Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

Diskutiere Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963 im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo allerseits, im Sommerurlaub in Ligurien habe ich dem Besitzer der einzigen Bar im Ort die alte Faema E61 abgekauft, die er vor ca. 25...

  1. #1 stephan-kasemann, 09.11.2013
    stephan-kasemann

    stephan-kasemann Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    Hallo allerseits,

    im Sommerurlaub in Ligurien habe ich dem Besitzer der einzigen Bar im Ort die alte Faema E61 abgekauft, die er vor ca. 25 Jahren aus der Bar ausgebaut und in der Garage von seinem Papa ins Regal gestellt hat. War ein Schnäppchen, die Maschine war komplett und mit sehr guter Substanz, nur die Dichtungen waren natürlich hinüber und das Ding war total verdreckt und verkalkt:

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    Nach gründlicher Renovierung sieht das Ganze jetzt so aus:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Fertig installiert in der Küche:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ein paar Details:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Dazu noch eine selbstgebastelte Steuerung mit Zeitschaltuhr:

    [​IMG]


    ... ecco: Der erste Kaffee nach dem aufstehen kommt aus der fertig vorgeheizten Maschine.

    Vielen Dank an alle für das starke Forum, ich habe während der Restaurierung viele hilfreiche Informationen hier gefunden.

    Herzliche Grüße,

    Stephan.
     
    marxpresso, -Dune-, George55 und 2 anderen gefällt das.
  2. #2 Augschburger, 09.11.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.930
    Zustimmungen:
    6.590
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Reschpeckt!
    Danke für's Zeigen.
     
  3. #3 manno02, 09.11.2013
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    262
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Schöne Geschichte und Schöne Maschine, sieht super aus. Viel Spaß damit.
    Vg
    Manno02
     
    Bob de Cafea gefällt das.
  4. #4 carkoch, 09.11.2013
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    606
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Sehr schön geworden, Respekt.

    Carsten
     
  5. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.275
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Sehr schoen, ein Schmuckstueck und das Wort schreib ich vermutlich das erste Mal im Leben.
     
  6. #6 plempel, 09.11.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.397
    Zustimmungen:
    4.514
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Tja, die Milde des Alters, helges :mrgreen: ... aber schön ist sie schon.
     
  7. #7 baumbart, 09.11.2013
    baumbart

    baumbart Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Die hat neu nicht so geglänzt, sehr schön restauriert.

    grüße Herbert
     
  8. #8 kaffkaennchen, 10.11.2013
    kaffkaennchen

    kaffkaennchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    533
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Wahhnnsinn!!
    Die ist richtig toll geworden.
    Sieht super aus.
     
  9. #9 mats1408, 10.11.2013
    mats1408

    mats1408 Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2012
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    36
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Gratuliere! Sehr, sehr schön geworden. Die selbstgebastelte Steuerung ist beeindruckend! Respekt!
    Ich würde nur noch die Inbusschraube am Siebträgernachbau gegen eine große Schlitzschraube tauschen und vielleicht die Aufkleber entfernen. Ist aber Geschmackssache.
    Grüße!
     
  10. #10 Claude-de-N, 10.11.2013
    Claude-de-N

    Claude-de-N Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    15
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Wow gigantisch super Leistung.
     
  11. #11 magross, 10.11.2013
    magross

    magross Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    92
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Da werede ich wirklich Neidich..... Das ist auch ein traum von mir mal sowas schönes zu restaurieren. Leider fehl mir aufgrund des Jobs und eines kleinen Kindes absolut die Zeit dafür.
    Habe manschmal schon schwierigkeiten mir in ruhe ein Espresso zu machen.

    Nochmal. Respekt. Wunderschöne Arbeit von Dir. 100 Punkte.....

    Grüße Marcus
     
  12. #12 Pacamara, 10.11.2013
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    127
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Hallo,

    ich stimme den Begeisterten zu, tolle Arbeit :)
    Denke auch orischinol wäre eine Schlitzschraube (waren Inbusköpfe 1961 überhaupt schon erfunden?).
    Das ist das Los des Restaurators, je perfekter er arbeitet desto stärker steigen die Ansprüche ..

    Beeindruckend finde ich insbesondere den Quecksilber-Presso, auch wenn ich deine Verschaltung
    noch nicht verstanden habe :confused:

    Viele Grüße,
    Walter_68
     
  13. #13 stephan-kasemann, 10.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2013
    stephan-kasemann

    stephan-kasemann Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Vielen Dank!

    Die silbernen M8 Inbusschrauben stören mich auch noch. Die beiden Siebträger habe ich vom Barbesitzer mitbekommen, die sind auch schon alt, aber ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ob es die ursprünglichen sind (konnte er mir auch nicht sagen), da er das Ding fast 25 Jahre im Betrieb hatte und ab und zu Teile ersetzt hatte. So ist z.B. auch der Boiler nicht mehr der ursprüngliche, der ist mal getauscht worden gegen einen etwas größeren mit gleichem Anschlussbild (auf dem Boiler ist das Herstelldatum 1971 eingeschlagen).

    Ich habe für die Siebträger lediglich neue Griffe besorgt. Für die Imbusschraube (bzw. die Öffnung) suche ich noch einen passenden schwarzen Abdeck-Stopfen, mal schauen, ob ich sowas auftreibe. Sonst kommt eine schwarz brünierte Inbusschraube rein.

    Gruß,

    Stephan.
     
  14. #14 stephan-kasemann, 10.11.2013
    stephan-kasemann

    stephan-kasemann Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Danke!

    Was die Sache mit dem kleinen Kind angeht: Keine Sorge, da kommen auch wieder andere Zeiten! (Ich weiß, wovon ich rede, ich habe 6 Kinder im Alter von 3 - 13 Jahren :) ). Wenn die mal alle im Bett sind, brechen die gemütlichen Werkstatt-Abende im Keller an ...

    Gruß,

    Stephan.
     
    dharbott gefällt das.
  15. #15 stephan-kasemann, 10.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2013
    stephan-kasemann

    stephan-kasemann Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Danke nochmals!

    Die Verdrahtung des Pressostaten ist doch eigentlich straight forward: Die beiden Quecksilberschalter schalten jeweils ein Heizelement (die Heizung hat ja zwei Elemente, einmal 1200 W und einmal 600 W) - fertig.

    Mit dem Knebelschalter in der Steuerung (1200 / 1800 W) nehme ich in Stellung 1200 W einfach der 600 W Heizung den Saft weg.

    Der Hg-Pressostat ist ein super Teil, wenn man einmal die Grundeinstellung vorgenommen hat. Die beiden Hg-Schalter müssen in der Neigung auf der Welle so eingestellt werden, dass sie genau gleichzeitig schalten (das muss nicht unbedingt heißen, dass die Halter auf der Welle genau gleich geneigt sind, weil die Glasröhrchen nicht zwingend 100% identische Geometrie haben. Da heißt es ausprobieren).
    Das Ding schaltet geräuschlos und verschleißfrei, und das - wie man sieht - über Jahrzehnte. Außerdem kann man sowohl den Ausschaltedruck als auch die Hysterese einstellen, wenn man erstmal nach einigem Hirnen die Mechanik durchblickt hat (das hat nach Mitternacht einen Moment länger gedauert, aber schließlich doch noch funktioniert ... :) ).

    Gruß,

    Stephan.
     
  16. Robert@Miners

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    3
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Wow! Wirklich ein Schmuckstück geworden deine macchina!
    Vielleicht kannst du mir ein paar Fragen, die ich mich schon immer gefragt habe, zur historischen faema e61 beantwortet?
    1. was für eine Pumpe ist eigentlich in der Maschine verbaut?
    2. wofür ist der große Kipphebel an der Front?
    3. kann man eine e61 auch ohne Festwasser betreiben?
    Gruß aus Münster
    Robert
     
  17. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.753
    Zustimmungen:
    1.416
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Einfach nur g...! Ein wahres Schmuckstück.
     
  18. #18 Sansibar99, 11.11.2013
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.960
    Zustimmungen:
    2.962
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Ich dränge mich mal vor ;-)
    1.: IN der Maschine ist keine Pumpe, meist steht eine externe Rota (z.B.Procon) am Boden/im Schrank/im Keller
    2.: Wassereinlasshebel, um den Kessel zu befüllen
    3.: ja, mit externem Tank und Pumpe
    Aber es gibt hier viele, die die E61 besser kennen ;-)
    Gruß
    Holger
     
  19. Robert@Miners

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    3
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Interessant.
    Zu 1.: gehört diese externe Pumpe dann zur Maschine (gebrauchtkauf). Wird diese trotzdem über den Kipphebel an der Gruppe betätigt?
    Zu 2.: sowas wie ein Wasserhahn? Oder.
    Gibt es sowas wie ne Bedienungsanleitung oder Beschreibung der Maschine (hier im Netz) ?
     
  20. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    119
    AW: Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

    Wow!
    Schaut klasse aus!
     
Thema:

Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963

Die Seite wird geladen...

Endlich fertig - Faema E61 Jahrgang 1963 - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio

    Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio: Hallo Forum, habe ein braunes Bakelit Dampfrad für eine Urania, Marte oder Mercurio über, da ich endlich eins mit Faema-Inlay auftreiben konnte...
  2. E61 Dichtungsring

    E61 Dichtungsring: Servus, Der große Dichtungsring an in der Brühgruppe der E61 hat eine Beschriftung aufgedruckt. Wenn man den Ring einsetzt, muß dann die Schrift...
  3. Rocket vs Bezzera - E61 Kesselqualität

    Rocket vs Bezzera - E61 Kesselqualität: Hallo liebe Community, da dies mein erster Post im Forum ist, stelle ich mich kurz vor. Wer zum technischen Part springen möchte, kann den...
  4. Defekte Domobar gesucht

    Defekte Domobar gesucht: Hallo, ich suche für meinen Wohnwagen noch einen einkreiser. Am liebsten eine Domobar. Da ich die ohnehin überhole am besten defekt. Ich...
  5. Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle

    Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle: Hallo Forum Ich bekomme bald eine "alte" Faema Mühle - schätze vom Design her 80- er Jahre. Kann mir jemand sagen, welche Typenbezeichnung diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden