Erfahrungen/Empfehlung Xenia, ECM, oder andere?

Diskutiere Erfahrungen/Empfehlung Xenia, ECM, oder andere? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ein schönes Hallo von meiner Seite, mein erster Post und bereits Fragen über Fragen. Gerne erläutere ich also vorerst meine Beweggründe: Seit...

  1. #1 Anaxagore, 09.09.2018
    Anaxagore

    Anaxagore Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    68
    Ein schönes Hallo von meiner Seite,

    mein erster Post und bereits Fragen über Fragen. Gerne erläutere ich also vorerst meine Beweggründe: Seit Jahren liebe ich Kaffee, geniesse also in Restaurants gerne einen guten Kaffee. Irgendwann weiss man halt, wo es sich lohnt und wo man nach dem Essen lieber "nein danke" sagt.

    Zuhause bin ich auf der Kapselkaffee-Schiene schon seit den Anfängen des bekannten, grossen Herstellers. Meine Maschine macht (eine Art...) Milchschaum und auch Trendgetränke. Im Vergleich zu einem perfekten Getränk auswärts fehlt mit aber mehr und mehr die Entscheidungsfreiheit, das Volumen, der Körper, die Kultur... ich habe mich also schon fast in einen Vollautomaten eingeschossen. Eine Jura S8, Z8, oder sogar Giga5 dürfte es sein. Hygienegründe und anderes haben mich jedoch daran zweifeln lassen. Ich finde die Juras aber immer noch toll.

    Bei der ersten Sichtung im Fachgeschäft wurden mir dann ebenfalls die Vorzüge der Siebträger näher gebracht. Der Händler in meiner Nähe kann mir die namhaften Hersteller wie auch Vollautomaten bieten. Von dem her bin ich nicht eingeschränkt. Das ist nun bereits über ein Jahr her... ich habe mich informiert und weiter informiert, habe bereits selber Kaffee am Siebträger gemacht, Milch geschäumt und bin zu einer Erkenntnis gelangt: Der Hersteller ist eigentlich egal. Nun will ich bald Nägel mit Köpfen machen. Das Forum hier verfolge ich schon länger und traue mich nun in die Runde zu treten.

    Was trinke ich/wir also zuhause?
    - Espresso, ca. 3 an einem durchschnittlichen Tag. Mehr am Wochenende, viel mehr bei Besuch von Gästen
    - Cappuccino, dito Espresso, dürfte in Zukunft eher Flat White werden
    - Gäste mögen oft einen Lungo, die müssen sich evtl. an einen Americano gewöhnen
    - Warme Milch und Milchschaum sind für die Kids ein grosses Thema
    - Wasser für Tee kochen wir noch getrennt

    So steht für mich fest, dass bei uns eine Zweikreismaschine und eine gute Mühle einziehen werden (zwei Mühlen sind kein Thema). Preislich rede ich mal von einem Budget von +/- CHF 2'500 (€ 2'300) für die Kaffeemaschine. +Mühle +Krimskrams.
    Interessant finde ich im Speziellen die ECM Elektronika II Profi, wegen der programmierbaren Dosierung. Und die Xenia aus Berlin gefällt mir einfach optisch, auch die Konfiguration ist toll und die schnelle Betriebsbereitschaft seht ich auch für mich als ein Argument an.

    Was sagt aber die Runde hier dazu? Evtl. benötigt die Dosierung der ECM eigentlich kein Mensch. Bei der Xenia sehe ich den Versand ein wenig kritisch, habe ich mich doch ausführlich bei einem Händler beraten und mit Getränken verwöhnen lassen. Xenia vertreibt er nicht.
    Insbesondere interessiert mich schon die Erfahrung mit Xenia, sie lässt mich irgendwie nicht los. Mein Händler könnte mir ja noch die Mühle, Kaffee und vieles mehr verkaufen.
    Oder gibt es ein Gerät, dass mir jetzt einfach so geradeaus nahegelegt werden kann?

    Vielen Dank für eure Inputs, ich bin offen und kritikfähig :), ich möchte einfach nicht Anfängerfehler begehen
     
  2. #2 yoshi005, 09.09.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    979
    Warum hast Du gerade diese beiden in die Auswahl genommen? Die Hersteller SAB, Rocket, Expobar, Quickmill, Lelit, Bezerra, BFC, IZZO haben ebenfalls Zeikreiser im Programm. Mit allen kann man wenig falsch machen.

    Neben den klassischen Zweikreisern gibt es zum Preis einer ECM auch Dualboiler, die konzeptionelle Vorzeile haben. Oder Handhebler, die Dir mit Festwasseranschluss lautlosen Bezug ermöglichen (z.B. Profitech Pro 800, Bezerra Strega). Viele Möglichkeiten...

    Ich würde mal mehrere Händler besuchen und dann den Bauch entscheiden lassen.
     
  3. #3 Anaxagore, 09.09.2018
    Anaxagore

    Anaxagore Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    68
    Hallo yoshi005

    Danke für deine Antwort. Natürlich stehen auch andere, wie eben Rocket oder Bezerra zur Auswahl - betreffend Hersteller bin ich komplett offen. Ich finde halt auf den ersten Blick die automatische Dosierung der ECM und die Xenia (Design, Farbe, seitliche Entnahme Wassertank) insgesamt toll. Festwasseranschluss ist in meiner Küche nicht möglich, also fällt das Kriterium nicht ins Gewicht. Und ja, letztendlich wird es ein Bauchentscheid.
     
  4. #4 yoshi005, 09.09.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    979
    Letztlich kannst Du mit keiner der beiden Maschinen etwas falsch machen. Alles sehr subjektiv. Viel Spaß bei der Auswahl!
     
    Tommek gefällt das.
  5. #5 Borboni, 09.09.2018
    Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    125
    ich bin ebenfalls der meinung, dass du mit beiden maschinen nichts falsch machst. den dualboiler einwand von @yoshi005 war auch einer meiner ersten Gedanken, als ich den eingangspost gelesen habe. ich habe gute erfahrungen mit der profitec pro300 gemacht. das design ist nicht jedermanns sache, aber die funktionalität sehr gut für den heimgebrauch. die würde ich als alternative gerne einfach mal so stehen lassen.

    die dosierautomatik habe ich im gastro stets sehr geschätzt. da kannst du einen bezug machen und in der zwischenzeit unterteller, löffel usw. bereitstellen. steigert die geschwindigkeit, da du den shot nicht im auge behalten musst. es bedingt aber, dass du täglich und bei jedem bohnenwechsel den mahlgrad an der mühle und die „yield“ an der dosierfunktion neu einstellst.
    für zu hause wärs mir persönlich echt zu mühsam. da behalte ich den mahlgrad konstant (ausser wechsel der bohnensorte), stoppe den bezug beim blonding und wenns mal wirklich nicht passt, schraube ich am mahlgrad.

    zur xenia kann ich nicht aus persönlicher erfahrung sprechen, man hört jedoch viel Gutes hier im forum! da werden sich sicherlich noch andere konkteter äussern.
     
  6. #6 Anaxagore, 09.09.2018
    Anaxagore

    Anaxagore Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    68
    Klingt plausibel, somit bin ich wieder ein bisschen freier in meinen Gedanken. Die Pro300 hatte ich so nicht auf dem Radar, das ist auch wieder ein Gerät mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis. Mann... ich setze mir jetzt einfach mal Frist Ende Jahr, bis dann drücke ich die Bestellung ab - sonst vergleiche ich in 10 Jahren noch und trinke weiterhin Kapselkaffee....
     
    tako1981 gefällt das.
  7. PhilR

    PhilR Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2016
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    210
    Ich kann mal meine Erfahrung weitergeben:
    Ich bin im Frühjahr dieses Jahres von der BZ10 auf die Xenia umgestiegen.

    Zum Ergebnis in der Tasse: Beide machen excellenten Espresso etc.! Mit der Xenia entfällt jedoch der größte "Störfaktor" eines 2-Kreisers, der Cooling-Flush. Daher ist es deutlich einfacher ein konstantes Ergebnis zu reproduzieren.

    Die Technik/Qualität: Die BZ10 ist solide, für mich gibt es nichts auszusetzen! Die Xenia ist halt ein Sahnestück was die Technik und Qualität angeht.

    Design: Für mich persönlich der Knackpunkt! Die BZ10 ist und bleibt ein Chrombomber. Die Xenia ist einfach eine Lady mit Stil :D.

    PS. Die Xenia hat einen programmierbaren Bezugstimer, ist vllt. die etwas bessere Variante für den Homeuser.

    Ich persönlich würde mich immer wieder für die Xenia entscheiden, ABER andere Maschinen sind auch nicht schlechter etc.

    LG
     
  8. K@ffee

    K@ffee Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,
    Da werfe ich gleich noch die Rocket Evo R & eine Mazzer Mini als Vorschlag wärmstens rein.
    Mittlerweile beides auch in meinem Besitz.

    Hab den Absprung von Kapsel-Automat in 4 Wochen geschafft. Auch dank Forum hier und gutem Fachhändler bei uns ums Eck.

    Gruß vom Bodensee
     
  9. #9 Hurtz11, 10.09.2018
    Hurtz11

    Hurtz11 Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    161
    Wenn ich könnte wie ich wollte...
    ...wäre es definitiv die Xenia. Warum? In die Entwicklung der Xenia sind jahrelang die Anregungen der Forumsteilnehmer eingeflossen. Ich würde mich bei keiner anderen Maschine so sicher vor Anfängerfehlern fühlen wie bei dieser. Hinzu kommt, dass die Konfiguration modular und (meistens) auch noch nachträglich änderbar ist.
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    2.204
    kleiner anfangen und an hocharbeiten kann vielleicht auch sinnvoll sein.
    Achte dabei auf gut Wiederverkäufliches mit wenig Wertverlust (z.B. SAB Pratika, Lelit, die kleinen Quickmills... die üblichen Verdächtigen aus dem Forum halt) .
    Die erste Maschine kaufst Du, um zu erfahren, was Du wirklich brauchst, bei der nächsten weisst Du dann auch schon, was Dich ganz persönlich nervt und Du kannst deine Auswahl eingrenzen. So kann es sein, dass Du bei deinen 3 Espressi am Tag gar nicht so eine Overkill-Maschine betreiben magst - da wäre sogar eine kleine Handhebel-Pavoni deutlich unterfordert.
    Berücksichtige bei den Boliden, dass sie regelmäßig um die 25 Minuten brauchen, um genußtaugliche Systemtemperatur zu erreichen; am Morgen mag da ein Timer ok sein, für Liebhaber des spontanen Kaffees zwischendurch ist sowas aber eher nichts.
    Und denke auch an die Mühle - ohne gute Mühle kein guter Espresso. Kalkuliere mal ab 200.- € dafür ein (nach oben offen, je nach Komfort- und "guckmalwasichdahabe"-Anspruch). Bei Deinem so-gut-wie-nicht-Bedarf wäre allerdings eine gute totraumfreie Handmühle möglicherweise die bessere Entscheidung.

    Eine Bauchentscheidung ist dann ok, wenn Du genügend (insbesondere unbewusste und möglichst ganzheitliche) Informationen hast - geh in die Läden, fasse die Geräte an, höre sie Dir an, bediene sie, gönne Dir ein Erfahren mit möglichst vielen Sinneskanälen; hilfsweise mag da für die Xenia auch eines der vielen Xenia-Videos im Netz funktionieren.
     
    Snait und K@ffee gefällt das.
  11. #11 Kaspar Hauser, 10.09.2018
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    842
    Nur mal ein Kombitipp von mir: La Spaziale S1 mini Vivaldi und eine Macap M4D oder Casadio Enea
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. #12 yoshi005, 10.09.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    979
    Oder eine BFC Ela und eine Quamar M80. Auch gut.
     
  13. #13 Don Tomaso, 10.09.2018
    Don Tomaso

    Don Tomaso Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2018
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    86
    Ich bin ST-Neuling und habe mich damals recht spontan in das Xenia-Konzept verguckt. Wenn man bereit ist, ca 1700 Euro ausgegeben, so viel kostet sie in einer vernünftigen Konfiguration, dann macht man mit dieser Maschine nichts falsch, finde ich. Die Temperatur-Stabilität ist sehr gut, auch über längere Zeit, und der konstruktiv bedingte “weiche“ Druckverlauf bringt gute Ergebnisse in die Tasse.
    Wie schon gesagt, es ist meine erste, also cum grano salis...
     
    K@ffee gefällt das.
  14. #14 rosabluemchen, 10.09.2018
    rosabluemchen

    rosabluemchen Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    15
    Der modulare Aufbau war auch der Hauptgrund, warum ich mich für die Xenia entschieden habe. Jetzt ist sie ein gut durchdachter, solider Zweikreiser, schnell aufgeheizt, ohne cooling flush und auch noch hübsch anzusehen. Demnächst mit der 2. Platine wird sie hoffentlich noch einiges mehr drauf haben. Und selbst die Umwandlung in einen DB könnte in der Zukunft möglich sein, wenn man das wirklich einmal haben will. Ich kenne keine andere Maschine, die das zu bieten hat. Ich bin bis jetzt auf jeden Fall sehr zufrieden mit der Xenia.
     
