Empfehlung Induktions-Kochfeld

Diskutiere Empfehlung Induktions-Kochfeld im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo, nach 15 Jahren hat unser Induktions-Kochfeld von Siemens leider die Grätsche gemacht und es muss schnell Ersatz her. Leider ist das...

  1. #1 Barista, 11.02.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.835
    Zustimmungen:
    3.277
    Hallo,

    nach 15 Jahren hat unser Induktions-Kochfeld von Siemens leider die Grätsche gemacht und es muss schnell Ersatz her. Leider ist das aktuell mit der Beratung in einem Markt eher schwierig. :)
    Ich greife daher mal wieder auf die Foren-Kompetenz zurück.

    Ich suche ein autarkes Feld mit 60er Breite (lässt sich leider nicht ändern, den Ausschnitt der Granitplatte kann ich mit vertretbarem Auifwand nicht vergrößern).
    Diie bisherigen Basisfunktionen (Timer, Warmhaltefunktion etc.) sind eigentlich in allen Feldern mit drin. Interessieren würde mich, ob es mittlerweile auch Techniken gibt, bei der die Leistung des Feldes nicht über eine Pulsung gesteuert wird. Dazu finde ich diese Flex-Felder, bei der man auch mal große Bräter draufstellen kann, sehr interessant. Zuletzt wäre nicht unwichtig, dass das Ding nicht so viel Lärm macht.
    Vielleicht hat hier ja jemand praktische Erfahrungen.

    Vorab schon vielen Dank!


    p.s.: Induktion ist gesetzt. Bitte keine Gasherd-Empfehlung!
     
  2. #2 secuspec, 11.02.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    249
    Hi,

    wir hatten exakt dasselbe Problem :)

    Schaue mal nach ELAG. Ist ein deutscher Hersteller in Familienbesitz. Die sitzen bei uns hier in der Nähe. Passt auch vom Design exakt zu den Siemens Geräten.

    ELAG 4-Zonen Induktionskochfeld mit FusionTechnology

    Bisher sind wir sehr zufrieden damit. Wir haben die 80er Ausführung - das sollte aber keinen großen Unterschied machen.

    Viele Grüße,
    Steffen
     
    S.Bresseau gefällt das.
  3. #3 ThisAmplifierIsLoud, 11.02.2021
    ThisAmplifierIsLoud

    ThisAmplifierIsLoud Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    262
    Interessant !
    Wie sieht´s mit Lärm aus : Sirren, Surren, Brummen, Lüfter ?

    Ich bin da extrem sensibel.
     
    Barista gefällt das.
  4. #4 secuspec, 11.02.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    249
    Ja natürlich hört man da ggf. mal ein Sirren, wenn der Topf nicht richtig draufsteht, oder die Pfanne verzogen ist.
    Lüfter sind nach meinem Empfinden sehr leise - da hört man die Abzugshaube viel mehr, die ja in der Regel auch an ist - aber auch die stört nicht wirklich.

    Also wie gesagt - wir sind hochzufrieden mit dem Kochfeld.

    Viele Grüße,
    Steffen
     
    ThisAmplifierIsLoud gefällt das.
  5. #5 Barista, 11.02.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.835
    Zustimmungen:
    3.277
    Über das Feld bin ich als erstes bei Amazon gestolpert. Ich kenne die Fa. halt überhaupt nicht, daher danke für den kurzen Bericht!!!
    Wird da die Leistung auch durch An- und Ausschalten gesteuert? (wie bei der Mikrowelle)?
     
  6. #6 Barista, 11.02.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.835
    Zustimmungen:
    3.277
    Der Beitrag passt perfekt zum Nick-Name!!!:)
     
    'Ingo, Tigr, Dale B. Cooper und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 secuspec, 11.02.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    249
    Ja, es gibt eben - wie eigentlich immer beim Induktion, einen Duty Cycle. Was sehr gut funktioniert ist auch die Warmhaltefunktion - ideal zum Reis quellen lassen, oder einfach nur um was warm zu halten, aber keinesfalls zu verkochen. Da war meine Frau positiv überrascht.
    Das ist nämlich sonst die Schwäche vieler Induktionsfelder - hier aber funktioniert das super.

    Viele Grüße,
    Steffen
     
    ThisAmplifierIsLoud gefällt das.
  8. #8 ThisAmplifierIsLoud, 11.02.2021
    ThisAmplifierIsLoud

    ThisAmplifierIsLoud Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    262
    Isch weisssssssss... :)

    Die Frage nach der Art der Leistungssteuerung beschäftigt mich auch.
    Ich kenne nur die autarken Felder zum Hinstellen.
    Die machen nur ständig An und Aus. Zum leise simmern lassen von kleinerer Mengen ist das völlig ungeeignet.
     
  9. #9 secuspec, 11.02.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    249
    Simmern lassen geht recht gut auf Stufe 2-3. Ja, es pulst natürlich ganz genauso wie die autarken Felder, aber es funktioniert.
     
  10. #10 Barista, 11.02.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.835
    Zustimmungen:
    3.277
    Danke für den Hinweis mit der Warmhaltefunktion. In unserem Siemens ist die auch drin und wird oft genutzt. Da hätte ich jetzt aber auch nicht gedacht, dass das irgendwie problematisch sein könnte und hab das einfach als gegeben vorausgesetzt

    Bei Mikrowellen gibt es mittlerweile Modelle, die nicht mehr pulsen, sondern die Leistung tatsächlich runterregelen. Daher dachte ich, dass es bei Induktion vielleicht einen ähnlichen Entwicklungsverlauf gab (technisch hat das natürlich nix miteinander zu tun). Unser bisheriges Induktionsfeld ist jetzt schon 15 Jahre alt und in der Zeit könnte sich ja etwas getan haben. Ist aber eher ein Luxusproblem.
    Bislang haben wir ein randloses Feld, was ich nicht schlecht finde, da da nürlich auch keine Kanten sind, in denen sich Dreck sammeln könnte.
     
  11. #11 DeltaLima, 11.02.2021
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    1.091
    Prima Tipp :)
    das Kombi-Kochfeld an unserem Herd arbeitet nicht mehr zuverlässig; falls es ausgetauscht werden muss, wäre diese Firma erste Adresse.
     
  12. #12 Karl Raab, 11.02.2021
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    973
    Die scheinen allerdings nur Kochfelder und keine kompletten Herde zu machen....
     
  13. #13 DeltaLima, 11.02.2021
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    1.091
    Vielleicht so wie Eugster neben einer italienischen Firma für sämtliche Firmen die Kaffeemaschinen herstellt, was ich vor Jahren mal gelesen habe ?
     
  14. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    2.028
    Ich habe gerade eines von AEG eingebaut und bin mit der Kochleistung und dem Preis zufrieden.
    AEG IKB64431XB Elektro-Kochfeld/Induktionskochfeld mit Hob²Hood-Funktion/autarkes Kochfel / 60 cm
    Die Kochtemperatur läßt sich gut regulieren und es gibt keine abgegrenzten Kochfelder. Das Kochfeld macht schon Geräusche, es gibt ein Lüftergeräusch von sich und bei höchster Stufe ein Summen. Ich finde es nicht besonders störend, habe aber auch keinen wirklichen Vergleich.
    Zuvor hatten wir ein rahmenloses, aber da ist halt auch leicht mal eine Kitsche drin.
     
    Dale B. Cooper und S.Bresseau gefällt das.
  15. cup29

    cup29 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    616
    @Barista

    Hi René,
    zum Thema Kochfeld Induktion steht ein kleiner Artikel auf Seite 51 unten in Stiftung Warentest 11/2020 ('Induktionskochfelder im Test').
    AEG und Siemens für rund 420 Euro wurden in einem Schwedischen Testmagazin mit gut bewertet, bzw. als die besten hier Erhältlichen.
    Die Modelle müsste ich Dir noch genau notieren.

    Einen link (??) hätte ich vielleicht, wobei ich nicht prüfen kann, ob es DER passende link zu diesem Artikel ist:
    mein alter iMac 2003-2008 kann nicht alle links aufrufen - die Technik:
    Induktionskochfelder im Test - Gute Geräte schon ab 420 Euro - Stiftung Warentest

    Die Herdplatte von Ikea heißt (wohl) "Högklassig" und kostet rund 585,00 Euro. Es scheint unter der Bezeichnung zwei zu geben, getestet wurde das Neuere.

    Das Besondere ist wohl: ..... die grenzenlose Herdplatte.....

    Viel Erfolg beim Kauf,
    bG
    der Stephen
     
    S.Bresseau gefällt das.
  16. #16 Barista, 12.02.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.835
    Zustimmungen:
    3.277
    Mit dem Ikea-Feld habe ich auch schon geliebäugelt. Bei Ikea habe ich auf der Qualitätsseite halt irgendwie immer noch ein wenig Vorbehalte. Bei den Möbeln sind die Sache oft hübsch und praktisch (die haben bei Ikea einen siebten Sinn dafür, was die Leute brauchen), aber nicht unbedingt für die "Ewigkeit" gebaut. Wobei die das Feld ja sicher nicht selber bauen, sondern zugeliefert bekommen.
    Unser bisheriges Feld ist von Siemens. 15 Jahre sind da o.k.
     
  17. #17 Dale B. Cooper, 12.02.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.209
    Zustimmungen:
    3.016
    Sowas in der Art haben wir auch - nur halt schon 12 Jahre alt. Funktioniert ganz brauchbar.

    60er Felder sind halt wirklich eng. Ich würde alles daran setzen, das Ding breiter zu bekommen.

    Sehr unterschiedlich bei Ikea, die "hochpreisigeren" Sachen halten richtig gut und sind eher so unzerstörbar. Bei den billigen fasziniert es mich immer wieder, wie billig die das machen. Neulich hat ein mir damals schon geschenkter Billig-Tisch den Geist aufgegeben, der war von innen quasi Pappe. PAPPE! :D Faszinierend auf jeden Fall... (Elektronik würde ich übrigens auch da nicht erwerben, aber das ist eher so ein Bauchgefühl-Ding :D)

    Beste Grüße,
    Dale.
     
    Tigr gefällt das.
  18. #18 Barista, 12.02.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.835
    Zustimmungen:
    3.277
    Habe ich schon nachgefragt aber der Aufwand ist def. zu hoch. Vor Ort kann man Granit nicht schneiden, d.h. ich müsste die Arbeitsplatte demontieren und zum Steinmetz bringen. Schon bei unserem letzten Umzug wollte das keiner machen, da die Arbeitsplatte natürlich gerade beim Herdausschnitt sehr empfindlich und zerbrechlich ist. Das tu ich mir nicht an, dann lieber ein 60er Feld bis zum nächsten Küchenneukauf.
     
  19. #19 marokko, 12.02.2021
    marokko

    marokko Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe vor nem knappen Jahr ein 20 Jahre altes Siemens Induktionskochfeld gegen eins von Neff getauscht und bin sehr zufrieden. Geräuschlos ist es nicht ganz, aber es wird locker durch die normalen Kochgeräusche übertönt (Fett brutzelt, Wasser kocht, etc).
    Ob es pulst oder wirklich regelt kann ich nicht sagen - das hört man im Gegensatz zu dem alten Feld nicht mehr.

    Viele Grüße

    Marko
     
  20. #20 Barista, 12.02.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.835
    Zustimmungen:
    3.277
    Da das Feld doch in der näheren Auswahl ist, hätte ich noch ein paar Fragen.
    Die Leistung bei den Platten geht bis Stufe 9. Bei unserem Siemens genauso, wobei es Halbstufen gibt, d.h. ich kann insgesamt 18 Schritte (genaugenommen 17) machen. Ist das hier auch so?
    Die Leistung wählt man wohl über den Balken unten, über den man mit dem Finger gleitet. Ist das tauglich oder etwas fummelig, bis man die Stufe trifft, die man will?
    Durch die Induktion koche ich schon recht genau mit den Leistungsstufen. Irgendwann weiß man einfach, dass beim Topf A auf Stufe X das Wasser genau so kocht, wie man es braucht. Eine genügend feine und gut zu treffende Leistungsstufe ist daher schon wichtig. Beim Schnellkochtopf kommt es z.B. auf die Halbstufe schon an. Da bewegt man sich eh im unteren Leistugnsspektrum und hat schnell zuviel Hitze.
     
Thema:

Empfehlung Induktions-Kochfeld

Die Seite wird geladen...

Empfehlung Induktions-Kochfeld - Ähnliche Themen

  1. Kaffeemaschine Für Café (Empfehlung bitte)

    Kaffeemaschine Für Café (Empfehlung bitte): Hallo Kaffeeliebhaberin/er, Ich eröffne demnächst ein Café und bin mittlerweile am verzweifeln...! Ich liebe Kaffee, in allen Variationen und...
  2. Empfehlung klassische Espressoröstung aus Deutschland

    Empfehlung klassische Espressoröstung aus Deutschland: Hallo zusammen Mein Bruder geht in nächster Zeit nach Deutschland. Selber wohne ich in der Schweiz. Jetz möchte ich von euch eine Empfehlung, für...
  3. Markenempfehlung für Eigenbau

    Markenempfehlung für Eigenbau: Hallo, Ich habe eine Siebträger von Ascaso mit der ich mehr als zufrieden bin. In meiner Freizeit Handwerke ich gerne, mal Holz, mal schweißen,...
  4. Empfehlung "Barista-Einführung-Kurs" im Raum Köln

    Empfehlung "Barista-Einführung-Kurs" im Raum Köln: Hallo zusammen, kennt jemand eine Adresse im Raum Köln der einen empfehlenswerten Einführungskurs in die Welt des Espresso, Cappuccino und...
  5. Kaufempfehlung: Decent DE1XL vs E1 Eagle one Prima

    Kaufempfehlung: Decent DE1XL vs E1 Eagle one Prima: Hallo, Ich schiele auf eine DE1XL oder Eagle one Prima. Was denkt ihr? Welche soll es werden und warum? Ich persönlich denke schwer zu...