Entscheidungshilfe

Diskutiere Entscheidungshilfe im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee Freunde, Ich brauche eure Hilfe. Ich hab schon sehr viel gelesen, ich hab Videos geschaut aber ich bin nicht wirklich...

  1. #1 DarkUtopia, 17.01.2020
    DarkUtopia

    DarkUtopia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kaffee Freunde,
    Ich brauche eure Hilfe.

    Ich hab schon sehr viel gelesen, ich hab Videos geschaut aber ich bin nicht wirklich schlauer.

    Ich und meine Verlobte suchen eine Alternative zu den Alukapseln. Sie trinkt meistens Lungo oder Espresso mit sehr viel Milch. Ich selbst liebe Espresso, aber genau so Coldbrews, Filterkaffee und eigentlich alles andere =) ich kann mich in alles reinfreaken und interessiere mich ganz oder garnicht. Meine Verlobte will am liebsten einen Knopf drücken und gut ist.

    Ich habe in meinm Umfeld mehrere gute, teure, günstige VA probiert, getestet und nie für wirklich gut empfunden. ST ist mir zu blöd vorallem zu hohe Investition und zu viel Aufwand für meine bessere Hälfte.

    Wenn ich mir eine Commandante hole, ist die Ehe vorbei bevor sie angefangen hat, sozusagen. Also muss ich bisschen auf den Preis schauen.

    Es soll so einfach wie möglich sein, Budget ca 300 Euro.
    Wir trinken ca 4-8 Tassen Kaffee am Tag.

    Meine Favoriten einstweilen wären die Tchibo Mühle + Moccamaster oder Chemex + Wasserkessel/Kocher wobei das eventuell zu viele einzelne Teile sind.

    Wozu würdet ihr raten?

    Danke und LG
     
  2. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    1.089
    Teebeutel?
    Ok, im Ernst, Ihr solltet wohl erstmal klären ob ihr richtigen Espresso wollt (dann führt kein Weg am Siebträger vorbei) oder euch auch das aus einem KVA reicht.
    Aber so wie sich das erstmal liest, scheint für euch der beste Kompromiss schon zum einen, wie von dir selbst vorgeschlagen, eine elektrische Filtermühle plus Filtermaschine wie die MM oder mit höherem Budget vielleicht auch sowas wie die Beem oder Samanta (Vorteil: du könntest ein bisschen rumtüfteln, Partnerin brauch nur Knöpfe drücken). Wobei die Samantha vermutlich zu teuer sein könnte, aber bietet wohl auch die meisten Möglichkeiten für eine Filtermaschine.
    Zum anderen ein KVA (evtl. ein einfacher und dann mit externem Milchaufschäumer) und wie bei allem gute, frische Bohnen (Röstdatum beachten).
     
  3. #3 Alles außer Espresso, 17.01.2020
    Alles außer Espresso

    Alles außer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    269
    Wenn ich deinen Post richtig gelesen und verstanden habe, dann liegt die Schnittmenge der Kaffeevorlieben zwischen dir und deiner Verlobten bei Espresso. Da wird's dann schwierig, wenn ein ST grundsätzlich ausgeschlossen wird, denn mit etwas anderem lässt sich Espresso nur schwerlich oder eigentlich gar nicht herstellen.
    Wenn du geschmacklich und textural von Espresso so weit weg wie möglich willst, landest du vermutlich beim Kaffee aus der Chemex. Ich würde vermuten, da kommt ihr beiden nicht zusammen.
    Spontan hätte ich dazu tendiert, zwei finanziell günstige Varianten zur Herstellung eines starken Kaffees zu empfehlen, der sich dann auch mit Milch gut trinken lässt. Da wären zum einen der Moka Pot (Bialetti & Co.), wobei sich damit ausschließlich starker Kaffee herstellen lässt. Zum anderen die Aeropress, womit sich u.a. starker Kaffee aber auch viele andere Varianten von Brühkaffee herstellen lassen. Das könnte dann deinen eher breit gefächerten Vorlieben entgegen kommen.
    Wäre da nicht die Anforderung, auf Knopfdruck Kaffee herstellen zu wollen - und dann auch noch 4 bis 8 Tassen täglich. Also dann evtl. tatsächlich eine Filterkaffeemaschine, wobei die Moccamaster ganz sicher nicht die schlechteste Wahl wäre. Dem Geschmack deiner Verlobten (Espresso und Lungo) dürfte dieser Kaffee m.E. dennoch eher nicht entsprechen. Espresso (respektive espressobasierte Milchgetränke) und Filter sind m.E. einfach zwei sehr verschiedene Getränke. Leicht zu raten ist dir da nicht...

    Noch ein letzter Gedanke: wenn dein/euer Budgetrahmen nicht so arg knapp bemessen wäre, käme ja evtl. eine dieser Neuauflagen von manuellen Espressobrühern in Frage, z.B. die Cafelat Robot. Sozusagen eine Espressomaschine ohne Maschine: leicht zu handhaben, kein Wartungsaufwand, keine Elektronik, braucht so gut wie keinen Platz, macht super Espresso. Dafür benötigst du dann aber eine einigermaßen gute Mühle... z.B. die Comandante (oje, ich hab's gesagt :oops:)
     
    Silas gefällt das.
  4. #4 DarkUtopia, 18.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2020
    DarkUtopia

    DarkUtopia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich bedanke mich gleich mal für eure Augenöffner und ehrlichen guten Feedbacks!

    Meine trinkt auch bei ihrer Mama sehr gerne Filterkaffee, die Kapslerei ist bei und eingezogen weil einfach und klein.

    Hast du da eine Bezugsquelle? Ich habe eigentlich nichts gefunden wo man die kaufen kann

    Eventuell hat ja noch wer einen Tipp, ich schau mir mal alle von euch vorgeschlagenen Varianten an und melde mich nochmal!
    Lg
     
  5. #5 Brewbie, 18.01.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    769
    Wie sind eigentlich diese Kaffeepads nach Umweltaspekten und geschmacklich zu bewerten? Meine Frau liebt den Espresso aus unserem Siebträger, hat aber im Büro keine Lust auf die zugehörige Arbeit und ist mit einer Senseo zufrieden. Für den Kaffee zwischendurch reicht mir das auch, aber auf Dauer wäre mir das zu wenig.
     
  6. #6 DarkUtopia, 18.01.2020
    DarkUtopia

    DarkUtopia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gute Frage, sicher besser als das Aluzeug.

    Aber mir ist der Kaffee zu wenig. Trotzdem danke für den Vorschlag!
     
  7. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    1.226
    Ich würde wohl erst mal gutes und dabei günstiges Brühkaffee-Equipment kaufen: also z.B. die von dir vorgeschlagene Tchibomühle plus eine "Maschine". Dabei würde ich mich danach richten:
    1. Soll wenigstens eine Art Espressoersatz zubereitet werden können? --> Aeropress, alternativ Mokakännchen als Zweitgerät zu einem Filtergerät
    2. Sollen auch mal mehrere Personen versorgt werden? --> Handfilter (z.B. V60 03) oder alternativ Moccamaster, French Press...

    Später könnte dann eine Espressomaschine hinzukommen, wenn bei euch der Bedarf entstehen sollte. Da dafür neben einem Siebträger aber auch eine espressotaugliche Mühle benötigt werden würde, kämen man um eine höhere Investition nicht herum.

    Das espressoähnliche Getränk aus einer Aeropress schmeckt zwar nicht wie ein echter Espresso, insbesondere im Cappuccino ist es aber ein durchaus brauchbarer Ersatz. Der Vorteil bei der Brühkaffeeausrüstung ist, dass man vom finanziellen Aspekt her problemlos mehrere Varianten besitzen kann, die je nach Bedarf zum Einsatz kommen. Eine Aeropress kostet <30€, ein Hario Filter noch weniger.

    Einziges Problem: "Knöpfchen drücken" geht nicht... Wenn der Ablauf komplett automatisiert sein soll, bleibt vermutlich wohl nur ein günstiger VA...?
     
  8. #8 DarkUtopia, 18.01.2020
    DarkUtopia

    DarkUtopia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also wir sind fast bei Tchibo Mühle und Beem Pour Over oder Moccamaster

    Mit diversen Mokkakännchen, Presses bin ich dann flexibel
     
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.986
    Zustimmungen:
    3.369
    Du meinst vermutlich Moka-Kännchen (mit einem k), also Bialetti & Co. Für Mokka würdest du nämlich eine spezielle Mühle benötigen, die dein Budget sprengt.
     
  10. #10 DarkUtopia, 18.01.2020
    DarkUtopia

    DarkUtopia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ahh ok danke, man lernt nicht aus!
    Ich werde berichten!
     
Thema:

Entscheidungshilfe

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3

    Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3: Salut zusammen, ich stecke in der Suche für meine erste Kaffeemühle fest. Wo ich mir schon sicher bin: ich möchte keine Handmühle. Ich trinke...
  2. Neue Kaffeemaschine - Entscheidungshilfe

    Neue Kaffeemaschine - Entscheidungshilfe: Hallo! Bis gestern hatte ich daheim eine Nespresso Maschine, da ich die einzige Kaffeetrinkerin daheim bin und an den Tagen an denen ich arbeiten...
  3. Entscheidungshilfe benötigt

    Entscheidungshilfe benötigt: Hallo Kaffe-Netz, ich bin neu in der Espresso at home Welt. Habe mir heute eine Flair Pro 2 bestellt und bin nun am verzweifeln wegen einer...
  4. Entscheidungshilfe für Einsteiger

    Entscheidungshilfe für Einsteiger: Hallo zusammen, nachdem ich für den Kauf meiner Mühle hier sehr gut beraten wurde und die Comandante nicht mehr missen möchte, steht nun der...
  5. Brewtus vs. Minima Entscheidungshilfe

    Brewtus vs. Minima Entscheidungshilfe: Hallo zusammen, nach langem mitlesen und recherchieren hier im Forum habe ich mich endlich angemeldet. Ich möchte mir eine Siebträgermaschine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden