Elektra Nino Erfahrungsbericht

Diskutiere Elektra Nino Erfahrungsbericht im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich empfinde die Nino nicht grade als Anfängermühle. Man bracht etwas um mit ihr richtig klar zu kommen. Woran liegt es? Im vergleich zur Scheibe...

  1. #1 gunnar0815, 21.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Ich empfinde die Nino nicht grade als Anfängermühle. Man bracht etwas um mit ihr richtig klar zu kommen.
    Woran liegt es?
    Im vergleich zur Scheibe wo 4° (ca. so wie 10% mehr oder weniger Kaffee) Verstellungen schon viel ist sind bei den konischen Mühlen größere Verstellungen nötig (10-30°) Genaues Verhältnis muss ich noch erproben
    Man sollte den Hopper schon Voll bis Halbvoll füllen. Ab wann genau die Füllung für den erforderlichen Bohnendruck an dem Mahlwerk nicht mehr ausreicht muss ich noch beobachten.
    Wird aber irgendwo zwischen Halbvoll und leer liegen.
    Ohne Hopper bzw. mit unter Halbvollem Hopper kann man die Bohnen mit ca. 200 g Beschweren (z.B. Tamper drauf stellen) dann bleibt der Mahlgrad und die Mahlgeschwindigkeit konstant.

    Mahlgeschwindigkeit/Mahlgrad/Geschmack mit unterschiedlichen Bohnenandruck:
    Bei 850 g (Boardtamper) 1,4 Sek. Mahlgrad 20° feiner für 8,2 g Kaffee
    Bei 200 g 1,6 Sek. keine Mahlgradveränderung 8,2 g Kaffee
    Bei 0 g 2,2 Sek. für 8,2 g Kaffee
    Der Geschmack mit 0 g Andruck war ähnlich wie ein Verlängerter. Sehr mild. Die Mühle brauch den Druck des Kaffees. Portionsmahlung geht gar nicht. Kaffeemehl wird viel zu grob.
    Geschmack mit 200g bzw. 850 g Fruchtig und zugleich Sauer. Hat richtig Geschmack. Man steckt da was drin. Nie wieder ohne Hopper bzw. ohne Gewicht. Im vergleich zur Rossi RR 45 ist er Ausgewogener aber dennoch mit mehr Aromen. Die Nino holt definitiv mehr aus dem Kaffee raus.
    Ob das einem 1500 EUR Aufpreis wert ist muss jeder selbst wissen. Hab gerade noch mal den kalten Espresso probiert. Doch man kann den Aufpreis rechtfertigen. Der Vergleich der Mühlen ist auch etwas ungerecht die Nino fast neu die Rossi RR 45 mahlt bei mir schon ihre 2 Jahre.
    Bei Carimali Siebträgern bzw. welchen mit drei Backen bracht man die neue Firmware da der Siebträgerschalter mit diesen Siebträgern nicht schaltbar ist.
    Die alte Firmware lasst sich nicht auf die Tasten oben umstellen.
    Über den Totraum gab es meine ich schon angaben. Ist auf jeden Fall extrem klein für so eine große Mühle (ca.3-5 g)

    Verarbeitungsqualität
    Absolut top. Hält wohl die nächste 100 Jahre. :lol: Das Siebträgerblech hat etwas scharfe Kanten.
    Für mich eine der absoluten Top Mühlen

    Umbau
    Die Hopper sind die gleichen wie bei der Mahlkönig K 30
    Ich hab mir den K 30 Twin Hopper mit nur 750 g Füllung gekauft da ich den andern mit 1200-1500g zu groß empfand. Mit einer Pappunterlegscheibe sitzt er genauso stramm wie der von der Große.
    [​IMG]
    Geben tut es den hier der Deckel muss extra bestelle werden. Den Bohnenschieber gibt es noch nicht soll es aber bald geben
    http://www.reichart.de/product_info.php/info/p627_Mahlkoenig-K30-Twin-Trichter-ohne-Deckel.html
    Hab mir eine Gradeinteilung am Einstellring geklebt. (26 cm Umfang)

    Hier der denke ich schon benötigte Bohnenentlaster für den Twin Hopper
    Ohne sind die Mahlmengenunterschiede je nach Füllhöhe doch sehr groß. Gibt es leider nicht zu kaufen
    [​IMG]


    Um bei 0,1 Sek. mehr oder weniger die Flussrate konstant zu halten muss man den Mahlgrad um ca. 7,5 ° verstellen


    Gunnar
     
  2. #2 Terranova, 21.01.2012
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    1.244
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Toller Bericht,

    Habe auch in einem US Forum von dem läppischen Totraum von 3g gelesen. Absoluter Hammer bei diesem Goliath und eine Eigenschaft, der viel zu wenig Beachtung geschenkt wird, Elektra wirbt ja noch nicht mal damit, geschweige denn, es zu erwähnen. Das grenzt an purem Understatement.
    Wenn man bedenkt , dass die Mahlscheiben nur 80€ kosten, der Motor schlimmstenfalls mal lauwarm wird, das Mahlgut in Zimmertemperatur die VA Rutsche wie ein Puck auf der Eislaufbahn (von Statik keine Spur) herunter gleitet... kann ich getrost auf die nachmahl Funktion verzichten, zumal 1sec ca. 5g ausmachen :shock:.
    Bei normaler Anwendung, ist es so wie du mal erwähnt hast, das Teil wird uns überleben. Der Wertverlust hält sich in Grenzen und somit ist es für mich incl. der Versalab (IMHO) ein Bolide der nicht zu toppen ist.

    machse nicht kaputt :roll:

    Frank
     
  3. #3 gunnar0815, 21.01.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Wie sollte man das den hin bekommen selbst wenn man wollte? :lol:

    Nachmalautomatik ist für mich jetzt kein Thema mehr. Wenn man den Bohnendruck berücksichtigt mahlt sie so konstant das man eigentlich nie Nachmahlen muss.
    Sie werden wohl auch ganz bewusst den Zeitraum 0,1 bis 0,9 Sek. beim Timer nicht zugelassen haben. Motoren mit Anlaufkondensatoren produzieren sehr viel Wärme beim Anlaufen. Diese wird vom Motor durch sein Ventilator abgeführt. Startet man so einen Motor z.B. 20 mal hintereinender nur für 0,1 Sek. könnte er überhitzen.

    Sehe ich genauso Absolut ende der Fahnenstange. Eine Mühle fürs Leben die man noch vererbt. Nur die Versalab würde ich gerne noch mal Testen.
    Gunnar
     
  4. #4 Terranova, 21.01.2012
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    1.244
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Aha, ok das leuchtet ein.
    Meine wird wohl in den nächsten Tagen kommen, allerdings als die Verkäuferin mir sagte, dass sie auf einer Einweg Palette per Spedition geliefert wird :shock: eieieieiei musste ich mich nochmal umdrehen Richtung Küche... U-Boot feeling kommt auf :lol: den Zollstock habe ich schnell wieder weggelegt.
    Nach dem Upgrade ist vor dem Upgrade :roll:

    Frank
     
  5. #5 gunnar0815, 21.01.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Na bekomm keinen Schock wenn sie im Originalkarton kommt.
    Der ist riesig bei mir war noch ein zweiter Hopper bei. Der Karton vom zweiten Hopper war schon größer als die Mühle.
    Gunnar
     
  6. #6 domimü, 21.01.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.017
    Zustimmungen:
    3.154
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Hallo Gunnar, auch wenn diese Mühle definitiv die nächsten 9 Monate nicht bei mir einziehen wird, was ist der maximale Zeitraum? Hab da mal was von 3,6s gelesen, das halte ich aber für unglaubwürdig.
     
  7. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Ich kann dir versichern dass das bei Motoren dieser Baugrösse kein Problem ist. Die Rotapumpe deiner Maschine z. B. wird genau so und nicht anders betrieben. :lol:
     
  8. #8 looseantz, 21.01.2012
    looseantz

    looseantz Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    11
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    tach.

    bin zwar nicht Gunnar, kann aber mitteilen, dass ich bei meiner am anfang mal 1kg durchgejagt habe, in 8-sekunden-schritten. das war aber nicht das max, sondern nur die dauer, die ich halt eingestellt hatte. 3,6 sekunden sind also definitiv nicht das maximum.

    looseantz
     
  9. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Hi Stefan,

    das dachte ich eigentlich auch. Bei meiner Robur (der Motor ist ja auch nicht gerade klein ;-)) ist ebenfalls extra ein Warnhinweis angebracht. Die E-Versionen der Mazzer haben elektrische Lüfter verbaut (zumindest die großen, bei den kleinen weiß ich das nicht so genau) - vermutlich nicht ohne Grund. Ich weiß ja nicht, wie der alte Motor meiner Robur durch den Vorbesitzer zerstört wurde - jedenfalls war eine Wicklung hinüber...
    Bei Rotapumpen habe ich noch nicht von defekten Motoren gehört - vielleicht weil diese viel weniger Energie zum Anlaufen benötigen ?!

    lg blu
     
  10. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Wenn eine Motorwicklung durchbrennt, muss derselbe schon über einen deutlich längeren Zeitraum blockiert worden sein. Allein durchs Anlaufen unter Last wird man solche Motoren nicht überhitzen können. ;-)
     
  11. #11 nacktKULTUR, 21.01.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    So ist es. Der ursprüngliche Gedanke ist zwar schon nicht ganz falsch - eine Erhitzung ist tatsächlich gegeben, wenn ein zusätzlicher Kondensator für ein hohes Anlaufdrehmoment sorgt - welcher dann durch NTC-Widerstand oder per Drehzahlregler wieder abgeschaltet wird. Aber beim Antrieb der Mühle handelt es sich um einen Drehstrommotor in Steinmetzschaltung mit einem Betriebskondensator.

    nK
     
  12. #12 gunnar0815, 21.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    25,5 Sek. kann man einstellen. Weiß auch nicht warum nicht länger. Sind dann aber schon ca. 125 g Kaffee
    Gunnar
     
  13. #13 gunnar0815, 21.01.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Hab mich hier über Drehzahlreglunge an Motoren schlau gemacht.
    Drehzahlsteuerung an Elektromotoren
    So weit ich das verstanden hab sind die Pumpenmotoren und auch der Motor der Nino ein einphasigen Asynchronmotoren (Kondensatormotoren) steht nur 230 V drauf.
    Eine Drehzahlreglung also nicht möglich.
    Dort wird auch gewarnt vorm Betrieb bei kleiner Drehzahl bzw. häufiges Anlauf und Abbremsen.
    Daraus hab ich dann geschlossen das dieses der Grund ist die Zeit von 0,1 bis 0,9 zu sperren.
    Ein anderer fiel mir nicht ein.
    Gunnar
     
  14. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Hi,
    danke für eure fachkompetenten Hinweise! Zumindest bei der Robur ist ein Anlauf- und ein Betriebskondensator verbaut.

    @Gunnar: Wenn du die Mühle mal offen hast postet du ein paar Pics?! Danke!
    lg blu
     
  15. #15 gunnar0815, 21.01.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
  16. #16 Joe-die-Hyäne, 21.01.2012
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Mich würde mal interessieren, ob die Klappe an der Rutsche, auf dem Bild hier rechts unten, einen richtigen Widerstand bietet. Oder, was passiert wenn man die rausnimmt in Bezug auf Mahlgut/Klumperei. Schon mal ausprobiert?

    Gruß
    Ludger
     
  17. #17 gunnar0815, 21.01.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Oh da gibt es dann wohl doch noch eine Veränderung. Die Klappe auf dem Foto sieht auf dem Foto nur wie Metall aus solle aus einem weichem Material sein.
    Bei mit gibt es diese Klappe in der Form nicht mehr sie ist jetzt am oberen Teil der Rutsche also der Rutschabdeckung angebracht. Sieht aus wie etwas stabileres Tesafilm. So kann man die Mühle wohl besser aussaugen. (die Rutschabdeckung kann man abnehmen)
    Ohne diese Klappe wird dir das Kaffeemehl um die Ohren fliegen. Sie bremst die Flugkraft des Kaffees.

    Gunnar
     
  18. #18 Joe-die-Hyäne, 21.01.2012
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Die Klappe müsste eigentlich zwischen Mühle und Rutsche sitzen. Bei meiner MC sah das so aus
    [​IMG]
    Gummidichtung mit Lasche. Ich hab dann wegen Direktauswurf mit verschiedensten Klappen, Laschen, etc experimentiert. Am lockersten war das Mahlgut dann ganz ohne jegliche Lasche, also ohne Widerstand. Um die Ohren fliegen ist nicht, da kommt ja schon noch das Auswurf-Rohr.
     
  19. #19 StefanW, 21.01.2012
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    120
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Und Klumpen is auch nich, mit oder ohne Gummi.
     
  20. #20 gunnar0815, 21.01.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Elektra Nino Erfahrungsbericht

    Sitzt ja bei beiden Versionen zwischen Mühle und Rutsche.
    Ohne flog es bei meinen Rossis immer rum bzw. wirbelte sehr stark in den Trichter. Die haben aber auch fast die dreifache Drehzahl
    Na werde es morgen mal testen.
    Gunnar
     
Thema:

Elektra Nino Erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

Elektra Nino Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

    "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht: Liebe Kaffeenetzler, ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS...
  2. VitAir Turbo Smart: Erfahrungsbericht + Rezeptbuch

    VitAir Turbo Smart: Erfahrungsbericht + Rezeptbuch: Hallöchen, ich bin ein rechter Frischling, was das Kaffee-selbst-rösten betrifft. Da ich nicht gleich in den richtig teuren Bereich einsteigen...
  3. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  4. Elektra Microcasa Standglas gerissen / gesplittert

    Elektra Microcasa Standglas gerissen / gesplittert: Ihr Lieben, im Urlaub fiel mir fur kleines Geld (wie ich finde) folgendes Schätzchen in die Hände: [IMG] leider ist die füllstandsanzeige des...
  5. Erfahrungen Synchronika ECM (2018)

    Erfahrungen Synchronika ECM (2018): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe seit einiger Zeit eine ECM Synchronika (BJ 2018) in Kombination mit einer eureka mignon specialita im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden