[Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

Diskutiere [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo hier meldet sich ein Kaffeesüchtiger, ich brauche dringend eine neue Espressomaschine. Meine Punkte für den Kauf in der Reihenfolge der...

  1. #1 cbl, 21.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2011
    cbl

    cbl Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo hier meldet sich ein Kaffeesüchtiger,

    ich brauche dringend eine neue Espressomaschine.

    Meine Punkte für den Kauf in der Reihenfolge der Wichtigkeit:

    1) WICHTIG: möglichst größer Abstand (Siebträger, Abstellfläche) (9,5-10cm) , damit man grosse/hohe Tassen unterstellen kann.

    2) Siebträger für Espresso und Kaffee nutzbar

    3) Programmierbare Durchflußmenge für 2 Tassengrößen.

    4) Wenn man dann auch noch heisses Wasser für den Tee bekommt, wäre gut ist aber kein muss

    5) Milchschaumer bräuchte ich eigentlich gar nicht.

    Preis bis max 500

    Deshalb hätte ich mich für die
    Gastroback 42610 Design Espresso Maschine Advanced Pro

    für ca. 420 Euronen entschieden.
    Habe aber hier aber eher Gegener des Herstellers gefunden.
    Könnt ihr mir bitte helfen, was für mich nun in Frage kommt?
     
  2. #2 Cafficionado, 21.02.2011
    Cafficionado

    Cafficionado Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    1
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Hallo und willkommen im Club!

    ein paar Fragen....

    - Mühle vorhanden?
    - 2 Tassengrößen = 4 Dosiertasten, jeweils 1er und 2er, oder reichen 2 Tasten wenn sie frei programmierbar sind?
    - ST für Espresso und Kaffee nutzbar heißt genau was? Also Du willst auch mal einen Lungo oder Americano machen?

    Gruß
    C.

    PS: Mit dem Budget wird Deine wichtigste Anforderung mglw. schwierig zu erfüllen sein. Ins Kännchen Zapfen ist keine Option?
     
  3. #3 Cafficionado, 21.02.2011
    Cafficionado

    Cafficionado Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    1
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Das sollte mal automatisch als erstes Antwortposting vom System abgesetzt werden, spart das getippe :mrgreen:

    Sorry, BTT
     
  4. hobbit

    hobbit Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Das ist die Jahrhundertidee:lol:

    War mal wieder zu langsam beim Tippen...
     
  5. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Gastroback gehört nicht zu den Maschinen, denen hier im Forum eine besonders hohe Qualität zugeschrieben wird. Allerdings kommt das auf die Anforderungen an, die man von einer Maschine erwartet, ob einem das wichtig ist. Denn für 420€ bekommst du wohl kaum eine andere Maschine mit den von dir beschriebenen Fähigkeiten.
    Kurz zusammengefasst, mit der Gastroback wird es schwierig werden, einen sehr guten Espresso zu bekommen, durchschnittliche Kaffeegetränke lassen sich allemal erzeugen.
    Vergleichbare Thermoblockmaschinen (Graef oder Quickmill), allerdings ohne Automatik, kosten ca. 300€ mehr.
     
  6. #6 asphalt, 21.02.2011
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    29
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Ich verstehe nicht, warum die St-Höhe - Tassenproblematik in den Vordergrund gestellt wird.
    Kauf dir andere Tassen und gut ist.
    Sollte günstiger sein als die Maschine danach auszusuchen.

    Espresso und (was auch immer für)Kaffee auch schwierig.

    Wenn Heisswasserauslass, dann hast du auf jeden auch Dampflanze.

    Lies mal ein wenig im KaffeeWiki.

    Gruß Jens
     
  7. #7 janosch, 21.02.2011
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    1.724
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Hi ...

    oder einfach einen bodenlosen siebträger nehmen

    bei mir passt eine 0815 kaffeetasse unter die maschine

    hab mal schnell ein bild davon gemacht :

    [​IMG]

    mehr platz ist unter einer normalomaschine auch nicht ...


    Grüße
     
  8. #8 gunnar0815, 21.02.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Und bei noch höheren Gläser nimmst du halt ein kleines Kännchen zum umfüllen.
    Für die Heißwasserentnahme brauchst du für 1-1,5 L Wasser bei einem Wärmetauscher schon ca. einen 6,3 L Kessel. Die kleinen Kessel von 1,2-1,5 L schaffen nur ca. 300 ml bis der Druck weg ist.
    Das reicht grade mal für eine Tasse Tee.

    Gunnar
     
  9. cbl

    cbl Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    WOW DANKE, so viele schnelle Antworten

    Vielleicht einmal kurz zur Erklärung
    Ich bin Alleinkämpfer was den Coffeingenuss in unserem Haus fördert.
    Deshalb gibt es meistens für mich oder Gäste - Cappuccino's in super großen Tassen 1/2 Liter. (Eine steht gerade vor mir *mmmmmhhh*)
    Den Milchschaum mache ich mit Mikro und Quirl.
    Ab und zu zur Abwechslung gibt es uuch mal einen Becher Kaffee.
    Da lohnt es selten die Kaffeemaschine anzuschmeisen und dann lasse ich mir neuerdings einen durch Maschine mit Kaffeepulver laufen.

    Derzeit habe ich eine *ja ich :oops: schäme mich zum ersten mal* Krups Brava oder so, mit Glaskanne unten und oben Wasser rein und zuschrauben.
    Da kann man ja die benötigte Wassermenge einfüllen und braucht nicht daneben stehen zu bleiben.
    Da bringe ich die Tassen auch gerade drunter, hat 9cm (10 cm wäre gut)

    Aber die Dinger werden mit der Zeit oben undicht und jetzt soll mal was vernünfiges her.

    > - Mühle vorhanden?

    Nein, habe bisher immer Pulver verwendet. (*:oops: schäm nummer 2*)

    > - 2 Tassengrößen = 4 Dosiertasten, jeweils 1er und 2er, oder reichen 2 Tasten wenn sie frei programmierbar sind?

    2 Tasten reichen (will mich nur nicht danebenstellen müssen ;-) )

    > - ST für Espresso und Kaffee nutzbar heißt genau was?

    Für den schnellen Kaffee für zwischendurch ohne Kaffemaschine.

    > Ich verstehe nicht, warum die St-Höhe - Tassenproblematik in den Vordergrund gestellt wird.

    Ja .. ich könnte ja auch was anderes unterstellen und umfüllen, aber genau das wollte ich mir ersparen und eben die grossen Tassen direkt unterstellen.
    wenig abwasch und trotzdem gut ;-)

    > Wenn Heisswasserauslass, dann hast du auf jeden auch Dampflanze.

    Ich wollt nur sagen das ich die Schaumdüse nie brauchte ....
    Aber meine Familie würde sich über schnelles heisses Wasser für Tee bestimmt freuen (aber wie gesagt kein muss).

    > Vergleichbare Thermoblockmaschinen (Graef oder Quickmill), allerdings ohne Automatik, kosten ca. 300€ mehr.

    ich glaube mehr möchte ich nicht ausgeben wie die 500

    > oder einfach einen bodenlosen siebträger nehmen

    auch eine gute idee, wie geht das da mit der Wassermenge?
     
  10. #10 gunnar0815, 21.02.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    In eine ½ Liter Tasse müsstest du aber 3-4 Espressos nehmen um halbwegs in Richtung Cappu zu kommen. Mit 2 Espressos bist du er bei einem großen Latte macchiato statt in einem Glas in einer großen Tasse.
    Eine Espressomaschine ist für Espresso und deren Mixgetränke mit Milch nicht für Kaffee geeignet.
    Heißwasser kannst du wohl aus den oberen Gründen vergessen. Zumindest für ein Teekanne.
    Ohne Mühle wird das aber so wie so nichts. Würde mir zuerst diese kaufen
    Gunnar
     
  11. hobbit

    hobbit Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
  12. g0t0

    g0t0 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Ich glaube das, was du suchst ist eher ein Vollautomat.

    Gründe gegen eine Espressomaschine für dich:
    -"normalen" Kaffe kann man eher schlecht machen, höchstens gestreckten espresso
    - 0.5L-cappucinos mit nem doppio werden extrem dünn sein. ich denke im moment mischt du kaffee und geschäumte Milch etwa halb/halb?
    - schnell mal nen kaffee ohne die maschine anzuschmeißen wird auch schwer ;) Du musst die Maschine schon ca. 15-30 min vorheizen lassen, ansonsten wirds nichs mit dem Espresso

    zu den Dosiertasten:
    falls du wirklich eine espressomaschine willst: der espresso läuft ja in 25sec durch, ich denke die zeit kann man schon vor der maschine warten ;)

    zum bodenlosen siebträger:
    ist wie ein normaler siebträger, nur dass kein Ausläufe dran sind. auf die wassermenge hat das keinen einfluss


    Das mit dem Kaffee machen ohne kaffee-maschine anmachen verstehe ich nicht so ganz. vielleicht wäre auch eine french press was für dich?! dann könntest du das Geld besser in eine gute mühle investieren. Falls du später doch auf espresso umsteigst, könntest du die ja weiterverwenden


    edit: @gunnar: zwei dumme, ein gedanke ;)
     
  13. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Mir scheint, dass die Gastroback doch die richtige Maschine ist.
    Man kann hohe Tassen drunter stellen, einen verlängerten Espresso oder Americano machen, ESE-Pads in den ST einlegen und außerdem scheint dir ein gepflegter Espresso gar nicht so wichtig zu sein.
    Zur Not und mit einiger Übung bekommt man den halbwegs auch hin.
     
  14. cbl

    cbl Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Hallo zusammen,

    ihr seid echt super .... soviel Hilfe

    stimmt eigentlich

    ich dachte Pulver in den Siebträger .. Tasse drunter auf Knöpfchen drücken,
    und ein paar Minuten später abholen.

    warum ich keinen Vollautomaten will?
    ich denke viel zu fehleranfällig !?!

    ohoh, nach lektüre dieses Links jetzt bin ich noch mehr verwirrt?
    dabei wollte ich doch nur einen besseren Ersatz für meine alte die nicht nach einiger Zeit undicht wird.
    Und wie schon geschrieben ... Pulver in den Siebträger .. Tasse drunter auf ein Köpfchen drücken, und ein paar Minuten später abholen.

    Danke Arni, einer der zu mir hält :lol:
    hat jemand die Gastro und kann mal messen wie groß der Abstand ist .. und vielleicht was zur Qualität sagen.
    Ich glaube ich lese nochmal die Bedienungsanleitung von der durch.
    Leider steht da nicht wie lange es dauert, bis die Maschine nach dem Einschalten betriebsbereit ist ... *grrr*
     
  15. #15 wizard1980, 21.02.2011
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Für den schnellen (Filter-)Kaffee zwischendurch kann man eigentlich nur die Aeropress empfehlen.
     
  16. #16 Kaspar Hauser, 21.02.2011
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.817
    Zustimmungen:
    1.143
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Warum willst du den Kaffee ein paar Minuten lang abkühlen lassen?
     
  17. g0t0

    g0t0 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Ich will dich nicht verschrecken, aber ganz so einfach ist es nicht. Nur weil die Maschine teurer, wertiger, schöner oder glänzender ist, wirds nicht einfacher und besser. ;-)
    Einen guten Espresso herzustellen ist zwar kein Hexenwerk, aber ein bisschen mehr als pulver und knöpfchen drücken ists schon.
    Kann aber auch sein, dass wir etwas verrückt sind... ;-)

    Vielleicht kann man das Ganze auf Autos projezieren:
    Was du suchst ist die Familienkutsche, in die man einfach einsteigen und losfahren kann.
    Mit einer Espressomaschine hast du aber eher einen Rennwagen ausgesucht. Um mit dem Rennwagen zurecht zu kommen muss man die Strecke kennen (="Barista-Dance"), die richtigen Reifen haben (=Bohnen), etc.
    Ein Rennwagen ist schön und schnell, aber keiner erwartet von einem Rennwagen, dass man die Familie und Einkäufe mitnehmen kann (=Halb-Liter-Cappuccino) oder übers Wasser fahren kann (=volle Kaffeetasse).
    Wer sich aber einen Rennwagen kauft, ist sich diesen Umständen bewusst (bzw. sollte).

    Jetzt noch etwas Anti-Abschreckung (wir wollen ja kein Mitglied verlieren ;-) ):
    Man kann auf der Rennstrecke auch langsam anfangen zu fahren und mit jeder Runde wird man schneller und besser. Allerdings muss man seinen Fahrstil an die Gegebenheiten anpassen.
    Und ich kann dir sagen: Schnell fahren ist schön :-D


    Wir reden dir nichts aus, wir wollen dich nur aufklären, dass eine Espressomaschine nicht unbedingt deine Erwartungen erfüllen würde.

    Eine Wasserkocher und Aeropress/French Press Kombination kann durchaus auch Spaß machen und schont vorallem auch den Geldbeutel.
    Das mit der Fehleranfälligkeit der Vollautomaten kann schon sein, evtl. finden sich da auch mehr Informationen, welche Maschinen da zu empfehlen sind. Deine Ansprüche sind ja jetzt nicht sehr speziell, insofern gibt es sicher einen "einfachen" Vollautomaten, an dem nicht viel kaputt gehen kann.

    Denk in Ruhe darüber nach, geh vielleicht auch mal in ein Kaffeemaschinen/Espressomaschinen-geschäft und schau dir die Maschinen an, lass dir die Handhabung vorführen und vergleiche die Resultate. Dann wirst du schon deinen Weg finden!
     
  18. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.277
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    Pressstempelkanne von Ikea, kostet 10€ und macht in vier Minuten einen Liter guten Kaffee ohne Firlefanz - geht allerdings an der Vorgabe des Threadstarters radikal vorbei.
     
  19. #19 wizard1980, 22.02.2011
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    @helges: Schon möglich, allerdings macht die Aeropress a) den besseren Kaffee, der nicht nachbittert (ok, ist auch Geschmackssache) und b) weniger Dreck bzw. Aufwand beim Reinigen.
    Ich wüsste also nicht, wo hier der "Firlefanz" ist. Man kann ja auch Kaffeekonzentrat machen und dann aufgieße...

    Und der TO hat geschrieben:
    Die Empfehlung einer Aeropress/Frenchpress geht an dieser Vorgabe wohl kaum "radikal vorbei"
     
  20. #20 americo, 22.02.2011
    americo

    americo Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    AW: [Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

    hi cbl,
    als erstes solltest du dir mal die threads zu gastroback- v.a. zur 42612 durchlesen und die erfahrungen der zugegebenermaßen wenigen besitzer hier drin genauer durchlesen.
    hier im forum hat vieles was neuer als ein jahr ist und nicht aus italien kommt wenig lobby.
    viele kennen die gastroback nicht, irgendjemand schreibt, dass sie nichts taugen und das macht dann die runde.
    ich weis nicht, ob du kaffeetrinken in zukunft hobbymäßig betreiben möchtest, dich ständig mit upgrades beschäftigen möchtest, welche hanglage die bohnen haben, wer sie wie geröstet hat, oder ob du das nicht evtl. doch besser selber machen solltest.
    wenn ja, ist eine gastroback sicherlich nicht das richtige für dich.

    ich könnte dir auch noch die graef es 90 empfehlen.
    evtl. etwas wertiger, dafür auch "wesentlich" teurer.
    der abstand abstellfläche-siebträger beträgt ziemlich genau 10cm.
    eine recht unkomplizierte maschine, schnell betriebsbereit, mit heißwasserdüse (die sich als "notbehelf" auch für eine tasse tee eignet).
    wenn ich hier manchmal lese, welchen aufwand man mit manchen maschinen betreiben muss, bin ich immer wieder froh drüber mir die graef gekauft zu haben.
    mit etwas glück bekommt man sie auch unter 500 euro.
     
Thema:

[Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen

Die Seite wird geladen...

[Entscheidungshilfe] Espressomaschine für hohe Tassen - Ähnliche Themen

  1. Einsteiger sucht Espressomaschine

    Einsteiger sucht Espressomaschine: Hallo zusammen, ich möchte mir eine Siebträgermaschine kaufen. Zuvor hatten wir einen Delonghi VA. Folgendes sind meine Rahmenbedingungen: 2-6...
  2. [Verkaufe] illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino

    illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino: Hallo zusammen, ich habe aus einer Lagerräumung einen Haufen illy Tassen, die ich gerne abgeben würde. Die Tassen sind teils noch unbenutzt,...
  3. Suche Chemex 8 od. 10 Tassen

    Suche Chemex 8 od. 10 Tassen: Alles gesagt :) Bin aus Stuttgart, in der Nähe wäre eine Abholung denkbar ansonsten eben per Versand! freue mich auf Angebote! lg Stephan
  4. Espressomaschine mit spindelgetriebenem Kolben?

    Espressomaschine mit spindelgetriebenem Kolben?: Hallo zusammen, ich überlege mir gerade (noch aus Spaß, ohne 100% Absicht diese zu bauen) ein Konzept einer Espressomaschine, bei der ein Kolben...
  5. Nur EINEN Wasserfilter für Espressomaschine und Side-by-Side Kühlschrank

    Nur EINEN Wasserfilter für Espressomaschine und Side-by-Side Kühlschrank: Hallo zusammen, wir bekommen demnächst eine neue Küche, und dann kann ich endlich meine Brewtus IV an das Festwassernetz anschließen. Angedacht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden