Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude)

Diskutiere Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin aus Hamburg zusammen, mein Name ist Daniel und in mir ist scheinbar ein Barista verloren gegangen. Zumindest denke ich das. Meine Freundin...

  1. #1 Latte Chitato, 03.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74

    Moin aus Hamburg zusammen,

    mein Name ist Daniel und in mir ist scheinbar ein Barista verloren gegangen. Zumindest denke ich das. Meine Freundin jedoch nicht. :rolleyes:

    Nach einem langen und exzessiven Learning in Theorie und Praxis möchte ich wohl einen Schritt weiter gehen. Ich hoffe, dass ich mit eurer Hilfe und der eventuellen Anschaffung einer neuen Maschine (und auch Mühle) diesen Schritten gehen kann.


    Ich bedanke mich schon jetzt vielmals im Voraus und freue mich auf unseren gemeinsamen Austausch. Zum Start kommt nun mein Fragebogen:


    Welche Getränke sollen es werden:

    [x] Espresso / Cappucino (selten)
    [x] Americano / Longblack aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti

    [ ] sonstiges: _____________

    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, …) Vorliebe geht zu dunklen Röstungen jeglicher Art. Nussig-schokoladige und säurearme Ergebnisse werden fruchtig-floralen Noten vorgezogen. Durch ein breites Netzwerk zu lokalen Röstern und Kaffee-Importeuren aus der Hansestadt besteht das große Glück eine große Auswahl an unterschiedlichsten Bohnen zu vermahlen und probieren zu dürfen.

    Budget für die Espressomaschine : 1.500,00 EUR - gerne mit Mühle


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein? 2-3 doppelte Espressi pro Tag

    Anteil Milchgetränke in %: 5
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) Nein!


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    Absoluter Fokus auf die Experimentierfreudigkeit mit Bohnen! Durch das o.g. Netzwerk sind glücklicherweise immer verschiedenste Bohnen verfügbar, welche der Tagesform abhängig, gewählt werden. Aktuell werden die bestehenden Mühlen als „Single Dose“ genutzt. Alle Parameter bzgl. Dosierung, Mahlgrad etc.

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?

    Nur meine Wenigkeit nutzt die Maschine. Vorlieben: Americano und reiner Espresso Shot. Cappuccino und weitere Milchgetränke sehr selten (eher für Gäste). Aber wer weiß, wie sich die Vorlieben mit einer neuen Maschine entwickeln?

    Nutzung im Büro oder privat / beides? Nur Privat.

    Sonstiges:

    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Ja, es sind einige im Raum Hamburg ansässig.

    Ist das für Dich relevant? Definitiv - auch außerhalb der Garantiezeit ist ein Ansprechpartner vor Ort immer gut. Eventuelle Kleinigkeiten könnten mit Sicherheit selber gefixed werden.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um die teils langen Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Eine Schaltzeituhr, ja.


    Was soll die Maschine sonst noch können?

    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.

    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss



    [x] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [o] Energieeffizient / stromsparend
    [o] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel) Setzt meine aktuelle Maschine SAGE Barista Express um. Was sich ohne Preinfusion im Detail verändern wird, mag ich nicht benennen.

    [o] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug

    Angesichts des geringen Cappuccino-Konsums und die der xxx geschuldeten stark verringerten Anzahl an zu bewirteten und milschaumliebenden Gästen, nicht essentiell.

    [o] Aufheizzeiten relevant? (5 - 30 min, je nach System)

    Klar, manchmal müsste es auch einfach schnell gehen! Aber für ein gutes Setup, welches bei Beachtung aller so wichtigen Kniffe, einen leckeres Kaffeegetränk ermöglicht, wird auch etwas Wartezeit in Kauf genommen. Ich möchte jedoch weiterhin den Fokus auf Single Dosing inkl. Abwiegen etc. beibehalten, daher kommt es nicht auf die eine oder andere Minute an.

    falls ja: < 5 min [ ]
    <10 min [ ]
    <20 min [ ]

    [o] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano Kann, aber kein Muss (Verwendung vom Wasserkocher)
    [o] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [x] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich) von oben, einfach ohne großartige Anstrengungen
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [o] Wartungsarm [o] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [x] Farbig oder Chromwürfel / Design: Generell für alles offen, aber bspw. ECM, Bezzera, ROCKET treffen meinen Geschmack (ob es der Espresso auch tut?)

    [ x ] Sonstiges, was Dir wichtig ist:

    Meine Bereitschaft die richtige Maschine in- und auswendig kennenzulernen, ist hoch. Auch in der Anwendung der Maschine und Zubereitung von Espresso stecke ich gerne Fehlschläge ein und erfreue mich am Learning in sämtlichen Bereichen.

    Ich würde jedoch gerne - trotz jeglicher Routine im Umgang mit der Maschine und Mühle sowie der Vorbereitung der Extraktion - ab einem gewissen Punkt Kaffee trinken. Vielleicht auch mal mit Schaum. Das Gesamtprozedere darf kein tagesfüllender Akt werden.



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)

    Zu anfällige und wartungsintensive Maschinen

    _______________________________________

    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten

    JA

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung

    JA

    Falls ja: welche? Womit?

    Aus meiner einjährigen Zubereitungsphase mit der Chemex entstand das Interesse bei befreundeten Café-Besitzern etwas genauer über die Schultern und somit über den Tassenrand zu schauen. Als Einstieg wurde mir eine SAGE Barista Express (Ja... ich weiß...!) geschenkt, welche ich intensivst getestet habe. Begriffe wie Channeling, Tottraum, Single Dosing, Bezugszeit etc. oder o.g. Geräteklassen sind mir ein Begriff. Ich bin dabei all das Wissen immer besser in den richtigen Kontext setzen zu können. :cool:

    Jetzt ist es Zeit an einem "richtigen" Ding zu wachsen!



    Maschinen, die ich bis jetzt gefunden habe:
    • ECM Classika II PID
    • Lelit Mara PL62T PID
    • Rocket Appartamento

    Mühlen, die ich bis jetzt gefunden habe:
    • Eureka Mignon Specialità (+ guten SD Hopper vom Startup gefunden)
    • Niche Zero
    • Baratza Sette 270Wi
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Minimal Milchschaumbedarf und Experimentierfreude: Classika PID plus optional Paddle

    Zweikreise halte ich für den geringen Schaumbedarf für schlechter geeignet, dann lieber Fokus auf besten Espresso mit dem Einkreiser.
     
    benötigt, FRAC42, Silas und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 Latte Chitato, 03.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74
    Ich danke dir für deinen Input. Ich werde mich hierzu erst einmal belesen.
    Mein erster Gedanke aber: Bastelarbeit?
     
  4. #4 jani80k, 03.12.2020
    jani80k

    jani80k Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    152
    @cbr-ps hat Dir einen sehr guten Tipp gegeben: Einkreiser plus Paddle plus PID. Damit kannst Du sehr guten Espresso machen und vor allem: Experimentieren.
    Milchschaum dürfte auch in Ordnung gehen für ab und zu Mal. Gebraucht bei ebay für 750-850€ wäre ideal. Dann noch das Flow Control Kit für gut 200€.
    Als Maschine könntest Du versuchen eine Eureka Specialita auf Single Doser umzubauen. Das ist besser als mit Bohnenbehälter, weil man dann mehrere Sorten parallel nutzen kann.
    Dann hast Du für rund 1.5k ne Top Kombi.

    Wenn Du nicht basteln willst, musst du Abstriche machen oder noch was drauf legen...
     
  5. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1.182
    Ich dachte gleich an ito mit geeignetem EK. Das ist sicher das maximale Experimentier-Setup im finanziellen Rahmen. Aber wenn schon das Paddle zu viel Gebastel ist?

    Niche geht sicher klar bei der Bohnenpräferenz. Wobei die andererseits auch weniger Anforderungen an Paddle oder andere Profiling-Möglichkeiten stellt. Also tuts wahrscheinlich jeder EK mit PID. Vielleicht einfach ne entsprechende Lelit mit 58er Siebträger (Experimentierlust bezieht sich ja oft auch auf verfügbares Zubehör)?
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    1.206
    Hast du schon mal an Handhebelmaschinen gedacht?
    Da in deinemEingangsposting die große Bereitschaft für mich herauskam, eine enge Beziehung mit der Maschine einzugehen und lern- und scheiterwillig zu sein, könnte das für dich den Kick geben.
     
    benötigt, Dale B. Cooper und cbr-ps gefällt das.
  7. #7 Latte Chitato, 03.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74
    Ich glaube meine Experimentierfreude bezieht sich eher auf das Handling, den Umgang und die Bedienung in allen Tiefen einer bestehenden Maschine sowie Mühle. Selbiges gilt natürlich für Bohnen & Co. Sehr interessant zu erfahren, dass man die von mir angedachten Wunschmaschinen noch besser aufrüsten könnte.



    Moin jani80k! Danke dir für deinen Beitrag!
    Ich denke auch, dass das Zusammenrüsten mit Gebrauchter äußerst sinnvoll wäre! Sollte mein Bastelgeschick mich im Stich lassen und ich erhöhe das Budget auf bspw. 1500,00 EUR (ohne Mühle), hättest du eine Idee im Kopf?

    Wo du nun den Umbau auf SD genannt hast, möchte ich gerne einfach nochmal direkt fragen: Abwiegen (18g), in den Standard Hopper füllen, mahlen und repeat, ist wirklich keine gute Option?

    Hey, auch dir vielen Dank!

    Hm, das habe ich nicht ganz sooo gesagt - es war nur mein erster Gedanke, da ich heute zum ersten Mal davon gehört habe und lesen werde. :)
    Ob es zu viel Gebastel ist, mag ich jetzt noch nicht beurteilen. Ich entnehme aber deiner Aussage, dass es das nicht unbedingt sein muss!

    Zur Lelit: die schaue ich mir gerne an!

    Für den Kick bin ich immer zu haben! Das checke ich gerne ab! Danke dir!
     
  8. #8 jani80k, 03.12.2020
    jani80k

    jani80k Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    152
    Gesehen habe ich das hier und auch schon öfter gehört.

    Ich vermute SD macht nur mit Zero Retention Sinn, daher ist der Umbau mit dem Blasebalg nötig, um den Totraum leer zu bekommen. Das geht mit Hopper nicht.
    Sobald Du Totraum hast, wirst Du nicht mehr so ohne Weiteres zwischen verschiedenen Bohnen hin- und herwechseln können.
     
  9. #9 Latte Chitato, 03.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74
    Das Video kenne ich! Danke!

    Also gibt es drei Optionen:

    1.) Specialita mit Modifikation und Blasebalg
    2.) Specialita ohne Modifikation und sich damit abfinden, dass altes Mahlgut bei dem darauffolgenden Mahlvorgang im ST landet
    3.) Niche Zero :p
     
  10. #10 jani80k, 03.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2020
    jani80k

    jani80k Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    152
    Ein gebrauchter Mazzer Jolly für 300 von ebay kleinanzeigen mit runter gerockten Burrs wäre auch ne Option. Da könntest Du dann SSP unimodals reinswappen. :cool:

    Ein Beispiel. Hier den Hopper und Doser abbauen:
    Gastro Kaffeemühle Mazzer Super Jolly man

    Dann diese Mahlscheiben einbauen:
    64mm

    Da hättest Du vermutlich noch ne besser Mahlqualität als beim Niche Zero.
     
    Latte Chitato gefällt das.
  11. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1.182
    Kriegt man die dafür denn gut genug aligned? Und selbst wenn: Unimodale Scheiben für dark Roasts? Wäre zumindest eine ungewöhnliche Wahl.

    Das Gebastel mit der Eureka würde ich mir nicht geben und ne Niche kaufen. Aber wird ja leicht OT jetzt.

    (Federloser) Handhebler ist sicher auch ne coole Option, wenn auch (fast?) immer ohne PID.
     
    Dale B. Cooper und cbr-ps gefällt das.
  12. #12 jani80k, 03.12.2020
    jani80k

    jani80k Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    152
    Ooops, das mit den Dark Roasts habe ich überlesen. Dann ist das Flow Control evtl. auch etwas am Thema vorbei, obwohl es auch was bringen kann.
    Für Dark Roasts finde ich Handhebler auch mega cool. Nur echt mit 10x tampen ;)
     
  13. #13 Latte Chitato, 03.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74
    Aber nur so wie Salvatore!
    Ja, es werden mit Sicherheit auch mal helle Röstungen verwendet. Aktuell ist sogar einer dabei: Der Starlight Blend. Frisch von der bzw. auf der Elbe von den PCR geröstet.

    Mir ist bewusst, dass Modifiaktionen und Tuning immer mit Mehrkosten verbunden sind oder, dass es stets noch besser und teurer geht.
    Aber durchschnittliche 380,00 EUR für eine Mühle auszugeben um dann nicht das gewünschte Ziel zu erreichen, macht für mich keinen Sinn.

    Ich denke auch, dass ich für meine Belange an der Niche so nicht vorbeikommen werde. ABER auch hier bin ich für alles und jeden zugänglich.
     
  14. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1.182
    Naja, Alternativen zur Niche gäbe es schon, aber die wären meist schwerer zu bekommen und immer deutlich teurer :(
     
    cbr-ps gefällt das.
  15. #15 Latte Chitato, 03.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74
    Dann weiß ich nun, dass ich nächstes Mal auf Indiegogo zuschlagen sollte, auch wenn die Niche jetzt bei ca. 700,00 EUR liegt (inkl. Zoll und EUSt. durch Lieferbarkeit in 2021).
     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Bastelarbeit? Original Zubehör kaufen, einbauen, fertig. Bei Neukauf im lokalen Handel übernimmt den Einbau vielleicht sogar der freundliche Händler.
    Alternativ kannst Du auch in die Vollen gehen und eine Bianca kaufen und hast es ab Werk :D
     
  17. #17 Latte Chitato, 04.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74
    Na, hör' mal! :D

    Die Bianca für ca. 1900,00 EUR lässt dann aber nur noch die Mahlung via Hammer zu!

    Macht der Einstieg mit der Standardausführung der ECM Classika II PID auch erst einmal ohne Paddle/Flow Control Sinn?
    Mir stellen sich zwei Bauchgefühle in den Weg:

    1.) Benötige ich eventuell schneller das Paddle/Flow Control, als ich es zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht einschätzen kann?
    2.) Überwiegt mein Hype in puncto Optik und Haptik die Tatsache, dass diese Maschine doch deutlich zu komplex ist?
    Ich meine damit, dass ich als wohl aufwendigstes Getränk einen Cappucino zaubern werde. Das darf inkl. Aufheizen (30 Min.), Vorbereitung, Bezug und der Nachbereitung (ich höre immer was von "Oh, oh, die Maschine muss entlüftet werden!) auch nicht länger als eine Stunde dauern. Das kann selbst irgendwann im Homeoffice nicht mehr vertreten werden. ;)
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Klar, nachrüsten kannst Du bei Bedarf immer, deshalb schrieb ich eingangs auch „optional“.
     
  19. #19 Dale B. Cooper, 04.12.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.972
    Zustimmungen:
    2.811
    Für dunkle Röstungen, wie du sie beschreibst, brauchst Du eigentlich keine Flusskontrolle. Paddle und Co kannst Du Dir eigentlich komplett sparen.
    Wenn Du etwas mehr Spaß beim Bezug haben willst, kauf Dir einen Feder(!)-unterstützten Handhebler. Ich würde an Deiner Stelle auf ne gebrauchte Bezzera Strega schielen. Und ne solide Mühle dazu..

    Beste Grüße,
    Dale.
     
    BigFlow und ESPRESSONERD gefällt das.
  20. #20 Latte Chitato, 04.12.2020
    Latte Chitato

    Latte Chitato Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    74
    Genau! Ging mir nur darum, dass ich ungerne eine Maschine ohne Paddle kaufe und dann ganz schnell merke, dass es doch etwas essentielles gewesen wäre.

    Aber scheinbar nicht:
    Vielen Dank!
     
Thema:

Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude)

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude) - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben?

    Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben?: Ich weiß, dass ich die Entscheidung selbst treffen muss, aber vielleicht hat trotzdem jemand Lust, mir Argumente zu geben ;) Wie ich hier Heizung...
  2. Entscheidungshilfe: Elba 1, Elba 3 oder Rocket Appartamento

    Entscheidungshilfe: Elba 1, Elba 3 oder Rocket Appartamento: Guten Abend liebe Espresso-Liebhaber, ich bin neu hier und neu beim Thema Espresso brühen, aber schon länger ein Liebhaber eines guten Cortados....
  3. Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3

    Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3: Salut zusammen, ich stecke in der Suche für meine erste Kaffeemühle fest. Wo ich mir schon sicher bin: ich möchte keine Handmühle. Ich trinke...
  4. Entscheidungshilfe: Lelit P41 EM oder LEM oder doch eine Andere?

    Entscheidungshilfe: Lelit P41 EM oder LEM oder doch eine Andere?: Hallo, ich benötige eine Siebträger-Espressomaschine, da mir mein Vollautomat durch seine Automatismen auf die Nerven geht und vor allem schon...
  5. La Pavoni Entscheidungshilfe: Baujahr 94 oder 97

    La Pavoni Entscheidungshilfe: Baujahr 94 oder 97: Hallo, ich bräuchte einen La Pavoni Expertentipp. Ich schwanke gerade zwischen 2 La Pavoni Professional Maschinen, die beide gut in Schuss sind....