Entkalkung: Oscar vs Silvia?

Diskutiere Entkalkung: Oscar vs Silvia? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; *seufz* noch ein Fragethread von mir, ich fürchte so langsam Nerven zu kosten schwöre mich aber auch durchs Board zu lesen um übeflüssige...

  1. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.657
    Zustimmungen:
    135
    *seufz*
    noch ein Fragethread von mir,
    ich fürchte so langsam Nerven zu kosten
    schwöre mich aber auch durchs Board zu lesen um übeflüssige Fragen zu vermeiden!

    Derzeit informiere ich mich über das Entkalkungsprozedere verschiedener Maschinen.
    Wir haben hier sehr kalkhaltiges Wasser, Mineralwasser für die Kaffeezubereitung zu verwenden oder einen Britta Filter, ist für mich keine Option.
    Man kann bestimmt geteilter Meinung sein, aber ich möchte einfach frisches Wasser aus der Leitung und nichts was "da steht" :)

    Meine Pavoni ist was entkalken angeht erfrischend einfach
    vglbar wie ein Wasserkocher:
    Zitronensäure rein, aufkochen, einwirken auskippen, fertig.


    Wie ist das nun mit den genannten Maschinen
    Silvia und Oskar?

    Die Silvia scheint nach meinen Recherchen ähnlich zu sein?
    Zitronensäure rein, einwirken lassen, ablassen gut spülen,
    fall sies dann nicht tut weil sich ein Kalkteilchen irgendwo im MV festgesetzt hat, halt zerlegen, aber das sei alles nichts wildes.
    Ist das so richtig? oder habe ich etwas vergessen?

    Die Oscar - scheint man auseinanderbauen zu müssen und die Teile einzeln einlegen zu müssen?
    Ist das auch richtig?

    In frühen Beiträgen war etwas von einem "Reinigungstool" zu lesen (ein Beitrag aus 2003)
    Hat sich seither was getan, was eine Oscar ähnlich leicht entkalken läßt, wie zB die Silvia?



    Mein derzeitiger Eindruck ist:
    Silvia einfach zu entkalken - Oscar aufwändig?
    Ist dieser Eindruck richtig?


    Viele Fragen,
    ich würde mich über Antworten freuen, da s bei mir im Hirn grade ziemlich schwirrt...
     
  2. #2 DonPhilippe, 11.06.2007
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    52
    Der Eindruck ist gar nicht so schlecht.
    Nachdem du bei Zweikreisern eben immer einen Kessel mit Wärmetauscher hast, müssen sowohl Kessel als auch HX entkalkt werden.
    Und in die kommt man eben nur rein wenn man Leitungen abschraubt...
     
  3. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.657
    Zustimmungen:
    135
    danke,
    ich schaue meinen Mann an und er sagt "tja dann..."
    somit werden die Überlegungen wieder übersichtlicher :)

    Ich wollte nur vermeiden inmitten meiner Recherce die komplette ÜBersicht zu verlieren und am Schluß gar nix mehr richtig zu wissen.

    Danke für die Bestätigung.
     
  4. #4 cstrass, 11.06.2007
    cstrass

    cstrass Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade mal die Livia entkalkt:

    Zitronensäure im Tank gelöst, Kessel befüllen lassen, überfüllt, einwirken lassen, HX gespült, noch mal Kessel entleert & gefüllt, HX gespült, ...
    und dann irgendwann den Tank mit Wasser befüllt und gespült ohne Ende. Der HX war schnell wieder säurefrei, den Kessel musste ich wirklich oft (6 oder 7 Mal) neu füllen lassen und das Wasser schmeckte immer noch leicht sauer. Man kann den Kessel halt nicht komplett über den Wasserauslass entleeren und wenn ich mich nicht irre, so hat die Oscar doch gar keinen Wasserauslass und würde komplett zerlegt werden wollen.

    Gruß, Christof


    Btw, ist es eigentlich normal, dass Zitronensäure beim Entkalken blau wird? Oder war das angelöstes Kupfer, dass das Wasser gefärbt hat? Aber das passiert doch eigentlich nur im Basischen dachte ich?
     
  5. #5 nobbi-4711, 12.06.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    @cstrass: Ja, ist normal, dass sie blau wird. Ich meine, das heisst soviel wie "noch einen Gang bitte..."

    Greetings \\//

    Marcus
     
  6. #6 cstrass, 12.06.2007
    cstrass

    cstrass Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das hab ich mir gedacht und auch so gehandhabt.
    Schon erstaunlich wie viel Kalk da drin war, obwohl wir in Bonn doch angeblich sooo weiches Wasser haben.
    Gruß, Christof
     
  7. #7 nenakatze, 17.06.2007
    nenakatze

    nenakatze Gast

    Hallo zusammen,

    jetzt hab ich auch noch ne kurze Frage, wir haben unsere Isomac Tea mit etwas Entkalker und viel Wasser befüllt und entkalkt, wobei wi schon dachten wir wäre fertig als dann ganz feine Kristalle rauskamen und noch kommen. Ist das normal? Das ist unsere erste Siebträgermaschine und auch das erste mal, dass wir entkalkt haben. Danke für Eure Hilfe

    LG Ute
     
  8. #8 thurston, 20.06.2007
    thurston

    thurston Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    die Isomac Tea ist eine Zweikreismaschine.
    Daher kann man sie nicht entkalken indem man einfach was reinfüllt.
    Zum entkalken dieser Maschine muß man sie teilweise auseinanderbauen.
    Viele hier im Forum machen das selber, der normale Laie sollte das vielleicht eher von einem Fachbetrieb machen lassen.
     
  9. #9 schwarzesgold, 20.06.2007
    schwarzesgold

    schwarzesgold Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    10
    Servusla,
    ich denke schon, dass man einen Zweikreiser ohne Zerlegen entkalken kann, eben so, wie von cstrass oben beschrieben. Ich weiß auch, dass das viele Boardies anders sehen, sie verweisen dabei immer (sicher nicht unberechtigt) auf die Gefahr, dass sich ein Kalkbröselchen löst, aber nicht auflöst, und irgendwo irgendwas verstopft. Das kann man wohl nicht ausschließen; aber dann kann man das Maschinchen immer noch aufschrauben und zerlegen.

    Eine schöne Anleitung zum Entkalken gibts hier:
    http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=13766&highlight=zweikreiser+entkalken

    Nach dieser Anleitung hab ich meine technika problemlos entkalkt. Allerdings ist ein Heißwasserauslass wohl der Sache zuträglich bis von Nöten. Den Kessel hab ich 4-5 mal gespült (inklusive Überfüllung), dann war auch das letzte bisschen Zitronensäurearoma wech. Bei der technika wird das Heißwasser ganz unten am Kessel entnommen, so dass - kippt man die Kiste beim Leeren etwas auf die Seite - nur ein ganz kleiner Rest Lösung im Kessel verbleibt.

    Einen nachteil hat die Sache allerdings: Man hat kaum eine Kontrolle darüber, wie sehr die maschine verkalkt war und wie gut entkalkt wurde, man kann ja schlecht reinschauen. Wenn aber die herauslaufende Lösung nicht mehr blau erscheint, denke ich, dass es gut is.

    Nach der guten Erfahrung mit dieser Methode sehe ich keinen Grund, das nächste Mal anders zu verfahren.
    Jürgen
     
  10. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.657
    Zustimmungen:
    135
    Entkalkung Silvia?

    Ich hänge mich der Übersichtlichkeit mal an meinem eigenen Thread hier wieder an...

    Die Silvia ist es ja geworden und so langsam sollte ich mir Gednaken darüber machen wie ich den Kalk aus ihr rausbekomme.
    Folgendes habe ich mir gedacht:


    Duschsieb ausbauen damits besser durchläuft?
    Wassertank halb füllen, andere Hälfte Entkalker auf Zitronensäuebasis rein, 2 -3mal Leerbezug durch und einwirken (halbe Stunde) lassen
    dann noch ein paar Bezüge durchjubeln bis sie Leer ist und einen
    normalen Wassertank Bezüge durchlaufen lassen, damit sie wieder schmeckt (am besten geh ich gleich danach mit Kaffeefettlöser rückspülen, dann gehts in einem.... :D ).


    Spricht etwas dagegen oben genanntes zu tun?
    Versuche ich Silvia grade umzubringen oder sollte ich mit der Methode
    einigermaßen was aus ihr rausbringen (also Kalk) ?
     
  11. Pemue

    Pemue Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Hallo Tara,
    die Mischung 1:1 scheint mir ein wenig zu heftig, Zitronensäure ist sehr agressiv! Auf einen Liter Wasser würde ich nicht mehr als 100 ml Konentrat geben, sonst mußt Du um Deinen Wassertank bangen...
    Dann beziehst Du wasser, damit sich der Kessel mit der Mischung füllt und lässt kurz heizen, optimal wäre eine Temperatur von 70 Grad, die Maschine ausschalten, 10 Minuten warten. Dann wieder einschalten , beziehen, kurz heizen, ausschalten usw. bis die Lösung durch ist, zwischen durch immer mal wieder auch das Dampfrohr spülen.
    Letzlich mit klarem Wasser spülen und fertig. Viel Erfolg und etwas Geduld,
    beste Grüsse,
    Peter
     
  12. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.657
    Zustimmungen:
    135
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Vielen Dank!!!
    Jetzt habs sogar ich kapiert...
    die Anleitung vom Zweikreiser hab ich nämlich 3x gelesen und...
    offensichtlich bin ich zu doof dafür, irgendwie blieb sie in meinem Hirn nicht hängen,
    vielleicht weil ich noch zu wenig über das Innenleben weiß, aber ich habs nicht gefressen...
    Deine Anweisungen versteh nun sogar ich :)

    Herzlichen Dank, ich werd mich am Wochenende... *denk*
    nach WEihnachten!!! :) mal drüber her machen :)
     
  13. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.657
    Zustimmungen:
    135
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    mal der Vollständigkeit halber,
    falls sich mal wieder jemand mit der Problematik Ein- oder Zweikreiser rumschlägt:
    ich möchte einschränken - auch beim Einkreiser (ich spreche für die silvia)
    ist es mit "mal schnell entkalken, entkalker durchlaufen lassen" auf Dauer nicht getan.

    So habe ich es drei Jahre bei 11 dh gehandhabt und heute den Kessel geöffnet:
    [​IMG]
    [​IMG]

    nach einweichen in Zitronensäure sah s dann wieder besser aus:
    [​IMG]

    gesehen daß es soweit ist habe ich eigentlich nur daran, daß die Silikonschläuche im Tank innen Kristalle hatten, einige im Tank schwammen und das heisse Wasser aus der Brühgruppe trüber wurde,
    da sammelte sich auch Kalk und kleine Kalkkrümelchen...
    Ich hatte Glück daß die nicht irgendwo hängen blieben.

    Ich wollte das ergänzen da ich bisher immer die Meinung vertrat eine Schnellentkalkung genügt einem Einkreiser und diese Meinung nun revidiert habe.
     
  14. #14 Gesualdo, 24.10.2010
    Gesualdo

    Gesualdo Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Ohhhhh! Danke Tara!
    Drei Jahre kalkhaltiges frisches Wasser zeigen sich beeindruckend. Werde meine Venus diesbezüglich behandeln.
    Gruß, Carlo
     
  15. #15 Silvaner, 24.10.2010
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Und die Silvia war vor drei Jahren neu?

    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das Durchlaufentkalken in den drei Jahren nicht optimal durchgeführt wurde. 11° dH ist ja nicht gerade hartes Wasser. Und dann sowas!

    Aber is nu auch egal, Deine Silvia ist befreit!
    Gruß,René
     
  16. #16 Gambrinus, 24.10.2010
    Gambrinus

    Gambrinus Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    2.933
    Zustimmungen:
    14
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Und sieht SEXY aus!!!
     
  17. #17 Silvaner, 24.10.2010
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Aber nur äußerlich ;-)
    ciao, René
     
  18. #18 Gambrinus, 24.10.2010
    Gambrinus

    Gambrinus Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    2.933
    Zustimmungen:
    14
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Wo du Recht hast, haste Recht :lol:
     
  19. #19 Schnüffelstück, 24.10.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Danke für die Info! Wir haben zwar angeblich eine zentrale Enthärtungsanlage aber "weich" ist was anderes. Eines Wintertages werde ich wohl bei Miss Silvia auch mal den Kessel aufschrauben. Müssen. Befürchte ich.
     
  20. #20 Andros1, 24.10.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    127
    AW: Entkalkung: Oscar vs Silvia?

    Die Fotos belegen sehr schön, daß nicht der Maschinentyp (Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Haushaltshandhebelmaschine,..), sondern primär die Wasserhärte entscheidend dafür sind, wie oft und mit welcher Technik entkalkt werden muss.

    LG
    andros1
     
Thema:

Entkalkung: Oscar vs Silvia?

Die Seite wird geladen...

Entkalkung: Oscar vs Silvia? - Ähnliche Themen

  1. Lelit Bianca - Entkalkung

    Lelit Bianca - Entkalkung: Liebes Forum Hat jemand von Euch schon einmal seine Lelit Bianca entkalkt? Falls Ja, wie habt Ihr das gemacht und was für Mittel habt Ihr...
  2. Reparatur / Entkalken Dalla Corte Mini 2006

    Reparatur / Entkalken Dalla Corte Mini 2006: Liebes Forum, nach über 10 Jahren muss ich meine Mini Version 2006 leider reparieren. kurze Historie: Die Maschine lief ohne Entkalkung und mit...
  3. Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

    Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace: Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...
  4. Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700

    Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700: Hi! Ich bin auf der Suche nach einem qualitativ guten Kaffeevollautomat. Näher ins Auge gefasst habe ich bislang von Jura die neue Giga 6 bzw. von...
  5. Piccola Sara - Milchaufschäumer entkalken

    Piccola Sara - Milchaufschäumer entkalken: Hallo zusammen, ich besitze seit einiger Zeit eine La Piccola Sara mit Milchaufschäumer und würde diese nun erstmalig gerne entkalken. Wie ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden