Empfehlung Espressomaschine

Diskutiere Empfehlung Espressomaschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, könnt ihr mir als Fachleute einen Tipp geben? Ich arbeite in einer kleinen Firma mit 10 Mitarbeitern und wir möchten uns eine...

  1. Barbie

    Barbie Gast

    Hallo Leute,

    könnt ihr mir als Fachleute einen Tipp geben?
    Ich arbeite in einer kleinen Firma mit 10 Mitarbeitern und wir möchten uns eine neue Espressomaschine zulegen.
    Sie muss robust sein,
    sie muss leicht zu bedienen sein,
    Reinigung und Wartung sollen einfach sein,
    der Espresse soll natürlich jedem schmecken
    die Möglichkeit Milch aufzuschäumen sollte auch gegeben sein,
    sie sollte nicht zu teuer sein.

    Bislang haben wir eine saeco Vienna (?). Waren zufrieden mir ihr, aber so langsam bekommt sie ihre Macken.

    Bin zwar was Espresso, Cappuccino etc. betrifft sehr kritisch, mit den Maschinen kenne ich mich aber nicht so aus. Bin daher dankbar für jeden Tipp.

    Barbie
     
  2. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    7
    nuova simonelli oscar mit cialde (e.s.e.) pads und cappucinatore oder ein quickmill vollautomat wären meine tipps...


    gruß,
    joscha
     
  3. #3 benzomat, 21.09.2006
    benzomat

    benzomat Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    von einem VA saeco rate ich auf jeden fall in jeder hinsicht und auch von jedem typ ab.
    ist eh nur ne kaffeemaschine, espresso ist damit eher nicht zu erreichen.
    zumindest nicht das, was man hier oder in italien als espresso bezeichnet, mit echter crema etc.

    es sind einfach nur plastikbomber für viel geld, was eigentlich schade ist, denn ein VA hat ja sein stellenwert da wo er gebraucht werden könnte.

    dann eher noch jura oder wie hier schon geschrieben - quickmill

    gruss Hans
     
  4. #4 jerry37, 21.09.2006
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe neben meiner ECM noch einen Jura VA. Der leistet seit der Euro Einführung seinen Dienst, mit einer Reperatur. Der Espresso ist zwar kein Vergleich zur ST-Maschine, aber im Büro wäre ich froh darüber. Wenn es nur Espresso sein soll und die Anschaffung relativ günstig sein soll, vielleicht Nespresso --duck--. Wie gesagt, qualitativ keinVergleich, aber immerhin eine Alternative.

    jerry37
     
  5. #5 gunnar0815, 21.09.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.023
    Zustimmungen:
    829
    Barbie willst mal wieder eine eierlegende Wollmilchsau. Die gibt es eben nicht. Solltest dich für was entscheiden. Entweder richtigen Espresso mit einer soliden Maschine mit Aufwand oder einfach dafür keine Qualität.
    Gunnar
     
  6. MaPfDe

    MaPfDe Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    alles VA oder was

    Moin,

    wenns ein Plastik-VA sein darf, sind die Delonghi EAM Modelle preiswert, einfach zu reinigen und auch die Ersatzteile sind erschwinglich.

    "Echter" Espresso kommt da genauso (nicht) heraus wie aus Saeco, Krups, Siemens, Jura usw. Da im Büro normalerweise der "Pott" Kaffee gewünscht wird, ist das vielleicht auch nicht das Problem.

    Die Quickmill VAs würde ich als nicht-Büro-geeignet einstufen, da sie etwas aufwändiger zu reinigen sind. Der Espressogeschmack ist aber besser als in der Plastik-Liga.

    Wenn wirklich guter Espresso verlangt wird, kann ich mir im Büro nur ein Kapselsystem (Nespresso, Lavazza) oder eine Maschine mit ESE-Pads vorstellen.

    Grüße,

    Magnus
     
  7. Barbie

    Barbie Gast

    @ MaPfDe

    Wie es so ist im Büro mit mehreren Leuten - alles braucht seine Zeit, so auch die Anschaffung einer neuen Maschine. Haben also immer noch nichts Neues. Vielleicht reicht es ja auch, die alte einfach mal gründlich reinigen zu lassen.

    Aber eine Frage: Trinke zwar gerne Kaffee, aber eine echte Kennerin bin ich nicht. Wieso kommt aus Saeco kein richtiger Espresso heraus. Was kommt denn da raus? Ist das kein durchgepresster Kaffee?

    Wie teuer ist denn so etwas ungefähr?

    Auf Antwort freut sich Barbie
     
  8. MaPfDe

    MaPfDe Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Für einen Espresso braucht es 7gr Kaffee und heißes Wasser mit einer stabilen Temperatur im Bereich 92-96°C (je nach Bohnensorte), wobei das Wasser in 30 Sekunden mit mindestens 9 bar Druck durch den Kaffee gepresst wird, so dass am Schluss 25-30 ml Espresso in der Tasse ist.

    Temperaturstabilität ist mit den kleinen Durchlauferhitzern in den VAs so eine Sache; richtig schwierig wird es mit dem Druck: Der kann nur aufgebaut werden, wenn das Kaffeemehl fein genug gemahlen und fest gestampft wird. Die VA-typischen kleinen Mühlen mit konischem Mahlwerk schaffen das normalerweise nicht. Und wenn doch, blockiert schnell die Gruppe und nichts wars mit Espresso.

    Mit den normalen "Espresso" Einstellungen kommt ein starker, oft sehr schlecht extrahierter Caffe Creme aus den meisten VAs. Und selbst wenn man durch Verstellen des Mahlgrades und Maximieren der Kaffeepulvermenge sich den Espresso-Durchlaufzeiten annähert: Die Plastik-Brühgruppen verziehen sich und verschleißen dann sehr schnell.
    Nespresso: Maschine ab 99€, Kapsel 0,31€
    Lavazza: Maschine auf EBay, Kapsel ähnlich im Preis
    ESE: Maschine ab 499€ (z.B. die neue Miss Silvia) plus ESE-Siebträger. Pads unterschiedlich, aber auch um 0,30€

    Je nach Verbrauch rechnet sich ganz schnell eine normale Espressomaschine mit Mühle. Siehe hier.

    Grüße,

    Magnus
     
  9. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Das Nespresso-System brüht übrigens auch nicht mit den espressokonformen 9 bar...

    Abgesehen davon - bisher war Barbie ja mit einem VA, bzw. mit den damit zubereiteten Getränken zufrieden. Ich sehe daher keinen Sinn, ihr jetzt um jeden Preis eine Siebträgermaschine oder ein zweifelhaftes Padsystem (in den Verbrauchsmengen hier auch einfach zu teuer!) zu empfehlen. Eine Siebträgermaschine im Büroumfeld - dazu noch mit wechselnden Benutzern - wird nämlich schon allein an folgenden Punkten scheitern:



    Gruss
    Stefan
     
  10. Barbie

    Barbie Gast

    Da habe ich doch gleich mal eine Frage: wird das Wasser wirklich durchgepresst? Bei den kleinen Geräten, die man auf den Herd stellen kann, ist es doch eher der Wasserdampf, der durchgepresst wird. Oder sehe ich das falsch?

    Und wenn ich mir unsere Maschine so anschaue, habe ich den Eindruck, dass sie "nur" normalen Kaffee brüht... Und unsere Mitarbeiterin kauft auch immer nur normalen Bohnenkaffee statt Espresso.
    Grrr.

    Einstellungen? Bei uns gibt es außer der gewünschten Menge (Wasser) nichts einzustellen.

    Nächste Frage: Ihr bzw. du kennst dich so gut aus. Bist du vom Fach? Schenkst du beruflich Kaffee aus? Wenn ja, wo?

    Ich frage nur deshalb, weil ich bei Cafe-Besuchen eher schlechte Erfahrungen mache. Häufig servieren studentische Teilzeitkräften oder ungelernte Bedienungen ungenießbare Plörre.

    So wenig ich von Kaffee etc. verstehe, aber schmecken möchte ich ihn schon. Und Cappuccino möchte ich nicht aus Riesentassen trinken. Und 5 cm Milchschaum ist nicht nötig... usw. usw.

    Bin im Raum Berlin immer noch auf der Suche nach guten Kaffeehäusern, die von Kennern betrieben werden.
     
  11. #11 Barista, 25.10.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    2.134
    Im Büro sehe ich zu einem Vollautomaten keine Alternative, außer es arbeiten dort zufälligerweise ausschließlich Espressofanatiker, die sich mit einem Siebträgergerät tatsächlich auskennen.
    Insofern würde ich mich im Büro auf einen Cafe Lungo konzentrieren, da man den auch mit einem VA gut hinbekommt.Wenn man ordentliche Bohnen (z.B. den Cafe Creme von Langen) verwendet, schmeckt das richtig gut. Den Espresso und Cappu kann man ja zuhause genießen.


    Ihr solltet also entweder in einen VA investieren, der gewerblichen Ansprüchen gerecht wird (dann wirds aber teuer, unter € 1.000 geht da wohl nichts) oder einen eher günstigen VA kaufen, der dann halt nach einer gewissen Zeit zu ersetzen ist. Die Delonghi-Geräte haben eigentlich keinen schlechten Ruf und sind recht günstig. Selbst ausprobiert habe ich die aber noch nicht.
     
  12. #12 langbein, 25.10.2006
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.072
    Zustimmungen:
    2.156
    ...oder man mietet ein Gerät mit entsprechendem Service. Das ist zwar recht teuer, dafür hat man ein gut gewartetes Gerät, bei welchem die Chance besteht, dass sich daraus kein Leben entwickelt, da sich einfach jemand regelmäßig darum kümmert.
     
Thema:

Empfehlung Espressomaschine

Die Seite wird geladen...

Empfehlung Espressomaschine - Ähnliche Themen

  1. Francis Francis! Pads Espressomaschine

    Francis Francis! Pads Espressomaschine: VERZWEIFELT Durch falsche Handhabung ist mir bei Francis Francis die Dichtungsgummi rausgeflogen. Da ich nicht mal wusste wo der Ring hingehört...
  2. Espressomaschine einlagern. Wie?

    Espressomaschine einlagern. Wie?: Hallo allerseits, ich habe mir gerade eine Gaggia Classic vom Flohmarkt hergerichtet die mein Sohn haben will, aber eben erst in einem Jahr....
  3. Hedone Espressomaschine

    Hedone Espressomaschine: Wer Mühlen kann, der kann auch Espressomaschinen (kopieren?);) HEDONE BUGSTER 2GRUPP
  4. Swiss Water Kaffee Empfehlungen?

    Swiss Water Kaffee Empfehlungen?: Anscheinend soll die Swiss Water Methode am besten den Koffein in Kaffee entfernen. Nur finde ich die nicht bei meinen üblichen Online-Röstern...
  5. neue Siebträgermaschine + Mühle Empfehlung - Erfahrungen Rancilio Silvia + Rocky +Nespresso

    neue Siebträgermaschine + Mühle Empfehlung - Erfahrungen Rancilio Silvia + Rocky +Nespresso: Hallo Miteinander, bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen. zu mir -------- Bin seltener Kaffeetrinker. Dann aber gerne einen Espresso...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden