Entkalkung mit Weinsteinsäure / Gaggia

Diskutiere Entkalkung mit Weinsteinsäure / Gaggia im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Es geht um die Entkalkung eines CC Alukessels, dazu habe ich ein paar dringliche Fragen: 1. Bekomme ich das Mittelchen nur in der Apotheke oder...

  1. #1 pbchocchip, 24.04.2006
    pbchocchip

    pbchocchip Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Es geht um die Entkalkung eines CC Alukessels, dazu habe ich ein paar dringliche Fragen:

    1. Bekomme ich das Mittelchen nur in der Apotheke oder gehts auch billiger? Vielleicht auch ein anderes Produkt für Alu geeignet?

    2. In welchem Verhältniss und mit welcher Temparatur wird gemischt, wie lange beträgt die Einwirkzeit und wie sieht die Vor- bzw. Nachbereitung aus?

    3. Für Enthärter Tips für so eine kleine Maschine wäre ich sehr dankbar.

    Last Euch Eure Heißgetränke schmecken und Vielen Dank schon mal.
    CR
     
  2. #2 old harry, 25.04.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    espressoxxl führt einen spezialentkalker für maschinen mit aluboiler...
     
  3. bella

    bella Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    137
  4. #4 steffenk, 28.04.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Entkalkung von Aluminiumkesseln

    Auch der Entkalker für Aluminiumboiler von EspressoXXL greift das Aluminium an. Ich habe das an meiner Gaggia Classic Coffee nachvollzogen. Nachdem mir ein normaler Entkalker den Kessel zerfressen hatte (graue Schmiere an den Kesselinnenwänden), habe ich einen neuen Kessel eingesetzt und den Spezialentkalker ausprobiert. Danach habe ich die Maschine noch einmal auseinander genommen und auch in diesem Fall waren die Kesselwände von einem grauen Schmier bedeckt.
    Laut Herrn beilhard von EspressoXXL ist das normal. Ich frage mich dann nur, warum es überhaupt einen Spezialentkalker für Aluminiumteile gibt, wenn das Ergebnis das gleiche ist...
    Allen Betroffenen empfehle ich den Wikipedia Artikel über Aluminium und dessen Wirkungen im Körper.

    Hier einmal ein Bild meines ersten Entkalkungsversuch:
    [​IMG]

    Viele grüße
    Steffen
     
  5. mamici

    mamici Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Halt stop! Das ist aber nicht das Richtige.

    Weinstein und Weinsteinsäure sind zwei verschiedene Stoffe. E 336 (Weinstein); E 334 (Weinsäure bzw. Weinsteinsäure)

    Meines Wissens sollte man zum entkalken Weinsteinsäure verwenden. Weinstein hingegen eignet sich eher zum backen.

    Weinsteinsäure mit der Lebensmittelzusatzkennung E 334 gibts aber auch bei Omikron. Hab mir dort auch ein Kilo besorgt. 22,- EUR. Reicht wahrscheinlich für ca. 6 Jahre :wink:

    Aber in Anbetracht der Tatsache, daß ein neuer Boiler ca 45,- EUR kostet, ist das Geld wohl gut angelegt.


    Findet man hier:

    http://www.omikron-online.de/cgi-bi...48-1&file=&gesamt_zeilen=0Tsuche--weins%E4ure

    Gibts natürlich auch in kleineren Mengen, wird dann aber deutlich teurer.

    Einfach ins Suchfeld E 334 oder Weinsäure eingeben.

    mfg mamici
     
  6. #6 Gomez147, 02.01.2007
    Gomez147

    Gomez147 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    8
  7. #7 Mukefuk, 03.01.2007
    Mukefuk

    Mukefuk Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    diese schwarze Patina im Alukessel wirst du durch die Oxidation immer haben, deswegen wollte ich auch keine Maschine mit Alukessel.
    Eine schwache Zitronensäure sollte aber auch gehen.
     
  8. #8 Mukefuk, 03.01.2007
    Mukefuk

    Mukefuk Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0




    diese schwarze Patina im Alukessel wirst du durch die Oxidation immer haben, deswegen wollte ich auch keine Maschine mit Alukessel.
    Eine schwache Zitronensäure sollte aber auch gehen.
     
  9. mamici

    mamici Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Mehr Infos

    Ich glaube ja, das "Aluproblem" wird ein bischen zu sehr aufgebauscht.

    Die Antialufraktion sollte auf jeden Fall auch darauf achten, keine Aluminumfertiggerichte in Backöfen zu schieben, keinen Kaffee aus Aluminiumkännchen zu trinken (Italiener müßten eigentlich schon seit Jahrzenten ausgestorben sein ;-) ) und bloß nicht mit untergelegter Alufolie zu grillen. :lol: :wink:

    P.S.: wenn ich Zeit (zum Aufheizen), Geld und Platz für ein richtig fettes Maschinchen mit Messingboiler hätte, würde ich das allerdings auch bevorzugen.

    Hier noch ein bischen was zum Thema:

    http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=10996&highlight=

    mfg MAi
     
  10. #10 Gomez147, 03.01.2007
    Gomez147

    Gomez147 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    8
    Übrigens habe ich eine positive Rückmeldung erhalten. Es handelt sich bei meinem Link um E334. Ich werde jetzt mal ein Kilo für 7,33 EUR bestellen...

    Zum Erreichen des passenden Bestellwertes nehem ich noch ein paar Steine dazu...
     
  11. mamici

    mamici Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich doch gut an. Der Preis ist super, halt nein, stimmt nicht. Der Preis sollte eigentlich normal sein, wenn man bedenkt in welchen Mengen die Lebensmittelindustrie das Zeug einsetzt, z.B. in Weingummi oder Brause.
    Hat mich damals auch geärgert für ein Kilo 22 EUR zahlen zu müssen, aber immer noch besser als der Apothekenpreis: 100 EUR für ein Kilo!

    Da machen die Apotheken dem Klischee alle Ehre. Allerdings sind die Originalentkalker der Maschinenhersteller auch nicht billiger

    Viel Spaß damit. 30g auf 1 Liter. Ich reinige Vierteljährlich. 4*30g=120g/Jahr. Reicht also locker für 8 Jahre. :)

    mfg mamici
     
  12. #12 razzuro, 03.01.2007
    razzuro

    razzuro Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    kleinere Mengen sind auch bei eBay zu finden.
    einfach mal "Weinsäure" oder auch "zitronensäure" in die eBay-Suchleiste eingeben.
     
  13. #13 Thjalfi, 05.01.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Apropos entkalken: seit Kurzem tropft es vermehrt aus der Brühgruppe (aus der Dampflanze kommt ja immer etwas) unserer Gaggia Evo, so dass die Abtropfschale recht schnell voll wird. Wir haben die Maschine seit knapp drei Monaten, meint ihr es wäre Zeit da mal zu entkalken, oder kann noch ein anderer bekannter Fehler der Auslöser sein? Danke im Voraus für Rat.
     
  14. mamici

    mamici Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Nach einem 1/4 Jahr würde ich auf jeden Fall erstmal entkalken. Wenns dann noch tropft, kann man immernoch weitergrübeln.

    mfg mamici
     
  15. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Und warum? Bei weichem Wasser ist jährliches Entkalken noch üppig, alle zwei Jahre täte es auch. Und in Gegenden mit sehr hartem Wasser (Alpenvorland, Würzburger Gegend etc.) hilft es nicht, alle drei Monate zu Entkalken, da hilft dann eine Wasserenthärtung.

    Viel wahrscheinlicher erscheint es mir, daß die Dichtungen im Eimer sind, vielleicht zu stark zugedreht.

    Martin
     
  16. #16 Thjalfi, 05.01.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Nach weniger als drei Monaten? Die beiden einzigen Teile, an denen man überhaupt drehen kann, sind ja der Siebträger beim Einspannen und der Dampfbezugknopf. Ersteren habe ich bestimmt nicht zu stark zugedreht und letzterer hat auf das Tropfen aus der Brühgruppe keinen Einfluss.

    Ist vielleicht grad jemand aus Göttingen hier, der sagen kann wie oft er so entkalkt?
     
  17. #17 Mukefuk, 05.01.2007
    Mukefuk

    Mukefuk Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    schau mal auf der Internetseite deiner Stadt, da muss eine Info über eure Wasserhärte sein. Ich hab hier 9Grad d.H. und entkalke alle drei Monate.

    Ich tippe darauf das deine Maschine irgend ne Macke hat, ist doch noch Garantie drauf.
     
  18. #18 Thjalfi, 05.01.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Weitere Symptome:

    - Bei gedrückter Dampferzeugungstaste tritt Dampf aus der Brühgruppe und der Dampflanze aus auch ohne dass am Dampfbezugknopf aufgedreht wird. Das weist ja auch auf irgendeine Undichtigkeit hin.

    - Wenn ich (bei nicht gedrückter Dampferzeugungstaste) Wasser über die Dampflanze beziehe, kriege ich immer so kleine weiße bis silbrige Krümel mit.

    Aufgrund von letzterem hatte ich an Kalk gedacht (ich hoffe, dass sich nicht etwa der Aluboiler auflöst), der kann doch auch Dichtungen verstopfen, so dass die nicht mehr richtig dichten und die Maschine tropft, wo sie nicht sollte, oder?

    p.s.: Habe gerade nachgesehen, Göttingens Trinkwasser hat etwa 7° d. H.
     
  19. #19 Mukefuk, 05.01.2007
    Mukefuk

    Mukefuk Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    du hast sicher kein Problem mit zuviel Kalk, max. alle 3 Monate entkalken.
    Lass die Maschine prüfen und fang jetzt nicht an mit irgendwelchen Mittelchen zu probieren, sonst sagen sie nachher noch der Schaden wäre durch deine Experimente gekommen und machen bei der Garantie zicken.

    Holger
     
  20. #20 Bubikopf, 05.01.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    Hallo Thjalfi!
    Du brauchst sicher nicht die ganze Maschine entkalken. Wenn Du das Brühsieb abnimmst, kommt darunter eine große Schraube zum Vorschein aus der das Wasser kommt. hinter dieser ist das Brühgruppenventil, ein Gummikugel-Feder Ventil. Dieses ist recht empfindlich auf Verschmutzungen und Kalk, kann aber leicht ausgebaut und gereinigt werden. Das Dampfventil der Gaggias ist so eine eigene Sache, es hat keine Kopfdichtung wie die meisten Dampfventile und ist nicht zerlegbar.Es handelt sich um ein Nadelventil, es reagiert auch empfindlich auf Kalk und Schmutz, sollte regelmäßig Entkalkt werden und nach einiger Zeit werden diese Ventile irreparabel undicht und müssen ausgetauscht werden. Zu starkes Zudrehen schadet hier auch, die Nadel bekommt Riefen.
    Gruss Roger
     
Thema:

Entkalkung mit Weinsteinsäure / Gaggia

Die Seite wird geladen...

Entkalkung mit Weinsteinsäure / Gaggia - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - Neuer Kessel fällig?

    Gaggia Classic - Neuer Kessel fällig?: Hallo, nach dem die Maschine nicht mehr wollte wie ich, war die Grundreinigung fällig. Stutzig macht mich insbesondere die Beschichtung z.B. die...
  2. [Erledigt] VERKAUFT Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile)

    VERKAUFT Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile): Hallo, ich verkaufe eine weiße Gaggia Classic Coffee für 145,00 Euro (Verhandlungsbasis). Die Gaggia Classic Coffee war bis vor drei Monaten in...
  3. Nuova Simunelli Mac Digit / Kessel Entkalken

    Nuova Simunelli Mac Digit / Kessel Entkalken: Hallo Espresso-Freunde. Ich bin nun stolzer Besitzer einer Mac Digit geworden. Diese war 8 Jahre in einem Keller und hat anfänglich nur schwarzes...
  4. [Erledigt] Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft)

    Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft): Hallo allerseits! Ich biete heute meine Gaggia Classic hier im KN zum Verkauf an. Die treue Dame hat mir die Anfänge in der Welt der...
  5. Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter

    Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter: Hallo, wie bekomme ich den Duschenhalter ab. Auch das Einschrauben mit Prinzip "Abzieher" mit dem mittleren Gewinde, hat keinen Millimeter mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden