Elektra Microcasa SX Heizung schaltet nicht ab

Diskutiere Elektra Microcasa SX Heizung schaltet nicht ab im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen Ich besitze seit 10 Jahren diese Maschine und bin sehr zufrieden. Jetzt habe ich leider zwei kleine Probleme. Zum Einen schaltet...

  1. #1 Hedgehog, 27.05.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen

    Ich besitze seit 10 Jahren diese Maschine und bin sehr zufrieden. Jetzt habe ich leider zwei kleine Probleme. Zum Einen schaltet die Maschine nicht mehr die Heizung ab, was dazu führt, dass der Druck zu hoch ansteigt und das Überdruckventil öffnet. Hier vermute ich den unten verbauten Thermostatschalter als Ursache. Oder gibt es da noch weitere Möglichkeiten?


    Das Standglas auf der linken Seite ist seit kurzem undicht. Wie bekomme ich das dicht, bzw. wir wechsle ich die Dichtungen und was muss ich dabei beachten??


    Für nützliche Hinweise und Tips bin ich sehr dankbar.
     
  2. #2 vectis, 27.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.856
    Hallo und willkommen im Kaffeenetz.

    Zur Microcasa SX gibt es einen Erfahrungsbericht in der Kaffee-Wiki:

    Erfahrungsberichte zur "Elektra microcasa semiautomatica" – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Dort wird u.a. auch die mögliche Ursache für das Nichtabschalten der Heizung erwähnt, nämlich ein eventuell durch Kalk zugesetzter Pressostat.
    Dieser Druckschalter bewirkt entsprechend seiner Einstellung ein kurzfristiges Abschalten des Heizelements wenn der eingestellte Druck (ohne somit die gewünschte Wassertemperatur im Boiler) erreicht ist. Nach einem geringfügigen Druckabfall reagiert die Membran des Pressostaten und der daran befindliche Mikroschalter wird betätigt, so dass die Heizung wieder in Betrieb geht bis der Solldruck wieder erreicht ist. Der "Spielraum" zwischen Ab- und wieder Einschalten wird als Hysterese bezeichnet und lässt sich bei manchen Pressostaten zusätzlich regulieren.

    Wann hast Du die Maschine das letzte Mal entkalkt?
    Und selbst dann oder auch gerade danach kann bauartbedingt die meistens ja unten am Boiler befindliche Zuleitung zum Pressostaten mit Kalkschmodder zugesetzt sein, so dass die Membran des Pressostaten entweder zu spät oder eben gar nicht mehr bewegt wird. (siehe Nr. 29 und 30, Zuleitung und Pressostat)

    MACCHINE CAFFE ELEKTRA FAMILY RETRO, hier dann das pdf "PARTI ELETTRICHE+VARI"

    Meistens hilft nur der Ausbau des Pressostaten und die Zuleitung in Form eines Kupferrohrs frei zu machen; ebenso sollten die Anschluss-Seite des Pressostaten zu diesem Rohr und der Raum vor der Membran ebenfalls von Kalkablagerungen befreit werden. Im Regelfall arbeitet der Pressostat dann wieder wie er soll.

    Zum Ausbau des Wasserstandsglasröhrchens bzw. zum Wechsel der entsprechenden Dichtungen sollte eine Explosionszeichnung hilfreich sein.

    MACCHINE CAFFE ELEKTRA FAMILY RETRO, hier pdf "CARROZZERIA+VARI"

    An sich ist das kein Hexenwerk sofern man handwerklich etwas geschickt ist und sich die erwähnten Arbeitsschritte selbst zutraut.
    Ansonsten empfiehlt sich für diese Überholung der Gang zum Fachhändler.

    Viel Erfolg!

    P.S. dieser Thread dürfte eher in die Rubrik "Reparatur und Wartung" gehören, weswegen bitte einer der Mods das vielleicht bei Gelegenheit tut, danke
     
  3. #3 Hedgehog, 29.05.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo vectis
    Vielen Dank für die Antwort und die nützlichen Links.
    Die Maschine hatte ich erst vor ca. 2 Wochen gründlich entkalkt und gespült. Sie lief einwandfrei.

    Den Pressostaten und das Röhrchen habe ich ausgebaut und überprüft. Habe den Pressostat "zart" mit Druckluft ausgeblasen und alles wieder eingebaut. Was soll ich sagen, sie funktioniert wieder und ist sogar dicht. Ich freu mich so, wieder Kaffee von ihr zu haben.

    Vielen Dank noch mal für den hilfreichen Tipp.
     
    furkist gefällt das.
  4. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.856
    @Hedgehog

    freut mich zu lesen und danke für die Rückmeldung, die leider manchmal bei anderen Fragestellern ausbleibt.
    Na dann weiterhin viel Freude mit der Elektra;)
     
  5. #5 Hedgehog, 30.05.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen,

    leider war die Freude nur von kurzer Dauer. Gerade eben schaltete sie wieder nicht mehr ab. :( Ich werde jetzt erst mal das Standglas neu abdichten und den Pressostat austauschen müssen. Ich verstehe nur nicht ganz, weshalb die Maschine über eineinhalb Stunden einwandfrei schaltet und plötzlich nicht mehr.

    Soll ich den Pressostat tauschen, oder hat noch jemand eine zündende Idee?
     
  6. #6 Hedgehog, 31.05.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Heute morgen unabsichtlich eingeschaltet, Maschine schaltet wieder korrekt. Es ist zum verzweifeln. Was mache ich jetzt nur?
     
  7. #7 sokrates618, 31.05.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    963
    Hallo Hedgehog,

    die elektrische Schaltung der Microcasa ist sehr übersichtlich: Netz, Netzschalter, Temperatursicherung, Pressostat, Heizung. Wenn die Heizung nicht abschaltet, kann es nur am Pressostat liegen, da er für das Abschalten bei einem bestimmten Druck zuständig ist. Der häufigste Fehler ist, wenn das Röhrchen vom Kessel zum Pressostaten verkalkt ist und so der Pressostat nicht mehr richtig den Druck detektieren kann. Da Du das Röhrchen überprüft hat, kann es nur noch an dem Pressostat liegen. Ich würde ihn daher austauschen.

    Gruß, Götz
     
    Hedgehog und vectis gefällt das.
  8. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.856
    @Hedgehog,

    schade, dass Du weiterhin dieses Problem hast:(
    Aber den Ausführungen von @sokrates618 ist auchmeines Erachtens nichts mehr hinzuzufügen.
    Also, Pressostaten erneuern und das Problem sollte behoben sein.
    Beziehen kannst Du so einen bei La Macchina Del Caffe, siehe links in #2, oder ggf. bei einem der hiesigen Anbieter, da dann die Versandkosten natürlich günstiger sind.

    Das dürfte ein Standard-Teil sein, so dass Du den in der Maschine verbauten Pressostaten sicher auch hierzulande relativ günstig bekommen solltest.

    Viel Erfolg, das wird schon wieder.
     
    Hedgehog gefällt das.
  9. #9 Hedgehog, 01.06.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    @sokrates618 und @vectis

    Vielen Dank für eure Antworten. Habe eben die Ersatzteile bestellt. Wenn das erlaubt ist kann ich den Link zu der Seite mal posten.

    By the way: Der Kreislauf mit dem Pressostat gehört doch zum Dampfbereich mit dem Standglas?! Das wird doch nicht mit entkalkt? Sollte man das bei der Reparatur gleich mal mit reinigen? Übrigens noch eine INfo, keine Ahnung ob das wichtig ist, der Wasser stand im Standglas "springt" gelegentlich, oder verändert sich nach dem nachfüllen erst , wenn ich den Dampfhahn öffne?!
     
  10. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.856
    @Hedgehog.
    Was meinst Du mit Kreislauf? Es ist doch der Boiler als solches, von dem nach unten die Zuleitung zum Pressostaten abgeht, so dass dieser zwangsläufig und auch so gewollt auf die Drucksituation im Boiler reagiert. Ebenso ist doch das Schauglas lediglich eine "nach außen" verlegte Möglichkeit, den Wasserstand im Boiler zu sehen, so dass auch hier das selbe Druckverhältnis herrscht. Entkalkerlösung dürfte daher genauso in den Bereich des Wasserstandröhchens vordringen. Dass es in diesem gelegentlich "springt" liegt an den relativ engen Kanälen der Anschluss-Stücke der Wasserstandsanzeige, die vielleicht ebenfalls am besten manuell von Kalkablagerungen befreit werden sollten. Für das Glasröhrchen selbst gibt es sogar passende Bürsten um dieses innen reinigen zu können.

    Bei einer komplett überarbeiteten 1969er Pavoni kann ich das "Springen" der Wassersäule im Schauglas ebenfalls beobachten. Wenn man den sogen. Fehldruck ablässt beruhigt sich das, geht aber nicht ganz weg. Hier dürften die engen und evtl. doch noch mit Kalk verengten Zuläufe bei unter Druck stehendem Boiler das "Tanzen" der Wassersäule vermutlich erklären. Die Funktion der Maschine selbst wird dadurch meines Erachtens allerdings nicht beeinträchtigt.
    Also alles halb so wild und lässt sich durch Entfernen sämtlicher Kalkanhaftungen beruhigen.
     
  11. #11 sokrates618, 01.06.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    963
    Hallo Hedgehog
    das ist ein ganz typische Fehler der Microcasa
    Die untere Bohrung von Kessel zum Wasserstandsglas ist verkalkt
    Die alten Maschinen haben eine von außen zugängliche Schraube die eine Reinigung erleichtert
    Ansonsten muss das Glasröhrchen demontiert werden
    Gruß Götz
     
  12. #12 Hedgehog, 02.06.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    @all
    Viel Dank noch mal für die Antworten. Da ich das Glasröhrchen sowieso abdichten muss, werde ich das alles auch gleich reinigen. Werde über die Instandsetzung berichten.
     
  13. #13 Hedgehog, 02.06.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    @vectis

    Ich bin jetzt zwar kein ausgewiesener Spezialist, aber ich bin mir relativ sicher, dass in diesem Boiler zwei Kreisläufe existieren. Ein geschlossener Kreislauf für den Dampf und ein offener Kreislauf für den Kaffee, denn in einem offenen Kreislauf baut sich kein Druck für Dampf auf. Dafür spricht auf der zweite Schalter zum Füllen. Beim entkalken spüle ich den offenen Kreislauf. Oder sehe ich das falsch?
     
    vectis gefällt das.
  14. #14 sokrates618, 02.06.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    963
    Die Microcasa sx ist ein Zweikreise.
    Der Kesselkreis ist für Dampf zuständig.
    Der zweite Keis ist über den HX Heat xchanger oder Wärmetauscher mit Tank und Brühkopf verbunden.
    Den Kesselkreis kann man über das Kesselwasser entkalken, den HX Kreis über eine Entkalkerlösung die in den Tank gegeben und durch die Brühgruppe gespült wird. Diese Durchlaufentkalkung hat den Nachteil, dass Kalkkrümel sich lösen und Ventile verstopfen können. Auch werden dicke Verkalkungen mit einer Durchlaufentkalkung nicht beseitigt.
    Ich würde die Maschine jedoch erst demontieren, wenn ein wirklicher Fehler aufgetreten ist. Hierbei sind dann auch meistens Dichtungen zu erneuern.
    Gruß Götz
     
    vectis gefällt das.
  15. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.856
    @Hedgehog und @sokrates618,

    Ihr habt beide recht und ich lag falsch. Da ich die Maschine nicht selbst kenne hätte ich mich wohl eher zurückhalten sollen, sorry.
    :(
     
  16. #16 Hedgehog, 03.06.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    @sokrates618
    Vielen Dank für deine Antwort und die Erläuterungen. Ich werde deinen Ratschlag beherzigen.

    @vectis
    Kein Problem, du hast mir so viele wertvolle Tipps gegeben, da macht das nichts aus. Wir reden ja darüber.

    Die Teile sind auf alle Fälle bestellt. Der Pressostat funktioniert zur Zeit wieder tadellos; ich werde ihn also erst tauschen, wenn er wieder Ausfallerscheinungen hat. Über die Instandsetzung des undichten Standglases werde ich berichten. Ich weiß noch nicht genau, wie das zu bewerkstelligen ist, aber ich gehe mal optimistisch an die sache ran. Vielleicht erstelle ich auch eine kleine Reparaturanleitung..
     
  17. #17 Hedgehog, 16.06.2019
    Hedgehog

    Hedgehog Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen
    Wie versprochen gebe ich mal eine Rückmeldung zum aktuellen Stand.
    1. Der Druckschalter arbeite nach der Reinigung weiterhin fehlerfrei. Das tut er so gut, dass ich mich jetzt wieder traue, die Kaffeemaschine aus den Augen zu lassen.

    2. Die Undichtigkeit am Standglas konnte ich durch anziehen der unteren Mutter vorerst beseitigen. Das Auswechseln der Dichtungen dürfte allerdings ein Abenteuer der besonderen Art werden, denn das Standglas lässt sich durch Öffnen der beiden Muttern n i c h t entfernen. Dazu muss, so meine Theorie, das Manometer entfernt werden. Um dieses entfernen zu können, muss der Wassertank abgebaut werden. Das sieht also ganz nach einer Teilzerlegung aus.
    Da ich jetzt nicht genau weiß, wie lange die Dichtung noch hält, werde ich mir sicherheitshalber noch die evtl. nötigen Dichtungen für das Manometer u.ä. besorgen. Dann bin ich gerüstet. :cool:
     
Thema:

Elektra Microcasa SX Heizung schaltet nicht ab

Die Seite wird geladen...

Elektra Microcasa SX Heizung schaltet nicht ab - Ähnliche Themen

  1. Unterschiede Elektra Microcasa erste/zweite Version

    Unterschiede Elektra Microcasa erste/zweite Version: Hallo, es gibt ja zwei Ausführungen der Microcasa. Ist es egal, für welche Version man sich entscheidet (ich gehe davon aus, dass die erste...
  2. Elektra Microcasa Semiautomatica Druck steigt? Unaufhörlich was ist Ursache?

    Elektra Microcasa Semiautomatica Druck steigt? Unaufhörlich was ist Ursache?: Bei meiner Microcasa Elektra steigt seit geraumer Zeit der Druck , also normal in grünen Balkenbereich beendet der Kessel die Haupt heizung und...
  3. Elektra Microcasa Semiautomatica - Boiler füllt sich unabsichtlich, kaputter Knopf

    Elektra Microcasa Semiautomatica - Boiler füllt sich unabsichtlich, kaputter Knopf: Hallo zusammen, meine kleine Diva namens Elektra Microcasa Semiautomatica zeigt seit neuestem zwei Fehler: Beim Bezug füllt sich parallel auch...
  4. Ratschläge zur Elektra Microcasa S1

    Ratschläge zur Elektra Microcasa S1: Hallo allerseits Bin neu in der Community und seit Kurzem stolzer Besitzer einer Elektra Microcasa a leva S1 (JG 1981). Ein Erbstück, das super...
  5. Wasserkessel tauschen bei Elektra Microcasa Semiautomatica

    Wasserkessel tauschen bei Elektra Microcasa Semiautomatica: Bei meiner Elektra, die jetzt schon seit 10 Jahren trotz einiger Mucken - ist halt eine Primadonna - super Espresso und Cappuchino macht, ist...