Empfehlung für Mokkakanne gesucht

Diskutiere Empfehlung für Mokkakanne gesucht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich suche derzeit eine neue Mokkakanne und erhoffe mir hier ein paar wertvolle Tipps zu erhalten. Sie sollte aus Edelstahl sein (Vorgabe...

  1. #1 tarrazu, 21.12.2018
    tarrazu

    tarrazu Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, ich suche derzeit eine neue Mokkakanne und erhoffe mir hier ein paar wertvolle Tipps zu erhalten.

    Sie sollte aus Edelstahl sein (Vorgabe der Frau, nicht diskutierbar) und für 3-4 Tassen tauglich sein (bzw 2 kleine Becher).

    Gibt es da welche, die irgendwas besser machen, als andere?

    Ich habe zB von der Alessi Pulcina gelesen, welche durch eine ausgeklügelte Kesselform einen besonders guten Kaffee bereiten soll, leider bisher nur als Werbeaussage des Herstellers (aus Alu ist sie ausserdem noch).

    Ein breiter Boden soll das Erhitzen beschleunigen, habe andere Kesselformen weitere Vorteile? Von Bialetti gibt es ja welche in Kegel- oder Kugelform.

    Brikka kenne ich, ist aber leider Alu.

    Derzeitige Favoriten sind Cilio Aida oder Bialetti Venus.

    Leider habe ich bisher keine finden können, bei der nicht irgendjemand gravierende Mägel zu beklagen hätte...

    Viele Grüße...
     
  2. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    203
    Ich kenne die beiden von dir genannten Modelle nicht, aber als ich nach einer Herdkanne suchte, hab ich noch darauf geachtet, dass sie für Induktionsherde geeignet ist. Das schien mir wichtig, obwohl ich zum damaligen Zeitpunkt keinen entsprechenden Herd besaß. Im Nachhinein war die Entscheidung aber richtig. Ich nutzte die in der Folge haufiger so...
     
  3. #3 Augschburger, 21.12.2018
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.028
    Zustimmungen:
    5.314
    Die große Venus hab ich im Urlaub im Wohnwagen - passt, würde ich wieder kaufen. Mit einer alten Mellert-Mühle, hier würde ich zuerst ansetzen, um den Geschmack zu verbessern...
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.024
    Zustimmungen:
    5.239
    Ich denke, bei den „normalen“ Kannen ist es ziemlich egal welche man nimmt. Einen wirklichen Unterschied würde die Brikka wegen des Ventils machen, die aber wegen Alu raus ist.
     
  5. fruity

    fruity Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    15
    meine erfahrung mit chromstahl ist, dass sie nicht so flüssig extrahiert wie die alu.
    liebäugle schon lange mit den kannen von e&b lab mit compecition sieben (gibt es auch in stahl) aber kann noch nicht berichten...
     
  6. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    320
    Alle Edelstahlmodelle sind für Induktion geeignet.
     
  7. #7 DochDieBohne, 21.12.2018
    DochDieBohne

    DochDieBohne Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2018
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    23
    ... wenn der Bodendurchmesser dem minimal zulässigen Durchmesser für den Induktionsherds entspricht (sonst wird der Pott auf dem automatischen Feld nicht erkannt).
     
  8. #8 tarrazu, 25.12.2018
    tarrazu

    tarrazu Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    da kann ich mir ja nur vorstellen, das es gerätebedingt war, wie sollte denn das material etwas damit zu tun haben?

    Werde ich mal ausschau nach halten, aber bisher noch keine Berwertung zur Funktion des Filters gefunden. Aber es gibt einen Laden um die Ecke, der zumindest die Alu-Version im Sortinet hat ...
     
  9. #9 tarrazu, 25.12.2018
    tarrazu

    tarrazu Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Das ist inzwischen auch mein Eindruck. Lieber mehr auf die Details in der Handhabung achten... Bei den Modellen von Cilio habe ich festgestellt, das sich die Premium-Versionen zB deutlich geschmeidiger und weniger hakelig zuschrauben lassen
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.024
    Zustimmungen:
    5.239
    Die thermischen Eigenschaften eines dicken Alukörperssind ander als die von dünnem Stahl, das kann durchaus was ausmachen, z.B. bzgl. gleichmässigerer Erhitzung der gesamten Kanne.
     
  11. #11 Ajescha, 25.12.2018
    Ajescha

    Ajescha Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    44
    Huhu.

    Bei der Zubereitung fülle ich schon recht warmes Wasser in den Behälter ein..... dann ein Handtuch um den Behälter und die Kanne aufschrauben. Bei einem Neukauf wäre es mir auch sehr wichtig, dass ich den Behälter gut greifen kann und der nicht so rund ist, dass man kaum Halt bekommt wenn man die Kanne aufschraubt. Vielleicht lässt du das in deine Überlegungen mit einfließen

    Auch das ich dann den Deckel zu und mit einem Löffel oder so, gut wieder aufmachen kann, ohne mir die Finger zu verbrennen. Eine kleine Kante am Deckel wäre da schon toll, so kann ich noch mal umrühren und brauche den Deckel nicht direkt anzufassen. Auch der Ausguss sollte nicht sabbern und man sollte das Kännchen gut reinigen können, also zumindest mit einer runden Bürste reinkommen. Griff sollte man auch einige Sekunden halten können und nicht gleich mit den Fingern das Gehäuse der Kanne berühren.

    Also das wären so Dinger die mir wichtig wären.
     
    Welskador gefällt das.
  12. MichiV

    MichiV Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    305
    ich find die Alessi 9090 geil.

    Ich hab die in der 3 Tassen Version. Ein Reduzierer ist dabei, so dass man die auch nur für ein Mokka nutzen kann.

    Diese Kanne wird nicht geschraubt sondern mit einer Hand auf und zu geklickt. Genial. Der Auslauf ist absolut tropfrei. Kostet halt deutlich über 100€.
     
    Ajescha gefällt das.
  13. #13 panerai, 26.12.2018
    panerai

    panerai Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Kann ich nur bestätigen, habe die kleine 3 und die grosse 9090, sehr schöne und gute Kannen.
    Parallel haben wir noch die grosse Bialetti aus Edelstahl im Einsatz. Hier ist aber die Materialanmutung deutlich ‚günstiger‘ (eben auch preislich entsprechend) und der Nachteil ist eben das aufschrauben wenn sie etwas fester zugeschraubt wurde (was man leider machen muss, damit sie dicht ist).
     
  14. #14 tarrazu, 30.12.2018
    tarrazu

    tarrazu Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Die Methode mit dem heißen Wasser benutze ich auch. Ich nehme dafür einen Silikontopflappen, der isoliert ausreichend und gibt guten Grip.
    Habe mich aber schon mal gefragt, warum es keine Kannen mit einem Griff am unteren Teil gibt. Das mit dem heißen Wasser wird ja anscheinend oft gemacht.

    Die hatte ich besonders aus oben genannten Grund (heißes Wasser) auch schon im Auge, war mir bisher aber zu teuer. Aber vielleicht schaue ich sie mir noch mal an...

    Die "Giannini Giannina" wäre noch so ein Kandidat ohne Schrauben, aber auch nicht viel preiswerter....

    Andererseits sind die Cilio Premium Modelle preislich auch nicht weit davon entfernt, daher kommen die Alternativen dann vielleicht doch wieder in Frage, wenn man schon bereit ist so viel Geld auszugeben...
     
    Ajescha gefällt das.
  15. #15 tarrazu, 11.02.2019
    tarrazu

    tarrazu Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    vor kurzem habe ich mir spontan die giannini tua 6/3 aus so einem hipsterkaffeeladen mitgenommen. eigentlich war ich dort, um mir die giannina anzusehen, aber der verschluss hatte mich doch noch nicht sofort überzeugt und war auch nur noch in der kleinen variant vorrätig.

    leider bin ich inzwischen nicht mehr besonders überzeugt von der tua, da man sie zum einen mit viel kraft sehr fest zuschrauben muss, damit kein dampf oder sogar wasser entweicht. im laden fühlte sich das noch recht locker an, aber in der praxis fehlte dann immer noch der letzte entscheidene dreh mit krafteinsatz.
    dann ist der filtereinsatz eher flach und breit, was sich für mich beim befüllen irgendwie als unpraktisch herausgestellt hat.
    ein weiteres kleines problemchen ist der siebeinsatz, welcher locker eingelegt ist und je nach menge, 3 oder 6, umgedreht wird und beim ausklopfen immer herausfällt.
    dann ist auch die kaffeemenge deutlich geringen als bei der cilio: 6 tassen sind nicht 2 x 3 tassen sind nicht gleich 3 tassen der cilio.
    aber der hauptgrund ist, das der kaffee ,im vergleich zur cilio, einfach deutlich bitterer schmeckt.

    wieder ein paar punkte für die checkliste gelernt... die suche geht also weiter...



    ps: hipster sind, wenn es um kulanz beim umtausch geht, gar nicht so locker, wie sie sonst gerne tun...
     
  16. #16 Flattie/Fanatic, 11.02.2019
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    157
    Schau die mal die von Grønenberg an. Ist ein Nachbau der Venus, aber die Bewertungen sind gut und deine Vorgaben werden allesamt erfüllt.
     
  17. #17 tarrazu, 12.02.2019
    tarrazu

    tarrazu Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Mit der Kaffeemenge tat ich der TUA unrecht, den ich habe gestern entdeckt, das die Cilio gar nicht 3 sondern 4 Tassen produziert (die große Version aber auch wieder die üblichen 6)... aber um auch etwas positives zu sagen, die TUA hat einen sehr guten Ausgießer.

    Neuerdings benutze ich eine Induktionskochplatte und wenn man heißes Wasser verwendet, dauert es nur 1-2 Minuten, bis der Kaffee fertig ist. Das eröffnet ja noch die Möglichkeit, statt einer großen Kanne einfach zwei kleine direkt nacheinander zu benutzen.
     
  18. #18 tarrazu, 14.02.2019
    tarrazu

    tarrazu Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    gibt es denn schon neue erkenntnisse bezgl des Competition Moka Filter?
     
Thema:

Empfehlung für Mokkakanne gesucht

Die Seite wird geladen...

Empfehlung für Mokkakanne gesucht - Ähnliche Themen

  1. Kleines 2er Sieb für Astoria Greta gesucht

    Kleines 2er Sieb für Astoria Greta gesucht: Hallo Zusammen, Ich hätte gerne ein kleineres 2er Sieb für meine Astoria Greta, 58mm. Leider passen Werder ims (Rand für Feder zu dick) noch das...
  2. Illy Typ 515 Dichtungssatz gesucht

    Illy Typ 515 Dichtungssatz gesucht: Hallo, ich muss kurzfristig eine alte ILLY 515 funktionsfähig machen. Aus dem Brühkopf tritt seitlich Wasser aus, der Dichtring taugt nichts mehr....
  3. LM1 mal andersrum - passendes 2er Sieb gesucht

    LM1 mal andersrum - passendes 2er Sieb gesucht: Hallo, seitdem wir das LM1 haben, ist es unser Lieblingssieb und wir haben die Mühle immer so eingestellt, dass mit dem LM1 ein gutes Ergebnis...
  4. Gesucht: Pumpe für Gaggia CC in Berlin

    Gesucht: Pumpe für Gaggia CC in Berlin: Moin Leuts, meine Cousine hat ihre CC drei Tage auseinandergenommen und alle erdenklichen Kanäle penibel gereinigt - meine Ferndiagnose sagt mir,...
  5. Flacheres LM1er Sieb gesucht

    Flacheres LM1er Sieb gesucht: Habe folgendes Problem: Nutze seit Jahren ein LM1er Sieb mit einer Nuova Simonelli Oscar. Immer schön trockenen Puck, gut ausschlagbar. Jetzt das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden