Entkalkung Kostenvoranschlag Werkstatt

Diskutiere Entkalkung Kostenvoranschlag Werkstatt im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Ich habe mal eine Frage. Meine Quickmill Rubino 1.5 Jahre alt hatte plötzlich zwei Probleme. Die Pumpe verstummte zuerst bei...

  1. borste

    borste Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    Ich habe mal eine Frage. Meine Quickmill Rubino 1.5 Jahre alt hatte plötzlich zwei Probleme. Die Pumpe verstummte zuerst bei Druck gegen Blindsieb, kurz darauf wurde die Brühgruppe nur noch Mac 60 Grad heiß und der Bezugshebel quietschte und ging schwer.
    Habe sie jetzt in Service gebracht bei meinem Händler in München. Maschine muss komplett entkalkt werden im Säurebad, alle Leitungen und Dichtungen neu.
    Preis soll 490€ sein inkl MWST.
    Kommt mir sehr teuer vor.

    Was denkt ihr?
     
  2. #2 Achim_Anders, 31.01.2022
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    869
    Ich hatte bei einigen Werkstätten bzgl. Kaffeemaschinen bei einem Problem angefragt und fand die Preisgestaltung unverschämt. Das ist keine Raketenwissenschaft und die nehmen über 100€ die Stunde für "Alltagsarbeit".

    Mache das nur noch selbst. Gibt bestimmt auch noch faire Preisgestaltung, aber da bin ich damals nicht fündig geworden.
     
  3. Pilsch

    Pilsch Gast

    Natürlich kann man Preisgestaltung "unverschämt" nennen. Aber man muss den Auftrag ja nicht annehmen. Und du tust das ja auch nicht.
    Was mir nur immer wieder aufstößt ist die Jammerei, dass es keinen Fachhandel mehr gibt und dann aber gescheut wird, diesem Fachhandel mit Kauf oder Aufträgen zu helfen. Ich glaube, selbst mit "unverschämten" Preisen wird da niemand Millionär. Spaß an der Freude bzw. am Reparieren ist natürlich legitim. Aber dieser Hinweis auf Raubrittertum hat da nix zu suchen. Meine Meinung.
    BTW: Wann hattest du das letzte Mal Handwerker im Haus? Oder dein Auto in der Werkstatt?
     
    mcblubb, Cafe Peloton, finsterling und 2 anderen gefällt das.
  4. #4 Achim_Anders, 31.01.2022
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    869
    Wenn eine regelmäßig nötige Inspektion und Wartung, in dem Fall Entkalkung einer Espressomaschine, 40% des neupreises ausmacht, läuft etwas grundlegend falsch.
    Ja ich empfinde das als unverschämt.
    Da ändert auch deine Frage nach dem Henne/Ei Problem nichts dran.

    Wie lange dauert denn für einen Profi diese routinemäßige Wartung, dass du wirklich 40% des Neupreises gerechtfertigt siehst?

    Im Übrigen "jammere" ich nicht, sondern antwortete begründet auf die Frage zum Kostenvoranschlag mit meiner persönlichen Meinung zu dem Preis. Genau das wurde gefragt. Hinzu nannte ich meine Erfahrungen, die ebenso wenig attraktiv waren, mit dem Hinweis, dass es sicherlich doch irgendwo sinnvollere Angebote gibt.

    Wäre toll, wenn du deine positiven Erfahrungen und Tipps mit uns teilst und nicht nur deine jammernde Meinung über das arme arme Handwerk in Deutschland...
     
    DocNase, The Dude und Oldskoola gefällt das.
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.546
    Zustimmungen:
    30.237
    Wenn eine Maschine regelmäßig so massiv verkalkt ist, dass solch ein intensiver Service erforderlich ist, läuft beim Anwender was grundlegend falsch.
    Meine Maschine tut es mit geeignetem Wasser seit mehr als fünf Jahren ohne Entkalkung.
     
    infusione, NiTo, yoshi005 und 4 anderen gefällt das.
  6. #6 solbydurround, 31.01.2022
    solbydurround

    solbydurround Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2021
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    41
    Bin bei so geraden Brutto Preisen eher skeptisch.
    Arbeitszeit und Material gibt meist einen krummen Nettobetrag; +19% USt immer noch krumm.
    490 Brutto klingt ein bisschen nach Limit austesten. Wenn du die Maschine bei diesem Händler gekauft hast, ist das für Entkalken schon ein bissl frech...
     
    pensioneer gefällt das.
  7. borste

    borste Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Naja ich habe eine Hausentkalkungsanlage.
    PH Wert ist zw 7-8.
    Und dann entkalke ich so alle 4 Monate mal selbst. Also grundsätzlich kann da nicht so viel sein. Aber scheinbar schon.
     
  8. #8 Londoner, 31.01.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    1.431
    Also ich find das schon ok, dass der TE das hinterfragt und sich hier Feedback holt, ob der Preis denn gerechtfertigt sein könnte.
    Hab da auch keine Jammerei rausgehört, sondern eher Verwunderung und eine indirekte Nachfrage, warum das so kostspielig sein könnte.

    Zum Fachhandel:
    Natürlich hat der einen gewissen Stundensatz (Meisterbetrieb, alles ordentlich versteuert (gehen wir mal von aus), entsprechend mit professionellen Geräten
    ausgestattet, etc.), aber bei einer Rechnung von 490€ würde mich schon interessieren, welcher Stundensatz bzw. welche Arbeitszeit da zugrunde gelegt wird.
    Wenn es ein Fachbetrieb ist, kann man sicher auch argumentieren, dass dieser jeden Handgriff kennen sollte und somit wahrscheinlich keine 5-6 Stunden
    für's Entkalken (mit Zerlegen und Wiederzusammenbau) braucht. Hoher Stundensatz und lange brauchen wäre keine gute Kombination :D
    Dichtungen, Entkalker und Schläuche (ich nehme an, dass die "Leitungen" oben damit gemeint sind) kosten nicht die Welt, also werden wohl 90% des KVA
    für Arbeitszeit draufgehen.

    Ich denke, was so einen kräftigen KVA immer etwas schockierend erscheinen lässt (geht mir zumindest so), dass man nach nur 1,5 Jahren mal
    eben knapp 50% des Neupreises für eine Reparatur ausgeben soll.
    Das schmerzt natürlich schon.
     
    NoroChips, solbydurround, cbr-ps und 2 anderen gefällt das.
  9. #9 benötigt, 31.01.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.153
    Zustimmungen:
    4.895
    Wie entkalkst Du selber? Weil bei der beschriebenen Wasseraufbereitung und regelmäßiger Entkalkung läuft da vielleicht was verkehrt...
     
    NoroChips, huibuh*, cbr-ps und 2 anderen gefällt das.
  10. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    1.065
    Den Eindruck habe ich auch.

    Ganz grundsätzlich... Ich hatte noch nie eine Maschine zur Entkalkung beim Service, weil ich das bisher immer selbst erledigen konnte.
    Der Preis erscheint schon gewaltig, aber man muss sich halt überlegen was alles dazu gehört...

    Klar, ich bin kein Profi und mache das nur alle Jubeljahre, aber wenn ich an den Aufwand in meiner Küche denke...
    Wenn ich die Maschine komplett zerlegen muss, dann bin ich allein mit dem Zerlegen ein oder zwei Abende beschäftigt. Ich muss dokumentieren wo welcher Stecker hinkommt, welche Leitung wo endet und mit welcher Einbaurichtung die Ventile verbaut werden. Ein Profi kann sich das vermutlich sparen und er muss erst beim Zusammenbau ins Service Handbuch schauen. Ich habe keine, deshalb brauche ich dafür relativ viel Zeit...
    Dazu kommt die Fehlererkennung und Ersatzteilbeschaffung, wobei einiges ja erst nach der gründlichen Reinigung klar wird, also fängt man an zu entkalken
    Wenn man Teile im Netz bestellen muss, dann hat man meist ein paar Tage Standzeit, der Händler greift dagegen nur ins Regal.
    In der Zeit wird bei mir dann nochmal entkalkt, bis alles wirklich kalkfrei ist. Damit bin ich auch ein oder zwei Abende beschäftigt, denn ich habe nicht die automatisierten Bäder des Profis...
    Der Zusammenbau der Maschine braucht auch nochmal ein zwei Abende und bis die Maschine wieder läuft wie sie soll und alles eingestellt ist vergehen einige Tage...
    In Summe und je nach persönlichem Stundenlohn ist der eigene Aufwand völlig unsinnig, aber ich habe Spaß daran... ;)
     
    smets motocross, FRAC42, finsterling und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 Ländlesachse, 31.01.2022
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    311
    Hallo in die Runde,
    neulich brachte mir ein guter Freund eine Wasserprobe aus seinem Wasserhahn zum Testen mit. Laut seiner Aussage besitzen die Eigentümer in der Wohneigentümergemeinschaft eine Hausentkalkung. Ich habe ihm 18 Tropfen Titrierlösung hineingezählt. Das entspricht in etwa dem Wert seines Wasserversorgers aus der aktuellen Analyse 19,9° dH (hart).
    Deren PH-Wert liegt laut Analyse bei 7,29. Fazit: Hausentkalkung aus meiner Sicht stark pflegebedürftig (fehlendes Regeneriersalz und oder falsch eingestellt). Ich betreibe meine Maschine seit einigen Jahren am Festwasser (BWT-Filter), vorher gab‘s Flaschenwasser im Verschnitt, seit Komplettzerlegung in Eigenregie vor vielen Jahren keine Entkalkung. Besorg dir einmal für knapp 10€ ein Titrierset & miss nach.
     
    kenny und cbr-ps gefällt das.
  12. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    1.065
    Da kann man doch fast froh sein... Die Anlagen für die Entkalkung im Haus sind geschmacklich absolut nicht zu gebrauchen. Diese Anlagen haben nur den Zweck Kalkablagerungen und damit das Putzen in Bad und Küche auf ein Minimum zu reduzieren... ;)
     
  13. borste

    borste Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Letzte Messung der Anlage ist erst eine Woche her. Die Werkstatt hat auch gemessen in der Maschine bei den Wasserresten. PH ca 7.

    Mir gehts auch gar nicht ums jammern. Zahle gerne Geld wenn es angemessen ist.
    Habe mich aber eben entschieden, dort nichts machen zu lassen. Kommt mir nach Abzocke vor. Pauschal mal alles raus und wieder rein. Ich kümmere mich selbst drum ;)
     
  14. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    2.532
    Na ja, bei >
    scheint das aber das Mittel der Wahlbzw. das Gegenteil von Pfusch wie

    Würde ich auch machen.
    Viel Erfolg
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.280
    Zustimmungen:
    5.689
    Und welcher Härtegrad wird erreicht?
    pH vs. dH macht null Sinn.
    pH ist nicht gleich dH ... :rolleyes:
     
    -Dune- gefällt das.
  16. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.204
    Zustimmungen:
    2.532
    Hi, der Ph Wert sagt nicht über die Härte aus. Das Münchner Leitungswasser hat auch 7,5, aber für due Maschine ist der Kalk in München Gift.
    Für deine Maschine schreibe ich dir gleich eine Pn.
     
  17. #17 Melitta, 31.01.2022
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    301
    Bequemlichkeit kostet! Wahrscheinlich hat der Händler die Werkstatt voll und ruft "mach mich glücklich" Preise auf. Ist der KV irgendwie aufgeschlüsselt in Arbeitsstunden und Material?
     
  18. #18 roady43, 31.01.2022
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    309
    Achim_Anders gefällt das.
  19. #19 infusione, 01.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2022
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    4.736
    Nach welchem Verfahren arbeitet die Anlage? Normale Hausentkalkungsanlagen machen das Wasser basisch. pH 7-8 hört sich für mich seltsam an.

    Und das wäre dann auch der Grund für die Verkalkung. Zentrale Enthärtungsanlagen mit basischem Wasser und Verschnitt führen zu einem schnellen Ausfall der Resthärte.

    P.S.
    Wie @NiTo schon sagte, mit dem pH Wert war ich auf dem falschen Dampfer.
    Aber das erklärt alles: Hausentkalkungsanlage mit Verschnitt und basischem Wasser lässt den Restkalk in der Maschine ausfallen und ist daher für Kaffeemaschinen nicht geeignet.

    Die Entkalkungsanlage ist also ursächlich für die Entkalkung der Maschine.

    @borste , schau, dass du Wasser von vor der Entkalkungsanlage bekommst und entkalke per Wasserstoff-Entkarbonisierung, z.B. mit einem Brita Tischfilter.
     
  20. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.280
    Zustimmungen:
    5.689
    pH 7 ist neutral, pH 8 bereits basisch ...
     
    infusione gefällt das.
Thema:

Entkalkung Kostenvoranschlag Werkstatt

Die Seite wird geladen...

Entkalkung Kostenvoranschlag Werkstatt - Ähnliche Themen

  1. DeLonghi Magnifica S - 6 Monate ohne Entkalkung

    DeLonghi Magnifica S - 6 Monate ohne Entkalkung: Hallo zusammen, Ich bin seit November glücklicher Besitzer einer DeLonghi Magnifica S ECAM250.33 TB. Bis heute kam nicht die Aufforderung zur...
  2. Anleitung Isomac Tea/Alba zum Thema Entkalkung

    Anleitung Isomac Tea/Alba zum Thema Entkalkung: "Monatlich 1. Heizen Sie die Maschine 5 Minuten lang auf; 2. Entfernen Sie die Filterpatrone, soweit vorhanden; 3. Geben Sie 300 cc weißen Essig +...
  3. Brezzera Magica Brühgruppe nur "sehr warm" nicht heiß - Entkalkung?

    Brezzera Magica Brühgruppe nur "sehr warm" nicht heiß - Entkalkung?: Hallo an alle, Ich habe seit 4 Jahren eine Bezzera Magica mit der ich super zufrieden bin. Ich habe seit eignen Wochen festgestellt, dass die...
  4. Rocket Appartamento, Pumpenprobleme nach Entkalkung

    Rocket Appartamento, Pumpenprobleme nach Entkalkung: Liebe Community, vergangenes Wochenende habe ich meine Rocket Appartamento entkalkt (Durgol). Hat gut funktioniert, am darauf folgenden Tag lief...
  5. Siemens EQ 6 Plus, Extraklasse geht nicht mehr aus dem Entkalkungsprogramm!

    Siemens EQ 6 Plus, Extraklasse geht nicht mehr aus dem Entkalkungsprogramm!: Hallo Siemens EQ 6 Plus, Extraklasse geht nicht mehr aus dem Entkalkungsprogramm! Ich soll die reparieren...nun frage ich Euch erst mal.... Habt...