  15. #15 Anaxagore, 10.09.2018
    Anaxagore

    Anaxagore Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    68
    Danke euch allen für die guten Inputs. 3 Espressi sind natürlich nur ein Thema unter der Woche, am Wochenende sieht das alles ganz anders aus. Ich sage es mal so, ein Jura S8 hätte ich in 2-3 Jahren amortisiert - und das nur mit der Einsparung von einem (guten) Bohnenkaffe gegenüber Kapseln. Aber ich bin ja auf den Geschmack gekommen und sehe die S8 als gute Lösung im Büro, Zuhause darf es was ganz tolles sein.

    Eine gute Mühle ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Da werde ich aber bestimmt nicht in die Runde fragen, soviel habe ich hier bereits gelernt ;) Meine Favoriten sind aber klar - somit werde ich darauf hinarbeiten etwas auch für mich unter den Tannenbaum zu kriegen. Ich werde meinen Entschluss dann schon noch kundtun. Lasst euch überraschen.
     
    Piezo, PhilR, joost und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 Anaxagore, 16.09.2018
    Anaxagore

    Anaxagore Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    68
    Liebe Leute, ich verschiebe mich nun ins Wartezimmer. Soeben haben sich meine Frau und ich für die Xenia entschieden. Den Ausschlag für uns hat der seitliche Tankeinschub gegeben, weiter gefällt uns einfach die tolle Konfigurierbarkeit - ich bin mir sicher, dass die Maschine nun perfekt und so dezent wie möglich in unsere Küche passen wird. Somit hoffe ich, am 24. Dezember eine grosse Kiste aus Berlin unter dem Baum vorfinden zu dürfen. Danke für die guten Inputs hier! Ohne Kaffee-Netz wäre ich nie im Leben auf Xenia aufmerksam geworden.
     
  17. #17 Iskanda, 16.09.2018
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    7.629
    Auch von unsere Seite, denn sonst würde uns niemand kennen.

    Das wird aber nix. Es sollte deutlich davor sein. ;)
     
  18. #18 Anaxagore, 16.09.2018
    Anaxagore

    Anaxagore Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    68
    ...dann mache ich halt einen Adventskalender daraus :D
     
  19. #19 Don Tomaso, 16.09.2018
    Don Tomaso

    Don Tomaso Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2018
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    86
    Welche Konfiguration hast du genommen?

    Edit: Gerade im Wartezimmer gesehen. Schick.
     
Thema:

Erfahrungen/Empfehlung Xenia, ECM, oder andere?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen/Empfehlung Xenia, ECM, oder andere? - Ähnliche Themen

  1. ECM Technika, Wasser aus Syphon, statt über Bypass

    ECM Technika, Wasser aus Syphon, statt über Bypass: Hallo, ich habe leider meine ECM Technika IV eine Zeit lang nicht gereinigt. Selber schuld. Heute ist mir aufgefallen, dass bei Kaffeebezug, ab...
  2. ECM 54manuale- Mahlscheibenupgrade

    ECM 54manuale- Mahlscheibenupgrade: Ein herzliches Hallo an die Freunde der Blasmusik, Kurze Frage, ich würde gerne meine ecm54, bisschen aufmotzen!! Kann man ihr einen Satz...
  3. Küchenfronten - was sind Eure Empfehlungen und Erfahrungen?

    Küchenfronten - was sind Eure Empfehlungen und Erfahrungen?: Hallo zusammen, es gibt reichlich Küchen-Threads, aber leider keinen, der explizit auf das Thema Fronten eingeht. Ich plane aktuell die...
  4. [Erledigt] ECM Tamper - Unterseite plan, 58 mm

    ECM Tamper - Unterseite plan, 58 mm: Aufgrund der Umstellung auf die Dalla Corte Mina biete ich hier einen unbenutzten und jungfräulichen Tamper mit 58 mm an. Es handelt sich um den...
  5. ECM Mechanika V Slim leckt unter Abtropfschale

    ECM Mechanika V Slim leckt unter Abtropfschale: Hallo zusammen, ich habe eine vier Wochen alte Maschine und jedes Mal, wenn sie ein paar Stunden an ist, bildet sich eine Pfütze unter der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden