Entkalkungsanlage

Diskutiere Entkalkungsanlage im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin, da ich keine Lust mehr habe, Wasser zu schleppen, denke ich darüber nach eine Entkalkungsanlage einzubauen. Hat das jemand schon mal...

  1. corse

    corse Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    13
    Moin,
    da ich keine Lust mehr habe, Wasser zu schleppen, denke ich darüber nach eine Entkalkungsanlage einzubauen. Hat das jemand schon mal gemachten Erfahrungen, kann jemand ein Produkt empfehlen?
     
  2. #2 espressomo, 09.08.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    580
    Kaffee schmeckt halt nicht mehr, da der Kalk quasi durch Natrium/Salz ersetzt wird (vereinfacht gesagt). Ich habe so eine Anlage einbauen lassen, habe aber im Keller noch einen Wasserhahn aus dem „normales“ Leitungswasser kommt, dass nutze ich für Kaffee.

    Wenn ich neu bauen würde, würde ich die Wasserleitung in die Küche separat ohne „weiches“ Wasser legen lassen...
     
    Karl Raab, Ländlesachse und alf24 gefällt das.
  3. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    559
    So pauschal kann man das nicht sagen.
    Die Härte kann man über den Verschnitt einstellen.
    Was für eine Anlage hast du?

    Deiner Maschine tut das kalkhaltige Wasser auf Dauer sicher nicht gut.
     
    cbr-ps und espressomo gefällt das.
  4. #4 espressomo, 09.08.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    580
    Eine BWT.

    Aber unser Wasser (Münchner Raum) ist so kalkig, dass wir auf einen Natriumgehalt von 90-100 kommen...
     
    Karl Raab gefällt das.
  5. #5 espressomo, 09.08.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    580
    Das Kaffeewasser filtere ich mittels BWT Penguin oder Britta Tischfulter
     
  6. #6 Max1411, 09.08.2020
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    3.244
    Leitungswasser darf bis 200mg/L haben, ist häufig auch der Fall. Flaschenwasser hat teilweise noch mehr. Sehe da nicht so das Problem, finde diese Werte auch geschmacklich in Ordnung.

    Bei sehr kalkhaltigem Ausgangswasser kommt man eigentlich ziemlich leicht an die 200.
     
  7. #7 espressomo, 09.08.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    580
    Ist wahrscheinlich Geschmacksache, ich empfinde es bei uns schon als „muffig“...
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    23.259
    Was machen die anders?

    Ich habe einen BWT Bestmax installiert und komme mit Verschnitt bei einer Ausgangshärte von 12°dH geschmacklich gut klar.
     
  9. #9 espressomo, 09.08.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    580
    Bzw. darf man vielleicht „Weichwasseranlage“ mit anderen Entkalkungsanlagen nicht verwechseln? Bei so einen Tischfilter wäre mir jetzt neu, dass hier das Wasser mit Natrium versetzt wird...!? Bin aber nicht so 100pro in der Materie...
     
  10. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    132
    Bei Wikipedia ist erklärt, wie Wasserenthärtung funktioniert:
    Wasserenthärtung – Wikipedia

    Beim Ionenaustausch wird das Wasser nicht mit Natrium "versetzt". Es werden Ionen ausgetauscht (elektrisch geladene Atome).
    Magnesium- und Calciumionen werden durch Natriumionen ersetzt.

    Auch ein Brita Tischfilter (Maxtra+) funktioniert nach dem Ionentauscherprinzip und macht nichts anderes als eine Enthärtungsanlage, die mit Salz regenieriert wird.

    (Quelle: www.brita.de/faq):
    Das Filtermaterial der MAXTRA+ Filterkartusche besteht aus Ionenaustauscher und Aktivkohle, die beide auf Lebensmittelechtheit geprüft wurden. Der verwendete Ionenaustauscher reduziert die Karbonathärte (Kalk) und haushaltsbedingt vorkommende Metalle wie Blei und Kupfer. Die Aktivkohle reduziert geschmacksstörende Substanzen wie Chlor und Chlorverbindungen.
     
    cbr-ps und Max1411 gefällt das.
  11. #11 Max1411, 09.08.2020
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    3.244
    Der Tischfilter funktioniert exakt gleich wie die üblichen Hausinstallationen, kann nur nicht regenerieren, weshalb der Filter getauscht werden muss.
     
    Karl Raab, Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  12. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    132
    Genau!
    Und beim Tischfilter kann man keinen Verschnitt einstellen (enthärtetes und nichtenthärtetes Wasser mischen).
    D.h. ein Tischfilter enthärtet (möglicherweise) maximal und bringt somit mehr Natriumionen ins Wasser als die Hausenthärtungsanlage (wenn verschnitten wird).
     
    cbr-ps und Max1411 gefällt das.
  13. corse

    corse Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    13
    Da lass ich euch mal alleine....
    Also wir haben einen GdH von 15,6. Angenehmer Nebeneffekt einer Enthärtungsanlage wäre, das ich kein Wasser für die Maschine mehr anschleppen muss. Hauptzweck ist die Verringerung des GdH um Armaturen und Geräte ein wenig zu schonen, daher kommt ein Tischfilter nicht in Betracht.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    23.259
    Verstehe ich nicht, was meinst Du damit?
     
    NiTo und Max1411 gefällt das.
  15. #15 Hermo, 10.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2020
    Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    132
    @corse
    Ach ja, du hattest ja nach Erfahrungen und Produktempfehlung gefragt... ;-)

    Ich kann nur über das Modell berichten, das ich eingebaut habe.
    Vor 10 Jahren hab ich eine Kinetico Mach 2040s od gekauft.
    Kinetico ist recht wenig bekannt. Im Gastrobereich wird die Marke anscheinend eher eingesetzt.

    Für das Modell hab ich mich bewusst entschieden weil es keine Elektronik hat.
    Der "Steuerkopf" funktioniert wie eine Wasseruhr und steuert hydraulisch über Ventile die Regeneration.
    Die 10 Jahre lief die Enthärtungsanlage problemlos.
    Letzte Woche hab ich den Steuerkopf zerlegt und die Ventilführungen mit Silikonfett geschmiert, weil
    die Regeneration (Spülung mit Salzlösung) nicht so richtig in Gang kam (es lief anfangs recht lange nur
    ein kleines Rinnsal aus dem Ablaufrohr).
    Und sie funktioniert wieder problemlos.

    Damals war die relativ günstig (ca. 1600,- Euro).
    Von meinem Installateur hab ich mir den Anschlussblock (Messingteil mit Zu- und Ablaufanschluss) einbauen
    lassen...
    Wir haben ein Einfamilienhaus mit 5 Personen.

    Man sollte die Anlage auf jeden Fall nach dem Wasserverbrauch (Anzahl der Personen) dimensionieren!
     
  16. #16 pholler, 21.01.2021
    pholler

    pholler Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    14
    Auf Espressotipps bei Moba Coffee findet man folgenden Satz bzgl. Ionenaustauscher:
    "VORSICHT
    Wasser aus Hausfilteranlagen, die mit Salz regenerierbar sind, ist für die Verwendung in Espressomaschinen ungeeignet, da sich die durch Ionentausch umgewandelten Stoffe bei den hohen Temperaturen einer Espressomaschine genauso absetzen, wie der ursprüngliche Kalk!"

    Das ist Quatsch, oder?
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    23.259
    Nicht zwingend, schau mal hier: Bianca - Dampfkessel zu viel Druck

    So allgemeingültig halte ich die Aussage aber für schwierig, das dürfte auf den konkreten Anwendungsfall ankommen.
     
  18. #18 espressomo, 21.01.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    580
    Keine Ahnung, aber mit dem Wasser, würde der Espresso auch nicht schmecken bzw. hat das „muffige“ Wasser großen Einfluss auf den Geschmack des Espresso.
     
  19. #19 Adriano, 21.01.2021
    Adriano

    Adriano Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    44
    Grünbeck softliq:SD18 von dh*19 auf dh*7 eingestellt. Wohnort Süden Berlin. Seit knapp 1 Jahr. Wasser schmeckt genial mit ordentlich Sodastream Sprudel. Anderes Wasser schmeckt unserer Familie nicht mehr. Für die Espressomaschine nehme ich jetzt trotzdem wieder Volvic. Ich traue dem Gips-Braten hier in Berlin nicht. Bei Fragen einfach fragen.
     
  20. #20 Max1411, 21.01.2021
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    3.244
    Hmm, ich habe bei mir eingestellte 4° und durchaus noch leichte Verkalkungen. Andererseits arbeiten die sonst üblichen vorgeschalteten Entkalkerkartuschen doch nach dem exakt selben Ionentaucherprinzip, oder nicht?
     
Thema:

Entkalkungsanlage

Die Seite wird geladen...

Entkalkungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Welche Entkalkungsanlage fürs Haus?

    Welche Entkalkungsanlage fürs Haus?: Moin zusammen, ich suche eine passendes Modell für unser Häuschen. Der GdH liegt aktuell bei etwa 16,8 und soll Richtung 6-8. Derzeit kommt...
  2. Wasserfilter trotz Entkalkungsanlage

    Wasserfilter trotz Entkalkungsanlage: Liebe Experten, ich habe schon Stunden in diesem tollen Forum verbracht und finde es absolut super und sehr lehrreich und danke euch jetzt schon...
  3. Entkalkungsanlage...lohnt es sich?

    Entkalkungsanlage...lohnt es sich?: Hallo, Ich suche Rat bzgl. der Anschaffung einer Entkalkungsanlage. Kurz zu den Randbedingungen: Maschine ist eine Quickmill Vetrano Dualboiler...
  4. Entkalkungsanlage im Keller - wer hat Erfahrungen gesammelt?

    Entkalkungsanlage im Keller - wer hat Erfahrungen gesammelt?: Liebe Foristen, in Wiesbadens Stadtmitte haben wir einen stolzen Härtegrad von 16dH. Bislang filtere und entkalke ich das Wasser für meine...
  5. Entkalkungsanlage und nun zu wenig Kalk? Und nun?

    Entkalkungsanlage und nun zu wenig Kalk? Und nun?: Hallo Ich habe eine Elektra La Deliziosa mit Festwasseranschluß und im Zulauf habe ich einen DVA Entkalker, damit die Maschine geschont wird, die...