Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Diskutiere Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi Kantenhocker, genau Geschmäcker sind verschieden :) was passiert wenn heisses Wasser durch einen Handfilter läuft? Das gleiche wie bei dem...

  1. Chris G

    Chris G Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    37
    Hi Kantenhocker,

    genau Geschmäcker sind verschieden :) was passiert wenn heisses Wasser durch einen Handfilter läuft? Das gleiche wie bei dem beschriebenem Getränk nur ohne vergleichbaren Druck...

    Ich kann mich dagegen überhaupt nicht mit einem Americano anfreunden...

    Insofern jedem Tierchen sein plaisierchen.

    VG
    Chris
     
  2. #602 Great Flavors, 07.01.2019
    Great Flavors

    Great Flavors Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    14
    Ich kenne zwar die Pro 300 von Kantenhocker nicht, aber meine mag ich auch sehr. :D

    Für die angegeben Schümlis, halte ich die Pro 300 auch für weniger geeignet. Dafür gibt es andere Maschinen.
     
  3. #603 oliverk83, 07.01.2019
    oliverk83

    oliverk83 Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Hi,
    denke auch bei zwei Schümli gleichzeitig eher schwierig. Aber wenn ohnehin eher deine Frau den Schümli trinkt bräuchte man evt. ja erst mal nur einen. Das sollte schon eher möglich sein (mit Single Sieb halt). Ein zweiter hinterher ist nach sehr überschaubarer Wartezeit sicherlich machbar.

    Ist halt letztlich die Frage ob du lieber ein PID hast um damit noch besser deinen Espresso abstimmen zu können oder ob die zwei Schümli stärker wiegen und ein Zweikreiser besser geeignet ist.

    Bei mir wäre ersteres der Fall, aber dass muss natürlich jeder für sich entscheiden...
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Also eben nicht das gleiche, sondern mit Druck, sonst könntest Du direkt einen vierstelligen Betrag sparen und Handfilter nehmen, was viele für einen Kaffee ungleich Espresso/Cappucino auch tun.
    Aber wenn es Schümli sein soll, wäre wohl ein großvolumiger DB oder ein Zweikreiser besser geeignet, als so ein kleiner Boiler wie der der P300.
    Das wäre dann aber wohl eher was für eine weiterführende Diskussion in deinem anderen Beratungsthread.
     
  5. Chris G

    Chris G Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    37
    Hi oliverk83,

    bei mir ist entscheidend das Budget. Und eine leichtere Bedienung als bei meinem einkreiser.
    Die pro300 wäre drin, nach überzeugungsarbeit auch vielleich die pro500.

    Schöner find ich die pro500. Wenn mein Finanzminister aber sagt dass wegen budget die pro300 das maximum ist egal ob ich die pro500 schöner finde, aber hier im Forum die Stimmen nach meinen Präferenzen sogar die pro600 vorschlagen, hab ich ein Problem.

    Wie lange müsste ich zum zweiten Schümli warten? Seht Ihr die 500er und die 600er nicht leichter zu bedienen?

    VG
    Chris
     
  6. #606 Aeropress, 07.01.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.024
    Zustimmungen:
    3.470
    Bedienen lässt sich die Pro 300 sicher genauso gut, schneller aufgeheizt ist sie sowieso. Die anderen beiden setzen sich mit der massiveren Brühgruppe den größeren Kesseln Aus Edelstahl statt Messung und der festen Preinfusion ab. Ob DU das brauchst?
     
  7. #607 Kantenhocker, 07.01.2019
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    446
    Bei 300 ml Kaffee sollte es doch das 2 er Sieb sein.
    Bei einem 300 ml Schümli tauscht man fast das gesamte Wasser im Boiler aus. Die Heizung hat nicht die notwendige Leistung, um das auszugleichen. Man brüht dann am Ende mit einer niedrigeren Temperatur. Ein Vollautomat kann das allerdings auch nicht besser. Von daher schmeckt das vielleicht sogar noch akzeptabel.
     
  8. #608 Kantenhocker, 07.01.2019
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    446
    Meiner Frau gefällt die Pro 300 sogar besser als die Pro 500. Da ist ihr zu viel Gedöns dran. ;) :D
     
  9. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    495
    Das kommt aber sehr auf die Handfilterung an! Gute Mühle, frische Filterröstung, passende Wassertemperatur und schon kann man mit dem Handfilter tollen langen Kaffee zubereiten.

    Kurz die Geschichte meiner Eltern:
    - Ewigkeiten zufrieden mit ihrer 0815-Kaffeemaschine
    - dann große Begeisterung für den Schümli / Caffe Crema aus einem Vollautomaten, den sie noch haben
    - seit ich von Hand brühe (egal ob Filter, AP oder FP): "Mir schmeckt der Kaffee zuhause allmählich nicht mehr..."

    Ich würde lieber versuchen, parallel ein gutes Brühequipment aufzubauen anstatt eine Schümli-fähige Siebträgermaschine hinzustellen, wenn es für den Espresso auch ein deutlich günstigeres Modell täte ;)
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. Chris G

    Chris G Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    37
    Brühequipment? Was brauch ich ausser original Porzelanfilter, Papierfilter, sehr guten Bohnen und Wasserkocher ? *confused*

    Gruss
    Chris
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Eine passende Mühle und eine Feinwaage, das war‘s dann. Eine >1000€ Maschine braucht es dafür jedenfalls nicht.
     
    Azalee gefällt das.
  12. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    495
    Vor allem eine Brühkaffee-geeignete Mühle ;)

    Mit Kunststoff haben viele bessere Erfahrungen gemacht, hat mit der Temperaturleitfähigkeit zu tun. Dann ein Thermometer, um das Mahlgut nicht zu verbrennen --> bitter. Und eine Feinwaage und Uhr, um Menge und Brühzeit ideal und konstant abzustimmen.

    Naja und die Technik kann man auch mehr oder weniger ausgefeilt handhaben. Einfach kochendes Wasser drauf oder Blooming, rühren etc. ergibt schon Unterschiede...
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. #613 oliverk83, 07.01.2019
    oliverk83

    oliverk83 Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Okay, Frage 1 ist abhängig von Quote 2:
    Ich dachte 1 Schümli wären 150ml und 2 Schümli dann 300ml. Wenn einer schon 300ml sind wirds in der Tat schwierig.
    Also ich kann auch nur schätzen, aber ich denke nach 150ml ist die wieder auf Temperatur bis du den Siebträger ausgespannt, geleert, gesäubert und wieder befüllt hast. Bei 300ml keine Ahnung. Insgesamt heizt sie echt fix muss ich sagen...
     
  14. Uluru

    Uluru Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hi Kantenhocker,
    nur eine kurze Nachfrage/Verständnisfrage:
    Meinst Du hier tatsächlich die 4-Loch Düse?
    Wenn ich die nämlich bei mir montiere, hab ich ruck-zuck die Druckanzeige im Bereich weit unterhalb des grünen Bereichs zwischen 0,5 und 1,0 bar.
    Wenn ich aber die 2-Loch Düse ranschraub, bleibt der Dampfdruck erhalten.

    ...viele Grüße!
     
  15. #615 Kantenhocker, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    446
    Ja der Druck fällt beim Schäumen mit der 4 Loch-Düse für 2 Cappuccino auf 0,6 bar ( von 1,4 bar). Trotzdem geht das Schäumen damit schneller und darauf kommt es mir an. Der Schaum soll nicht länger dauern als der Kaffee. Und nach kurzer Zeit ist der Druck auch wieder "grün", schneller als ich den nächsten machen kann.

    Mit der Zweilochdüse kann man schäumen bis der Tank leer ist. Da verträgt die Maschine sogar kurzes Nachpumpen. Das war mir aber zu wenig Dampfleistung.
     
  16. #616 Geschmackssinn, 12.01.2019
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    1.771
    @Chris G
    evtl. sehr spät die Antwort hier im Thread, aber:

    Du könntest ja auch eine große Bialetti Brikka dazu nehmen, das ist dann wirklich Schümli.
    - ich weis grad nicht ob es die entsprechende Größe gibt.
    - trinkt die Dame denn den 300ml Schümli und danach dann gleich den nächsten?, wegen Arbeitsaufwand...
     
  17. Uluru

    Uluru Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1

    Danke Dir fürs Antworten!
    Des hat mich motiviert, die Schaumschlägerei doch nochmals mit der 4-Loch-Düse zu trainieren.
    Super Ergebnis auch bei mir - 3/4 aller Durchläufe mit tollem Milchschaum - bei dem restlichen 1/4 liegt es nicht an der Maschine :-/
     
  18. Chris G

    Chris G Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    37
    Hi Geschmackssinn,

    kenn die Kocher nur für Espresso oder kleine Tasse Kaffe. Hat mich immer durch die eckelige Materialwahl des Herstellers abgeschreckt. Würd ich niemandem zumuten wollen.

    Wenn meine Frau da ist, dann reicht Ihr ein Becher wenn ich oder meine Frau Gäste haben, dann müssen schon mal mehrere her. Dann nehm ich aber nicht die grossen Becher sondern eher etwas unter 200ml...

    VG
    Chris
     
  19. #619 DStanchev, 14.01.2019 um 21:00 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2019 um 09:44 Uhr
    DStanchev

    DStanchev Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Ich möchte sich meinen neuen Abdeckung griff zeigen.
    Ich entwerfe sie selbst und drucke sie mit meinem 3D-Drucker.
    Ich habe zwei Ersatzteile, die brauchbar, aber nicht perfekt sind. Ich möchte Sie kostenlos abgeben.

    Capture.PNG Capture2.PNG 20190114_202148.jpg 20190114_202104.jpg 20190114_202142.jpg

    Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch. Ich bin Ausländer.
     
  20. Great Flavors

    Great Flavors Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    14
    Hallo, die Idee mit dem Griff ist ja an sich ganz gut, nur entsteht bei meiner Pro 300 bei geschlossenen Löchern Kondenswasser im Deckel. Daher habe ich davon Abstand genommen. Die Löscher bleiben bei mir daher offen. Vielleicht hat sich der Hersteller auch etwas dabei gedacht, die Löcher zum Greifen und als Lüftung zu nutzen.
     
Thema:

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 - Ähnliche Themen

  1. profitec pro 300 vs. bezzera magica pid

    profitec pro 300 vs. bezzera magica pid: Ja, gerade stehen die Beiden in der engeren Auswahl. Mir ist folgendes wichtig: Zweikreis oder Dualboiler, pid, Design. Von der Preisklasse sind...
  2. Lelit PL41 Plus T erste Erfahrungen und Fragen

    Lelit PL41 Plus T erste Erfahrungen und Fragen: Hallo zusammen, Ich habe nun seit dem 31.12. o. g. Maschine und bin noch auf der Suche nach der richtigen Dosierung. Die bisherigen Versuche...
  3. [Maschinen] Dual Boiler gesucht!

    Dual Boiler gesucht!: Hallo liebe Kaffeefreunde, möchte endlich ein Upgrade von meiner ECM Casa wagen. Die Reise soll weiter zu einem Dualboiler gehen. Potenzielle...
  4. Kaufberatung kreatives Gemeinschaftsbüro

    Kaufberatung kreatives Gemeinschaftsbüro: Hi zusammen, wir sind ein Gemeinschaftsbüro mit 4 Leuten aus der Kreativbranche. Unser Vollautomat wurde vor ein paar Tagen beerdigt und jetzt...
  5. Was es über die Profitec zu wissen gilt?

    Was es über die Profitec zu wissen gilt?: Hallo zusammen, da ich aktuell zwischen einer Rocket und einer Profitec Maschine schwanke, möchte ich so viel als möglich über die Hersteller...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden