Elektra mit Inkontinenz

Diskutiere Elektra mit Inkontinenz im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin! Seit zwei Tagen spritzt Wasser aus dem Überdruckventil??? in der Brühgruppe an den Kessel. Nach den ersten zwei Bezügen ist der Spuk vorbei....

  1. Tattoo

    Tattoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    215
    Moin!
    Seit zwei Tagen spritzt Wasser aus dem Überdruckventil??? in der Brühgruppe an den Kessel. Nach den ersten zwei Bezügen ist der Spuk vorbei. Hat sich beim aufheizen Wasser über dem Kolben gesammelt was über das Ventil entweicht? Und wie kann das Ganze verhindert werden? Hatte mal irgendwo eine Dichtung für die Feder gesehen aber ich weiß nicht mehr wo.
    Greetz
     
  2. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    1.977
    Hallo @Tattoo,
    ich nehme mal an Du meinst Deine Elektra Microcasa a leva, es sei denn Du hast Dir noch ne ander Elektra zugelegt;)

    Jedenfalls bin ich etwas verwirrt, denn die MCAL hat doch das Überdruckventil im Boilerverschluss integriert.o_O
    Dann schreibst Du
    Da nehme ich mal an, dass Du oberhalb der Brühgruppe meinst, also am Austritt der Kolbenstange.
    Soweit ich weiß sitzt da keine Dichtung innen in der Brühgruppe, also anders als bei den Brühgruppen der Pavoni und vergleichbaren BG.

    Es ist bei der MCAL-Brühgruppe wie bei den Pontevecchio Brühgruppen, der Kolben ist nur durchgeführt und das wird durch Silikonfett leicht abgedichtet.
    Wenn da nun doch Wasser oberhalb des Kolbens ist, das herausdrückt, dann ist das meines Erachtens ein Indiz für einen gerissenen oberen Kolbendichtring.
    Also würde ich zunächst mal die beiden Inbus-Schrauben lösen, die Einheit mit Kolben und Feder herausnehmen und mir den Zustand der Kolbendichtungen ansehen.

    ELEKTRA - 1991
    und
    https://www.lamacchinadelcaffe.com/files/Gruppo-leva.pdf

    Viel Erfolg.

    Gruß
    Vectis
     
    joost und Yggdrasil gefällt das.
  3. Tattoo

    Tattoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    215
    Hab mal ein nicht ganz so scharfes Foto gemacht...

    Ja ich habe eine Elektra Micro Casa a Leva 9BF59936-8984-41E1-B8BB-093EFEBFE927.jpeg

    das Loch ist hinten an der Brühgruppe wenn man vor der Maschine steht.
    Die Dame ist Baujahr 1994
     
  4. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5.119
    Das Loch habe ich ebenfalls, bei mir ist die Zahnstange auch verrostet, also -> oberhalb des Kolbens kommt wohl Wasser hin, was nicht sein sollte. Bei meiner vermute ich einen über die Jahrzehnte gewachsenen Innendurchmesser der Gruppe, so dass die Dichtungen nicht mehr wirklich nach oben hin abdichten. Dichtungen sind bei mir getauscht, vielleicht - das wäre mein erster Ansatz - kann ich noch etwas im Kolben dazwischen legen, damit sie weiter nach außen langen.
     
    vectis gefällt das.
  5. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    1.977
    Mhhhm, das kleine Loch also...
    Wie kommst Du denn auf die Idee, dass ein simples Loch die Funktion eines Überdruckventils haben soll?
    Nochmal: das Überdruckventil mit festeingestelltem Parameter befindet sich in dem Verschluss-Stopfen für den Kessel.
    [​IMG]
    Jetzt hast Du die MCL bereits so lange und weißt offenbar nicht wirklich um die Funktionsweise der einzelnen Komponenten, na ja.

    Jedenfalls dient dieses Loch nur dazu, dass Luft aus dem Inneren der Brühgruppe entweichen kann, wenn man durch Herabdrücken des Hebels den Kolben anhebt.
    Und wie schon geschrieben wurde, sollte in diesen Bereich gar kein Wasser eintreten.
    Daher nochmal mein Rat, Kolben-/Federeinheit herausnehmen und den Zustand der oberen Kolbendichtung prüfen.

    Dieser mögliche und wenn auch minimale Verschleiss bei einer Brühgruppe kann durchaus ein Grund dafür sein, dass Wasser in den Bereich oberhalb des Kolbens gelangte. Das kann auch durch Anhaftungen in der Brühgruppe bewirkt werden, die die Kolbendichtungen beeintächtigen.
    Wenn die Kolbendichtungen in Ordnung sind, dann könnte man ein paar Lagen Teflonband in den Aufnahmen des Kolbens anbringen, dann die Kolbendichtungen wieder drauf machen und diese Unterlage bewirkt, dass die Kolbendichtungen wieder die nötige "Tuchfühlung" zur Wandung der Brühgruppe haben.
     
    Gandalph und joost gefällt das.
  6. Tattoo

    Tattoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    215
    Das Überdruckventil Kesselverschluss ist mir bekannt...

    Dichtungen sind schon seit längeren getauscht.

    Die Dame wohnt erst seit ca vier Jahren bei mir und nicht seit 1994...
     
  7. #7 vectis, 22.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    1.977
    ja, nee is klar, deshalb hast Du ja im Startthread auch geschrieben
    Das ändert doch nichts daran, dass eventuell eine der erwähnten Dichtungen nun defekt sein könnte.
    Kannst oder willst Du das nicht in Deine Erwägungen einbeziehen?

    Und ja, auch vier Jahre Besitz sollten ausreichend sein, um die prinzipielle Funktion der Komponenten einer simplen Maschine zu überblicken...
    Nur zur Erinnerung: Du bist derjenige, der hier um Rat und Hilfe bittet.
    Was Du bislang tatsächlich unternommen hast, um den bemängelten Effekt zu beheben, magst Du aber wohl nicht mitteilen.

    Sorry, ich bin dann hier raus.
    "Greetz":rolleyes:
     
  8. Tattoo

    Tattoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    215
    Da ich mir keine neuen Dichtungen aus dem Ärmel schütteln kann ist noch nix passiert.

    Als Frühschicht Arbeiter und Vater eines Dreijährigen bleibt leider oft nicht viel Zeit für try and error Basteleien an der Maschine deswegen steht sie erstmal unter Beobachtung.

    Hatte auch wegen des Zeitproblems hier gefragt um mir vielleicht das rumbasteln ersparen zu können.
     
  9. Tattoo

    Tattoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    215
    Soooo dann mal das Update:
    Hab den Tip mit der Teflon Dichtschnur ausprobiert. Ergebnis: kein Wasser mehr das aus dem Loch in der Brühgruppe austritt beim ersten hebeln.

    Danke für die Tipgeber
     
Thema:

Elektra mit Inkontinenz

Die Seite wird geladen...

Elektra mit Inkontinenz - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Elektra Microcasa Semiautomatica

    Elektra Microcasa Semiautomatica: Hi zusammen. Suche für meine Mutter eine möglichst sehr gut erhaltene bis neuwertige (ich weiss, Ansprüche... :D) Elektra mcsa, vorzugsweise in...
  2. Elektra La Deliziosa Sixties T1 Heizt nicht mehr

    Elektra La Deliziosa Sixties T1 Heizt nicht mehr: Hallo Elektra Experten, meine Maschine lief heute Vormittag unbeaufsichtigt durch (ca 6 Stunden am Stück). Als ich den Siebträger reindrehte...
  3. Elektra Micro Casa Leva - Druckproblem?

    Elektra Micro Casa Leva - Druckproblem?: Hallo Liebe Kaffee-Freunde, speziell mit Erfahrungen an kleinen Handheblern. Ich bin seit kurzem mit einer Elektra Micro Casa Leva am...
  4. [Verkaufe] Elektra Micro Casa Semi-Automatica

    Elektra Micro Casa Semi-Automatica: Verkaufe meine wunderschöne gebrauchte Elektra Micro Casa Semi-Automatica. Ich nutze sie einfach zu wenig. So ein Ding sollte täglich laufen....
  5. Elektra micro casa BJ 1982 hebel springt nach oben

    Elektra micro casa BJ 1982 hebel springt nach oben: Hallo zusammen , habe das gerät auf einer Haushaltsauflösung erstanden und restauriert .Alle Gummis getauscht alles geschmiert , sogar eine extra...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden