Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Diskutiere Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Viel kürzerer Wasserweg durch die gesättigte Brühgruppe ggü. dem Wasserweg bei einer E61 Brühgruppe, also nein ;) Der Wasserweg selbst ist ja...

  1. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.763
    Zustimmungen:
    13.613
    Der Wasserweg selbst ist ja nicht länger, da der Brühkopf der E-61 immer gefüllt ist. Einzig das Füllen der Brühkammer und der Preinfusionskammer benötigen etwas mehr Zeit, bis sich der Druck aufbauen kann - das fällt bei der Ringbrühgruppe der Pro300 komplett weg.
    An der Zubereitung kann man da wenig machen, da sich dadurch - evtl. durch feineres Mahlen - die gesamte Extraktion verändert.
    Umgekehrt wäre es leichter möglich, die Prenfusionskammer durch eine stärkere Feder geschlossen zu halten - macht aber wenig Sinn.

    lg ...
     
    Lancer gefällt das.
  2. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4.590
    Zustimmungen:
    6.141
    Stimmt, falsch beschrieben, danke.
     
    Gandalph gefällt das.
  3. Luk95

    Luk95 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich messe ab Pumpen start . Hatte einmal den blasercafe marrone und den mago . Waren net übel aufjedenfall .
     
  4. Pratika

    Pratika Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    53
    Ich kann das bei meiner ACM Pratika bestätigen, die auch eine Ringbrühgruppe hat. Der Kaffee läuft quasi direkt nach Betätigen der Bezugstaste. Daher, sofern man mit E61, vergleichen will, sollte man zählen wenn der Kaffee läuft. Alle Timer zählen aber logischerweise ab dem Start der Pumpe.
     
  5. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.763
    Zustimmungen:
    13.613
    Es ist schon immer ein strittiger Punkt, ab wann man die Extraktionszeit stoppen sollte.
    MMn ist das ab dem ersten Tropfen, denn da beginnt der flow und die Extraktion. Alles was davor ist ist rechne ich zur Preinfusionszeit, die Zeit in der der Puk durchfeuchtet wird und aufquillt, aber noch kein Durchlauf einsetzt.

    lg ...
     
    mabuse205 und Lancer gefällt das.
  6. #2026 mabuse205, 16.05.2022
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    998
    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Denn da ist vorher noch
    Ausserdem braucht die Vibrationspumpe noch etwas Zeit für den Druckaufbau.
    Meine Oscar hat auch eine Ringbrühgruppe und unter 3, 4 Sekunden tut sich gar nichts (also kein Tröpfeln).
    Bei hellen Röstungen geht das auch über 10 Sekunden.
     
    Gandalph gefällt das.
  7. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.400
    Zustimmungen:
    3.137
    Das ist bei meiner Pro 300 nicht anders, es sei denn, ich hätte viel zu grob gemahlen. Aber ein paar Sekunden schneller als bei einer E61 mit Vibrationspumpe geht's schon.

    Warum beim Durchfeuchten des Pucks keine Extraktion stattfinden soll verstehe ich nicht. Auch da gehen meines Erachtens nach schon Bestandteile des Kaffees in das Wasser über. Und es gibt auch einen Fluss, wenn auch einen geringen, der erst mal nur in den Puck hinein geht und ein paar Sekunden braucht, bis er unten wieder raus kommt.
     
    [N]eX und jala01 gefällt das.
  8. #2028 regloH, 20.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2022
    regloH

    regloH Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    27
    Hallo ihr Pro 300 - Experten! :)

    Heute kam auch bei mir eine Pro 300 an und ich habe prompt eine Frage:

    Nach der Ersteinschaltprozedur mit Auffüllen der Boiler und "Fil" auf dem Display hat die Maschine zwar zunächst die Temperatur angezeigt, nun zeigt sie stattdessen aber dauerhaft "AI" oder "A1" an, siehe beigefügtes Bild.

    PXL_20220520_172035584.jpg

    Beim Einschalten meldet die Maschine die Firmware 1.05. Über das Display bzw. die Tasten lassen sich alle in der Bedienungsanleitung aufgeführten Funktionen wie Brühtemperatur, Eco-Modus, °C / °F und die Reinigungserinnerung (Cln) einstellen. Auch funktioniert die Maschine zumindest in meinen Augen einwandfrei, da sie für mich neu ist, habe ich damit noch keine Erfahrung. (Bis auf diesen Thread - ich habe tatsächlich alle 102 Seiten gelesen!)

    Könnt ihr mir sagen, was die Anzeige zu bedeuten hat? Kann ich die Anzeige der Temperatur einstellen?


    Update: ich habe die Maschine mal etwas ausgeschaltet gelassen und dann wieder eingeschaltet. Jetzt wird wieder die Temperatur angezeigt. Zur Pro 300 habe ich keine Übersicht möglicher Fehlermeldungen gefunden, wohl aber zur Pro 700: Profitec Pro 700/troubleshooting - Whole Latte Love Support Library
    Dort wird zu "A1" angegeben: "A1 or A3- From the PID error doc: Connection is broken, sensor has no contact. "
    Ob die Fehlermeldungen der Pro 700 auf die 300 übertragbar sind weiß ich nicht.

    Ich beobachte das mal weiter...
     
  9. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.763
    Zustimmungen:
    13.613
    Das könnte eine Unterbrechung des Kaffeeboilersensors sein. Evtl. hat das Kabel keinen Kontakt. Ist aber nur eine Vermutung!

    lg ...
     
    regloH gefällt das.
  10. regloH

    regloH Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    27
    Der Temperatursensor des Kaffeeboilers hatte oben, dort wo die dünnen schwarzen Leitungen mit dem Einschraubstück vergossen sind, einen Wackelkontakt. Im kalten Zustand funktionierte er, jedoch schon nach kurzer Betriebszeit von wenigen Minuten nicht mehr, so dass es zur erwähnten Fehlermeldung kam. Nun habe ich einen neuen Sensor drin und die Maschine funktioniert einwandfrei!
     
    FRAC42 und Gandalph gefällt das.
  11. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.763
    Zustimmungen:
    13.613
    - danke für die Rückmeldung! ;)
     
    FRAC42 gefällt das.
  12. regloH

    regloH Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    27
    Vielleicht für den einen oder anderen von Interesse:

    In meiner Pro 300 ist keine Ulka-Pumpe verbaut sondern eine Olab K09541 (die Version ohne "L"):
    SILENT GREEN - SELF-PRIMING VIBRATION PUMPS Series K09541L

    Bezüglich der Lautstärke habe ich keine Vergleiche zur Ulka EX5, jedoch mit einer Gaggia Classic Coffee und einer Lelit Mara X. Die Lautstärke meiner Pro 300 finde ich recht angenehm und habe keinen Drang diese zu reduzieren.
     
    FRAC42 gefällt das.
  13. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.763
    Zustimmungen:
    13.613
    - die Olab Pumpe wird in der Pro 300 seit 03/21 verbaut. Sie arbeitet leiser als eine EX5, hat aber einen langsameren Druckaufbau, was bei der Ringbrühgruppe sicher nicht von Nachteil ist.

    lg ...
     
    regloH und FRAC42 gefällt das.
  14. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.400
    Zustimmungen:
    3.137
    Noch ein Grund weniger, sich über eine fehlende PI zu grämen.
     
    regloH und Gandalph gefällt das.
  15. Home_Barista

    Home_Barista Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    kann mir jemand vlt einen tipp geben was hier für eine Tassenablage verwendet wurde?
     

    Anhänge:

  16. fabian1987s

    fabian1987s Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2022
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    63
    Guten Morgen,

    stellt eigentlich jemand die Tropfschale bzw das zugehörige Gitter in die Spülmaschine? Anleitung sagt ja zweifelsfrei nein, ich wüsste aber auch nicht, was bei den Edelstahlteilen dagegen spricht (intakte Spülmaschine ohne Rost mal vorausgesetzt).

    VG Fabian
     
Thema:

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600: Hallo ihr Lieben, es gibt mal wieder einen Erfahrungsbericht von mir. Da ich mittlerweile aber meine Leidenschaft zum (Neben-)beruf gemacht habe,...
  2. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser: Hallo ihr Lieben, seit kurzem steht die Acaia Orion bei uns auf der Kaffeebar. Wie immer wollen wir unsere Erfahrungen in einem kurzweiligen...
  3. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle: Hallo ihr Lieben, wie ihr wisst bin ich seit Längerem hier im Forum aktiv und seit kurzem nebenberuflich selbstständig. Gelegentlich schreibe ich...
  4. Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style

    Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style: Disclaimer: Please read before use! Die "Reserviert" Posts sind für zukünftige Artikel, welche du diesem Inhalt hier gehören. Ich erstelle sie,...
  5. Macap M2E Erfahrungen?

    Macap M2E Erfahrungen?: Hallo zusammen! Leider finde ich wenige Infos zur Macap M2E (warum eingentlich?). Konkret würde mich folgendes Interessieren: 1. Ich bereite...