Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

Diskutiere Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, obwohl ich mit meiner ECM Giotto (Technika) sehr zufrieden bin überlege ich mir eine andere Maschine zuzulegen. Neben der aktuellen...

  1. Axel

    Axel Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2001
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    obwohl ich mit meiner ECM Giotto (Technika) sehr zufrieden bin überlege ich mir eine andere Maschine zuzulegen. Neben der aktuellen deutschen ECM-Produktion (z.B. Replika, Klassika) bin ich bei Recherchen auf die o.g. Maschine gestoßen. Einige Infos habe ich schon aber gibt es hier ggf. jemanden der Erfahrungen hat bzw. im sich im gleichen "Suche und Analysiere-Status" befindet.

    Gruß

    Axel
     
  2. #2 MichaelV, 19.10.2007
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Lies nach bei Teemu (auf Englisch, seitliches Klappmenü "My GS/3"): Espresso Passione

    Michael
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.005
    Zustimmungen:
    3.701
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    hallo axel,

    wenn es auch auf englisch sein darf:

    marzocco enttaeuschung und erste erfahrungen beides threads auf home-barista.com . dort gibt es noch einige mehr zum thema.

    lg blu

    ps ach ja: the_deal_maker hier aus dem board kannst du auch fragen, der hat m.W. eine zuhause
     
  4. #4 Dirk2/3, 20.10.2007
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.154
    Zustimmungen:
    715
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hallo,
    die gezeigten Filmchen sind ja ganz nett, aber 18 Gramm Espressomehl?
    Ich dachte das wäre geklärt das es zuviel ist.

    Also kein wirklich aussagekräftiges Beispiel.

    Meine eigene Maschine macht ebensolche, auch variabel einstellbare Shots und es schmeckt vorzüglich. (Preinfusion usw.)
    Die sehen genauso cremig, (so überzeugend sieht das bei GS/3 auch nicht aus), wenn nicht noch satter aus.
    Mich würde vielmehr interessieren wie ein Espresso aus der GS/3 schmeckt.
    Was spricht eigentlich gegen eine Linea im Vergleich zur GS/3.
    Die finde ich persönlich schöner.

    Gruß
     
  5. creal

    creal Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    ich würde mal sagen es ist in erster linie die größe und der preis, denn verglichem mit der linea ist die gs3 schon recht zierlich.
    außerdem bekommt man für weniger geld das "volle package", soll heißen pid und die preinfusiongeschichte etc. pp.
    wenn ich jedoch die wahl hätte, wurde ich auch zur linea greifen: optisch schöner (subjektiv), seit jahren bewährt (die gs3 hat ja doch noch mit einigen problemen zu kämpfen) und durch die nicht allzu kompakte bauweise weniger frickelig beim warten...und sollte trotz der guten thermischen stabilität der wunsch nach mehr aufkommen, lässt sich nen pid immernoch "einpflanzen" =)

    mfg,
    swen
     
  6. Axel

    Axel Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2001
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hi,
    danke für die Infos. Neu ist für mich der Thread "One week with the ...". Den australischen Thread bzw. Espresso Passione habe ich bereits aufmerksam gelesen.

    Gibt es denn hier jemanden der wie ich auf aktuelle in Deutschland auf der Suche ist?

    Gruß
    Axel
     
  7. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    56
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Und für 5,088 € plus Versand und Zoll usw. bekommt man auch schon eine eingruppige Synesso.
     
  8. #8 Sirius2003, 20.10.2007
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    @ Axel: Bist Du auf der Suche nach einer GS/3, einer Line oder einer Synesso oder noch was anderes?

    Ich überlege hin und her zwischen GS/3, Cimbali Junior, Spaziale New EK und vielleicht noch was anderes 1-gruppiges nicht E61. Die GS/3 ist da wohl ziemlich das beste. Die Linea ist zwar sehr schön aber verdammt breit für die Küche.....
    Mir geht meine La Pavoni Pro auf den Geist, ich treffe die Temperatur wohl nicht.....


    Gruß, Jörg


    P.S. Seit neuestem mit Mazzer Mini Elettronica Typ A
     
  9. #9 Morello, 22.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hi

    habe zufälligerweise seit einigen monaten so ein teil.
    kurz und bündig:
    die einstellmöglichkeiten sind genial, der brühkopf ebenso.
    der kaffee ist auch spitzenklasse, immer konstant. milchaufschäumen muss man können. wenn man den dreh raus hat geht's auch super. für nur 1 tasse allerdings eher nicht.
    optik ist ok. bzw. geschmacksache.
    die grösse ist super nicht so monströs wie die linea und übrigens, die linea ist auch nicht teurer.


    ok. nachteile
    der preis steigt permanent.
    die verarbeitung nach dem motto:
    juhu der kaffee ist weltklasse, dann kommts auf den rest nicht soooo an.
    bei dem anspruch den die erheben völlig daneben.
    das ominöse ausgeleierte loch im rahmen (das die abtropfschale hält, sieht man nicht, aber sagt einiges aus), die nicht entgrateten metallteile, der nicht ausbaubare wassertank (der angeblich bei allen usern kostenlos ausgetauscht wird gegen ein nachfolgemodell)
    würde mal sagen etwass arroganz und eingbildung gehören schon dazu, zu behaupten das sei weltklasse.
    wie gesagt der kaffee ja, auch die tatsache dualboiler aus edelstahl usw. aber im detail eben italienischer pfusch. das trifft behaupte ich mal auf 99% aller italienischer hersteller zu.
    kenne einen lacimbali besitzer, der sagt das selbe über seine maschine.
    vielleicht sind wir alle etwas zu streng....... wichtig ist ja der kaffee.
    oder neee eigentlich nicht, bei deeeeeeeeeeeeem preis.


    grüße joe
     
  10. Axel

    Axel Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2001
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hi,
    ich habe mir zwischenzeitlich die o.g. alternativen Maschinen etwas näher angeschaut. die Linea ist doch etwas zu mächtig (für den vorgesehenen Stellplatz) und das amerikanische Modell finde ich persönlich wenig attraktiv. Bzgl der angesprochenen Qualitätsschwankungen habe ich bei lamarzocco auch meine bedenken. Mein Plan ist in Q1/2008 die Anschaffung zu tätigen somit hoffe ich das bis dahin diese Probleme der Vergangenheit angehören. Paralell kläre ich gerade ob ich wg. der Wassertankproblematik auf einen (noch zu installierenden) Festwasseranschluß umstelle - ist hygienisch sicherlich auch besser...

    Gruß

    Axel
     
  11. #11 old harry, 22.10.2007
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    tja, so unterschiedlich können erfahrungen sein: meine cimbali junior zeigt keinerlei pfusch, weder hinsichtlich verarbeitung noch anwendung - wenn man mal von faktoren absieht, die wohl eher mit der ursprünglichen konzeption der maschine zusammenhängen -; sie ist solide gebaut wie ein panzer und sauber verarbeitet. dasselbe galt im übrigen für meine bisherigen maschinen (isomac zaffiro und gaggia CC), wenn mal die unterschiedlichen preisklassen in rechnung gestellt werden. und was "italienischen pfusch" betrifft, so hätte wohl so mancher opel- oder benz-fahrer ähnliche anekdoten über vermeintliche "deutsche wertarbeit" zu berichten.
    aber natürlich relativiert das nicht den ärger, den du mit deiner superteuren macchina hast... :roll:
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.005
    Zustimmungen:
    3.701
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    hallo old_harry,
    mit hochwasser und anderen kinderkrankheiten mussten wir aber schon kaempfen. manche sind gar nicht gut zu loesen (biegung im festwasserabfluss!). in dieser preisklasse ist das imo nicht zu tolerieren.
    lg blu
     
  13. #13 the_deal_maker, 22.10.2007
    the_deal_maker

    the_deal_maker Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2003
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    67
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hi,

    ich habe meine GS/3 ja nun schon etwas länger (Serien-Nr. 0028) und kann Dir
    ein paar Erfahrungen mit auf den Weg geben. Hinsichtlich Einstellmöglichkeiten gibt
    es wohl kaum eine Maschine, die sich genauer justieren lässt. Alles über Menü,
    Temp. des Brühboiler, des Dampfboilers etc. Die Pre-Infusion Option ist ein nettes
    Add-On, ich habe bis jetzt aber noch nicht den Vorteil schmecken können. Ein langsamer
    Ramp-Up des Drucks wäre mir wichtiger... man kann aber auch wohl bei der GS/3 den
    Gicleur austauschen lassen.

    Ansonsten hat mein frühes Modell noch ein paar Kinderkrankenheiten, die neuen sind
    aber schon besser ausgestattet. Die Besitzer der älteren Maschine erhalten ein Recovery
    Kit.

    Bald kommt meine Robur 'E', dann wird die GS/3 mit der Konischen getestet.

    Synesso ist eine Option, aber EUR 5.0k + MwSt und Zoll? Wird sehr teuer...

    Gruss,
    - Malte
     
  14. #14 chelonae, 22.10.2007
    chelonae

    chelonae Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Moin,

    mit den im Internet kursierenden Berichten und Bildern zu gewissen Problemstellen und Macken der ersten GS/3-Modelle hat sich LM wirklich keinen besonders ruhmvollen Einstand geleistet. Bei den mir bekannten übrigen LM-Maschinen (und gleiches gilt übrigens auch für die La Cimbalis) gibt's allerdings an der Verarbeitungsqualität wirklich kaum was auszusetzen. Im Gegenteil. Wenn ich mal bedenke, wie übel meine Kiste zugerichtet war und wie gering dennoch die letzlich gebliebenden Schäden waren, so spricht das eigentlich nur für einen guten Materialeinsatz und ein gutes grundlegendes Design. Auch die Wartbarkeit ist vorbildlich: Man kommt überall sehr gut ran, die Edelstahlboiler setzen quasi null Kalk an, man hat mehrere Ablassventile und so weiter...

    Wenn man einmal von den Kinderkrankheiten absieht, so gibt es meines Erachtens schon ein paar gute Gründe für die GS/3 gegenüber der eingruppigen Linea:
    • Je kleiner der Kaffeeboiler, desto mehr spielt ein Vorlauferhitzer seine Stärken aus -- den hat aber nur die GS/3.
    • Ähnliches gilt für den PID: Bei ner mehrgruppigen Maschine spürt man aufgrund des großen trägen Wasservolumens keinen großen Stabilitätsgewinn. Bei nur einer Gruppe ist der Gewinn bestimmt schon deutlicher und die GS/3 hat entsprechend vorgesorgt.
    • Bei der Linea geht die Temperatureinstellung zwar auch in weniger als einer Minute von der Hand, aber bequemer ist da schon die GS/3 mit ihrer Temperaturwahl per Menü.
    • Die "kleine" Linea nutzt nicht die Chancen, die sich durch die Eingruppigkeit ergeben und hat weiterhin ein am Brühkopf außenliegendes Magnetventil und Flowmeter -- d.h. gegenüber der GS/3 muß man einen längeren Leerbezug machen
    • Die Software der eingruppigen Linea ist bei weitem nicht auf dem Stand der mehrgruppigen (optionale Chronos-Anzeigen und Präinfusion fehlen etwa).
    • Wassertank und die intern verbaute Pumpe machen die GS/3 ein wenig "haushaltsfreundlicher".
    Einzig die Dampffähigkeiten werden bei der GS/3 wohl nie an die Linea heranreichen können; auch die Konstruktion der Lanzen hielte ich im Gastroeinsatz für unpraktisch (gleiches gilt für die Synessos).

    Achja, nochwas zur Präinfusion: Ich halte die Wahl der Düsen für sehr viel entscheidender; die GS/3 kommt standardmäßig mit 0.6ern -- da geht der Druckaufbau schon so sehr behutsam vonstatten. All meine Spielereien mit diversen Präinfusionskonfigurationen (ohne Druck, mit Leitungs- und bis zu vollem Pumpendruck) habe ich jedenfalls mangels erkennbarer Gewinne erstmal eingestellt.

    Gruß
    Martin
     
  15. #15 the_deal_maker, 23.10.2007
    the_deal_maker

    the_deal_maker Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2003
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    67
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Guten Morgen Martin,

    mir war gar nicht bewusst, dass die GS/3 standardmässig mit dem 0.6-Gicleur ausgeliefert wird,
    dachte auch mit dem 0.8. Also vom Druckaufbau (bei abgeschalteter Pre-Infusion) ist sehr
    ähnlich dem der Linea. Ich muss mal etwas am Brühdruck adjustieren, ist bei mit derzeit mit
    > 9.5 bar etwas zu hoch - Druck baut sich zu schnell auf.

    Mit dem Aufschäumen hast Du Recht, ist wirklich nicht optimal. Bei den langen Wegen
    kondensiert der Dampf zu schnell, ist immer etwas feucht.

    Was macht Deine Linea?

    Cheers,
    - Malte
     
  16. #16 Sirius2003, 23.10.2007
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hallo,

    die Ausführungen von Malte und Martin sind wirklich sehr gut. Vielen Dank dafür.
    Ich hätte da noch 2 Fragen:
    a) Wer hat denn eine neuere GS/3 und wie sehen die denn so aus?
    Ich habe z.B. gelesen, daß jetzt wenigstens ein Teil (oben und hinten) der Kessel isoliert sind. Bei der Junior ist der Kessel ja rund rum isoliert.
    b) Wer sucht denn noch nach einer?


    LG, Jörg
     
  17. #17 the_deal_maker, 23.10.2007
    the_deal_maker

    the_deal_maker Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2003
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    67
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hallo Jörg,

    die Boiler sind bereits ab den ersten Modellen isoliert, Hitzeverlust ist echt sehr gering.

    Die neueren haben einen temperaturstabileren Deckel (Cap) auf der BG und eine neuere
    Version des Wassertanks. Ansonsten wird die GS/3 mit einer 3-Loch Düse statt 4-Loch
    ausgeliefert.

    Wenn Du Interesse hast, dann wende Dich an Herrn Carroux in Hamburg. Meines Erachtens
    der zuverlässigste LM-Händler in Deutschland. (Ich habe keine Kick-back Vereinbarung mit
    ihm, nur eine Empfehlung)

    Gruss,
    - Malte
     
  18. #18 Morello, 23.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hi Jörg

    ich vermute du hast dich schon fast entschieden eine gs3 zu kaufen und hoffst auf positive berichte um deine entscheidung zu bestätigen.
    ok ich gebe malte und martin in der hinsicht recht.
    im augenblick gibt es wohl keine maschine für den heimgebrauch, die vergleichbare möglichkeiten bietet wie die gs3.
    ebenfalls ist das material gut gewählt. aber, auch wenn's keiner hören will.
    unter verarbeitung verstehe ich nicht nur das material, sondern auch was damit gemacht wird, was dabei gedacht wurde. manchmal glaube ich einfach nichts.....
    bsp. das ausgepopelte loch im rahmen oder die auffangschale.
    die auffangschale der gs3 ist meiner meinung nach ne mittlere katastrophe. hat schon mal jemand ne halbvolle tasse wasser versucht da reinzuschütten. da läuft dir nachher die hälfte in der küche rum. grund dafür (und bei den anderen lm's siehts auf den fotos ähnlich aus):
    die ausgestanzten zwischenräume auf dem abtropfblech sind viel zu schmal. bzw. zu viel metall übriggelassen. das wasser läuft teilweise über den rand hinaus auf den tisch.
    im prinzip ist das teil immer versifft, wenn man nicht dauernd abwischt, weil sich das wasser einfach zu weit verteilt bevor es sich bequemt in den ritzen zu verschwinden.
    im vergleich dazu ist die auffangschale der ecm tIII ein weltwunder.
    und wie bereits erwähnt alle ausgestanzten metallteile standardmäßig nicht entgratet.

    im prinzip alles egal hinsichtlich der technischen leistungen.

    @malte

    ich habe bei mir alle dampfleitungen mit nehreren schichten alufolie umwickelt, vor allem den plastikschlauch. das verhindert das abkühlen des dampfes.
    mit der neuen 3 lochdüse und der richtigen aufschäumposition der lanze gibts jetzt einen superschaum.

    auch wenn mich manche verpfuschten details abnerven, denke ich mal, daß die neuen modelle das schlimmste hinter sich haben (ich glaube mein ist nr. 68 und eigentlich ist rein technisch nur noch der tank zu verbessern)

    bezüglich des kaffees:
    genial.
    ich betrachte das ganze als ein stück lebensqualität, von lohnen oder nicht lohnen kann man in diesen preisklassen nicht mehr sprechen.

    grüße joe
     
  19. #19 Sirius2003, 23.10.2007
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hi Joe,

    entschieden habe ich mich noch nicht für die GS/3. Naja, als Inscheniör ist man halt für die technischen Möglichkeiten der GS/3 ziemlich offen, andererseits hat man für Verarbeitungspfusch nicht viel übrig....

    Eigentlich warte ich nur darauf, daß mir jemand sagt: 'Vergiß die GS/3, kauf' Dir lieber ne Junior (oder was anderes nicht E61, wo die Temperatur der Brühgruppe konstant ist), denn die ist besser verarbeitet, braucht weniger Strom, usw........ und der Kaffee schmeckt um Längen besser.
    Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht daran....

    Gruß und bis später,

    Jörg
     
  20. #20 Morello, 23.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

    Hi Jörg

    :)
    auf die nachricht mit "vergiss die gs3" musst du wahrscheinlich lange warten.
    der gs3 kaffee ist bisher das beste was ich selbst gebraut bzw. überhaupt jemals getrunken habe. die temp. parameter sind eben extrem konstant im vergl. zu e61, so wird praktisch jeder schuss ein "volltreffer" auch der erste am morgen.
    um die gs3 zu kaufen muss man halt auch ne portion "verrücktheit" mitbringen, das haben glaube ich viele hier :)
    ich würde sie vermutlich nochmals kaufen, einfach weil ich sie gerade stand der aktuellsten technik ist. aber gönnen tue ich den herstellern den hohen preis nicht aber meine verrücktheit gewinnt eben.
    grüße joe
     
Thema:

Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht

Die Seite wird geladen...

Erfahrung La Marzocco GS/3 gesucht - Ähnliche Themen

  1. La Spaziale Mini Vivaldi 2 nagelneu und gleich tot

    La Spaziale Mini Vivaldi 2 nagelneu und gleich tot: Soll eine Rocket Cellini Evoluzzione V2 ersetzen, da nach guten 5 Jahren irgendwie was Neues, was Anderes her muss. Ihr versteht das. Heute neu...
  2. La Cimbali m23 Problem

    La Cimbali m23 Problem: Hallo liebe Community, ich habe eine la Cimbali m 23 geleast. Sie wurde sehr teuer angeschlossen ( Wasser und Strom). Allerdings gibt es...
  3. La Scala Butterfly, zuviel Wasser aus Dampfdüse

    La Scala Butterfly, zuviel Wasser aus Dampfdüse: Hallo liebe Forengemeinde, ich besitze eine La Scala Butterfly mit Wassertank. Letztes Jahr war die Maschine beim "Generalüberholen" in einer...
  4. Filtermaschine für 1 oder 2 Thermoskannen gesucht

    Filtermaschine für 1 oder 2 Thermoskannen gesucht: Liebes Forum, ich lese hier schon seit einiger Zeit mit ;) und bewundere immer wieder, was für eine nette und hilfsbereite Community dies ist! :)...
  5. Lelit Händler ECM Händler Nähe Niederrhein gesucht

    Lelit Händler ECM Händler Nähe Niederrhein gesucht: Ich suche einen Lelit Händler, der die Bianca vor Ort hat. Ich würde mir gerne ein Bild der Maschine machen. Ich schwanke zwischen der ECM...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden