Entscheidungshilfe: Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Elisabeth

Diskutiere Entscheidungshilfe: Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Elisabeth im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen. Nach einer fixen Idee und dem wahrscheinlich typischen eintauchen in Foren und YouTube Videos kann ich mich schließlich nicht...

  1. #1 FranXZaver, 20.02.2021
    FranXZaver

    FranXZaver Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    Hallo zusammen.
    Nach einer fixen Idee und dem wahrscheinlich typischen eintauchen in Foren und YouTube Videos kann ich mich schließlich nicht alleine entscheiden.

    die Rahmenbedingungen:
    - völliger Neueinsteiger, aber Bereitschaft und Lust sich mit dem Thema der Espressobereitung zu beschäftigen. Bin mir aber nicht sicher wie groß meine Frusttoleranz ist.
    - meine Frau und ich werden am Morgen und häufig am Nachmittag Espresso trinken. Meine Frau sicherlich auch häufig mit Milch. (überwiegend)
    - ich beschäftige mich gerne mit Technik. Meine Frau eher nicht.
    Ich hätte gerne eine schöne klassische Maschine wie zb die lelit Mara x, bin mir aber relativ sicher, dass meine Frau sich damit nicht anfreunden möchte.
    Eine gewisse Automatisierung wäre also notwendig.
    Da es keine genauen Zeiten gibt und sicherlich relativ spontan der Betrieb erfolgt tendiere ich Richtung Thermoblock.
    Hier hat mich das intensive Lesen aber am Thema Milchschaum zweifeln lassen.

    Füe die Ascaso spricht für mich:

    - Design
    - Aufheizzeit
    - Wartung
    - Bedienung für meine Frau

    Für die Elisabeth spricht:
    - Preis
    - Milchschaum
    - Bedienung?

    warum diese beiden Geräte? Der Preis. Die Steel Duo ist über meiner Schmerzgrenze.
    Auch scheint der Dampf bei der Uno besser zu sein.
    Unsicher bin ich mir ob das Beziehen des Milchschaums bei der Uno ein Nachteil für uns sein wird oder ob wir die Vorteile eines DualBoiler schätzen werden.

    Schaffe ich es mit beiden Geräten und der Mühle (geplant Eureka specialta) einerseits meinen Spieltrieb zu befriedigen, andererseits einen reproduzierbaren Ablauf für meine Frau zu schaffen der auch ihr einen leckeren Espresso/Cappuccino ermöglicht?

    Ich denke ich habe alle populären Kandidaten durchgespielt und bei den beiden Geräten hängengeblieben. Quickmill gefällt mir überhaupt nicht. Profitec ist irgendwie auch aus dem Rennen.

    Kosten beide mit Mühle um die 1500,- € und es gibt genug Informationen im Netz für Hilfe und Anregungen was den Betrieb und troubleshooting angeht.
     
  2. #2 FranXZaver, 20.02.2021
    FranXZaver

    FranXZaver Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    Vielleicht konkreter als frage formuliert:
    Komme ich mit der Steel Uno PID noch gut zurecht wenn mehr Getränke mit Milch gewünscht werden?
     
  3. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    851
    Kann es sein, daß Deine Frau entscheidet und lieber einen VA möchte ? :D
     
  4. #4 Coffelicious, 21.02.2021
    Coffelicious

    Coffelicious Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2015
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    40
    Moin,

    hilft bei deiner Entscheidungsfindung vermutlich nicht weiter, aber es gibt gerade 10 % Rabatt bei coffeeFriend auf alle lelit Maschinen. Die Mara PL62x z.B für 990 €

    ich habe die ascaso steel Duo pid und bin sehr zufrieden. Gibt aber etliche hier die genauso zufrieden mit lelit Elisabeth oder Mara sind.

    Grüße
     
  5. #5 benötigt, 21.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    4.112
    Nein. Das wirst Du relativ schnell bereuen, weil Deine Frau den Ablauf gar nicht gut findet (Aufheizen, Abkühlen,...).
     
  6. #6 benötigt, 21.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    4.112
    Das hängt gar nicht von der Maschine ab, sondern ausschließlich von Deiner Frau.
    Ganz im Ernst - wo ist der Unterschied im Ablauf bei Mara und Elisabeth? Die Schritte sind exakt gleich.
    Die Uno sticht da schon heraus, weil Bezug und Dampf aus einem Thermoblock kommen. Dass dieser "kompliziertere" Ablauf Deiner Frau leichter fallen soll, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Gegen beide Lelit Modelle kannst Du auch nur die Duo vergleichen.

    Was Du meiner Ansicht nach unterschätzt, ist Milch aufschäumen mit einem Siebträger. Das ist Erfahrungs- und Übungssache. Klingt nicht so, als wäre Deine Frau da wirklich willig. Was ich mir hingegen vorstellen kann ist, dass sie einen externen Milchschäumer sehr mögen würde. Milch rein, Knopf drücken, ausgiessen, abspülen. Da gibt es recht gute Modelle.
    In so einer Kombi bist Du dann auch mit der Uno richtig dabei. Jeder andere Einkreiser würde es auch tun.

    Da ist so mein Eindruck nach dem Lesen. Wenn Deine Vorentscheidung das Ergebnis einer Recherche war, sage ich, dass Du Dich in die Irre hast leiten lassen.
     
    Fluchtkapsel gefällt das.
  7. #7 FranXZaver, 21.02.2021
    FranXZaver

    FranXZaver Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    Die hat da nix zu melden!!
    Nein im Ernst. Meine Frau hat nie den Wunsch nach einem Vollautomaten geäußert. Wir trinken ausschließlich French Press. Sie halt mit viel Milch. Sie ist meiner Idee einer guten Espresso Maschine nicht abgeneigt. Sie wird sich aber sicherlich nicht hier im Forum nach Präinfusion oder Brüh-Ratios erkundigen. Das mach ich dann.

    würde ihr gerne ermöglichen eine einigermaßen standardisiertes Vorgehen an die Hand zu geben.
     
  8. #8 FranXZaver, 21.02.2021
    FranXZaver

    FranXZaver Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    Danke für das Feedback.
    Ich habe sicherlich ein ähnliches Problem wie viele Einsteiger. Man liest und bildet sich eine "virtuelle" Meinung und leitet danach seine Bedürfnisse ab. Ausprobieren ist aktuell ja schwierig.
    Mit der Rückmeldung vom Mitglied "benötigt" (vielen Dank!) ist mir eine andere Idee gekommen: Die Mara gefällt mir optisch sowieso besser als die anderen Maschinen. Mit dem Preis knapp unter 100,-€ kann ich den Versuch eines Einstiegs starten und sehen wie es sich entwickelt.
    Entweder es wird für mich, oder für uns beide eine lieb gewonnene Routine, oder ich habe meine Bereitschaft mich mit dem Thema zu beschäftigen falsch eingeschätzt und verkaufe das Gerät wieder. (oder steige um/auf wenn es richtig einschlägt)
    Das mit dem Milchschaum krieg ich schon raus und meine Frau bestimmt auch. Externen Aufschäumer haben wir auch (Nespresso)

    Klingt das nach einem gangbaren Weg für einen Einsteiger?
     
  9. #9 benötigt, 21.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    4.112
    Das ist auch gut machbar - mit jeder vernünftigen Maschine. Die Abläufe bei Siebträgern sind immer gleich. Wenn Du alles sauber eingestellt hast, ist die Bedienung eine einfache Abfolge ohne besondere Anforderungen. Du musst nur wieder ran, wenn Einstellungen justiert werden müssen.
     
  10. #10 FranXZaver, 21.02.2021
    FranXZaver

    FranXZaver Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    darf man das im Forum fragen?
    Wie sind die Erfahrungen mit CoffeeFriend? Kann man da bestellen?
     
  11. #11 benötigt, 21.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    4.112
    Ja.

    Es ist allerdings so, dass die Maschinenauswahl grundsätzlich noch mehr Kriterien beinhalten sollte, als "gefällt mir". Die MaraX (aufpassen, nicht nur Mara) hat nun den grossen Vorteil, dass sie viele Features von hause aus mitbringt, die sehr erstrebenswert sind. Auch langfristig. Also steigst Du damit auf einem hohen Level ein und kannst insofern nicht viel verkehrt machen. Mein Gefühl wäre momentan auch, dass es gar keinen Sinn macht, Dir lange Vergleiche zu bringen, weil Du Dich einerseits schon festgelegt hast, andererseits auch schwer was Besseres zu finden wäre.

    Auf jeden Fall und unbedingt keine schlechtere Mühle, als die Specialita nehmen!
    Dazu auch Bundleangebote anfragen.
     
  12. #12 benötigt, 21.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    4.112
    Keine eigenen.
    Aber hier:
    Erfahrungen mit dem Händler coffeefriend.de
    Und auf den Bewertungsportalen schauen.
     
  13. #13 FranXZaver, 21.02.2021
    FranXZaver

    FranXZaver Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    Ich bin für Tipps natürlich offen.
    Das ist bei jedem neuen "Hobby" das Problem. (Meine Frau sagt auch immer ich "treib scho wieda a neue Sau durchs Dorf!" :D) Egal ob Fahrrad, Werkzeug, TV, etc...
    Man liest sich in Foren ein, deren Mitglieder auf einem ganz anderen Niveau diskutieren. Als Anfänger kann das hilfreich sein, aber man tendiert auch immer dazu sich an Themen aufzureiben die für Einsteiger vielleicht gar nicht relevant sind. :oops:

    Mir gefällt die Ascaso, aber die 1500,-€ für die DUO geht gerade nicht. (oder will ich nicht, da die Mühle ja auch angeschafft werden muss) Die Elisabeth gefällt mir nicht. Die Mara stellt das dar, was man sich unter einer "richtigen" Espressomaschine vorstellt.
    Stimmt schon, hab mich an dem was ich gut beurteilen kann (Optik ist ja subjektiv und bedarf keiner Erfahrung) festgelegt.
     
    benötigt gefällt das.
  14. #14 kaeffle-klaus, 21.02.2021
    kaeffle-klaus

    kaeffle-klaus Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    19
    Ich bin vor zwei Wochen ebenfalls "von Null" mit einer Lelit Mara X gestartet und habe die Maschine nach einer Woche Nutzungsdauer retourniert und mir die Ascaso Steel Duo PID geholt. Beide Maschinen waren vorab in der engeren Auswahl, allerdings wollte ich unbedingt eine klassische Espressomaschine mit E61 Brühgruppe und nach dem Bericht der Kaffeemacher auf Youtube über das schlechte Schäumverhalten der Steel bin ich letztendlich bei der Mara gelandet. Es haben sich dann aber schnell einige Punkte herauskristallisiert, die mich im Alltag genervt haben...

    Z.b. das die Maschine durchgehend laufen muss, damit man on point Espresso ziehen kann. Das wusste ich natürlich im Vorfeld und ist bei allen klassischen Espressomaschinen der Fall, allerdings kamen schnell Zweifel wie "sinnvoll" es ist, 1,5l Wasser mit Strom durchgehend auf Temperatur zu halten, nur damit man 2-3 Espresso trinken kann.Und es haben sich im Dauerbetrieb zwei Punkte offenbart, die mir im Vorfeld nicht bewusst waren: die Maschine springt immer mal wieder recht lautstark an und lässt dabei Wasser (Überdruck) in die Tropfschale ab. Wenn die Maschine von morgens bis abends läuft, schätzungsweise 10-15x!? Wir haben hier einen offenen Wohnbereich und das ist mir nach kürzester Zeit total auf die Nerven gegangen. Einerseits vom Geräuschpegel, andererseits weil das teure Volvic-Wasser ungenutzt im Abwasser gelandet ist. Teurere Maschinen haben da anscheinend einen Rückfluss in den Wasserkreislauf, worauf bei der Mara (vermutlich aus Kostengründen?) verzichtet wurde. Es gibt zwar einen relativ einfachen Mod um das zu beheben, allerdings hatte ich persönlich keinen Bock an einem nagelneuen Gerät rumzuschrauben und irgendwelche Schläuche umzustecken... Dann gab es noch die Sache mit dem Heisswasser, was merkwürdig nach Plastik geschmeckt hat und für Americano quasi unbrauchbar ist. Naja und on top hatte ich noch merkwürdige Temperatur-Inkonsistenzen, die ich mir nicht ganz erklären konnte. Ich hatte ein Brühgruppen-Thermometer von Coffeesensor verbaut und da z.T. recht ordentliche Schwankungen von 89-90 bis 95-96 Grad gemessen. Ich habe es nicht so ganz geblickt woran das lag, evtl weil die Maschine zwischendurch mit Boost hoch heizt, überhitzt und wieder abkühlen muss, keine Ahnung. Es war dann im Alltag halt häufiger der Fall, das ich einen Espresso machen wollte und die Maschine plötzlich bei 96 Grad war (während des Bezuges steigt die Temperatur noch mal um 2-3 Grad) und mit Cooling Flushes etc runtergebracht werden musste. Ich kann allerdings nicht beurteilen ob das "normales Verhalten" ist oder ob evtl. ein Defekt vorlag. Zumindest hat es in der Summe auch dazu beigetragen, das ich die Mara wieder loswerden wollte.

    Naja und nun ist seit zwei Tagen ist die Ascaso hier und ich bin bisher ziemlich zufrieden. Maschine einschalten, 3 Min warten, kurz spülen um den Siebträger auf Temperatur zu bringen und los gehts. Nach dem Espresso wieder abschalten, da die Maschine eh in kürzester Zeit wieder einsatzbereit ist. Das Wasser ist "frisch" aus dem Tank und nicht seit Tagen im Boiler, es gibt keine merkwürdigen Geräusche und "rumgepumpe", was ich ebenfalls sehr angenehm finde. Und witzigerweise schmeckt mir der Espresso aus der Ascaso besser, obwohl die Eckdaten wie Mahlgrad, Menge, Sieb, Temperatur mehr oder weniger gleich sind. Da kann ich allerdings mangels Erfahrung nicht beurteilen, woran es konkret liegt. Milch schäumen ist mit der Ascaso übrigens wider Erwarten relativ easy und hat mir bisher keine Probleme bereitet. Auch wenn ich nach wie vor lieber einen "Chrombomber" hätte, da mir die Maschinen optisch einfach besser gefallen, hat mich die Ascaso in Punkto Funktionalität bisher überzeugt. Nun muss man schauen wie langlebig die Steel ist. Da könnte ich mir zumindest vorstellen, das die Maschine wg dem ganzen Technik-Firlefanz schneller den Geist aufgibt als eine klassische Maschine.
     
    nikos_z, MatzeBauer14 und Fluchtkapsel gefällt das.
  15. #15 benötigt, 21.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    4.112
    Damit nimmst Du Dir trotzdem eine ganze Reihe geschmackliche Möglichkeiten. Der Boiler ist in 3 min. auf Temperatur, die restliche Maschine nicht. Mit Flushen bringst Du die Temperatur schneller hoch, aber das ist dann bei Weitem noch nicht auf Temperaturkonstanz. Warte 10-15 min und schau mal, ob Du einen Unterschied feststellst.
    Nur mal so eingeworfen. Ist immer noch etwas anderes, als 10 Std. durchlaufen lassen...
    Deine anderen Argumente für TB sind gut nachvollziehbar.
     
  16. #16 FranXZaver, 21.02.2021
    FranXZaver

    FranXZaver Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    Der Austausch hier war doch sehr wertvoll für mich.
    Nach internen Audit mit meiner Frau ist die Entscheidung auf ein abwartendes Verhalten gefallen. :D
    Ihr gefällt die Ascaso. (mir auch)
    Die Beiträge haben bewirkt, dass ich die Option mit der Uno verworfen habe und wir noch warten und auf die beste Lösung, die Steel Duo PID sparen. Es wird also noch etwas dauern bis ich aus eigener Erfahrung berichten kann.
    Vielen Dank!
     
    Zuvca und benötigt gefällt das.
  17. #17 PaderChris, 24.02.2021
    PaderChris

    PaderChris Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    (mein erster Post hier im Forum. HALLO!)

    praktischer weise hast du mir meine Frage quasi 1:1 vorweg genommen, FranXZ.
    Ich war schon kurz davor sie selbst zu stellen.
    Als Student und weitere 5Jahre hatte ich mal eine Gaggia Classic. Nun lebe ich aber bereist gute 5 Jahre ohne Siebträger und bin nun soweit wieder einzusteigen.
    Meine Frau sollte aber auch gut damit klar kommen... wie gesagt: führt zur gleichen Fragestellung.

    Mit 2 kleinen Kindern ist eine möglichst einfache Bedienung und eine kurze Aufheizzeit entscheidend.
    Daher kann auch ich hoffentlich bald Erfahrungen mit meiner Steel DUO PID teilen.
    Auf bald
     
Thema:

Entscheidungshilfe: Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Elisabeth

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe: Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Elisabeth - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Rancilio Silvia mit PID oder Ascaso Steel Uno Pro PID

    Entscheidungshilfe: Rancilio Silvia mit PID oder Ascaso Steel Uno Pro PID: Hallo liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, mein Einstieg in die Welt des Epressos steht an und die Wahl der Maschine beschäftigt mich schon eine Weile....
  2. Entscheidungshilfe: Quickmill Carola oder ECM Classika PID?

    Entscheidungshilfe: Quickmill Carola oder ECM Classika PID?: Guten Tag, nach der Entscheidungshilfe bezüglich einer neuen Mühle bitte ich euch um Unterstützung bei einer weiteren Entscheidung. In den...
  3. Entscheidungshilfe: Quickmill Rubino NAZ oder SE (Variante kaffeezentrale)

    Entscheidungshilfe: Quickmill Rubino NAZ oder SE (Variante kaffeezentrale): Liebe Community, auf der Suche nach einem soliden Zweikreiser in der Klasse 1000-1400 Euro habe ich mich praktisch für die Rubino (oder doch...
  4. Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude)

    Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude): Moin aus Hamburg zusammen, mein Name ist Daniel und in mir ist scheinbar ein Barista verloren gegangen. Zumindest denke ich das. Meine Freundin...
  5. Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben?

    Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben?: Ich weiß, dass ich die Entscheidung selbst treffen muss, aber vielleicht hat trotzdem jemand Lust, mir Argumente zu geben ;) Wie ich hier Heizung...