Einwandiges Ersatzsieb für die Delonghi Dedica EC 685 ohne Modifikation

Diskutiere Einwandiges Ersatzsieb für die Delonghi Dedica EC 685 ohne Modifikation im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! :) Ich bin neu hier im Forum und trinke gerne Espresso. Ich habe mir, nachdem ich kurze Zeit eine Espressokanne für den Herd...

  1. #1 patmue93, 06.07.2018
    patmue93

    patmue93 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen! :)

    Ich bin neu hier im Forum und trinke gerne Espresso.

    Ich habe mir, nachdem ich kurze Zeit eine Espressokanne für den Herd benutzt habe, nach gründlicher Recherche die oben genannte Delonghi Dedica EC 685 und eine Graef CM 800 Mühle bestellt. Gute Recherche und diese beiden Geräte - man kann natürlich sagen, dass das nicht zusammenpasst:D

    Allerdings habe ich bisher absolut keine Erfahrung mit Siebträgern und habe mich, so behaupte ich, noch nicht so weit "hochgetrunken", dass sich eine teurere, bessere Maschine lohnen würde. Außerdem bin ich Student, deshalb war ich auch im Budget begrenzt. Ich möchte einfach erste Erfahrungen sammeln, bin sehr motiviert, mich in die Materie reinzufuchsen und wäre auch bereit, nach einiger Zeit mehr Geld in eine bessere Maschine zu investieren. Bis dahin muss die Delonghi herhalten:p


    Jetzt (endlich) zu meiner Frage:
    Ich möchte die mitgelieferten Crema-Siebe gerne gegen einwandige Siebe (für eine und zwei Tassen) ersetzen. Aufgrund der ungewöhnlicheren Größe (51 mm) findet sich da nicht so leicht etwas passendes. Die Ersatzsiebe von Graef habe ich schon gesehen, würde aber, wenn möglich, die Modifikation (Kürzen des Plastikteils im Siebträger) gerne verhindern.

    Ich habe einige 51mm-Siebe gefunden, leider war nie direkt ersichtlich, ob diese auch ohne Weiteres in die Dedica passen. Kennt ihr zufällig passende Siebe?
    Ich habe schon einige Threads dazu gelesen aber leider noch nichts gefunden.


    Vielen Dank schonmal im Voraus, damit wäre mir für den Anfang wirklich sehr geholfen!:)

    In nächster Zeit hört man bestimmt noch öfter von mir, bis ich einen (für diese Maschine) guten Espresso hinbekomme:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Patrick
     
    The Rolling Stone gefällt das.
  2. Scope

    Scope Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    Willkommen im Kaffee-Netz :D

    bin damals auch mit der EC 680 + CM 800 in die Siebträgerwelt eingestiegen. Für den Anfang sicherlich nicht schlecht, die Upgrade-Gefahr ist mit dieser Gerätekombination allerdings auch sehr hoch :D

    Zum Thema: Das 1er Sieb von Graef passt ohne Modifikation in den Delonghi-Siebträger. Beim 2er Sieb muss dagegen entweder das Plastikteil im Siebträger gekürzt werden oder der komplette Plastikeinsatz im Siebträger entfernt werden. Ich habe damals auf das 2er Sieb verzichtet und die Espressi/Cappuccini nur mit dem 1er Sieb zubereitet.
     
    patmue93 gefällt das.
  3. #3 patmue93, 06.07.2018
    patmue93

    patmue93 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Danke dir für die Antwort!
    Es nur mit dem Einersieb zu probieren wäre auch eine Idee:D Ergibt es Sinn, sich zunächst auf eins zu konzentrieren, bevor man mit beiden jeweils nur so halbgare Ergebnisse erzielt?

    Das Plastikteil möchte ich für den Zweier wenn es geht, nicht kürzen/entfernen. Vllt gibt es ja eine passende Alternative:)

    PS. Darf ich fragen auf welche Geräte (und nach welcher Zeit) du umgestiegen bist?:rolleyes:
     
  4. Scope

    Scope Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    Eine Möglichkeit für das 2er Sieb gibt es noch. Man könnte den zweiten Boden im 2er-(Original-)Sieb mit einem Dremel entfernen ;)

    Knapp zwei Jahre hatte ich die Delonghi gehabt, bevor ich dann auf die beiden Lelits (siehe Signatur) umgestiegen bin.
     
    patmue93 gefällt das.
  5. FG1961

    FG1961 Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    101
    Aus Wikipedia
    Meine bisherigen Erfahrung:
    Der oben genannte Prozess funktioniert ausschließlich mit einer DeLonghi EC680/EC685 mit einem einwandigen und zylindrischen Sieb.
    Hinzu kommen, DeLonghi EC680/EC685 spezifisch) der Leerbezug, eine relative heiße Tasse, gutes Wasser, dunkle Röstung mit Robusta-Anteil und ein Brührate "Um die Zwei".
    Gruß Frank
    (Aktuell: Don Pedro *BIO Espresso*)
     
    patmue93 gefällt das.
  6. #6 Geschmackssinn, 08.07.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    2.733
    Moin,
    guter Start um zu testen ob ein ST wirklich was für dich ist...

    nimm bitte das 2er Sieb, ansonsten sehe och hier schon den Seitenlangen Thread entstehen...
    außerdem gehe ich davon aus, das du einen richtigen Tamper dazu gekauft hast?

    es gibt einen langen Thread zur Dedica in dem eigentlich alles mehrfach schon detailiert besprochen wurde...da steht dann auch noch alles mögliche an das du jetzt noch garnicht gedacht hast... enfach mal überfliegen und evtl. Notizen zu Posting-Nummern machen mit entsprechendem Thema (z.B. Füllmenge, Temperatursurfen...)

    des weiteren bitte nur frischen Kaffee verwenden der beim Kauf jünger als 1 Monat nach Röstung ist.

    nominale Füllmenge der Siebe stimmen häufig nicht, du musst die richtige Menge für deine Siebe selbst finden...

    LG

    PS: ich hatte nach ~1Jahr das Upgrade gemacht und bin dann gleich bei einer R58 gelandet...

    Edit:
    achja, kauf dir eine Feinwaage. die gibt's auch schon ab ~10€ 0,2g-3Kg empfehle ich da
     
    patmue93 gefällt das.
  7. #7 patmue93, 08.07.2018
    patmue93

    patmue93 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Danke für eure Tipps!

    Vom Dremel-Tipp habe ich auch schonmal gelesen, vllt probiere ich das mal aus. Auf amazon habe ich noch 51mm-Siebe von Edesia Express gefunden. Sobald meine Maschine da ist, messe ich mal nach, eventuell passen davon ja welche:cool:
    Und wenn du es zwei Jahre mit der Dedica ausgehalten hast, kann sie für den Anfang ja garnicht soo verkehrt sein:)


    Gut zu wissen! Welchen Unterschied macht denn ein zylindrisches Sieb?


    Einen anständigen Tamper (und einen Abklopfbehälter) habe ich mir natürlich direkt mitbestellt;)
    Ich habe auch schon einige Threads gelesen, sodass ich erstes Wissen zu Temperatursurfen, Brewratio, Durchlaufzeit, Über-/Unterextraktion, Leerbezug und sonstigen Dingen habe. Ich habe auch schon richtig Lust, mich da auszuprobieren, wird also Zeit, dass die Maschine ankommt. Dann kommen bestimmt auch mehr Fragen auf, deren Antworten sich hier bestimmt schon im Forum finden:)
    Ich kann gerade nicht nachschauen, aber meine Bohnen (70/30-Mischung von Lilou, lokale Rösterei in Paderborn) wurden ca. Anfang-Mitte Juni geröstet. Das sollte also klar gehen:) Nach einer Waage werde ich mich mal umschauen, danke!;)

    LG
     
    Geschmackssinn gefällt das.
  8. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.420
    Zustimmungen:
    3.505
    110€ musst Du für einen funktionierenden Tamper einplanen, habe ich gestern gelernt [​IMG]
     
  9. #9 patmue93, 08.07.2018
    patmue93

    patmue93 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Erzähl mir mehr!:eek:
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.420
    Zustimmungen:
    3.505
    patmue93 gefällt das.
  11. #11 patmue93, 08.07.2018
    patmue93

    patmue93 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Dachte ich mir schon, habe aber echt kurzzeitig gezweifelt:D:D
    Danke für den Link! Hab mir einen Tamper aus Edelstahl zugelegt und besser als das mitgelieferte Plastikteil wird ja wohl alles sein (auch das besagte Kölschglas:p):)
     
    joost gefällt das.
  12. #12 Flattie/Fanatic, 09.07.2018
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    347
    Hi Patrick,

    auch in bin neu im Forum hier und mir gings vor ein paar Monaten genauso wie dir. Ich bin enthusiastischer Kaffee-Freund und habe mich zuvor an sämtlichen manuellen Verfahren ausprobiert (Aeropress, V60, Moka-Pot, usw.). Nun wollte ich mich auch erstmal mit wenig Budget an das Thema Siebträger herantasten und für mich rausfinden, ob es mir überhaut zusagt. Daher habe ich mir das gleiche Set-Up wie du zu- und dann freudig losgelegt. Und was soll ich sagen: das Thema ST macht mir großen Spaß und seit ich die Dedica habe, werden Aeropress und Co. leider etwas stiefmütterlich behandelt. :)

    Nach ca. 2 Monate kann ich ein paar Gedanken dazu zusammenfassen. Vielleicht hilft es dir ja etwas.

    - Auch mit einer Anfängermaschine muss man sich beschäftigen und experimentieren ;) also sei nicht gleich demotiviert, wenn du am Anfang nur für das Spülbecken produzierst.
    - Die Aufschäumhilfe würde ich sofort entfernen und nur mit der Gummidüse arbeiten. Damit bekommt man mit etwas Übung (Stichworte Ziehen und Rollen, ggfs. am Anfang mit Thermometer) passablen, feinporigen Milchschaum hin. Damit dir diese samt Milchschaum nicht um die Ohren fliegt, kann man die Düse mit einem Kabelbinder befestigen. Dann ist sie fest genug, um nicht wegzufliegen, aber bekommt sie immer noch leicht genug ab zum Reinigen.
    - Zu der Maschine selbst ist bereits im Forum ziemlich alles gesagt. Es gibt glaube ich nur zwei Meinungen: Die Anfänger auf der einen Seite, die das Gerät zum Einstieg feiern und die erfahrenen Heads, die darüber schmunzelnd den Kopf schütteln. Ich kann - ehrlich gesagt - beide Seiten nachvollziehen, muss aber auch zu bedenken geben, dass ich nach kurzer Zeit mit der Maschine einen besseren Espresso/Cappu/Flat White hinbekomme, als in 75% aller Cafés in Stuttgart. Ich habe ein bisschen Schiss, dass ich bei einen Upgrade nie wieder mit Freude in ein Café gehen kann, deswegen passt das für mich grad so ;)
    - Generell wird hier im Forum ja zu eher dunkleren Röstungen mit Robusta-Anteil geraten. Ich bin allerdings eher Anhänger der Third-Wave-Szene und Fan von hellen Röstungen und fruchtigen Flat-Whites und so wie ich finde, macht die Maschine damit auch einen anständigen Job.
    - Den Ausschlagbehälter würde ich vielleicht überdenken. Ich habe zwar stets einen recht trockenen Puck, mir flog am Anfang beim Ausschlagen immer das Sieb aus dem Siebträger in den Mülleimer, weswegen ich es nun immer herausnehme und gesondert Ausklopfe und dann säubere.
    - Ein anständiger Tamper ist natürlich Pflicht, wobei der sich preislich natürlich ins gesamte Set-up einfügen darf.
    - Latte Art ist schwieriger als es aussieht :eek:

    Das war es von mir fürs erste. Ich bin sehr gespannt auf deine ersten Eindrücke und Ergebnisse und freu mich auf einen Austausch.

    Gruß
    Peter
     
    millmountain, patmue93 und FG1961 gefällt das.
  13. #13 Zockerherz, 09.07.2018
    Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    136
    Ich bin damals ins nächste Multiplex Kaufhaus gefahren. Dort gibt es ja meistens einen Schlüsseldienst/Schuhservice. ich habe denen einfach meine Siebe gegeben, die Thematik erklärt und darum gebeten das doppelte Sieb abzuschleifen.

    Der nette Herr schaute mich zwar etwas verständnislos an, als ob der 1. April wäre, aber er hat sich dann an die Bandschleife gestellt und mir die Siebe wie gewünscht abgeschliffen, hat nur wenige Minuten gedauert.. Das ganze für 5 € oder so. Können auch 10 gewesen sein, keine Ahnung. Dafür waren die Siebe absolut Gratfreitfrei :)
     
    joost und patmue93 gefällt das.
  14. #14 BohnenJustaff, 09.07.2018
    BohnenJustaff

    BohnenJustaff Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2015
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    515
    Zu recht gezweifelt!
    Mit weniger als dem, schmeckt es nie.... 300€ Eigene Erfahrung. :p

    IMG_1401.jpg

    Oder Bleistift Tamper, Faber-Castell..., geht zur Not auch, alles andere kann nix werden.

    IMG_1414.jpg
     
    patmue93 gefällt das.
  15. #15 patmue93, 15.07.2018
    patmue93

    patmue93 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, ich hab' euch nicht vergessen!:D
    Inzwischen sind die Kaffeemühle, Abklopfbehälter, Tamper und auch neue Siebe angekommen.
    Ich wollte erstmal abwarten, wie ich mich mit dem komplettten Equipment schlage, bevor ich z.B. ohne die Mühle über schlechten Espresso meckere :D

    Ich habe nach den EC 680 Sieben (ohne herausnehmbare Böden) gesucht und bestellt, damit ich diese abdremeln kann. Ich wollte quasi ein "massives", einwandiges Sieb ohne die herausnehmbaren Böden haben. Tja, leider sind die bestellten Siebe fälschlicherweise doch wieder mit herausnehmbaren Böden. Dann ist das jetzt halt so und ich werde damit mal zum zum Schlüsseldienst/Schuhservice (danke, Zockerherz!) gehen.


    Die sehen natürlich mal so richtig gut aus!


    Hi Peter, schonmal vielen lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht! Sobald ich meine einwandigen Siebe habe, probiere ich das alles mal aus und melde mich wieder:)
    Ein Großteil der ersten Bohnenpackung ging schonmal für die Feineinstellung der Mühle drauf, aber die muss ich ja wahrscheinlich eh wieder umstellen, sobald die einwandigen Siebe da sind...
    Die Aufschäumhilfe habe ich noch nicht benutzt, vermutlich bin ich anfangs auch erstmal froh, dass sie dabei ist;)
    Dass du so zufrieden mit deinem Dedica-Espresso bist, macht mir schonmal große Hoffnung!:)
    Mit dem Ausschlagbehälter komme ich bisher super zurecht, also Glück gehabt:D


    Also bis denn, ich melde mich wieder, sobald die ersten Versuche mit den neuen Sieben gelaufen sind:)
     
    BohnenJustaff gefällt das.
  16. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.420
    Zustimmungen:
    3.505
    reine Technikfrage - mit Schwung aus dem Handgelenk einen Halbbogen, den Rest erledigt die Fliehkraft und nach Sieb-fixierender Landung am Holz und Verlust des Puckes brauchst Du den Unterstützungsdaumen nur zum Zurückholen des Siebträgers.
     
    Flattie/Fanatic gefällt das.
  17. #17 Volker62, 05.08.2018
    Volker62

    Volker62 Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Patrick, habe seit gestern als Einsteiger dieselbe Gerätekombi wie Du im Haus und verzweifel gerade etwas bei der Qualität des Kaffees, der da raus kommt. Dagegen läuft der Jura-Vollautomat. Bei mir läuft der Nero von Caffe Pol aus München aus den Maschinen. Die Greaf habe ich gerade auf Stufe 9, Bezugszeit liegt bei runden 15 Sek. und der Kaffee schmeckt nicht gut.... Grüße, Volker
     
  18. Losinj

    Losinj Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    70
    Hallo Volker,

    bei der CM 800 sind in der Standardeinstellung nur die beiden feinsten Mahlstufen für Espresso geeignet. Dein Kaffeemehl ist wahrscheinlich zu grob oder zu locker gepresst. Deine Bezugszeit von 15 Sekunden sagt das gleiche.
    Versuchs mal feiner zu mahlen, etwas mehr davon zu nehmen und/oder mehr Druck mit dem Tamper auszuüben.

    Gruß
    Jens
     
    Volker62 gefällt das.
  19. #19 Volker62, 07.08.2018
    Volker62

    Volker62 Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jens, danke schön. Werde ich ausprobieren. Was meinst Du bei der CM800 mit den "beiden" feinsten Mahlstufen, d.h. am großen Ring das Ganze auf 1 Stellen. Gibt es sonst noch eine Einstellungsmöglichkeit für den Mahlgrad?

    Grüße, Volker
     
  20. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.420
    Zustimmungen:
    3.505
    Stop! Die Mahlstufen sind nicht genormt. Ich hatte bis jetzt zwei 800er in der Hand, bei denen das Optimum zwischen 8 und 11 lag und eine, die eher um die 14 rum espressofein mahlte. Das hängt vielleicht auch von der Abnutzung der Mahlkanten ab.
    Allerdings kenne ich auch falsch zusammengebaute, bei denen Du gar kein homogenes Mahlgut hinbekommst, weil die Abdeckplatte mitsamt dem oberen Mahlkegel verzogen aufliegt (siehe auch hier -> klick); bei der hatte ich als Workaround eine 3 als Einstellung erlebt - klar, der obere Mahlkegel wurde hier ja auch fälschlicherweise nach oben gedrückt. Bei sowas reisst dann im Lauf der Zeit auch schon mal die Gewindenase des Mahlrings ab...
     
Thema:

Einwandiges Ersatzsieb für die Delonghi Dedica EC 685 ohne Modifikation

Die Seite wird geladen...

Einwandiges Ersatzsieb für die Delonghi Dedica EC 685 ohne Modifikation - Ähnliche Themen

  1. Delonghi Magnifica stottert/pumpt leise

    Delonghi Magnifica stottert/pumpt leise: Hallo zusammen, ich habe eine Delonghi Magnifica (ich glaube) ESAM 3000 b. So genau weiß ich das korrekte Modell nicht, da ich sie damals...
  2. Anti-Tropf-Ventil DeLonghi Dedica EC680

    Anti-Tropf-Ventil DeLonghi Dedica EC680: Hallo, ich habe mal eine kurze technische Frage an Euch. Bin leider über google nicht schlauer geworden, jetzt hoffe ich auf Euer Wissen. Ich...
  3. [Kaufberatung] DeLonghi 22.110 oder doch eine Andere?

    [Kaufberatung] DeLonghi 22.110 oder doch eine Andere?: Hallo! Nach ein paar Jahren feinstem Kapsel-Espresso (ja, ihr werdet lachen!) aus einer DeLonghi Inissia überlege ich nun doch einen...
  4. Delonghi ecam 20.11x - die Heißwasserdüse hat einen Haarriss

    Delonghi ecam 20.11x - die Heißwasserdüse hat einen Haarriss: Bei meiner Kaffeemaschine kommt bei der Heißwasserdüse das Wasser nicht nur unten raus, sondern spritzt in hohen Bogen seitlich raus. Ich habe...
  5. Delonghi Dedica EC685 - alternativer Siebträger

    Delonghi Dedica EC685 - alternativer Siebträger: Hallo! Hab seit einigen Monaten eine Dedica EC685 und bin prinzipiell recht zufrieden. Hab nun mit einer Eureka Mühle nachgerüstet um frischen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden