung: Siebträger + Kaffeemühle

    Update - 18.05 16:40:
    • Ich bevorzuge den getrennten Aufbau von Siebträger und Mühle
    • Die Mühle sollte einen Timer und/oder eine Waage haben


    Beste Grüße und ein tolles Wochenende,
    Pierre
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    943
  3. #3 Pierre89, 18.05.2019
    Pierre89

    Pierre89 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @sumac

    danke für deine Antwort.

    Ich kenne mich mit der Thematik noch nicht aus, kannst du daher deine Empfehlung vielleicht etwas ausführen?

    Unabhängig von deiner Empfehlung lese ich immer wieder von PID und Preinfusion, im Kaffeewiki habe ich erfahren können wobei es sich darum handelt. Sollte ich beim Kauf auf diese Funktionen wert legen?
     
  4. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    1.413
    Hochwertiger ist eigentlich nicht schwer... Wenn es unbedingt mit eingebauter Mühle sein muss: Lelit PL42TEMD

    Siebträger und Mühle getrennt: Lelit PL41TEM (Plus) oder PL81T und Mühle nach Wahl, z.B. Eureka Specialitá o.ä.

    Mit der PL41TEM wärst du auch neu <1000€ inkl. Mühle.

    Generell würde ich dir bei dem Trinkprofil einen Einkreiser mit PID empfehlen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  5. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    410
    Gibt für 1090 EUR ein Bundle in NEU.

    SAB Pratika + Eureka Silenzio.

    Und falls das Bundle in Frage kommt, würde ich die Eureka mit Timer nehmen und mit Angelo Parrotta sprechen und Handeln.

    ACM / SAB Pratika Inox + Eureka Mignon Silenzio schwarz

    Hatte bei Angelo meine Bezzera Magica als Bundle gekauft und war super zufrieden.

    Grüße und viel Spaß mit der neuen Maschine
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. #6 Wrestler, 18.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    2.555
    Bei dem Profil würde ich derzeit nicht unbedingt zu einem Zweikreiser raten.
    Allerdings bei Besuch und mehr Milch Getränken vielleicht keine schlechte Einsteiger Empfehlung.
    Ich habe mit einem Einkreiser begonnen und diesen dann gegen die Pratika getauscht.
    Bereut habe ich den Kauf nicht.
    Mit einer Lelit mit PID und einer Eureka Mignon specialita wäre mir der Wechsel vermutlich nicht eingefallen.
    Gebrauchte Maschine ist bestimmt fein, jedoch schlecht zu planen.
    Insofern aus meiner Sicht erstmal mit neuer Maschine nachdenken, vielleicht ergibt sich ja auch noch was.
     
  7. #7 Pierre89, 18.05.2019
    Pierre89

    Pierre89 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr zwei,
    vorweg vielen Dank für eure Beiträge!

    @Azalee
    Ich habe mich im Schreibfluss etwas verkehrt ausgedrückt. Ich freue mich natürlich über eine möglichst hochwertige Maschine, insbesondere die Plastikoberseite und das Touchscreen stören mich bei der Sage etwas. Ich wollte mich aber mit „qualitativ hochwertig“ tatsächlich auf den Espresso in der Tasse beziehen.

    Es ist eine gute Idee, wenn wir mit dem Siebträger beginnen und anschließend eine Mühle suchen. Ich habe dein Eingangspost dahingehend erweitert, dass ich zwei getrennte Geräte bevorzuge – somit würde ich von der PL42TEMD Abstand nehmen. Außer ihr ratet mir zu einem Kombigerät.

    Kannst du mir bitte die Unterschiede deiner zwei weiteren Vorschläge erläutern und auch auf die Themen PID und Preinfusion eingehen?

    @Mirre
    Ich erhoffe mir in der Tat viel Spaß mit der neuen Maschine!

    Die Pratika sagt mir optisch leider nicht so sehr zu, mir gefallen optisch Maschinen wie die Bezzera BZ10 S PM oder die Xenia – natürlich sind die preislich leider zu teuer. Aber vielleicht konnte ich meinen Geschmack darlegen. Die vorgeschlagene Lelit PL81T von Azalle wäre optisch ein Kompromiss, wenn auch nicht ganz mein Wunsch.


    Ich bin natürlich offen für weitere Vorschläge, gerne mit einer kurzen Ausführung was für die Maschine spricht.
     
  8. #8 moomin, 18.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2019
    moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    195
    Hey
    PID ist bei Einkreisern grundsätzlich eine tolle Sache, in erster Linie aufgrund der permanenten Temperaturregelung, welche eine konstantere Brühtemperatur ergibt, in zweiter Linie für allfällige Einflussnahme bei verschiedenen Röstungen (v.a. für hellere Röstungen interessant). Heisser -> bitterer. Kühler -> mehr Säure.
    Für normale dunkle Röstungen ist dies nicht unbedingt nötig, die meisten Maschinen ohne PID haben um die 93°c Eingestellt und wenn der Boiler nicht allzu klein ist fallen die Temperaturschwankungen auch nicht gross ins Gewicht imho.
    Die Rancilio Silvia (ohne PID) beispielsweise hat eine grosse Fanbase, ist günstig, klein, kommen gute Ergebnisse raus. Ebenso die Quickmill 0820. Gibt da etliche.
    Bzgl. Präinfusion hängt vieles von deinem Anforderungsprofil ab, E61 Brühgruppen haben eine Präinfusionskammer verbaut und einen eher langsam aufbauenden Brühdruck, gilt aber noch nicht als "echte" bzw. steuerbare Präinfusion. Ob Du das brauchst / willlst, kannst Du nur selber herausfinden. Falls ja werden die 1000 Obergrenze nicht reichen.
    Die genannten Lelits haben einen sehr kleinen Boiler (0,25 Liter dachte ich), aber mit PID scheinen die Schwankungen im erträglichen Bereich zu bleiben, sofern Du nicht 5-6 Espressi hintereinander ziehen willst.. Erfahrungen zu den Lelit-Maschinen wird's sicher einige geben hier im Forum (-> Suchfunktion), ebenfalls zu jeglichen Einsteigerfragen und Maschinenberatungen. Einfach mal die einschlägigen Freds durchlesen, hilft Dir sicher weiter.
    Gruss

    Edit: von Kombigeräten würde ich abraten, wenn es der Platz in der Küche zulässt nimm zwei getrennte Maschinen
     
  9. #9 furkist, 18.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.778
    ..also: das PID ist sowas wie ein elektronischer Thermostat - im Gegensatz zu "ohne PID"- da ist ein (Bimetall)Thermostat drin, mit einer Hysterese von bis zu 10 Grad. Und du weißt / siehst nicht, wieviel Grad es jetzt gerade sind - und du kannst die Temperatur auch nicht verstellen.

    Bei Geräten mit PID kannst du die Temperatur einstellen (wenn du willst, mußt du aber nicht ...) und du siehst die Temperatur. Und kannst also immez zur "vollen" und "gleichen" Temperatur beziehen.

    Nach einem Bezug muß der Boiler wieder aufheizen - das geht aber recht flott, meist in der Zeit, in der du die nächste Portion gemahlen / getampt hast...und das ist dann beim zweiten genau so wie beim ..fünften...egal: die Aufwärmpause ist immer gleich. Es muß ja "nur" das Wasser nachgeheizt werden - die Maschine hast du ja zuvor ca 10 Minuten lang heiß werden lassen...

    Die Lelits mit 0,25 Boiler sind sicher nicht zur Versorgung einer Großfamilie oder Wohngemeinschaft gedacht, in denen 20 Bezüge oder mehr stattfinden. Aber für 2-3 Tassen pro Tag (1 -2 Personen Haushalt) - und es können durchaus mehr Tassen sein, auch 5 -6... - sind sie gut geeignet.

    PI oder Preinfusion ist eine "Vorbrühtechnik" : da wird der Puk erst mal "naß" gemacht und dann erst der Cafe bezogen. So wie ich das hier gelernt habe, kann das bei helleren oder auch fruchtigeren Bohnen von Vorteil sein. Bei dunklen Röstungen - ich sag mal typisch italienischem Espresso - ist das nett, aber nicht notwendig.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.739
    Zustimmungen:
    24.064
    Das Dilemma kannst Du nur durch Priorisierung lösen. Optischer Feinschliff kostet, also entweder gehst Du optische Kompromisse ein, erhöhst dein Budget oder wartest auf ein Gebrauchtschnäppchen.
     
    Azalee gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 18.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    2.555
    Die silvia hat einen 300 ml Boiler .
    Sie kostet neu mittlerweile soviel wie eine Lelit mit PID.
    Für jemanden der basteln möchte, ist das bestimmt eine Option.
    Früher war sie neben der gaggia cc eine klassische Einsteiger Maschine.
    Mittlerweile gibt's durchaus Alternativen.
    Im übrigen sind beim Espresso Bezug diverse Dinge zu beachten.
    Für den hausgebrauch und gerade als Anfänger ist es durchaus von Vorteil, dieses Feature an Bord zu haben.
    Es nimmt einem etwas ab, noch dazu ab Werk und mit Garantie.
    Ob man jetzt unbedingt ein PID braucht?
    Diverse Zweikreiser kommen gut ohne aus.
    Dann sollte man auch über eine la pavoni nachdenken.
    Da ist alles Handarbeit.
     
  12. #12 furkist, 18.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.778
    ..sieht so aus, als würden dir Maschinen mit einer E61 Brühgruppe - oder zumindest optisch so was ähnliches (Xenia) , zusammen mit Drehknöpfen/Hebeln für Wasser/Dampf...gefallen.
    Ich sag mal: wenn das mit deinen 2-3 Tassen die hauptsächliche Anwendung ist - von Ausnahmen, Gästen oder so abgesehen - dann sind Maschinen dieser Art für dich echt überdimensioniert....
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.739
    Zustimmungen:
    24.064
    Warum - nur weil sie mehr könnte?
    Ich schöpfe das Volumenpotential meiner Maschine bei weitem nicht aus, aber sie ist dennoch die Richtige für mich, weil die das bietet, was ich aktuell haben will.
    Objektiv betrachtet ist dieser heimische Espressoluxus eh überflüssig, sei es eine 1500€ oder „nur“ eine 500€ Maschine...
     
  14. #14 furkist, 18.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.778
    Nein, nicht deshalb. Aber weil sie preislich nicht so ganz in das oben erwähnte Budget passen. Ausser als Gebrauchtmaschine ... wobei ich mich darauf nicht näher einlassen möchte.
    ..momentan weiß der TE das wohl noch nicht so recht, deshalb frägt er ..
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.739
    Zustimmungen:
    24.064
    zumindest weiss er anscheinend wie es aussehen soll und wenn das wichtig ist, ist es halt so. Wie oben schon geschrieben, da ist dann Priorisieren angesagt, das kann ihm keiner abnehmen...
     
  16. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    195
    Joar, zweifellos. War ja nur ein klassisches Beispiel (qm 0820 hab ich noch genannt).
    Gibt ja zuhauf Kaufberatungs-Threads hier mit den gängigen Einsteiger-Empfehlungen.
    Ich finde PID grossartig - aber nicht zwingend, daher würde ich gerade im abgesteckten Preis-Segment nicht ausschliesslich Lelit-Maschinen als einzige Lösung schlussfolgern (zumal ich diese eh nicht kenne..)
     
  17. #17 Bönsch, 18.05.2019
    Bönsch

    Bönsch Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    141
    Ich werde nie verstehen warum ein Temperatursurfbrett als Einstieg genommen wird. Gerade wenn man anfängt sollten doch ein paar Konstanten vorhanden sein und deswegen bin ich im Nachhinein immer noch froh daß mein Händler mir damals eine Maschine mit PID empfohlen hat.
     
    Azalee und cbr-ps gefällt das.
  18. #18 Wrestler, 19.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    2.555
    Ich würde einem Neuling auch keinen Einkreiser ohne PID empfehlen.

    Ist evtl ähnlich wie das ABS beim Motorrad.
    Früher behaupteten einige, wer gut fahren kann, braucht es nicht.
    Heute haben es alle neuen Maschinen und Motorräder ohne ABS sind praktisch unverkäuflich bzw nur noch was für Liebhaber.

    Beim Zweikreiser kann man durchaus auf einen PID verzichten, bei Vorlieben für klassische Espresso Mischungen.
     
Thema:

Einstieg Siebträger + Mühle | 700-1000€ | Gebraucht?

Die Seite wird geladen...

Einstieg Siebträger + Mühle | 700-1000€ | Gebraucht? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg

    Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg: Moin Zusammen, noch liebäugel ich mit einer Sage Barista Express. Dennoch komme ich mehr und mehr durch dieses Forum auf den Gedanken, mir 2...
  2. Kompakte Siebträger + Mühle zum Einstieg gesucht

    Kompakte Siebträger + Mühle zum Einstieg gesucht: Liebe Freunde des Kaffeegeschmacks, auch ich würde gerne in die wunderbare Welt der Siebträgermaschinen einsteigen und benötige dabei Eure Hilfe,...
  3. Einstiegsset Mühle & klass. Siebträger gesucht

    Einstiegsset Mühle & klass. Siebträger gesucht: Moin, wie das Subject nahelegt suche ich etwas Hilfe bei einer Einsteigermaschine. Ich trinke etwa 1-2 Tassen Espresso oder Cappu täglich, meine...
  4. Siebträger maschine und mühle als einstieg - Erbitte kauftipp!

    Siebträger maschine und mühle als einstieg - Erbitte kauftipp!: Hallo, bin ganz neu hier (naja, einige Stunden jetzt schon in diesem Board verbracht und auch um einiges schlauer als zuvor) Es ist so:...
  5. Einstieg in die Siebträgerwelt

    Einstieg in die Siebträgerwelt: Hallo zusammen, ich möchte in die Siebträgerwelt einsteigen und meinen KVA Delonghi ESAM 5500 ersetzen. Da die Auswahl an Maschinen groß ist,...