Entscheidungshilfe Mühle, Umstieg von Graef CM80 auf Bezzera BB005?

Diskutiere Entscheidungshilfe Mühle, Umstieg von Graef CM80 auf Bezzera BB005? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin neu hier in diesem Forum uns sage erst mal Hallo in die (Kaffee)Runde :) Ich besitze schon seit anbeginn meiner...

Schlagworte:
  1. H-M-S

    H-M-S Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier in diesem Forum uns sage erst mal Hallo in die (Kaffee)Runde :)

    Ich besitze schon seit anbeginn meiner Siebträgerzeit (2012) die Mühle Graef CM80.
    (nur so am Rande; meinen Espresso bereite ich mit einer Rancilio Silvia zu)

    Eigendlich bin ich zufrieden mit der Mühle; kenne ja auch nichts anderes.... [​IMG]
    Was mich vielleicht stört ist der Totraum. Mir fällt halt beim Wechsel der Bohnensorte auf das ich 2 (vielleicht auch 3) Espresso beziehen muss bis wirklich nur die neuen Bohnen im Siebträger landen.

    Seit einiger Zeit bin ich am überlegen ob ich mir nicht mal eine neue Mühle zulegen sollte; manchmal braucht man halt mal was neues [​IMG]
    Ich will auf keinen Fall eine vollautomatische Maschine mit elektronischem Schnick-Schnack wie einem Timer o.ä.

    Darum habe ich ein Auge auf die Bezzera "BB005 MN" geworfen; auch weil sie vom Preis im Rahmen liegt. [​IMG]

    Meine Frage(n); vielleicht auch an einen Umsteiger von der CM80 auf die BB005:
    Lohnt sich ein Umstieg?
    Wird der Espresso tatsächlich mit der Bezzera besser?


    Gruß
    Hans-Martin
     
  2. #2 Schalck, 01.05.2016
    Schalck

    Schalck Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    945
    Von der Mehlqualität her ist die Bezzi eine Verbesserung ggü. der Graef. Was aber den Tortraum anbelangt, dürften sich die Mühlen nicht viel schenken.
     
  3. joside

    joside Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    18
    Meine erste Mühle war auch die CM800 und am Anfang fand ich die auch in Ordnung aber so 100% zufrieden war ich nicht.
    Der Umstieg zur BB005 hat sich unglaublich gelohnt, meines Erachtens nach eine deutliche Qualitätssteigerung des Mahlguts. Im Gegensatz zur Graef gibt es keine Probleme mehr reproduzierbare Ergebnisse zu bekommen und die Espressi schmecken mir definitiv besser als mit der CM800. Inwieweit jetzt hierfür konkret die Mühle verantwortlich kann ich nicht genau sagen - vom Empfinden her schon. Die Graef nutze ich nun als Filter-Mühle...
    Mit der BB005 machst du absolut nichts falsch!
     
  4. #4 Aeropress, 01.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    3.165
    Der Totraum der BB ist deutlich größer als der der Graef, da ich beide hatte in der Praxis eher das doppelte. Optisch ist die BB auch nicht gerade ein Fortschritt, was das Mahlgut und Tempo bei Espressomahlung angeht ist die BB überlegen.
     
  5. #5 Welskador, 01.05.2016
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    473
    Ich bin damals auch von einer CM80 auf eine BB005 umgestiegen und meiner Meinung nach hat es sich wirklich gelohnt. Was vor allem besser ist, ist die Mahlgradverstellung (man sollte sich allerdings schon eine Skala an die Mühle kleben), das leisere Mahlgeräusch, die Geschwindigkeit und die Materialanmutung. Auch wenn die Bezzera kein Verarbeitungswunder ist, sie wirkt doch um einiges massiver als die Graef.

    Was den Totraum anbelangt, hat Aeropress allerdings recht.
     
    nenni 2.0 gefällt das.
  6. #6 Equinox83, 01.05.2016
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Dir sollte halt bewusst sein, dass du mit dem Upgrade nur eine Qualitätsstufe nach oben gehen würdest. Da könnte der Upgrade Virus in absehbarer Zeit durchaus nochmal zuschlagen. ;)
    Falls du Lust zum Basteln hast, könntest du auch mal über eine gebrauchte Gastromühle nachdenken.
     
  7. #7 Welskador, 01.05.2016
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    473
    @Equinox83

    Na ja... die BB005 macht schon wirklich gutes Mahlgut. Was sie halt gar nicht hat, sind irgendwelche Komfortfunktionen, aber die möchte @H-M-S ja auch nicht haben. Von daher würde ich mich nicht schon mit Upgrade-Gedanken verrückt machen, bevor die BB005 überhaupt ausprobiert wurde. :rolleyes:
    Klar, besser geht immer, wenn ich eine neue Mühle kaufen wollte, dann würde ich auch auf die Baratza Sette 270 sparen. Aber ich habe die BB005 und ich will erstmal gar keine neue Mühle:D
     
  8. H-M-S

    H-M-S Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für die Antworten.
    Was die Reproduzierbarkeit angeht bin ich mit der CM eigentlich zufrieden.
    Lediglich beim Bohnenwechsel muss ich ggf mal eine Stufe verstellen. Aber da kann die Mühle ja nichts dafür.
    Totraum noch größer geht gar nicht.
    Die Tabelle sagt er wäre kleiner; Aeropress ist anderer Meinung.

    Mal sehen was ich mache. Eilt ja nicht.
    Ggf kann ich mir eine BB005 mal live ansehen.

    Gruß
    Hans Martin
     
  9. #9 Welskador, 02.05.2016
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    473
    Ich habe den Totraum meiner CM80 nie ausgemessen, aber bei der BB005 brauche ich jedenfalls nie mehr als einen Espresso zum Verstellen. Bereits der zweite Espresso nach Mahlgradänderung hat zu 90% die Eigenschaften, die der dritte und alle nachfolgenden auch haben.
    Ich mahle meistens nach Mahlgradänderung so ca. 5g raus und das reicht völlig, um die neue Bezugszeit einzuschätzen und zu wissen, ob ich noch weiter verstellen muss, oder erstmal nicht.

    Das einzige, was mich wirklich an der BB005 nervt, ist der Umstand, dass man damit kein Single Dosing betreiben kann, weil zusätzlich zur Menge, die gemahlen werden soll immer mindestens 10g weitere Bohnen im Hopper sein müssen, damit der Bohneneinzug richtig funktioniert. Das sorgt auch dafür, dass vor jedem Bohnenwechsel immer um die 10g der alten Bohnen nicht sinnvoll verbrauchbar sind. Aber das kann man mit wohl keiner elektrischen konischen Mühle, die nicht dem High-End Bereich anzurechnen ist; auch mit der CM80 hat das damals bei mir nicht geklappt.
     
  10. H-M-S

    H-M-S Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht es eigentlich mit der Reinigung aus?

    Die CM80 zu reinigen ist ja total easy.
    Das Mahlwerk lässt sich einfach und ohne Werkzeug ausbauen.

    Zur BB05 finde ich keine Bedienungsanleitung, nur eine Ersatzteilliste.....
     
  11. #11 nenni 2.0, 02.05.2016
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    14.482
    Zustimmungen:
    12.569
    Ich hatte vor der BB 005 auch ne CM 80.
    Bei der Bezzera fand ich das Kaffeemehl viel homogener/gleichmäßiger als von der Gräf. Das einzige was ich zu bemängeln hatte, war das lange Gedrehe, wenn man den Mahlgrad stärker verändern mußte.
    Bedienungsanleitung gibts glaub ich gar nicht.
    Ich hatte mir dann noch die Mahlgradscale, die sich hier irgendwo rumtreibt, ausgedruckt und draufgepappt, war ne kleine Einstellungshilfe.
    Irgendwo hab ich mir zur BB noch Notizen gesammelt - wenn ich die noch finde, kannste die kriegen.
     
    Stritty gefällt das.
  12. #12 Welskador, 02.05.2016
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    473
    Die CM80 ist schon ziemlich unschlagbar, was das Reinigen betrifft, das muss man ihr lassen. Bei der BB005 ist es auch völlig unproblematisch, aber man muss schon ein paar Schrauben lösen. Für die regelmäßige Reinigung reicht es mir, alle 250g die Mühle auszusaugen, den Rüssel abzunehmen und alles wo man dran kommt abzubürsten. Das ist in etwa so aufwändig wie das Zerlegen der CM80.

    Um jedoch bei der BB005 das Mahlwerk in zwei Hälften zerlegen zu können, muss man den Bohnenbehälter mit zwei Schrauben abschrauben, die Deckenplatte lösen und dann den Mahlkranz mit weiteren 4 Schrauben abnehmen. Alles kein Thema, aber schon aufwändiger.
     
    Stritty gefällt das.
  13. #13 Stritty, 11.05.2016
    Stritty

    Stritty Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2016
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    66
    Hmm...

    Wenn so viele Schreiben das man den Qualitätsunterschied wirklich spürt und sehen kann dann muss ich wirklich mal drüber nachdenken von der Graef wegzugehen->hin zur BB005.

    Ohje....mein Budget...ich seh schon das wird nix....:)
     
  14. H-M-S

    H-M-S Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nur um das auch von meiner Seite abzuschließen :)

    Ich hatte mir dann im Juli 2016 die Bezzera005 MN zugelegt.
    Kann ich nur empfehlen! Bzw. die Graef kann ich nicht mehr empfehlen.
    Endlich mal klare, reproduzierbare Mahlergebnisse.:)

    Meine Aussage im Post #8 "Was die Reproduzierbarkeit angeht bin ich mit der CM eigentlich zufrieden." ist absoluter Nonsens!!! Das ist mir sehr schnell klar geworden. :rolleyes:
     
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.291
    Zustimmungen:
    2.006
    Was genau war denn nicht reproduzierbar?
     
  16. H-M-S

    H-M-S Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Durchlaufzeit.
    Bei der CM gab es z.B. einen Bezug von 10sek und direkt im Anschluss von 20 sek. Bei gleicher Kaffeemenge.

    Bei der Bezzera schwankt das vielleicht Mal um eine oder zwei Sekunden.

    Dem entsprechend war es mit der Graef immer eine kleine Überraschung wie der Espresso schmeckt :D
     
  17. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.291
    Zustimmungen:
    2.006
    Also eine Voodoo-Mühle :eek: :D
     
  18. #18 DaBougi, 02.03.2017
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    760
    ...und das ist an der mühle gelegen? Oder am channelling...?
    Ich hab auch die 800er...bezüge sind nicht konstant, liegt aber meist an mir (gramm nur schätzen, randversiegelung, schlampig verteilt)
    Nutzt du den bodenlosen st? Der zeigt gnadenlos jeden fehler:)

    Ps: mir ist klar dass es bessere Mühlen en masse gibt...aber mal 20 und dann 10 sek klingt nur plausibel wenn man reinmahlt, draufdrückt und fertig, egal wie das mahlgut im ST verteilt ist oder aussieht.
    ein bisschen WDT, also herumstochern und rühren sowie leveln, und die bezüge sind konstant.
     
  19. Bene65

    Bene65 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Würde ebenfalls gerne ein Upgrade von der CM800 wagen und stehe vor der Wahl Bezzera BB05 oder Eureka Mignon MCI.
    Die Eureka ist wohl von der Verarbeitung und Bedienung her überlegen, klumpt dafür ordentlich und ist teurer. Schwierig ^^
     
  20. #20 Aeropress, 03.03.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    3.165
    Warum eigentlich einfach, wie wichtig ist Dir ein Timer, wenn wichtig würde ich aber auch nicht die Eureka kaufen sondern nur noch ein wenig mehr drauf legen und zur Eureka Club oder Otto 860 greifen, die sind da nochmal ne ganz andere Liga mit prof. Timer und größeren Scheiben und haben für gut 100 EUR mehr ein für mich viel besseres P/L Verhältnis. Ist der Timer nicht soo wichtig ist die BB005 der Mignon in allen Punkten außer Optik überlegen, und da sie auch noch deutlich weniger kostet vor allem in der manuellen Version wäre das dann für mich ein Selbstläufer. Und mal als Denkanstoss ich würde die manuelle Version nehmen damit kräftig sparen und trotzdem eine sehr gute Mühle genießen, kommt dann doch der Wunsch nach einem Timer auf, schießt Du dir bei ebay einen alten Labortimer (sowas haben früher mal Leute genutzt die selber Bilder vergrößert und entwickelt haben) die kriegst Du für wenige EUR und timen je nach Modell auf Zehntel Sekunden genau. Das ist dann noch besser als das was die Mignon da anbietet.
     
Thema:

Entscheidungshilfe Mühle, Umstieg von Graef CM80 auf Bezzera BB005?

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe Mühle, Umstieg von Graef CM80 auf Bezzera BB005? - Ähnliche Themen

  1. SAB Pratika / BFC Ela oder Bezzera BZ99 oder doch Rancilio Silvia ? Quamar q50 oder Bezzera BB 005

    SAB Pratika / BFC Ela oder Bezzera BZ99 oder doch Rancilio Silvia ? Quamar q50 oder Bezzera BB 005: Hallo liebes Kaffeeforum, ich brauche euren Rat... eigentlich wollte ich in keinen 2-Kreiser investieren und eine Rancilio Silvia kaufen, aber...
  2. [Zubehör] (Suche) Bezzera Logo Siebträger bodenlos

    (Suche) Bezzera Logo Siebträger bodenlos: Hi, vielleicht hat ihn jemand rumliegen. Für Bezzera Magica also Bezzi E61 bodenlos mit Logogriff. Würde evtl. gegen die Quickmill Tampingstation...
  3. [Verkaufe] Carimali (Obel) Mühle

    Carimali (Obel) Mühle: Ich verkaufe meine Carimali Mühle, sie hat neue Mahlscheiben bekommen und wurde dann nie Fertig gemacht da ich eine neue Mühle letztes Jahr zu...
  4. Bitte um Kaufberatung Siebträgermaschine

    Bitte um Kaufberatung Siebträgermaschine: Hallo Zusammen, Ich habe mich entschlossen meine Lelit Grace zurück zu geben. Leider habe ich mich vorher nicht gut informiert und ich möchte...
  5. Händler in HH oder Norddeutschland (Bezzera/Rocket) gesucht

    Händler in HH oder Norddeutschland (Bezzera/Rocket) gesucht: Hallo an alle, ich habe über die Suchfunktion leider keine Antwort gefunden. Ich wohne in Kiel und habe vor gut drei Jahren im Urlaub eine BZ 10...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden