Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Diskutiere Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Dunkle sind bei mir jetzt eigentlich ausschliesslich noch geschmackslos oder dann direkt verbrannt oder bitter. Dunkel ist je nach Standpunkt...

  1. #2181 cbr-ps, 07.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2022
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.306
    Zustimmungen:
    34.775
    Dunkel ist je nach Standpunkt relativ. Freunde süditalienischer Röstungen empfinden Bohnen norditalienischen Stils bisweilen schon für hell, Freunde skandinavischer Röstungen dürften diese schon als dunkel einstufen.
     
    cappufan und regloH gefällt das.
  2. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Die starken Röstaromen dunkler Röstungen können nicht nur feine Aromen hochwertiger Bohnen killen, sondern auch Fehler minderwertiger Bohnen übertünchen. Zum Glück gibt es Röster, die hochwertige Bohnen dunkel rösten und trotzdem deren Charakter durchscheinen lassen. Solche Bohnen sehen laut meiner bescheidenen Erfahrung oft ähnlich wie gute Bitterschokolade aus: ein sehr dunkles Braun, aber nicht total schwarz und ein leichter, matter Glanz, aber keine Ölschicht. Und sie schmecken auch so: Bitterschokolade mit einem Hauch feiner Säure, die vielleicht schwach an dunkle Beeren erinnert. Aber keine harsche Bitterkeit und schon gar kein Rauch.
     
    cappufan, Andreas 888 und cbr-ps gefällt das.
  3. Ni3mand

    Ni3mand Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    70
    Ich habe jetzt Mal eine helle röstung folgendermaßen bezogen: 19g in 57 Out in 45s
    Und mir fehlt da einfach der Geschmack ^^

    Aber ja, dass Kaffee altert das merkt man je nach Tag, Temperatur usw
     
  4. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.943
    Zustimmungen:
    10.074
    Welchen "Geschmack" meinst du denn?
     
    FRAC42 und cbr-ps gefällt das.
  5. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Verrätst du uns welche das war?

    Das ist nicht nur Alterung. Die Bohnen nehmen Feuchtigkeit aus der Luft auf oder geben welche ab, was sich auf den Mahlgrad, die Partikelverteilung und die Extraktionsfähigkeit auswirkt. Das ist teilweise reversibel, was man an einem hin und her beim Mahlgrad, Bezugsverhalten und Geschmack merkt. Alterung ist dagegen nicht reversibel. Anfangs wird der Kaffee besser, weil CO2 entweicht, dann schlechter wegen Oxidation und Aromenverlust.

    Das ist alles recht komplex, da hilft nur sich drauf einzustellen, das sich Kaffee permanent verändert, und zu lernen damit umzugehen. Sei es durch Gegensteuern oder einfach durch Hinnehmem. Nur die gelegentlich zu lesende Klage "dauernd ändern sich meine Ergebnisse, obwohl ich nichts ändere" ist unbegründet.
     
    cappufan gefällt das.
  6. Pratika

    Pratika Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    64
    Danke für deine Ausführungen zu den allgemeinen Punkten zum Entkalken. Diese sind mir im Große und Ganzen bekannt und darum ging es mir auch nicht. Mich interessiert ob die Pro 300 im Speziellen empfindlich ist hinsichtl. Kalk. Ich hatte meine Problem mit der ACM Pratika, bei der im Thermosiphon eine Drossel eingebaut ist, die sich sehr schnell mit Kalk zusetzte und dadurch die Brühgruppe nicht mehr heiß wurde und das trotz zentraler Enthärtungsanlage und eigentlich idealer Wasserhärte von 6°dH (dass, diese nicht die ganze Wahrheit ist, durfte ich auch erst lernen). Darauf zielte meine Frage, ob die Pro300 auch solche bekannte neuralgischen Stellen hat, wo Verkalkungen schnell entstehen und sich bemerkbar machen.
    Btw. habe ich die Kalkprobleme mit Volvic-Wasser nicht mehr und damit würde ich auch die Pro300 betreiben wollen.
     
  7. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Ideal für die Maschine bzgl. Verkalkung und Korrosion und ideal für den Espresso sind zwei Paar verschiedene Schuhe. 6dH sollen optimal für Espresso sein, wenn ich mich recht erinnere, verursachen aber mehr Kalk als z. B. die 4dH, die bei mir aus der Leitung kommen.

    Eher nicht. Die ist ja sehr überschaubar aufgebaut, mit nahezu komplett getrennten Brühwasser- und Dampfsystemen.

    Schau dir mal eine Explosionszeichnung der Pro 300 an. Einen Thermosiphon gibt es da nicht. Der Brühkesseln sitzt direkt auf der Brühgruppe und heizt diese mit auf. Viel unempfindlicher gegen Kalk dürften nur Thermoblöcke sein.

    Meine läuft jetzt 3 Jahre mit 4dH Leitungswasser. Der Brühkreislauf wurde noch gar nicht entkalkt, der Dampfkessel einmal wie oben beschrieben.
     
  8. Pratika

    Pratika Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    64
    Danke - Du bestätigst damit meine Vermutungen.
     
  9. Vpower

    Vpower Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2022
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    21
    Frage zur Kaffeemenge:

    Wie viel Mehl verwendet ihr in einem 16-18 gr. Sieb ? (Dunkle + mittlere Röstung).

    Tendenziell bei der pro 300 eher mehr ?
     
  10. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Wieso sollte das bei der Pro 300 anders sein als bei andere Maschinen dieser Klasse?

    Ich richte mich nach den Empfehlungen der Röster, die meist zwischen 18 und 19 Gramm liegen. Wenn es keine Empfehlung gibt starte ich mit 18 Gramm.
     
    Lancer gefällt das.
  11. #2191 Lauree_en, 07.01.2023
    Lauree_en

    Lauree_en Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kennt jemand zufällig den Unterschied zwischen den 2021 und 2022 Modellen? google konnte mir hier leider nicht weiter helfen
    Manche Internetanbieter bieten die 2021 Modelle günstiger an
     
  12. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Ich zitier mich mal selber:

     
  13. #2193 Lauree_en, 09.01.2023
    Lauree_en

    Lauree_en Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke Dir,

    jenachdem wie man das Jahr auslegt könnte der Unterschied auch in der Pumpe liegen?
     
  14. Pratika

    Pratika Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    64
    Woran erkennt man, dass explizit eine 2021er Maschine ist? Änderungen die laufend einfließen, werden soweit ich weiß gar nicht offen kommuniziert (andere Pumpe, Brühkessel minimal größer, anderes Markememblem...)
     
  15. #2195 BruderBleistift, 12.01.2023
    BruderBleistift

    BruderBleistift Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    5
    Seit heute kann ich auch die Pro 300 mein Eigen nennen. Es ist meine erste Siebträgermaschine und der ganze Espressozubereitungsworkflow ist komplett neu für mich. Mit dem mitgelieferten Tamper (scheinbar der Neue) komme ich aber garnicht klar.
    Ich tampe ständig schief. Ob das mit der schmalen Tamperbasis oder meinem mangelnden Können zu tun hat, weiß ich nicht. Vermutlich eine Kombination aus beidem.
    In den Videos die ich mir zum Tampen angeguckt habe, werden immer Tamper verwendet, welche Bündig mit dem Sieb oben abschließen. Das würde mir vermutlich auch sehr helfen gerade zu tampen.
    Außerdem bleibt im Sieb immer ein kleiner Rand Kaffeemehl stehen. Hier dürfte ein Tamper mit größerem Durchmesser helfen?

    Habt Ihr Empfehlungen, welche Tamper gut zum Siebträger der Pro 300 passen und kein Vermögen kosten?
     
    Kellerkind gefällt das.
  16. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Ebne das Kaffeemehl vor dem Tampen ein. Perfekt wäre ein WDT Tool mit sehr dünnen Nadeln, eine aufgebogene Büroklammer tut's auch. Das zerteilt Klumpen, mischt das Kaffeemehl durch und verteilt es im Sieb. Die letzten Unebenheiten verschwinden nach ein paar sanften Klapsern seitlich gegen das Sieb.

    Dann den Tamper leicht auf das einigeebnete Kaffeemehl stellen und sanft runter drücken, ohne große Gewalt. Nein, man muss nicht drücken das eine Waage 30 kg Gewicht anzeigen würde. Leichtes Drücken reicht, Hauptsache die Luft zwischen den Kaffee Teilchen ist raus.

    Und ja, ein Tamper mit dickerer Basis verringert das Risiko von schief Tampern. Aber ich komme nun schon über 3 Jahre mit dem Profitec Tamper klar.
     
    Kellerkind, BruderBleistift und Marshall6 gefällt das.
  17. Vpower

    Vpower Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2022
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    21
    Glückwunsch zur neuen Maschine!

    Ich habe mir bei eBay Kleinanzeigen ein WDT Tool für 10€+ Versand und einen Tamper 58,5mm für 28 Euro+ Versand gekauft. Dadurch habe ich viel bessere Ergebnisse bekommen. Beides ist immer noch bei Kleinanzeigen vorhanden.

    Für genauere Infos schreib mich einfach an.
     
    FRAC42 und BruderBleistift gefällt das.
  18. #2198 BruderBleistift, 12.01.2023
    BruderBleistift

    BruderBleistift Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    5
    Danke euch beiden!
    Habe mir eben 0,35mm Nadeln bestellt und werde mir morgen so ein WDT Tool drucken.
    Probiere es dann nochmal mit dem Standard Tamper. Vielleicht reicht das einebnen ja schon aus.
     
    FRAC42 gefällt das.
  19. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    13.621
    Zustimmungen:
    14.409
    - Motta hat mit dem Competition einen 58,4er, und Motta ist Preis/Leistung eigentlich recht gut - hier Holz/kostenloser Versand
    - ansonsten hat auch Wiedemann Schöne 58,5er

    lg ...
     
    Kellerkind und BruderBleistift gefällt das.
  20. #2200 Kellerkind, 14.01.2023
    Kellerkind

    Kellerkind Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    46
    Glückwunsch zur neuen Maschine! Der Motta-Tamper wäre auch aus meiner Sicht ein guter Tipp mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis, benutze ich seit vielen Jahren ebenfalls. Allerdings halte ich den Tamper von Profitec ebenfalls für gut, und gerade am Anfang, da es Deine erste Siebträgermaschine ist, liegt es eben häufig an der noch geringen Übung und Routine und nicht so sehr am Equipment. Daher: nicht frustrieren lassen und weiter üben und Erfahrung sammeln, auf den letzten Zehntel-Millimeter kommt es nicht an. Viel Spaß dabei! Mit der Pro300 hast Du eine sehr gute Maschine und bist auch was das mitgelieferte Zubehör angeht sicher gut ausgestattet.
     
    BruderBleistift, FRAC42 und heli9 gefällt das.
Thema:

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600: Hallo ihr Lieben, es gibt mal wieder einen Erfahrungsbericht von mir. Da ich mittlerweile aber meine Leidenschaft zum (Neben-)beruf gemacht habe,...
  2. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser: Hallo ihr Lieben, seit kurzem steht die Acaia Orion bei uns auf der Kaffeebar. Wie immer wollen wir unsere Erfahrungen in einem kurzweiligen...
  3. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle: Hallo ihr Lieben, wie ihr wisst bin ich seit Längerem hier im Forum aktiv und seit kurzem nebenberuflich selbstständig. Gelegentlich schreibe ich...
  4. Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style

    Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style: Disclaimer: Please read before use! Die "Reserviert" Posts sind für zukünftige Artikel, welche du diesem Inhalt hier gehören. Ich erstelle sie,...
  5. mignon libra eureka Erfahrungen?

    mignon libra eureka Erfahrungen?: Hat jemand schon die mignon libra eureka eine Zeit im Einsatz und kann berichten wie gut es läuft mit der Waage?